Frankreich 1969: Als Jackie Stewart die Champagner-Dusche "erfand"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8667
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Frankreich 1969: Als Jackie Stewart die Champagner-Dusche "erfand"

Beitrag von Redaktion » 31.05.2020, 14:39

Er war in der Formel 1 der erste Fahrer, der den Champagner spritzen ließ, um den Sieg zu feiern: Jackie Stewart erinnert sich an den Frankreich-Grand-Prix 1969
Jackie Stewart

Ein Bild, das Geschichte schrieb: Jackie Stewart feiert mit Champagner-Dusche

Sie ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Feierlichkeiten auf dem Podium: die Champagner-Zeremonie. Wenn die Hymne gespielt und die Pokale übergeben worden sind, lassen die Top 3 im Regelfall die Korken knallen. Den Fahrern ist das längst in Fleisch und Blut übergegangen, doch was war nicht immer so.

In der Formel 1 nahm die Champagner-Dusche beim Grand Prix von Frankreich 1969 ihren Anfang. Jackie Stewart feierte einen überlegenen Sieg - und das, im wahrsten Sinne des Wortes, feuchtfröhlich. "Damals war ich der Erste, der Champagner in der Formel 1 versprüht hat", erinnert er sich im Podcast 'In The Pink'.

"Frederic Chandon (Erbe der großen Champagner-Dynastie; Anm. d. R.) war beim Rennen, und ich glaube es war Mitterrand, der die Pokale überreicht hat. Er sagte, wir sollten den Champagner öffnen, damit wir den Sieg feiern können." Und so nahm die Geschichte ihren Lauf und ein bis heute gängiges Ritual wurde geboren.

"Jackie, du solltest das bei jedem Rennen machen"

Die Flasche, eine Doppelmagnum voll Champagner, habe schon vor dem Rennstart auf dem Podium gestanden. "Es war ein richtig heißer Tag", erzählt Stewart weiter. "Der Korken muss 50 Fuß in die Luft geflogen sein. Der Schotte in mir hat den Finger auf die Flasche gehalten, um den Champagner zu retten."

Doch der spritzte schließlich in alle Richtungen: "Mitterrand wurde nass, genau wie Fred Chandon und alle anderen. Fred sagte danach zu mir: 'Jackie, du solltest das bei jedem Rennen machen. Ich gebe dir einen Vertrag.'" Tatsächlich saß Stewart danach 25 Jahre im Aufsichtsrat von Moet & Chandon in Großbritannien.


Fotostrecke: Die Formel-1-Karriere des Jackie Stewart

Dreimaliger Weltmeister, Vorkämpfer für Sicherheit auf der Rennstrecke und ein Gentleman mit karierter Schottenmütze: So kennen die Formel-1-Fans den gereiften Jackie Stewart, der als heute 80-Jähriger nichts von seiner Frechheit, seinem Witz und seinem Charme verloren hat. Das Licht der Welt erblickte er im schottischen Dörfchen Milton rund 20 Kilometer westlich von Glasgow - als Sohn eines Autohändlers und Hobby-Rennfahrers, was sich in jungen Jahren noch nicht auf seine Freizeitgestaltung auswirkt.

Dreimaliger Weltmeister, Vorkämpfer für Sicherheit auf der Rennstrecke und ein Gentleman mit karierter Schottenmütze: So kennen die Formel-1-Fans den gereiften Jackie Stewart, der als heute 80-Jähriger nichts von seiner Frechheit, seinem Witz und seinem Charme verloren hat. Das Licht der Welt erblickte er im schottischen Dörfchen Milton rund 20 Kilometer westlich von Glasgow - als Sohn eines Autohändlers und Hobby-Rennfahrers, was sich in jungen Jahren noch nicht auf seine Freizeitgestaltung auswirkt.

Noch heute habe er eine gute Beziehung zu der Marke. Seine mehr oder minder versehentliche Champagner-Dusche in Frankreich 1969 machte sich für den dreifachen Formel-1-Weltmeister also in vielerlei Hinsicht bezahlt. Dabei war er genau genommen nicht der Erste, der das teure Prickelwasser zweckentfremdete.

Eigentlicher Erfinder der Champagner-Dusche war...

Fahrerkollege Dan Gurney war damit bereits zwei Jahre zuvor bei den 24 Stunden von Le Mans aufgefallen, die er mit Teamkollege A.J. Foyt gewann. "Was ich mit dem Champagner gemacht habe, war völlig spontan", verriet der 2018 verstorbene Rennfahrer einst. "Ich hatte keine Ahnung, dass damit eine Tradition beginnen würde."

