Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9895
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Redaktion » 21.01.2020, 10:11

Nicht nur der Hambacher Forst bleibt erhalten, auch die legendäre Kartbahn von Michael Schumacher in Kerpen muss dem Tagebau nun doch nicht weichen
Michael Schumacher

Michael Schumacher bei einem Kartrennen auf dem Erftlandring im Jahr 2001

Im kommenden Oktober sollte der Erftlandring in Kerpen-Manheim laut Plänen des Energiekonzerns RWE eigentlich dem Braunkohleabbau weichen und von Baggern platt gemacht werden. Doch nun scheint der Erhalt der legendären Kartbahn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gesichert.

Dank anhaltender Proteste am Hambacher Forst und der benachbarten Steinheide, in der sich der Erftlandring befindet, musste RWE umdisponieren. "Unsere Planung sieht vor, den Restbereich der Steinheide innerhalb des heutigen Abbaubereichs nicht in Anspruch zu nehmen", sagte RWE-Sprecher Guido Steffen dem 'Kölner Express'.

Dies entspreche auch den Forderungen der nordrhein-westfälischen Landesregierung. "Von daher gehen wir davon aus, dass die in der Steinheide gelegene Kartbahn erhalten werden kann", so Steffen weiter. Die 550 Mitglieder der Sportstätte und Schumi-Fans können nun also vorsichtig aufatmen.

Die Betreiber des Kartclubs selbst bleiben jedoch skeptisch. "Bevor wir das nicht offiziell von RWE bestätigt haben, werden wir keinen Kommentar dazu abgeben. Natürlich freuen wir uns, wenn es so kommt", wird Vereinspräsident Gerhard Noack zitiert. RWE-Sprecher Steffen versichert indes, sich bald mit dem Club in Verbindung zu setzen.

"Wir werden angesichts der neuen Situation an erster Stelle mit dem Kartclub sprechen. Weil wir mit der Umplanung noch am Anfang stehen und auch das Genehmigungsverfahren abwarten müssen, ist es zu früh für endgültige Festlegungen." Laut dem 'Express' soll der Kartclub die Möglichkeit des Rückkaufs bekommen.

RWE hatte Teile der Region aufgekauft, um dort seine Pläne für den Braunkohleabbau umzusetzen. Danach stand der 1980 erbaute Erftlandring vor dem Aus. Die Eigentümer der Kartbahn - der Schumacher-Familie gehörten zwei, dem Club ein Drittel - wurden entschädigt. Nun könnte die Strecke wieder in ihren Besitz übergehen.


Link zum Newseintrag

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2479
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Yukky1986 » 21.01.2020, 15:09

Ich selbst war noch nie auf dieser Kartbahn oder wohne in der Gegend.
Ich habe die Kartbahn nur ein paar mal auf der rechten Seite gesehen wenn man auf der A4 von Köln richtung Aachen unterwegs war. Es war trotzdem als F1 Fan immer cool, weil man wusste okay hier ist die Heimat von Schumacher.
Was wäre überhaupt mit der Autobahn passiert oder hätte die in Zukunft direkt an dem Loch vorbei geführt wenn RWE seine Pläne umgesetzt hätte?
Ich fahre selbst täglich auf der A4 auf Arbeit, Erfurt West drauf 6 Kilometer später Neudietendorf runter :)

Benutzeravatar
Heschi
Nachwuchspilot
Beiträge: 315
Registriert: 05.04.2014, 20:12
Kontaktdaten:

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Heschi » 21.01.2020, 15:24

Yukky1986 hat geschrieben:
21.01.2020, 15:09
Ich selbst war noch nie auf dieser Kartbahn oder wohne in der Gegend.
Ich habe die Kartbahn nur ein paar mal auf der rechten Seite gesehen wenn man auf der A4 von Köln richtung Aachen unterwegs war. Es war trotzdem als F1 Fan immer cool, weil man wusste okay hier ist die Heimat von Schumacher.
Was wäre überhaupt mit der Autobahn passiert oder hätte die in Zukunft direkt an dem Loch vorbei geführt wenn RWE seine Pläne umgesetzt hätte?
Ich fahre selbst täglich auf der A4 auf Arbeit, Erfurt West drauf 6 Kilometer später Neudietendorf runter :)
Die A4 wurde ja vor einigen Jahren bereits neugebaut, ein paar Kilometer südlich und die alte ist bereits abgerissen. Ob das so alles notwendig war?

