Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7068
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von Redaktion » 16.12.2019, 08:58

Ist in der Formel 1 nach der Saison 2020 kein Platz mehr für Sebastian Vettel? Bernie Ecclestone und Eddie Jordan rechnen mit dem Karriereende des Ex-Weltmeisters
Bernie Ecclestone, Sebastian Vettel

Bernie Ecclestone glaubt nicht, dass Sebastian Vettel noch lange fährt

Die Gerüchte um einen möglichen Rücktritt von Sebastian Vettel sind nicht neu. Bereits seit Monaten wird immer wieder über einen Abschied des viermaligen Weltmeisters spekuliert. Zwei ehemalige Formel-1-Größen gießen nun weiteres Öl ins Feuer. So antwortet Bernie Ecclestone gegenüber 'Sport Bild' auf die Frage, ob Vettel der Königsklasse über 2020 hinaus erhalten bleiben wird: "Mein Geld würde ich nicht darauf setzen ..."

Der Ex-Formel-1-Boss erklärt: "Ich vermisse bei ihm in letzter Zeit die Bereitschaft, alles dafür zu tun, um zu gewinnen." Vettels Vertrag bei Ferrari läuft Ende der kommenden Saison aus. Und Ecclestone glaubt, dass die Scuderia mit Teamkollege Leclerc bereits einen würdigen Nachfolger für Vettel gefunden hat. "Der junge Charles Leclerc erinnert mich stark an Michael Schumacher", lobt er.

"Er hat auch so dieses kleine Stückchen Arroganz, und er denkt, dass er besser ist als das Auto. Diese beiden Dinge verbinden Michael und Leclerc. Deshalb kann Leclerc auch ein Großer werden", so Ecclestone. Also kein Platz für Vettel mehr bei Ferrari? Das glaubt auch Ex-Teamchef Eddie Jordan, der gegenüber 'Top Gear' prophezeit: "Vettel wird Ende 2020 zurücktreten."

Mercedes die einzige Chance für Vettel?

Denn auch abseits von Ferrari gebe es für Vettel keinen Platz in einem Topteam. "Er kann nicht zurück zu Red Bull gehen, weil Max Verstappen ihn wegputzen würde", erklärt Jordan. Einzige Hoffnung laut dem 71-Jährigen: "Wenn Mercedes allerdings in der Formel 1 bleibt, dann könnte Vettel dort einen Platz bekommen - ein Trostpreis, wenn man Lewis verliert."

Helmut Marko: Vettel nicht mehr unter den Besten

"Dem muss ich leider recht geben", sagt Helmut Marko auf die These, dass Sebastian Vettel nicht mehr zu den Top 3 in der Formel 1 gehört Weitere Formel-1-Videos

Denn für die Saison 2021 prophezeit der ehemalige Teamchef außerdem, dass Lewis Hamilton zu Ferrari wechseln und damit Vettel ersetzen wird. Auch der Vertrag des Weltmeisters läuft Ende 2020 aus - ebenso wie der von Max Verstappen. Theoretisch könnte also eine Menge Bewegung in den Fahrermarkt kommen. Ist Vettel dabei am Ende der große Verlierer?Er selbst wird nicht müde zu betonen, dass ein Rücktritt für ihn aktuell noch kein Thema sei. "Solange ich meine Leistungen bringe und bringen kann, spielt das Alter keine Rolle. Hamilton ist drei Jahre älter als ich", erinnert der viermalige Weltmeister gegenüber dem Schweizer 'Blick' und erklärt: "Das Pendel schwingt ja heutzutage sowieso sehr schnell."

Vettel selbst macht sich keine Sorgen

"Dann hat man drei gute Rennen, und schon ändern sich die Meinungen wieder. Da macht jeder so seine Erfahrungen", gibt es sich angesichts der Gerüchte rund um seinen Rücktritt ganz entspannt und versichert, dass er noch "nicht konkret" über ein Karriereende nachgedacht habe. "Aber man macht sich nach über zwölf Jahren [in der Formel 1] sicher mal so seine Gedanken, was danach kommt", so Vettel.


Fotostrecke: Sebastian Vettels kontroverseste Momente

Mit vier WM-Titeln zählt Sebastian Vettel zu den erfolgreichsten Formel-1-Fahrern der Gegenwart. Doch sein Weg ist, wie bei fast jedem großen Piloten der Geschichte, nicht nur gezeichnet von Erfolgen und Siegen - sondern auch von einigen umstrittenen Situationen. Wir schauen auf die kontroversesten Momente rund um Sebastian Vettel.

