Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kopf

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Derbe_klopp_te
Rookie
Rookie
Beiträge: 1008
Registriert: 26.07.2007, 20:24

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Derbe_klopp_te » 07.11.2019, 12:58

dudrtruch hat geschrieben:
07.11.2019, 09:17
Vettel hatte damals bei Red Bull auch ein dominierendes Auto. Großartige Fahrer erkennt man daran, dass sie auch mit unterlegenden Material gewinnen können. Siehe Alonso im Renault oder Max im Red Bull. Beim Vettel sehe ich das nicht, im Gegenteil. So wie ihn Leclerc an der Nase rumführt ...
Vergleich ALO-VET
Das ist doch Humbug. Alonso hatte mit dem Renault ein absolutes Topauto. Da würde ich eher seine Ferrari-Zeit als REferenz nehmen. Aber da war der Wagen ab und zu aufch Top und vergleichbar mit den Wagen, die Vettel danach gefahren ist.
Vettel hat nur mitlerweile im Ferrari mehr Siege eingefahren, als Alonso.

Vergleich VES-VET
Auch hier sind beide Autos über die letzten 3-4 Jahre insgesamt gleichschnell, der FErrari vielleicht insgesamt leicht besser.
VES-7 Siege, VET-10 Siege halte ich daher für ausgeglichen und auf demselben Niveau performt.

Der einzige Underdog-Win bei den genannten 3 Fahrern, (nehmen wir noch Hamilton dazu) ist und bleicbt für mich VEttel im Toro Rosso in Monza!!!

BTT:
Ich verstehe ehrlich gesagt die Überschrift schon nicht. Für Vettel hat sich doch nie eine Chance gegeben im Mercedes zu fahren, wieso sollte er dann dieser ZEit nachweinen. Das Gedankenspiel ist 100% hypotetisch, da macht es mehr Sinn sich zu fragen, was hätte Alonso in einem Red Bull erreicht, denn ein Angebot von diesem Team hatte er ja mal.

_Vendetta_
Kartfahrer
Beiträge: 141
Registriert: 29.12.2018, 15:43
Lieblingsfahrer: VET, RAI, HUL, VER
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von _Vendetta_ » 07.11.2019, 13:01

onebox hat geschrieben:
07.11.2019, 00:10
P. S.
Ein Titel im Ferrari wäre weltweit auch die größere Nachricht als ein 6 oder 7ter Titel von mamg und ham.
Also egal wer im. Ferrari Weltmeister wird. Lec oder Vet, wird sich unsterblich machen und mehr Aufmerksamkeit bekommen wie Hamilton jetzt.
Sehe ich auch so. F1 im Ferrari ist einfach Kult und immer noch die absolute Krönung ist ein WM im Ferrari.
Deshalb schreiben auch so viele Fanboys den HAM in einen Ferrari, in welchem er dann natürlich zum 8en Mal WM wird :rofl:

Ich hoffe, ich schaffe es nächstes Jahr zum Rennen in Monza, am besten mit einem Ferrari-Doppelsieg zum Ende, dann ist die Stimmung dort unbeschreiblich und einzigartig - für Ferrari-Fans :wink:

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1409
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von plastikschaufel » 07.11.2019, 13:21

dudrtruch hat geschrieben:
07.11.2019, 09:17
Vettel hatte damals bei Red Bull auch ein dominierendes Auto. Großartige Fahrer erkennt man daran, dass sie auch mit unterlegenden Material gewinnen können. Siehe Alonso im Renault oder Max im Red Bull. Beim Vettel sehe ich das nicht, im Gegenteil. So wie ihn Leclerc an der Nase rumführt ...
Ja, deswegen war der Kampf mit Webber auch immer so hart. Und Alonso ist ein Gott, weil sein Auto jedes mal dermaßen mieserabel war, dass jeder andere Fahrer damit maximal auf 15 gekommen wäre.

Bla bla, haben wir alles schon 1000 mal durch.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2844
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von vettel-fan2011 » 07.11.2019, 13:44

gehtjanx hat geschrieben:
06.11.2019, 18:53
Sehr theoretisch und bei seinen Leistungen auch eher auszuschließen.
Ich glaube du bist hier falsch. Ein stark überlegenes Auto kann man kaum mit einem stark unterlegenem Auto vergleichen.

2014-2016, 17(technik)/18(verkrampft) und teilweise größtenteils 19
Bild
Bild

Creasy
F1-Fan
Beiträge: 79
Registriert: 22.06.2019, 14:39

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Creasy » 07.11.2019, 16:02

"Bei Mercedes bereits neun Titel?" Soll das ein Witz sein???? So ein absurder Schwachsinn kann
auch nur auf einer Vettel Werbeseite stehen.

