Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7087
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von Redaktion » 22.01.2020, 13:16

Die Formel-1-Saison 2019 schrieb einige Geschichten: Vom internen Duell bei Ferrari, über die Sensationen im Mittelfeld bis hin zu traurigen Abschieden von Legenden
Die Formel-1-Saison 2019 ist Geschichte. 21 Rennen wurden gefahren, 1.262 Rennrunden und 6.430,262 Kilometer absolviert. Insgesamt fünf Fahrer konnten zumindest ein Rennen gewinnen, ebenso viele standen auf der Pole-Position. Das Jahr schrieb traurige und schöne Geschichten. Wir werfen einen Blick zurück auf zehn außergewöhnliche Momente!

Die Formel-1-Saison 2019 ist Geschichte. 21 Rennen wurden gefahren, 1.262 Rennrunden und 6.430,262 Kilometer absolviert. Insgesamt fünf Fahrer konnten zumindest ein Rennen gewinnen, ebenso viele standen auf der Pole-Position. Das Jahr schrieb traurige und schöne Geschichten. Wir werfen einen Blick zurück auf zehn außergewöhnliche Momente!

Im Rückspiegel betrachtet, schrieb die Formel-1-Saison 2019 einige außergewöhnliche Geschichten. Nach 1.262 Rennrunden krönten sich erneut Mercedes und Lewis Hamilton zu den Weltmeistern. Doch abseits vom Titelkampf ereigneten sich traurige und schöne Moment zugleich.

Schon zu Saisonbeginn trug die Königsklasse Trauerflor: FIA-Rennleiter Charlie Whiting war wenige Tage vor dem Grand Prix von Australien plötzlich an einer Lungenembolie verstorben. Kurz vor dem Rennen in Monaco der nächste Schock: Niki Lauda, der dreifache Weltmeister aus Österreich, verstarb an den Folgen seiner Lungentransplantation.

Emotional wurde es auch in Belgien. Der Grand Prix stand ganz im Zeichen von Anthoine Hubert, der im Formel-2-Sprintrennen am Samstag einen schweren Unfall nicht überlebte. Sein Freund Charles Leclerc gewann wenige Stunden danach ausgerechnet sein erstes Formel-1-Rennen. Nur eine Woche später dann die nächste emotionale Achterbahnfahrt für den Monegassen in Monza.

Im Qualifying sorgte er intern für Ärger, als er Sebastian Vettel nicht wie versprochen Windschatten in Q3 spendete. Im Rennen lief er zur Höchstform auf, entzückte die Tifosi und sicherte sich gleich den zweiten Sieg. Auch der zweite 22-jährige Aufsteiger prägte das Jahr 2019.

Max Verstappen holte für die Red-Bull-Honda-Partnerschaft insgesamt drei Siege - in drei spektakulären Rennen. In Spielberg übertrumpfte er Leclerc in der Schlussphase und sorgte für Jubeltränen bei den Honda-Bossen, in Hockenheim triumphierte er im Regen und in Brasilien setzte er sich gegen Hamilton im direkten Duell durch.

Aber auch das Mittelfeld schrieb einige Geschichten im vergangenen Jahr. Welche das waren, haben wir in der Fotostrecke zusammengefasst!


Link zum Newseintrag

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Rookie
Rookie
Beiträge: 1361
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von MarvinAyrton007 » 22.01.2020, 16:43

Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
MAY U LIVE 2 C THE DAWN

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3363
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von CrAzyPsyCho » 22.01.2020, 18:15

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Ich fand es sehr witzig und passend zur Situation. War schon einer der Top-Momente der Saison, wenn auch abseits der Strecke.
Hat womöglich auch dazu geführt, dass zukünftig wieder mehr gekämpft werden darf. Vielleicht nicht unbedingt wegen des Schildertauschs, eher wegen des gewaltigen Shitstorms danach, aber die Aktion hat das nochmal etwas aufgebauscht.