Mit vier WM-Titeln zählt Sebastian Vettel zu den erfolgreichsten Formel-1-Fahrern der Gegenwart. Doch sein Weg ist, wie bei fast jedem großen Piloten der Geschichte, nicht nur gezeichnet von Erfolgen und Siegen - sondern auch von einigen umstrittenen Situationen. Wir schauen auf die kontroversesten Momente rund um Sebastian Vettel.

"Es ist nicht gut, ohne einen Plan durch das Leben zu gehen. Ob es dann auch wirklich dieser Plan ist, weiß keiner", erklärt der Ex-Champion und ergänzt: "Im Moment ist der Auftrag bei Ferrari mit dem WM-Titel klar. Und wir sind ja noch nicht am Ziel." Möglicherweise hat der Deutsche aber nur noch ein Jahr Zeit, um sich diesen Traum zu erfüllen.

Denn ob es 2021 für ihn bei Ferrari - und überhaupt in der Formel 1 - weitergeht, das hat er nicht ausschließlich selbst in der Hand.


Link zum Newseintrag

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2944
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von vettel-fan2011 » 16.12.2019, 09:34

Hat jemand mitgezählt der wievielte Beitrag das jetzt ist? Würde gern mal bis zur Bekanntgabe wissen, mit wie vielen Beiträgen Formel1.de das Thema ausschlachtet, bis wirklich ein Wechsel/Rücktritt/Verbleib verkündet wird.. :D
Bild
Bild

Logik78
F1-Fan
Beiträge: 73
Registriert: 26.09.2012, 19:41

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von Logik78 » 16.12.2019, 09:45

Wird Vettels Saison 2020 wie die letzte oder die letzten beiden, dann sehe ich tatsächlich keinen Grund, warum Ferrari noch einmal 20 Mio für ihn bezahlen sollte. Das Interesse an Hamilton spricht auch nicht gerade für großen Rückhalt und demütigend ist es noch dazu.
In einem Punkt würde ich Eddie Jordan aber klar widersprechen: Mercedes als Möglichkeit für Vettel. Denn wenn Hamilton wirklich zu Ferrari geht - was ich nicht glaube - dann greift Mercedes ganz sicher nach Verstappen und der dürfte durchaus wechselwillig sein. Wenn, dann könnte höchstens Red Bull zum Auffangnetz für Vettel werden, da schlicht und ergreifend dort kein Ersatz für Verstappen in Sicht ist.

Benutzeravatar
speedyeddy22
Rookie
Rookie
Beiträge: 1173
Registriert: 16.10.2007, 14:47
Lieblingsfahrer: Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Ferrari, Marussia

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von speedyeddy22 » 16.12.2019, 09:46

Hamilton mag 3 Jahre älter sein als Vettel, aber selbst der 6 Jahre ältere Alonso wäre besser und konstanter gefahren als Vettel dieses Jahr. Wenn Hamilton wirklich wechselt (was ich nicht glaube) und Max zur Mercedes geht, dann können entweder Vettel oder Ricciardo oder Sainz zu Red Bull zurück. Red Bull ist nur bei einem Verbleib von Verstappen ausgeschlossen. Ansonsten bleibt Vettel bei Ferrari. Vettel+Mercedes würde mich sehr überraschen. Für wie lange würde denn so ein Engagement sein? Was hätte Vettel davon? Vor allem, da sie mit Ocon, Norris und Russel eine reiche Auswahl an aussichtsreichen Talenten haben.

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2118
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von Turel » 16.12.2019, 10:11

"Er kann nicht zurück zu Red Bull gehen, weil Max Verstappen ihn wegputzen würde"
Autsch! :stressed:


Meine Fresse 2020 wird so interessant ich kann nicht mehr warten :gonk:

Ob Ferrari und/oder RBR die Lücke schließen können, wer alles um die WM fährt, ob McLaren näher ran kommt, wie macht sich Ocon neben Ricardo, das Fahrerkarusell geht ab wie Schmits Katze...

...und das wichtigste, kommt Alonso? :winky:
TeamLH44 ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️⭐

I see no changes all I see is racist faces
Let's change the way we eat, let's change the way we live and let's change the way we treat each other.

2Pac - Changes


______________________
#keepfighting

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3206
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von afa1515 » 16.12.2019, 10:50

Ist sehr wahrscheinlich, da in den Topteams einfach kein Platz mehr ist.
Mercedes wird wohl Hamilton behalten (wollen), und sollte dieser dennoch wechseln, würde man wohl primär Verstappen ins Team holen - eventuell mit Russell als Zweitfahrer. Ich bezweifle aber auch, dass sich Ferrari nach dem Vorkommnissen in diesem Jahr ein Hamilton - Leclerc Gespann antun würde. Red Bull öffnet sich die Türe nur wenn Verstappen geht, aber das hängt primär auch von Hamilton's weiterer Entscheidung ab. McLaren dürfte die Fahrer behalten, außer einer der beiden wechselt selbst. Und mit fehlerfreien Saisonen hat Vettel ja auch noch nie geglänzt.