Um alle Vettel Fanboys und Verblendeten mal aus ihrer Traumwelt auf den Boden der harten Tatsachen zu holen:

Vettel hätte keinen Titel mehr gehabt als jetzt, wenn er zu Mercedes gegangen wäre. Und da braucht
man nur die gezeigten fahrerischen Leistungen der letzten 5 Jahre und dazu das naturgegebene fahrerische Talent
nehmen. Und dann kommt als logische Schlussfolgerung raus, dass Vettel keinen Titel mehr als jetzt gehabt hätte,
aber Rosberg hätte 3 WM Titel mehr und Hamilton wahrscheinlich 2 weniger, wenn Hamilton bei Ferrari gewesen wäre
und Vettel statt Hamilton bei Mercedes.

Fakt ist, dass Rosberg zu seiner Zeit bei Mercedes im Kampf gegen Hamilton jahrelang am Anschlag gefahren ist,
es war fahrerisch das absolute Limit und der beste Rosberg aller Zeiten und trotzdem wurde er von Hamilton
gebügelt und konnte nur einmal den Titel holen. Erschreckend dabei, dass Rosberg im Titeljahr schon fast 60 Punkte Vorsprung hatte, dann Hamilton ein Rennen nach dem anderen gewann und das unglaubliche schaffte und an Rosberg wieder dran war.
Und als er in Malaysia gerade dabei war wieder die WM Führung zu übernehmen, geht ausgerechnet Hamiltons Motor hoch.
Zufall? Riesiger Beigeschmack bleibt, nachdem vorher bei über 80 eingesetzten Motoren nicht einer hoch ging.
Also selbst in Rosbergs stärkstem Jahr war Hamilton dran und nur der Motorschaden verhinderte einen weiteren Titel von Hamilton.
Rosberg hat nach seinem Rückstritt zugegeben, dass ihn das Duell mit Hamilton psychisch und körperlich an die Grenze gebracht hat und er permanent am Limit und unter Druck war.

Rosberg ist vom fahrerischen Talent eine Klasse besser als Vettel und ein Rosberg in der Form wie damals beim Kampf gegen Hamilton hätte einen Vettel so dominiert, wie Hamilton einen Bottas dominiert. Rosberg hat vorher schon Schumi im gleichen Auto geschlagen und Vettel wäre für Rosberg leichte Beute gewesen, zumindest so wie er die letzten Jahre gefahren ist.

Gleichzeitig hätte Hamilton zwar nicht in der Anfangszeit der Mercedes Dominanz im Ferrari gewonnen, aber er hätte zumindest 2 x den Titel mit Ferrari geholt. Wenn Hamilton diese Saison und letzte Saison so konstant und fehlerfrei bei Ferrari gefahren wäre, hätte das schon für zwei Titel gereicht. Vettel fährt jetzt schon ziemlich lange weit unter den Erwartungen und die letzten beiden Jahre war Vettels Fehlerquote geradezu katastrophal. Das war Grosjean Niveau zu seiner Anfangszeit.

Vom fahrerischen Talent, der Konstanz und Fehlerquote ist Hamilton eine Klasse über Rosberg und Rosberg eine Klasse über Vettel. Absurd wie man da überhaupt auf so eine Frage kommen kann.

Deshalb ist die Überschrift auch völlig irreführend. Die richtige Überschrift müsste lauten:

Vettel bei Mercedes. Hätte Rosberg bereits 4 Titel?

Benutzeravatar
Vitello Tonnato
Moderator
Moderator
Beiträge: 2239
Registriert: 03.03.2013, 17:48

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Vitello Tonnato » 07.11.2019, 16:52

Creasy hat geschrieben:
07.11.2019, 16:02
"Bei Mercedes bereits neun Titel?" Soll das ein Witz sein???? So ein absurder Schwachsinn kann
auch nur auf einer Vettel Werbeseite stehen.

Um alle Vettel Fanboys und Verblendeten mal aus ihrer Traumwelt auf den Boden der harten Tatsachen zu holen:
[...]

Deshalb ist die Überschrift auch völlig irreführend. Die richtige Überschrift müsste lauten:

Vettel bei Mercedes. Hätte Rosberg bereits 4 Titel?
Hallo Creasy,

Da du auf keine PN reagierst und auch im Hinblick auf die soeben an dich ergangene Verwarnung keine Abmilderung deiner provokanten Wortwahl erkennen lässt ("Vettel-Werbeseite", "Vettel-Fanboys" [beides übrigens mit Bindestrich], "Verblendete"), wende ich mich hier unüblicherweise einmal öffentlich an dich. Dies ist eine Gefälligkeit für dich, da du es bislang nicht geschafft hast, die entsprechenden PNs zu öffnen und zu lesen geschweige denn zu befolgen.