Insgesamt war es keine so tolle Saison. Was aber auch daran lag, dass der Mercedes zu Beginn so stark war (bzw Ferrari so schwach). Aber paar Highlights gab es in der Tat.
Hoffe trotzdem es wird dieses Jahr besser.

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1867
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von Formula_1 » 22.01.2020, 18:21

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
Auch mein Lieblingsmoment der vergangenen Saison. Das war einfach eine tolle Aktion, bei der ich unweigerlich schmunzeln musste! :)

Hat meiner Meinung nach auch nichts mit Unsportlichkeit, sondern viel mehr mit Humor zu tun ;) Wie du sagst, er ist ein fairer Verlierer, ich sehe das eher so, dass er selbst in dieser Situation mit der herben Enttäuschung noch einen Spaß gemacht hat. Sowas tut keinem weh, er wollte ja nicht handgreiflich werden oder sowas. Das war seine Art, Emotionen zu zeigen, und das finde ich legitim.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Rookie
Rookie
Beiträge: 1361
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von MarvinAyrton007 » 22.01.2020, 18:30

Formula_1 hat geschrieben:
22.01.2020, 18:21
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
Auch mein Lieblingsmoment der vergangenen Saison. Das war einfach eine tolle Aktion, bei der ich unweigerlich schmunzeln musste! :)

Hat meiner Meinung nach auch nichts mit Unsportlichkeit, sondern viel mehr mit Humor zu tun ;) Wie du sagst, er ist ein fairer Verlierer, ich sehe das eher so, dass er selbst in dieser Situation mit der herben Enttäuschung noch einen Spaß gemacht hat. Sowas tut keinem weh, er wollte ja nicht handgreiflich werden oder sowas. Das war seine Art, Emotionen zu zeigen, und das finde ich legitim.
Ich stimme dir natürlich zu. Nur das es Spaß war glaube ich nicht. Ich denke er wollte seinem grenzlosen Frust dort nur Platz verschaffen (was man bis zu einem gewissen Grad auch verstehen kann). Zu dem Zeitpunkt der Saison wird er geahnt haben das es wieder nichts mit dem WM-Titel wird.
MAY U LIVE 2 C THE DAWN

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1903
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von Red Baron » 22.01.2020, 18:32

Formula_1 hat geschrieben:
22.01.2020, 18:21
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
Auch mein Lieblingsmoment der vergangenen Saison. Das war einfach eine tolle Aktion, bei der ich unweigerlich schmunzeln musste! :)

Hat meiner Meinung nach auch nichts mit Unsportlichkeit, sondern viel mehr mit Humor zu tun ;) Wie du sagst, er ist ein fairer Verlierer, ich sehe das eher so, dass er selbst in dieser Situation mit der herben Enttäuschung noch einen Spaß gemacht hat. Sowas tut keinem weh, er wollte ja nicht handgreiflich werden oder sowas. Das war seine Art, Emotionen zu zeigen, und das finde ich legitim.
Ich fand es auch nicht so schlimm.
Er erklärte seine Meinung in wortloser Form.

So etwas wird sich aber nicht wiederholen.
Wie ich aus unzuverlässiger Quelle erfahren habe, werden diese Schilder in Zukunft mit Superglue an den Boden geklebt.
Härtet in 10 Sekunden und kann daher schnell nach dem Rennen installiert werden. :lol:
Merriam-Webster defines "fan" as a shortened version of the word fanatic. Fanatic itself means "marked by excessive enthusiasm and often intense uncritical devotion".

Ich bin also kein Fan sondern nur ein an der F1 Interessierter!
Zum Glück :!:

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Rookie
Rookie
Beiträge: 1361
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von MarvinAyrton007 » 22.01.2020, 18:33

CrAzyPsyCho hat geschrieben:
22.01.2020, 18:15
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Ich fand es sehr witzig und passend zur Situation. War schon einer der Top-Momente der Saison, wenn auch abseits der Strecke.
Hat womöglich auch dazu geführt, dass zukünftig wieder mehr gekämpft werden darf. Vielleicht nicht unbedingt wegen des Schildertauschs, eher wegen des gewaltigen Shitstorms danach, aber die Aktion hat das nochmal etwas aufgebauscht.


