Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8730
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Beitrag von Redaktion » 18.05.2020, 14:33

Fährt Sebastian Vettel nach der Trennung von Ferrari weiter oder nicht? Helmut Marko glaubt nur unter einer Bedingung an eine Formel-1-Zukunft des Deutschen
Helmut Marko, Sebastian Vettel

Helmut Marko sieht Sebastian Vettel für 2021 in keinem Mittelfeldteam anheuern

Auch knapp eine Woche nachdem offiziell wurde, dass sich Sebastian Vettel und Ferrari Ende dieser Formel-1-Saison trennen, ist ein Verbleib des Deutschen in der Königsklasse unklar. Immer mehr Experten vermuten, dass sich Vettel angesichts mangelnder Alternativen zurückziehen wird. Zu ihnen zählt auch Helmut Marko.

"Unglücklicherweise für ihn sind bei den Topteams die Plätze besetzt", sagt der Red-Bull-Motorsportkonsultent im 'ORF'. Eine Rückkehr von Vettel zu den Bullen hatte Marko gegenüber 'Motorsport-Total.com' bereits ausgeschlossen.

Bliebe noch Mercedes, doch Teamchef Toto Wolff betonte jüngst: "Mit Blick auf die Zukunft sind wir in erster Linie gegenüber unseren aktuellen Mercedes-Fahrern zu Loyalität verpflichtet." Auch wenn man die Entwicklung um Vettel natürlich nicht außer Acht lassen könne. Marko veranlasst diese Aussage zu einem Seitenhieb.

Marko holt zum Seitenhieb gegen Wolff aus

"Es ist lustig zu hören, dass der Toto sagt, sie schauen auf den eigenen Nachwuchs. Bis dato ist noch kein Mercedes-Junior je ins Cockpit gekommen", moniert der Österreicher. "Aber vielleicht ändert sich das." Mit George Russell und Esteban Ocon fahren aktuell zwar zwei Junioren in der Formel 1, jedoch nicht im Mercedes-Cockpit.


Fotostrecke: "Grazie ragazzi": Sebastian Vettels Ferrari-Momente

101 Rennen hat Sebastian Vettel seit 2015 für die Scuderia Ferrari absolviert. Vor Saisonbeginn 2020 kann er auf 14 Siege, 12 Pole-Positionen und insgesamt 54 Podestplätze in Rot verweisen. Wir blicken zurück auf die vergangenen fünf Jahre!

101 Rennen hat Sebastian Vettel seit 2015 für die Scuderia Ferrari absolviert. Vor Saisonbeginn 2020 kann er auf 14 Siege, 12 Pole-Positionen und insgesamt 54 Podestplätze in Rot verweisen. Wir blicken zurück auf die vergangenen fünf Jahre!

Was die Trennung von Vettel und Ferrari angeht, zeigt der Red-Bull-Berater Verständnis für den Deutschen: "Ich glaube, er hat das Richtige gemacht. Er hat sich bei Ferrari nicht mehr wohl gefühlt. Er hat nicht die Unterstützung erhalten, die er wollte. Und bevor er da mit halbem Herzen dabei ist, hat er den Stecker gezogen."

Schließlich sei Vettel ein viermaliger Weltmeister, der sehr gut verdient habe. Deshalb glaubt Marko: "Wenn sich jetzt für ihn nicht irgendwo eine Perspektive ergibt, dass er ein Team findet, das mittelfristig, also in ein bis zwei Jahren, an der Spitze mitfahren kann, dann tut er sich das nicht an in einem Mittelfeldteam und wird aufhören."

Tost traut Vettel immer noch einen WM-Titel zu

So sieht es auch Franz Tost, Teamchef bei AlphaTauri. "Er muss einen Platz in den ersten drei Teams bekommen. Dann hat er eine echte Chance, Rennen und eine weitere Meisterschaft zu gewinnen", sagt Markos Landsmann bei 'Formula1.com'.

