Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8643
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Redaktion » 26.05.2020, 13:02

Wird Sebastian Vettel 2020 keine Rücksicht auf Ferrari und Charles Leclerc mehr nehmen? Piero Ferrari glaubt, dass die Situation in der Garage nicht einfach wird
Sebastian Vettel, Mattia Binotto, Charles Leclerc, Anthoine Hubert

Mattia Binotto steht 2020 vor keiner leichten Aufgabe

Die Rollen bei Ferrari sind 2020 klar verteilt. Charles Leclerc ist die Zukunft der Scuderia, Sebastian Vettel die Vergangenheit. Während der Monegasse seinen Vertrag bis 2024 verlängerte, verlässt Vettel Ferrari am Ende des Jahres. Piero Ferrari glaubt, dass diese Konstellation in der Saison 2020 noch Probleme mit sich bringen könnte.

"Mattia Binotto muss mit einer schwierigen und ungewöhnlichen Situation umgehen, weil wir einen Fahrer haben, der am Ende der Saison gehen wird", erklärt der Sohn von Gründer Enzo Ferrari gegenüber 'Il Resto del Carlino' und ergänzt: "Ich weiß nicht, wie mein Vater mit dieser Situation umgehen würde."

"Aber er hat immer gesagt, dass das Team wichtiger als jeder Angestellte ist", erinnert er. Das betreffe auch die Fahrer. Trotzdem betont er, er habe "Vertrauen in die Entscheidungen, die getroffen wurden." Der erst 22-jährige Leclerc sei für die Ferrari-Zukunft ein "Symbol für Hoffnung und Enthusiasmus", sagt er und stellt klar: "Daher bin ich optimistisch."


Fotostrecke: Seit 1960: Ferrari-Formel-1-Fahrer ohne Sieg für die Scuderia

Giancarlo Fisichella (2009): Er ist nicht nur der bis heute letzte Italiener im Ferrari-Cockpit. Er ist auch der letzte Pilot, der im Ferrari kein Rennen gewinnen kann. Ende der Saison 2009 springt er fünfmal für den verletzten Felipe Massa ein - und bleibt fünfmal ohne Punkte. Es sind gleichzeitig seine letzten Formel-1-Rennen.

Giancarlo Fisichella (2009): Er ist nicht nur der bis heute letzte Italiener im Ferrari-Cockpit. Er ist auch der letzte Pilot, der im Ferrari kein Rennen gewinnen kann. Ende der Saison 2009 springt er fünfmal für den verletzten Felipe Massa ein - und bleibt fünfmal ohne Punkte. Es sind gleichzeitig seine letzten Formel-1-Rennen.

Mit seinen Sorgen rund um das Thema Vettel steht er allerdings nicht alleine da. Experte Martin Brundle erklärte bei 'Sky' jüngst: "Er wird jetzt nur noch für Seb fahren. Ich denke nicht, dass es ihn besonders interessieren wird, was um ihn herum passiert. Und auch die Ambitionen von Charles Leclerc werden ihn ganz sicher nicht sonderlich interessieren!"

"Man sollte mit einem sehr mutigen und schnellen Sebastian Vettel rechnen. Ich würde ihn keinesfalls unterschätzen", so Brundle. Klar ist, dass der viermalige Weltmeister 2020 nichts mehr zu verlieren wird, weil sein Ferrari-Abschied bereits feststeht. 2021 wird er durch Carlos Sainz ersetzt. Wie es für Vettel selbst weitergeht, ist aktuell noch offen.


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren

Benutzeravatar
Woelli38
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4155
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Woelli38 » 26.05.2020, 13:53

Redaktion hat geschrieben:
26.05.2020, 13:02
"Man sollte mit einem sehr mutigen und schnellen Sebastian Vettel rechnen. Ich würde ihn keinesfalls unterschätzen", so Brundle. Klar ist, dass der viermalige Weltmeister 2020 nichts mehr zu verlieren wird, weil sein Ferrari-Abschied bereits feststeht.
Natürlich wird er alles versuchen, LEC hinter sich zu lassen. Aber ich denke nicht, dass er dies durch unfaire Mittel machen wird. Dafür ist er ja Profi genug. Außerdem wäre es auch für seinen Ruf nicht förderlich, sollte er weitermachen wollen.
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:

Benutzeravatar
DerQuasiLA
Nachwuchspilot
Beiträge: 423
Registriert: 30.04.2016, 14:53
Lieblingsfahrer: VET, ALO, RAI, RIC

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von DerQuasiLA » 26.05.2020, 14:13

Woelli38 hat geschrieben:
26.05.2020, 13:53
Redaktion hat geschrieben:
26.05.2020, 13:02
"Man sollte mit einem sehr mutigen und schnellen Sebastian Vettel rechnen. Ich würde ihn keinesfalls unterschätzen", so Brundle. Klar ist, dass der viermalige Weltmeister 2020 nichts mehr zu verlieren wird, weil sein Ferrari-Abschied bereits feststeht.
Natürlich wird er alles versuchen, LEC hinter sich zu lassen. Aber ich denke nicht, dass er dies durch unfaire Mittel machen wird. Dafür ist er ja Profi genug. Außerdem wäre es auch für seinen Ruf nicht förderlich, sollte er weitermachen wollen.
Glaube da geht es eher um so Sachen wie, dass das Team von Vettel keine Unterstützung zu erwarten hat, wenn es um einen Sieg für Charles geht. Er wird bestimmt keinen Bremsklotz spielen und umgekehrt wird das natürlich auch nicht passieren.