Insgesamt war es keine so tolle Saison. Was aber auch daran lag, dass der Mercedes zu Beginn so stark war (bzw Ferrari so schwach). Aber paar Highlights gab es in der Tat.
Hoffe trotzdem es wird dieses Jahr besser.
Man hat eben leider wieder nur gesehen wie uneinig sich die Stewards immer wieder sind. Hier hat man Vettel den Sieg genommen (ob nun gerecht oder nicht mag jeder selbst entscheiden).
Und in Monza hat sich LeClerc benommen wie die Axt im Wald und passiert ist nichts. (oh soch er hat eine Verwarnung bekommen). Was wohl passiert wäre wenn er mit dummen Aktionen ein oder zwei andere Fahrer mitgenommen hätte.
Aber die Liste ist eben lang, das war jetzt nur ein Beispiel.
MAY U LIVE 2 C THE DAWN

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Rookie
Rookie
Beiträge: 1361
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von MarvinAyrton007 » 22.01.2020, 18:34

Red Baron hat geschrieben:
22.01.2020, 18:32
Formula_1 hat geschrieben:
22.01.2020, 18:21
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
Auch mein Lieblingsmoment der vergangenen Saison. Das war einfach eine tolle Aktion, bei der ich unweigerlich schmunzeln musste! :)

Hat meiner Meinung nach auch nichts mit Unsportlichkeit, sondern viel mehr mit Humor zu tun ;) Wie du sagst, er ist ein fairer Verlierer, ich sehe das eher so, dass er selbst in dieser Situation mit der herben Enttäuschung noch einen Spaß gemacht hat. Sowas tut keinem weh, er wollte ja nicht handgreiflich werden oder sowas. Das war seine Art, Emotionen zu zeigen, und das finde ich legitim.
Ich fand es auch nicht so schlimm.
Er erklärte seine Meinung in wortloser Form.

So etwas wird sich aber nicht wiederholen.
Wie ich aus unzuverlässiger Quelle erfahren habe, werden diese Schilder in Zukunft mit Superglue an den Boden geklebt.
Härtet in 10 Sekunden und kann daher schnell nach dem Rennen installiert werden. :lol:
Und wie bekommt man die dann wieder weg :rofl: :rofl: :rofl:
MAY U LIVE 2 C THE DAWN

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8977
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von mamoe » 22.01.2020, 21:32

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
nunja ...
das sehe ich etwas anders ...
ich würde sagen, auch hier war er sich genauso treu und fair ...
:thumbs_up:
:wink2:
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

D-Zug
Testfahrer
Beiträge: 777
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von D-Zug » 23.01.2020, 00:31

Formula_1 hat geschrieben:
22.01.2020, 18:21
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
Auch mein Lieblingsmoment der vergangenen Saison. Das war einfach eine tolle Aktion, bei der ich unweigerlich schmunzeln musste! :)

Hat meiner Meinung nach auch nichts mit Unsportlichkeit, sondern viel mehr mit Humor zu tun ;) Wie du sagst, er ist ein fairer Verlierer, ich sehe das eher so, dass er selbst in dieser Situation mit der herben Enttäuschung noch einen Spaß gemacht hat. Sowas tut keinem weh, er wollte ja nicht handgreiflich werden oder sowas. Das war seine Art, Emotionen zu zeigen, und das finde ich legitim.
Ich weiß ja nicht.

Es hatte schon irgendwas Unangenehmes...

Man kann nicht genau den Finger drauf legen.

Es war nicht (nur) Humor. Es hatte geradezu irgendwie was Arrogantes.

So war es auch beim Rumgefuchtele und seitlich Reinfahren in Hamilton 2017 in Aserbaidschan oder 2016 in Mexiko das Rumgefluche (auch an Whitings Adresse).