Franz Tost

Franz Tost traut Vettel immer noch den Gewinn einer Weltmeisterschaft zu

"Ich kenne Sebastian recht gut, und das ist mit Sicherheit sein Hauptziel. Er ist kein Fahrer, der nur in der Startaufstellung stehen will", sagt Tost. "Wenn wir jetzt ein Rennen fahren, will er das Rennen gewinnen. Es kommt darauf an, ob er die Zutaten findet, um das Ziel zu erreichen." Als Fahrer habe er noch immer das Zeug dazu.

Der AlphaTauri-Teamchef ist deshalb überzeugt: "Wenn Vettel das richtige Paket bekommt, wenn er in einem Ferrari, Red Bull oder Mercedes sitzt, kann er immer noch Rennen gewinnen. Und ich bin auch ganz sicher, dass er noch eine Meisterschaft gewinnen kann - es hängt davon ab, für welches Team er fahren kann."


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 18.05.2020, 14:33, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
onebox
Testfahrer
Beiträge: 760
Registriert: 10.12.2009, 15:25
Lieblingsfahrer: MSC, VET, RAI
Lieblingsteam: Team Hense
Wohnort: Benztown

Re: Helmut Marko prognostiziert: Sebastian Vettel tut sich das nicht mehr an

Beitrag von onebox » 18.05.2020, 15:10

.... wenn hamilton bock hat das seine Titel an Wert gewinnen und er sich wie Senna einfach allen Fahrern stellt.

Selbes gilt auch für Vettel.
Mamg soll sich n ruck geben.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2099
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko prognostiziert: Sebastian Vettel tut sich das nicht mehr an

Beitrag von MarvinAyrton007 » 18.05.2020, 15:33

onebox hat geschrieben:
18.05.2020, 15:10
.... wenn hamilton bock hat das seine Titel an Wert gewinnen und er sich wie Senna einfach allen Fahrern stellt.

Selbes gilt auch für Vettel.
Mamg soll sich n ruck geben.
Ich denke das die Titel von Lewis genug an Wert haben, dafür braucht es Sebastian nicht.
Und zudem geht es um viel Geld. Warum sollte sich MAMG Sebastian "leisten"?
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
F1_Corn
Testfahrer
Beiträge: 870
Registriert: 18.02.2013, 13:39
Lieblingsfahrer: MS1 SV5 NR6 KR7 NH27 CS55 CJ
Lieblingsteam: Alle die noch mitfahren ;)!

Re: Helmut Marko prognostiziert: Sebastian Vettel tut sich das nicht mehr an

Beitrag von F1_Corn » 18.05.2020, 15:47

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
18.05.2020, 15:33
onebox hat geschrieben:
18.05.2020, 15:10
.... wenn hamilton bock hat das seine Titel an Wert gewinnen und er sich wie Senna einfach allen Fahrern stellt.

Selbes gilt auch für Vettel.
Mamg soll sich n ruck geben.
Ich denke das die Titel von Lewis genug an Wert haben, dafür braucht es Sebastian nicht.
Und zudem geht es um viel Geld. Warum sollte sich MAMG Sebastian "leisten"?
Kann man so und so sehen mit Lewis.

Wenn Vettel wirklich die Chance auf den Benz haben sollte wird er auch umsonst fahren, steht für mich außer Frage.
Life's to short not to go big, you got to go big!!

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2099
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko prognostiziert: Sebastian Vettel tut sich das nicht mehr an

Beitrag von MarvinAyrton007 » 18.05.2020, 15:53

F1_Corn hat geschrieben:
18.05.2020, 15:47
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
18.05.2020, 15:33
onebox hat geschrieben:
18.05.2020, 15:10
.... wenn hamilton bock hat das seine Titel an Wert gewinnen und er sich wie Senna einfach allen Fahrern stellt.

Selbes gilt auch für Vettel.
Mamg soll sich n ruck geben.
Ich denke das die Titel von Lewis genug an Wert haben, dafür braucht es Sebastian nicht.
Und zudem geht es um viel Geld. Warum sollte sich MAMG Sebastian "leisten"?
Kann man so und so sehen mit Lewis.