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3363
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von DeLaGeezy » 26.05.2020, 14:15

Charles Leclerc ist die Zukunft der Scuderia, Sebastian Vettel die Vergangenheit.
Male ne Frage dazu. Wenn Leclerc die Zukunft ist und Seb die Vergangenheit, wer fährt denn in der Gegenwart (wenn wieder gefahren werden darf)? :D
🇵🇷 :checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
Woelli38
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4155
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Woelli38 » 26.05.2020, 14:19

DerQuasiLA hat geschrieben:
26.05.2020, 14:13
Woelli38 hat geschrieben:
26.05.2020, 13:53
Redaktion hat geschrieben:
26.05.2020, 13:02
"Man sollte mit einem sehr mutigen und schnellen Sebastian Vettel rechnen. Ich würde ihn keinesfalls unterschätzen", so Brundle. Klar ist, dass der viermalige Weltmeister 2020 nichts mehr zu verlieren wird, weil sein Ferrari-Abschied bereits feststeht.
Natürlich wird er alles versuchen, LEC hinter sich zu lassen. Aber ich denke nicht, dass er dies durch unfaire Mittel machen wird. Dafür ist er ja Profi genug. Außerdem wäre es auch für seinen Ruf nicht förderlich, sollte er weitermachen wollen.
Glaube da geht es eher um so Sachen wie, dass das Team von Vettel keine Unterstützung zu erwarten hat, wenn es um einen Sieg für Charles geht. Er wird bestimmt keinen Bremsklotz spielen und umgekehrt wird das natürlich auch nicht passieren.
Ein "Let Charles pass..." wird es erst geben, wenn dieser wirklich Chancen auf die WM hat... und für das Team wird VET auch im letzten Jahr alles mögliche versuchen...
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2592
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Alonso und Kimi Fan » 26.05.2020, 14:33

Das Auto ist so oder so nicht titelfähig von daher spielt das alles keine Rolle. Und viel wird eh nicht passieren. Letztes Jahr fuhren die beiden auch für sich selber als man herausgefunden hat, das teamorders bescheuert sind und die halbe zeit eh nicht eingehalten hat. Solange vettel sich nicht ins leclerc auto reinböllert (und ich bezweifle das macht er, zumindest mit absicht) wird nicht viel passieren. Wird halt hochgepusht jetzt aber wie gesagt vieles anders ist sicher nicht

Benutzeravatar
DerQuasiLA
Nachwuchspilot
Beiträge: 423
Registriert: 30.04.2016, 14:53
Lieblingsfahrer: VET, ALO, RAI, RIC

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von DerQuasiLA » 26.05.2020, 14:35

Woelli38 hat geschrieben:
26.05.2020, 14:19
DerQuasiLA hat geschrieben:
26.05.2020, 14:13
Woelli38 hat geschrieben:
26.05.2020, 13:53


Natürlich wird er alles versuchen, LEC hinter sich zu lassen. Aber ich denke nicht, dass er dies durch unfaire Mittel machen wird. Dafür ist er ja Profi genug. Außerdem wäre es auch für seinen Ruf nicht förderlich, sollte er weitermachen wollen.
Glaube da geht es eher um so Sachen wie, dass das Team von Vettel keine Unterstützung zu erwarten hat, wenn es um einen Sieg für Charles geht. Er wird bestimmt keinen Bremsklotz spielen und umgekehrt wird das natürlich auch nicht passieren.
Ein "Let Charles pass..." wird es erst geben, wenn dieser wirklich Chancen auf die WM hat... und für das Team wird VET auch im letzten Jahr alles mögliche versuchen...
Ich wage es zu bezweifeln, dass Vettel für das Team alles tun würde und dann auch noch Charles zum WM Titel verhilft.

D-Zug
Rookie
Rookie
Beiträge: 1299
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von D-Zug » 26.05.2020, 15:53

Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"
Wird vermutlich eh unerheblich sein, da die "Motortrick"-Luft raus ist bei der Kiste...