Nie war auch was anschließend (konsequenzmäßig), was dazu führte, dass er sich vielleicht unantastbar fühlte, oder so.

Benutzeravatar
freshman
Nachwuchspilot
Beiträge: 300
Registriert: 12.05.2011, 22:42

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von freshman » 23.01.2020, 01:42

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
Ich fand es peinlich und zum fremdschämen. Früher mochte ich Vettel aber in dem Moment fragte ich mich wann er seine Karriere beendet.

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2006
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari vllt. bald wieder
Wohnort: Nordhessen

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von Warlord » 23.01.2020, 07:29

mamoe hat geschrieben:
22.01.2020, 21:32
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
nunja ...
das sehe ich etwas anders ...
ich würde sagen, auch hier war er sich genauso treu und fair ...
:thumbs_up:
:wink2:
Richtig. Er sagt und zeigt was er denkt und wie er sich fühlt. Mit solchen Menschen kann ich mich am besten identifizieren.
Ob es jetzt peinlich war oder nicht, ist für mich sekundär.

Benutzeravatar
F1_Corn
Testfahrer
Beiträge: 812
Registriert: 18.02.2013, 13:39
Lieblingsfahrer: MS1 SV5 NR6 KR7 NH27 CS55 CJ
Lieblingsteam: Alle die noch mitfahren ;)!

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von F1_Corn » 23.01.2020, 10:12

Man könnte die ganze Saison von Haas um die Fahrerkontroverse auch noch nennen :D
Life's to short not to go big, you got to go big!!

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1843
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von Spocki » 23.01.2020, 10:12

D-Zug hat geschrieben:
23.01.2020, 00:31
Nie war auch was anschließend (konsequenzmäßig), was dazu führte, dass er sich vielleicht unantastbar fühlte, oder so.
Vettel, derjenige, der die Strafpunktentabelle anführt, fühlt sich unantastbar.

Made my day.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2119
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: Fotostrecke: Die Top-10-Momente der Saison 2019

Beitrag von Turel » 23.01.2020, 13:29

Warlord hat geschrieben:
23.01.2020, 07:29
mamoe hat geschrieben:
22.01.2020, 21:32
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 16:43
Der Moment als Vettel die Platzierungen getauscht hat, war nicht außergewöhnlich.
Es war lächerlich, kindisch und einem (weil so oft betont wird das er es ist) 4-fachen WM völlig unwürdig.
Und gerade bei Vettel den ich als (nach dem Rennen und WM) als fairen Verlierer im Gedanken habe. Er hat immer sofort gratuliert und hat sich fair verhalten. Nur leider AUF und in diesem Fall NEBEN der Strecke völlig daneben.
nunja ...
das sehe ich etwas anders ...
ich würde sagen, auch hier war er sich genauso treu und fair ...
:thumbs_up:
:wink2:
Richtig. Er sagt und zeigt was er denkt und wie er sich fühlt. Mit solchen Menschen kann ich mich am besten identifizieren.
Ob es jetzt peinlich war oder nicht, ist für mich sekundär.

Dann müsstest du der größte Hamilton Fan(boy) der Welt sein :lol:

Ich sage es immer wieder:
Bei Alonso und Hamilton ist das nicht ok wenn die so durchdrehen und Emotionen (kann das Wort nicht mehr hören/lesen) zeigen da entweder

-> Nörgler und jemand der an allem was zu meckern hat

Oder

-> heulsuse und auch jemand der an allem was zu meckern hat

Bei Vettel ist das ok.

Ich glaube jeder hier kann sich vorstellen was los wäre wenn nicht Vettel sondern Hamilton, Alonso oder Verstappen die Schilder da getauscht hätten.

Das hier soll nicht speziell an dich sein Warlord, wollte nur mal kurz beschreiben was mir so aufgefallen ist...
TeamLH44 ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️⭐

I see no changes all I see is racist faces
Let's change the way we eat, let's change the way we live and let's change the way we treat each other.

2Pac - Changes


______________________
#keepfighting

Antworten