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3517
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Champion_2001 » 21.01.2020, 15:58

Yukky1986 hat geschrieben:
21.01.2020, 15:09
Ich selbst war noch nie auf dieser Kartbahn oder wohne in der Gegend.
Ich habe die Kartbahn nur ein paar mal auf der rechten Seite gesehen wenn man auf der A4 von Köln richtung Aachen unterwegs war. Es war trotzdem als F1 Fan immer cool, weil man wusste okay hier ist die Heimat von Schumacher.
Was wäre überhaupt mit der Autobahn passiert oder hätte die in Zukunft direkt an dem Loch vorbei geführt wenn RWE seine Pläne umgesetzt hätte?
Ich fahre selbst täglich auf der A4 auf Arbeit, Erfurt West drauf 6 Kilometer später Neudietendorf runter :)
Das was du meinst ist die Leihkartbahn in Sindorf. Der Ort liegt aber relativ weit weg von der Grube. Gemeint ist hier die Rennkartbahn Erftlandring bei Kerpen Manheim. Diese liegt direkt im Abbaugebiet (was übrigens auch schon beim Bau der Kartbahn bekannt war). Offiziell ist noch nichts bestätigt, also sollte man sich nicht zu früh freuen und die Neuplanung wird momentan durchgeführt.

Die A4 wurde aber schon für den Tagebau versetzt, manch Navi führt einen bei dem "neuen" Abschnitt noch über die alte A4.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4272
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von AktenTaschenAkne » 21.01.2020, 16:04

Heschi hat geschrieben:
21.01.2020, 15:24
Yukky1986 hat geschrieben:
21.01.2020, 15:09
Ich selbst war noch nie auf dieser Kartbahn oder wohne in der Gegend.
Ich habe die Kartbahn nur ein paar mal auf der rechten Seite gesehen wenn man auf der A4 von Köln richtung Aachen unterwegs war. Es war trotzdem als F1 Fan immer cool, weil man wusste okay hier ist die Heimat von Schumacher.
Was wäre überhaupt mit der Autobahn passiert oder hätte die in Zukunft direkt an dem Loch vorbei geführt wenn RWE seine Pläne umgesetzt hätte?
Ich fahre selbst täglich auf der A4 auf Arbeit, Erfurt West drauf 6 Kilometer später Neudietendorf runter :)
Die A4 wurde ja vor einigen Jahren bereits neugebaut, ein paar Kilometer südlich und die alte ist bereits abgerissen. Ob das so alles notwendig war?
Die A4 ist echt schön.....sobald man in den neuen Bundesländern einfährt :mrgreen:
Als Beispiel ginge denk ich der neue Tunnel hinter Jena durch. Oder die Tunnel kurz vor Dresden. Da wurde geklotzt und nicht gekleckert....zumindest finanziell.

Danke nochmal :wink:

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2769
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Warlord » 21.01.2020, 18:53

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
21.01.2020, 16:04
Heschi hat geschrieben:
21.01.2020, 15:24
Yukky1986 hat geschrieben:
21.01.2020, 15:09
Ich selbst war noch nie auf dieser Kartbahn oder wohne in der Gegend.
Ich habe die Kartbahn nur ein paar mal auf der rechten Seite gesehen wenn man auf der A4 von Köln richtung Aachen unterwegs war. Es war trotzdem als F1 Fan immer cool, weil man wusste okay hier ist die Heimat von Schumacher.
Was wäre überhaupt mit der Autobahn passiert oder hätte die in Zukunft direkt an dem Loch vorbei geführt wenn RWE seine Pläne umgesetzt hätte?
Ich fahre selbst täglich auf der A4 auf Arbeit, Erfurt West drauf 6 Kilometer später Neudietendorf runter :)
Die A4 wurde ja vor einigen Jahren bereits neugebaut, ein paar Kilometer südlich und die alte ist bereits abgerissen. Ob das so alles notwendig war?
Die A4 ist echt schön.....sobald man in den neuen Bundesländern einfährt :mrgreen:
Als Beispiel ginge denk ich der neue Tunnel hinter Jena durch. Oder die Tunnel kurz vor Dresden. Da wurde geklotzt und nicht gekleckert....zumindest finanziell.