"Ich machte mir überhaupt keine Gedanken darüber und habe mich von dem Moment einfach treiben lassen", blickte Gurney auf seinen Triumph zurück. "Es war eine dieser einmaligen Gelegenheiten im Leben, bei denen sich die Dinge perfekt entwickelten. Ich dachte, dieser hart erkämpfte Sieg brauchte etwas Besonderes."


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Benutzeravatar
JoRi
Kartfahrer
Beiträge: 210
Registriert: 13.05.2019, 19:45
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Frankreich 1969: Als Jackie Stewart die Champagner-Dusche "erfand"

Beitrag von JoRi » 31.05.2020, 16:24

wieder so eine Headline Marke unnötig. Unterm Strich kommt am Ende raus, dass er die Champagner Dusche gar nicht erfunden hat. Er war lediglich der Erste, der sie zu Geld machen konnte!

Sportsmann
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2214
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Frankreich 1969: Als Jackie Stewart die Champagner-Dusche "erfand"

Beitrag von Sportsmann » 31.05.2020, 19:08

JoRi hat geschrieben:
31.05.2020, 16:24
wieder so eine Headline Marke unnötig. Unterm Strich kommt am Ende raus, dass er die Champagner Dusche gar nicht erfunden hat. Er war lediglich der Erste, der sie zu Geld machen konnte!
Na gut, das würd ich jetzt nicht so eng sehen. Der Artikel erklärt ja die Begebenheiten und die Dusche als Motorsportritual hat Steward durch seine wiederholten Duschen begründet - wobei ich Fred Chandon da eher als Kopf dahinter sehe, denn er hat ja das Marketingpotential gesehen und durch die Wiederholungswünsche zum Ritual beigetragen. Aber Dan Guerney scheint das ja das erste Mal gemacht zu haben und ist damit der "Erfinder".
Was damals als Marketingtrick benann kann von mir aus jedoch gerne auch mal ein Ende nehmen. 21 mal Spritzerei - da ist nichts besonderes mehr dabei. Genauso wie ich immer das Gefühl habe, die Sportler warten die Kurzversion der Hymnen eben ab - letztendlich soll es mir egal sein, wenn die Fahrer Spaß dran haben, sollen sie es machen. Es ist doch immer schön Vladimir Putin flüchten zu sehen :winky: Das kann man nur bei der F1 erleben.
Gesundheitstipp: Nach dem (30s) Händewaschen, wenn ihr vom Kühlen ins Warme kommt, reibt euch Hals, Ohren, Nase warm. (Nachfragen -> PN).
Suche Mäzen/in zur gemeinsamen Weltverbesserung - ebenfalls PN an mich ;)

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9411
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Frankreich 1969: Als Jackie Stewart die Champagner-Dusche "erfand"

Beitrag von mamoe » 01.06.2020, 07:48

schöne boulevard geschichte

gott sei dank hat sich ricciardos ritual nicht durchgesetzt
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
BwoahF1Racing
F1-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 15.05.2020, 10:37
Lieblingsfahrer: Häkkinen ,Räikkönen,Hamilton
Lieblingsteam: Mclaren

Re: Frankreich 1969: Als Jackie Stewart die Champagner-Dusche "erfand"

Beitrag von BwoahF1Racing » 01.06.2020, 09:03

mamoe hat geschrieben:
01.06.2020, 07:48
schöne boulevard geschichte

gott sei dank hat sich ricciardos ritual nicht durchgesetzt
ja das ist schon Nasty :lol: aber unterhaltsam.
Formula One is a mind game, no question. You have to think so hard sometimes smoke comes out your ears! And if you don't keep your head in gear the car will overtake you


Mclaren will soon be back at the Top

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 11826
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Frankreich 1969: Als Jackie Stewart die Champagner-Dusche "erfand"

Beitrag von Pentar » 01.06.2020, 13:50

Redaktion hat geschrieben:
31.05.2020, 14:39
... Fred sagte danach zu mir: 'Jackie, du solltest das bei jedem Rennen machen. Ich gebe dir einen Vertrag.'" Tatsächlich saß Stewart danach 25 Jahre im Aufsichtsrat von Moet & Chandon in Großbritannien...
Das war mir auch neu...


mamoe hat geschrieben:
01.06.2020, 07:48
...gott sei dank hat sich ricciardos ritual nicht durchgesetzt
Wenn ich jetzt 1&1 zusammenzähle, hat RIC vermutlich einen Mega-lukrativen Vertrag mit seinem Schuhhersteller...

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9411
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Frankreich 1969: Als Jackie Stewart die Champagner-Dusche "erfand"

Beitrag von mamoe » 01.06.2020, 22:08

Pentar hat geschrieben:
01.06.2020, 13:50

Wenn ich jetzt 1&1 zusammenzähle, hat RIC vermutlich einen Mega-lukrativen Vertrag mit seinem Schuhhersteller...
:shock:
:puke:
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Antworten