Wenn nichts außergewöhnliches passiert, fallen für Vettel sämtliche Türen für 2021 zu. Vielleicht ja die WEC gemeinsam mit Alonso.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3991
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von Dr_Witzlos » 16.12.2019, 10:57

Langsam wird der Gag alt.

D-Zug
Testfahrer
Beiträge: 771
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von D-Zug » 16.12.2019, 11:13

Wird nicht aufhören. Als ob er dann nicht zu AMG gehen (und nicht zu Red Bull) bzw. die den nicht holen würden als Hamilton-Ersatz. Hoffentlich dann aber Verstappen auch, so dass es ein Gegengewicht zu Hamilton/Leclerc gibt.

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4328
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von JPM_F1 » 16.12.2019, 11:36

silber wird nicht den selben fehler wie ferrari begehen.
höchstens wird er bei einem kundenteam geparkt (wie mclaren) und sich das in ruhe anschauen.
glaube aber nicht, daß vet noch in der lage ist, nach den letzten sternen zu greifen.
sein limit hat man denke ich längst bestätigt bekommen und es ist ganz klar nicht das höchste.

Googlhupf
Kartfahrer
Beiträge: 107
Registriert: 14.03.2015, 19:57

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von Googlhupf » 16.12.2019, 11:52

Kann ich mir zwar vorstellen, wirklich glauben tue ich das aber nicht.

Wenn er bei Ferrari bleibt, wäre er schön blöd. Ich denke wenn bei MERC oder RB ein Türchen aufgeht, wird er seinen Fuß reinstellen. Und dann gibt es ja auch immer noch das McLaren-Gerücht, was in Anbetracht der neuen Regeln super Interessant sein könnte.

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 929
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von CompraF1 » 16.12.2019, 12:07

Also wenn Eccelstone das sagt, dan ist auch was dran. Er ist einer seiner besten Freunde im Fahrerlager. Nicht zu vergessen das auch Fernando Alonso 2021 wohl wieder in der F1 ist. Ob als Stammpilot bei Ferrari ist ja noch nicht klar...
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3206
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von afa1515 » 16.12.2019, 12:24

CompraF1 hat geschrieben:
16.12.2019, 12:07
Also wenn Eccelstone das sagt, dan ist auch was dran. Er ist einer seiner besten Freunde im Fahrerlager. Nicht zu vergessen das auch Fernando Alonso 2021 wohl wieder in der F1 ist. Ob als Stammpilot bei Ferrari ist ja noch nicht klar...
Weder Alonso noch Vettel werden in ein Topteam unterkommen, wenn keiner der Stammpiloten überraschend abzieht.

thegian
Simulatorfahrer
Beiträge: 579
Registriert: 25.08.2014, 16:56

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von thegian » 16.12.2019, 13:02

Irgendwann geht Vettel ganz bestimmt in Rente und genau dann wird ein Experte kommen "hab es euch doch gesagt." Hauptsache er hatte mal recht :roll:

Tech Enthusiast
F1-Fan
Beiträge: 91
Registriert: 08.05.2019, 14:11

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von Tech Enthusiast » 16.12.2019, 14:01

Manche Fahrer sollten mehr auf die Experten hören.
Manche Experten sollten mehr leisten, bevor sie sich Experte nennen.

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1839
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Sebastian Vettel: Ecclestone und Jordan glauben an Rücktritt Ende 2020

Beitrag von Formula_1 » 16.12.2019, 14:41

Ob Vettel nach 2020 zurück tritt wird sich zeigen, ich hoffe aber, dass er noch ein paar Jahre länger mitfährt, egal in welchem Team. Sollte es klappen, dass er nochmal zu RedBull wechseln kann, könnte ich mir auch noch mal eine Siegesserie bei ihm vorstellen. Dass der Traum, mit Ferrari einen Titel zu holen, noch klappt, denke ich mittlerweile eher nicht. Sollte der nächstjährige Ferrari allerdings Vettels Fahrstil liegen (also genügend Abtrieb generieren) und dabei auch zumindest konkurrenzfähig zu Mercedes und RedBull sein, könnte ich mir doch noch einen Titel in rot vorstellen und vermutlich würde er dann auch weiterhin bei Ferrari bleiben können.

Antworten