Wenn Vettel wirklich die Chance auf den Benz haben sollte wird er auch umsonst fahren, steht für mich außer Frage.
Ich habe mich dort missverständlich ausgedrückt :-) Ich meinte nicht das Geld was MAMG an Vettel als Gehalt zahlen muss.
Mit der gegenwärtigen Fahrerpaarung kann MAMG durchaus (wie gesehen) die FWM und KWM gewinnen. Es stellt sich also die Frage nach dem Mehrwert den MAMG durch Sebastian im Team hätte.
Die Werbewirksamkeit stellt sich für mich nicht. Es würde eventuell so laufen das man sich gegenseitig die Punkte wegnimmt und jemand anderes die KWM gewinnt. Und das ist aus Mercedessicht defintiv nicht wünschenswert.
Und auch das Argument deutscher Fahrer zieht überhaupt nicht. Erstens ist Vettel seit über 10 Jahren in der Schweiz ansässig und zum anderen wird von Mercedeskritikern hier im Forum ja immer gerne geschrieben, das MAMG überhaupt kein deutsches Team ist. Also was soll ein "britisches" Team mit einem Fahrer aus der Schweiz? Deutscher Pass hin oder her :)

Ich fände die Paarung, wie breits mehrfach von mir erwähnt, durchaus spannend. Aber sinnig ist deswegen nicht.

EDIT: Wieviele verschieden Thread möchte denn die Redaktion, aus Klickgeilheit, denn noch über daselbe Thema veröffentlichen?
Zuletzt geändert von MarvinAyrton007 am 18.05.2020, 15:57, insgesamt 2-mal geändert.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Beitrag von Shogun » 18.05.2020, 15:54

Lewis hört auf und Bottas wird nicht verlängert.

Mercedes holt Vettel und Russell wird befördert. Dann herrscht das gleiche Szenario wie zuletzt bei Ferrari
Ein Platzhirsch und ein hoffnungsvolles Talent. Wenn Mercedes alles auf sicher gehen möchte dann sollte die jetzige Paarung behalten werden oder die Vet/Bot würde auf das gleiche hinaus laufen

Egal was andere sagen Ham+Vet wäre zu explosiv.

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5586
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: Helmut Marko prognostiziert: Sebastian Vettel tut sich das nicht mehr an

Beitrag von Calvin » 18.05.2020, 16:22

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
18.05.2020, 15:53
Die Werbewirksamkeit stellt sich für mich nicht.
Ist es wirklich so schwer zu verstehen, wieso ein Vettel im Team Medienwirksamer als ein Bottas ist? Das würde den Hype für die Saison 2021 unglaublich steigern. Vor allem wenn es wegen der Einfrierung der Wagen eher weniger Vorfreude als sonst geben wird.
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Benutzeravatar
onebox
Testfahrer
Beiträge: 760
Registriert: 10.12.2009, 15:25
Lieblingsfahrer: MSC, VET, RAI
Lieblingsteam: Team Hense
Wohnort: Benztown

Re: Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Beitrag von onebox » 18.05.2020, 16:26

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
18.05.2020, 15:33
onebox hat geschrieben:
18.05.2020, 15:10
.... wenn hamilton bock hat das seine Titel an Wert gewinnen und er sich wie Senna einfach allen Fahrern stellt.

Selbes gilt auch für Vettel.
Mamg soll sich n ruck geben.
Ich denke das die Titel von Lewis genug an Wert haben, dafür braucht es Sebastian nicht.
Und zudem geht es um viel Geld. Warum sollte sich MAMG Sebastian "leisten"?
Nicht für ihn.
Er selbst war mega angefressen weil er sich den Titel von Rosberg damals nicht zurück holen konnte. Also auf der Strecke. Und bei Lewis hatte ich auch nie das Gefühl das er sich einem starken Teamkollegen, egal wie er heißen mag, nicht stellen würde.

Und das mit den Stress innerhalb vom Team das sich die Jungs nur gegenseitig Punkte wegnehmen halte ich schon immer für ein Murks Argument.

Geld spielt hier die geringste Rolle. Denn erstens würde Vettels auch für deutlich weniger fahren und zweitens hat der Kampf vet vs Lew eine super Werbewirkung.