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2592
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Alonso und Kimi Fan » 26.05.2020, 15:53

DerQuasiLA hat geschrieben:
26.05.2020, 14:35
Woelli38 hat geschrieben:
26.05.2020, 14:19
DerQuasiLA hat geschrieben:
26.05.2020, 14:13
Glaube da geht es eher um so Sachen wie, dass das Team von Vettel keine Unterstützung zu erwarten hat, wenn es um einen Sieg für Charles geht. Er wird bestimmt keinen Bremsklotz spielen und umgekehrt wird das natürlich auch nicht passieren.
Ein "Let Charles pass..." wird es erst geben, wenn dieser wirklich Chancen auf die WM hat... und für das Team wird VET auch im letzten Jahr alles mögliche versuchen...
Ich wage es zu bezweifeln, dass Vettel für das Team alles tun würde und dann auch noch Charles zum WM Titel verhilft.
ich bezweifle dass das auto wm tauglich ist, selbst wenn einige noch nicht die hoffnung aufgegeben haben. Aber dann hätte vettel noch nen grund weniger so früh schon den Vertrag nicht zu verlängern. Die gerüchte dass das Auto nicht gut ist und was man beim testen so gesehen hat, + dass vettel den vertrag nicht verlängert zeigt stark nach richtung "ferrari hats mal wieder verbockt" wie sie es jedes 2jahr laut tradition fast machen seit Alonso im team war lol

platypus
Kartfahrer
Beiträge: 105
Registriert: 30.06.2019, 13:07
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von platypus » 26.05.2020, 16:16

DerQuasiLA hat geschrieben:
26.05.2020, 14:13
Glaube da geht es eher um so Sachen wie, dass das Team von Vettel keine Unterstützung zu erwarten hat, wenn es um einen Sieg für Charles geht.
Das denke ich auch. Vettel wird fahren bis das Auto auseinander fliegt und wenn dann beide abfliegen, dann ist das eben so. Solche Geschichten wie den Nichtangriffspakt beim Start aus der letzten Saison kann man da jedenfalls vergessen.

Wie ist das eigentlich, wenn der Fahrer selber die Boxenstopps ansagt? Also wenn ein Fahrer sagt, daß er in der nächsten Runde reinkommt, obwohl ihn die Box noch weiter draußen lassen will? An Vettels Stelle würde ich nämlich genau das machen, damit die Box Leclerc nicht per Undurcut nach vorne spülen kann.

platypus
Kartfahrer
Beiträge: 105
Registriert: 30.06.2019, 13:07
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von platypus » 26.05.2020, 16:19

DerQuasiLA hat geschrieben:
26.05.2020, 14:35
Ich wage es zu bezweifeln, dass Vettel für das Team alles tun würde und dann auch noch Charles zum WM Titel verhilft.
Dem stimme ich zu! Ich würde erwarten, daß Vettel für Vettel fährt, nicht fürs Team und schon gar nicht für Leclerc.

Und ja, insgeheim hoffe ich, daß es so wird wie zwischen Alain Prost und Ayrton Senna bei McLaren Honda. :mrgreen:

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1750
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von papi » 26.05.2020, 16:45

platypus hat geschrieben:
26.05.2020, 16:19
DerQuasiLA hat geschrieben:
26.05.2020, 14:35
Ich wage es zu bezweifeln, dass Vettel für das Team alles tun würde und dann auch noch Charles zum WM Titel verhilft.
Dem stimme ich zu! Ich würde erwarten, daß Vettel für Vettel fährt, nicht fürs Team und schon gar nicht für Leclerc.

Und ja, insgeheim hoffe ich, daß es so wird wie zwischen Alain Prost und Ayrton Senna bei McLaren Honda. :mrgreen:
Na, dann wird diese Saison wenigstens an einer Stelle unterhaltsam werden

Benutzeravatar
Garten
Nachwuchspilot
Beiträge: 396
Registriert: 22.03.2017, 18:53

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Garten » 26.05.2020, 16:51

Vettel wird nach wie vor von Ferrari bezahlt und hat einen Vertrag zu erfüllen. Natürlich kann Vettel versuchen zu rebellieren, allerdings dürfte das ihm persönlich weit mehr schaden als Ferrari.

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 11803
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Pentar » 26.05.2020, 17:06

Ich vermute:
Das 2020er Race VET/LEC (falls es denn stattfindet) wird uns Zuschauern einige spannende Momente bescheren.
Gut für die F1-Fans im Allgemeinen - weniger gut für Ferrari & deren Fans...

Benutzeravatar
Ricloren
Kartfahrer
Beiträge: 127
Registriert: 26.08.2013, 14:39
Lieblingsfahrer: MSC, ALO, HAM, LEC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Wien

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Ricloren » 26.05.2020, 17:51

Vettel ist professionell genug um keinen absichtlichen Blödsinn zu machen! Schon gar nicht, wenn er auf einen Platz in einem anderen Team hofft...

Selbst, wenn er anfängt zu Bocken (und nochmal, ich kann mir das bei Vettel nicht vorstellen), dann kann Ferrari einfach einen anderen Fahrer ins Auto setzen...

Wieso immer Probleme gemacht werden, wo keine sind.

Antworten