Danke nochmal :wink:
Das wird sich 2021 ändern, wenn der Soli für die meisten weg fällt.
Ich hab da schon Storys von meinem Vater gehört, der seit vielen Jahren in Sachsen lebt, was die dort mit der Soli Kohle machen usw.
Naja egal - Jedenfalls gab es den Soli in meinen Augen viel zu lange.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4272
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von AktenTaschenAkne » 21.01.2020, 19:44

Warlord hat geschrieben:
21.01.2020, 18:53
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
21.01.2020, 16:04
Heschi hat geschrieben:
21.01.2020, 15:24


Die A4 wurde ja vor einigen Jahren bereits neugebaut, ein paar Kilometer südlich und die alte ist bereits abgerissen. Ob das so alles notwendig war?
Die A4 ist echt schön.....sobald man in den neuen Bundesländern einfährt :mrgreen:
Als Beispiel ginge denk ich der neue Tunnel hinter Jena durch. Oder die Tunnel kurz vor Dresden. Da wurde geklotzt und nicht gekleckert....zumindest finanziell.

Danke nochmal :wink:
Das wird sich 2021 ändern, wenn der Soli für die meisten weg fällt.
Ich hab da schon Storys von meinem Vater gehört, der seit vielen Jahren in Sachsen lebt, was die dort mit der Soli Kohle machen usw.
Naja egal - Jedenfalls gab es den Soli in meinen Augen viel zu lange.
Der Soli ist schon lange nicht mehr für das verwendet worden für was er mal gedacht war. Und im übrigen haben den ALLE Bundesbürger gezahlt. Zumindest die mit einem Einkommen.

Aber das ist hier nicht Thema. Deswegen: EoD ;)

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2695
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von MarvinAyrton007 » 21.01.2020, 19:53

Warlord hat geschrieben:
21.01.2020, 18:53
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
21.01.2020, 16:04
Heschi hat geschrieben:
21.01.2020, 15:24


Die A4 wurde ja vor einigen Jahren bereits neugebaut, ein paar Kilometer südlich und die alte ist bereits abgerissen. Ob das so alles notwendig war?
Die A4 ist echt schön.....sobald man in den neuen Bundesländern einfährt :mrgreen:
Als Beispiel ginge denk ich der neue Tunnel hinter Jena durch. Oder die Tunnel kurz vor Dresden. Da wurde geklotzt und nicht gekleckert....zumindest finanziell.

Danke nochmal :wink:
Das wird sich 2021 ändern, wenn der Soli für die meisten weg fällt.
Ich hab da schon Storys von meinem Vater gehört, der seit vielen Jahren in Sachsen lebt, was die dort mit der Soli Kohle machen usw.
Naja egal - Jedenfalls gab es den Soli in meinen Augen viel zu lange.
Und das hat mit dem Thema soviel zu tun, wie......
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3369
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Formula_1 » 21.01.2020, 20:10

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
21.01.2020, 19:53
Und das hat mit dem Thema soviel zu tun, wie......
...dein Beitrag? ;) :D

Zurück zum Thema: Ich finde es gut, dass die Kartbahn verschont wird. Fand das immer etwas traurig, wenn ich davon gehört habe, dass die abgerissen werden soll und zum Opfer fallen wird.

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9873
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von mamoe » 21.01.2020, 20:45

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
21.01.2020, 16:04
Heschi hat geschrieben:
21.01.2020, 15:24
Yukky1986 hat geschrieben:
21.01.2020, 15:09
Ich selbst war noch nie auf dieser Kartbahn oder wohne in der Gegend.
Ich habe die Kartbahn nur ein paar mal auf der rechten Seite gesehen wenn man auf der A4 von Köln richtung Aachen unterwegs war. Es war trotzdem als F1 Fan immer cool, weil man wusste okay hier ist die Heimat von Schumacher.
Was wäre überhaupt mit der Autobahn passiert oder hätte die in Zukunft direkt an dem Loch vorbei geführt wenn RWE seine Pläne umgesetzt hätte?
Ich fahre selbst täglich auf der A4 auf Arbeit, Erfurt West drauf 6 Kilometer später Neudietendorf runter :)
Die A4 wurde ja vor einigen Jahren bereits neugebaut, ein paar Kilometer südlich und die alte ist bereits abgerissen. Ob das so alles notwendig war?
Die A4 ist echt schön.....sobald man in den neuen Bundesländern einfährt :mrgreen:
Als Beispiel ginge denk ich der neue Tunnel hinter Jena durch. Oder die Tunnel kurz vor Dresden. Da wurde geklotzt und nicht gekleckert....zumindest finanziell.