Am Ende ist es mir zwar nicht egal, wenn Vettel weg ist, aber ich sehe mamg auch 2020 und 2021 weiterhin vorn.
Zumal Ferrari kein Thema sein wird. Die werden gefühlt nur 3. oder 4. Kraft 2020. 2021 vllt wieder 2.
Also kann man sich gut so einen Kampf vet vs lew leisten.

Mal Abwarten was verkündet wird.
Nur falls es verwirrend geschrieben ist. Ich rede natürlich von 2021. 2020 war nur eine Einschätzung zum Kräfteverhältnis um die Langeweile zu untermauern und den 7. Titel von Lewis bereits anzukündigen

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2099
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko prognostiziert: Sebastian Vettel tut sich das nicht mehr an

Beitrag von MarvinAyrton007 » 18.05.2020, 16:29

Calvin hat geschrieben:
18.05.2020, 16:22
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
18.05.2020, 15:53
Die Werbewirksamkeit stellt sich für mich nicht.
Ist es wirklich so schwer zu verstehen, wieso ein Vettel im Team Medienwirksamer als ein Bottas ist? Das würde den Hype für die Saison 2021 unglaublich steigern. Vor allem wenn es wegen der Einfrierung der Wagen eher weniger Vorfreude als sonst geben wird.
Ja das ist schwer zu verstehen. Welchen Hype würde er steigern? Für dich wahrscheinlich, denn du schreibst ja du hast weniger Vorfreude. Wieso hättest du denn dann mehr? Lewis und Vettel würden doch deiner Meinung nach noch mehr dominieren als Lewis und Bottas?
Meiner Meinung nach würde kein Formel1-Fan mehr einschalten, nur weil Vettel bei MAMG wäre. Und MAMG kann nur verlieren denn wenn Vettel richtig auf die Nase kriegen würdem wäre doch die ersten gleich am Start ->Ja alles gemogelt, Lewis wird bevorzugt usw. Und wenn Vettel Lewis schlagen würde, hätte MAMG nicht einen Cent dadurch mehr verdient. Und das sich Lewis werbetechnisch deutlich besser vermarkten lässt als Vettel, können nicht mal welche abstreiten, die absolut gegen Lewis sind.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2099
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Beitrag von MarvinAyrton007 » 18.05.2020, 16:35

onebox hat geschrieben:
18.05.2020, 16:26

Nicht für ihn.
Er selbst war mega angefressen weil er sich den Titel von Rosberg damals nicht zurück holen konnte. Also auf der Strecke. Und bei Lewis hatte ich auch nie das Gefühl das er sich einem starken Teamkollegen, egal wie er heißen mag, nicht stellen würde.
Ja sicher war er angefressen, weil Nico sich einfach verdrückt hat. Und trotzdem hat Lewis 2x die WM gegen Nico geholt.
Und die Mär das Lewis sich nicht stellen will bleibt ewig bestehen.
In anderen Threads heißt es immer wieder der Fahrer hätte keinen Einfluß welchen TK das Team holt. Aber ausgerechnet bei Lewis ist er es natürlich der alles verhindern kann.
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Landoitsbroken
F1-Fan
Beiträge: 44
Registriert: 17.02.2020, 10:30

Re: Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Beitrag von Landoitsbroken » 18.05.2020, 16:40

Braucht Mercedes Vettel wenn man einen zuverlässigen Wingman wie Bottas hat? Nein.
Wäre es extrem Medienwirksam und Prestigeträchtig? Absolut!
Wäre ein Kampf, Vettel / Hamilton, im selben Wagen spannend? Vielleicht wenn beide wirklich auf dem selben Niveau fahren.
Sollte man dieses Experiment, im Hinblick auf 2022, wagen? Für 2021 definitiv aber danach? Schwierig.
Ich würd diese Fahrerpaarung unheimlich gern sehen. Ein dreikampf mit Verstappen wäre Super!
Dennoch bleibt es Wunschpunsch Spekulatius

Benutzeravatar
_Vendetta_
Nachwuchspilot
Beiträge: 291
Registriert: 29.12.2018, 15:43
Lieblingsfahrer: VET, RAI, HUL, VER
Lieblingsteam: ehemals Ferrari

Re: Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Beitrag von _Vendetta_ » 18.05.2020, 16:42

Shogun hat geschrieben:
18.05.2020, 15:54
Lewis hört auf und Bottas wird nicht verlängert.
Da bin ich dabei :thumbs_up:

Aber dann sollte man die Sache mal anders betrachten, aus dem Blickwinkel, dass MAMG eh schon alles gewonnen hat und höchstwahrscheinlich auch weiter gewinnen wird wenn sie es wirklich wollen. Fahrergehälter spielen nicht wirklich eine entscheidende Rolle, auch wenn manche das gerne so sehen.
Man muss dann unter diesen Umständen auch nicht konsequent die nächsten x Jahre planen, denn wer weiss schon wie und ob es in 2-3 Jahren in der F1 weitergeht?

Also: Vettel und Alonso verpflichten für 2 Jahre!

Entsprechend moderiert könnten die Beiden ein wahres Feuerwerk abbrennen - WIN1
LM zündet alle Medien und sorgt für weltweite Aufmerksamkeit - WIN2
Ein Jahr wird Alsonso FWM, ein Jahr wird Vettel FWM - WIN3
Der Alsonso Thread wächst um 20 Seiten pro Tag und seine Anhänger sind endlich beruhigt - WIN4

WIN-WIN-WIN-WIN - Situation, so what? :popcorn:
Don't feed the Troll! Troll make Internet mad. Troll like anger and hate. Troll want attention. Troll want fight. Troll just want to troll you!

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Beiträge: 956
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: Helmut Marko prognostiziert: Sebastian Vettel tut sich das nicht mehr an

Beitrag von cih » 18.05.2020, 17:08

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
18.05.2020, 15:53

Die Werbewirksamkeit stellt sich für mich nicht. Es würde eventuell so laufen das man sich gegenseitig die Punkte wegnimmt und jemand anderes die KWM gewinnt. Und das ist aus Mercedessicht defintiv nicht wünschenswert.
Hast du da einen Denkfehler? Wenn sie immer 1ter und 2ter werden und sich gegenseitig die Punkte "klauen" ist man immernoch KWM und der Fahrertitel wird untereinander ausgefochten. Wo soll da der Dritte bitte herkommen?
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

Benutzeravatar
LouieLouie
F1-Fan
Beiträge: 50
Registriert: 29.01.2019, 10:18
Lieblingsfahrer: MSC, Vet, Ric, Rai, Ver
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Beitrag von LouieLouie » 18.05.2020, 17:31

Ich fände es absolut irre, Hamilton und Vettel im Mercedes nebeneinander fahren zu sehen. Das wäre die geilste Fahrerpaarung seit langem :D Allerdings glaube ich nicht, dass es passieren wird. Ich schätze zu 80% tritt Vettel zurück. Kann ihn mir nicht bei Renault vorstellen. Aber Vettel und Hamilton bei Mercedes...? Das hätte echt was :lilsmile:

Benutzeravatar
DerQuasiLA
Nachwuchspilot
Beiträge: 447
Registriert: 30.04.2016, 14:53
Lieblingsfahrer: VET, ALO, RAI, RIC

Re: Helmut Marko glaubt: "Sebastian Vettel wird aufhören, wenn..."

Beitrag von DerQuasiLA » 18.05.2020, 17:52

Ich glaube ob Vettel bei MAMG andockt oder eben nicht wird davon abhängen wie gut der RB diese Saison sein wird.

Den Ferrari kannst wohl eh in die Tonne kloppen, also kommt es drauf an wie stark die Red Bulls gegenüber den Mercedes sind und falls das für Mercedes ne einfache Nummer wird behalten sie Bottas, oder holen evtl. Vettel.

Kommt natürlich auch darauf wie Vettel denn diese Saison performed. Kann mir nämlich vorstellen, dass er diese Saison öfter mit Leclerc aneinandergerät, weils ihm im Endeffekt egal ist und einfach sein Ding durchzieht, weil er ja geht.

Wird auch interessant zu sehen sein, ob Vettel jetzt quasi befreiter fahren wird oder nicht, wenn es praktisch um nichts mehr geht für ihn bei Ferrari.

Antworten