Danke nochmal :wink:
ich mag die strecke richtung nicht so ...
wenn ich von coburg aus nach erfurt fahre, haben die gefühlt, die hälfte der ausgaben in die verkehrsüberwachung gesteckt :roll:

@ Yukky1986 - wenn du wieder richtung aachen fährst, fahr da mal bei kerpen runter !
ist immer ein besuch wert !!! :thumbs_up: :heartbeat:

ich bin 2 - 4x im jahr in düren und meist fahr ich mal kurz raus an die kartbahn
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2479
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Yukky1986 » 22.01.2020, 03:54

mamoe hat geschrieben:
21.01.2020, 20:45
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
21.01.2020, 16:04
Heschi hat geschrieben:
21.01.2020, 15:24


Die A4 wurde ja vor einigen Jahren bereits neugebaut, ein paar Kilometer südlich und die alte ist bereits abgerissen. Ob das so alles notwendig war?
Die A4 ist echt schön.....sobald man in den neuen Bundesländern einfährt :mrgreen:
Als Beispiel ginge denk ich der neue Tunnel hinter Jena durch. Oder die Tunnel kurz vor Dresden. Da wurde geklotzt und nicht gekleckert....zumindest finanziell.

Danke nochmal :wink:
ich mag die strecke richtung nicht so ...
wenn ich von coburg aus nach erfurt fahre, haben die gefühlt, die hälfte der ausgaben in die verkehrsüberwachung gesteckt :roll:

@ Yukky1986 - wenn du wieder richtung aachen fährst, fahr da mal bei kerpen runter !
ist immer ein besuch wert !!! :thumbs_up: :heartbeat:

ich bin 2 - 4x im jahr in düren und meist fahr ich mal kurz raus an die kartbahn
Coburg nach Erfurt ist die A71 fahr am Erfurter Kreuz weiter richtung Sömmerda/ Sangerhausen dann kommt kurz vor Erfurt Nord eine mächtige Senke perfekt für jeden Top Speed versuch mit seinen eigenen Auto :) Dort ist auch keine Geschwindigkeitsbegrenzung.

Aber nach Kerpen oder so komme ich nicht oder es verschlägt einen nichts dahin für mich Persönlich.
Das letzte mal bin ich 2010 in Köln gewesen oder auch weiter richtung Aachen gefahren und an Kerpen vorbei. Einmal Urlaubsfahrt nach Paris und kurze Zeit später zum F1 Rennen nach Spa.
Das war wirklich das letzte mal das ich überhaupt in der Gegend war.

Benutzeravatar
RedFive
Simulatorfahrer
Beiträge: 736
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von RedFive » 22.01.2020, 06:10

Das der "Hambacher Forst" Bezug zu Schumi hat, war mir neu ... Danke.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2695
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes
Kontaktdaten:

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von MarvinAyrton007 » 22.01.2020, 07:46

Formula_1 hat geschrieben:
21.01.2020, 20:10
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
21.01.2020, 19:53
Und das hat mit dem Thema soviel zu tun, wie......
...dein Beitrag? ;) :D

Zurück zum Thema: Ich finde es gut, dass die Kartbahn verschont wird. Fand das immer etwas traurig, wenn ich davon gehört habe, dass die abgerissen werden soll und zum Opfer fallen wird.
Warum? Weil die Kartbahn von Schumacher ist oder weil es ein allgemeines Freizeitevent ist?
„Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.“ (Albert Schweitzer)

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3369
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Formula_1 » 22.01.2020, 09:05

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
22.01.2020, 07:46
Warum? Weil die Kartbahn von Schumacher ist oder weil es ein allgemeines Freizeitevent ist?
Mehr dadurch, weil es die von Schumi ist. Und seine aktuelle Situation spielt da auch mit rein. Ist aber was subjektives, muss ja nicht für jeden so sein. ;)

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3092
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Doch kein Abriss: Michael Schumachers Kartbahn wird verschont

Beitrag von Typ17 GTI » 22.01.2020, 11:06

Warlord hat geschrieben:
21.01.2020, 18:53
Das wird sich 2021 ändern, wenn der Soli für die meisten weg fällt.
Ich hab da schon Storys von meinem Vater gehört, der seit vielen Jahren in Sachsen lebt, was die dort mit der Soli Kohle machen usw.
Naja egal - Jedenfalls gab es den Soli in meinen Augen viel zu lange.
Du verwechselst den Solidaritätszuschlag mit dem Solidarpakt.
Er sollte nicht mit dem Solidaritätszuschlag verwechselt werden, der von allen Steuerpflichtigen zu entrichten ist und nicht an den Aufbau Ost zweckgebunden ist.https://de.wikipedia.org/wiki/Solidarpakt

Antworten