Eine Wortwahl wie die oben beispielhaft genannte tolerieren wir hier nicht bzw. nicht in der von dir gezeigten Häufung. Wenn diese Seite in deinen Augen eine Vettel-Werbeseite ist, was machst du dann hier? Wenn deine Diskussionspartner in deinen Augen verblendete Vettel-Fanboys sind, warum hast du dich dann in einem Diskussionsforum mit solchen Usern angemeldet?

Bitte überprüfe unsere PNs, die wir an dich gerichtet haben (Hinweis zu Nutzungs- und Verhaltensregeln vom 22.06., Mitteilung über Verwarnung vom 03.11.) und ändere, wie in diesen gefordert, anschließend dein Postingverhalten hin zu einem disclaimerkonformen Umgangston!

Sollte sich auch mit dieser direkten öffentlichen Ansprache an dich keine Besserung deines Verhaltens einstellen, werden wir ohne Vorwarnung weitere Sanktionen, d.h. Sperrungen deines Accounts (befristet und im Wiederholungsfall dauerhaft) einleiten. Dazu muss es nicht kommen, wenn du die Art und Weise deiner Postings in Zukunft den hiesigen Verhaltensregeln anpasst.

Gruß VT/Mods
Bild

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3112
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von afa1515 » 07.11.2019, 17:58

Da kann er ja Stolz drauf sein, 9 Titel aufgrund von dominanten Autos zu schaffen.

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1555
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Formula_1 » 07.11.2019, 18:13

afa1515 hat geschrieben:
07.11.2019, 17:58
Da kann er ja Stolz drauf sein, 9 Titel aufgrund von dominanten Autos zu schaffen.
Wer jetzt?

Benutzeravatar
geones89
Testfahrer
Beiträge: 941
Registriert: 16.04.2011, 11:43
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Wohnort: Bamberg

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von geones89 » 07.11.2019, 19:54

Was hier teilweise erzählt wird. Vettel hat 2 seiner Titel unter höchstem Druck und im letzten Rennen geholt. Da hat er Nervenstärke bewiesen.
Vettel hätte im seit 6 Jahren dominierenden Mercedes sicherlich 3 Titel gewinnen können und wäre damit auf Schumacher Niveau. Hamilton hätte 2014-2016 keine Chance in einem Ferrari oder Mc Laren gehabt. 2017 und 2018 hätte ein enges Duell werden können.

Vettel ist einer der größten Fahrer mit seinen 4 Titeln, sollten einige hier einfach mal anerkennen.

Hamilton übrigens ebenfalls.

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3112
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von afa1515 » 10.11.2019, 13:08

geones89 hat geschrieben:
07.11.2019, 19:54
Vettel hätte im seit 6 Jahren dominierenden Mercedes sicherlich 3 Titel gewinnen können und wäre damit auf Schumacher Niveau.

Vettel ist einer der größten Fahrer mit seinen 4 Titeln, sollten einige hier einfach mal anerkennen.
Liegt da nicht ein Widerspruch darin? Vettel ist statistisch gesehen sicher ganz vorne dabei, aber wenn er einer der Größten wäre, hätte er in den letzten Jahren auch 1-2 Titel geholt - da es ja laut deiner Meinung möglich gewesen wäre. Klar war Ferrari nicht fehlerfrei, aber Vettel hat es sich oft genug selbst verbockt. Und er tut sich auch recht schwer, wenn er einen ebenbürtigen Teamkollegen hingestellt bekommt.

In den Rekorden hat er sich verewigt, aber in einem Satz mit Fangio, Clark, Senna, Schumacher oder Hamilton wird er wohl nicht genannt werden.

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1555
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Formula_1 » 10.11.2019, 13:22

afa1515 hat geschrieben:
10.11.2019, 13:08

In den Rekorden hat er sich verewigt, aber in einem Satz mit Fangio, Clark, Senna, Schumacher oder Hamilton wird er wohl nicht genannt werden.
Von dir nicht? Das mag ja sein, ich zum Beispiel würde aktuell auch keinen Hamilton in "dem einen Satz" nennen. Wenn ich aber an die Epoche 2010-2020 denke, dann fallen mir spontan Hamilton und Vettel ein.
Noch sind beide aktiv, mal abwarten was passiert. Falls Vettel sich noch seinen Traum der WM in Rot erfüllt, wird da wahrscheinlich von vielen wieder anders gesprochen. Selbst ein Verstappen wird immer noch als einer der aktuell besten angesehen, obwohl er eigentlich noch überhaupt nichts erreicht hat nach fünf Jahren.
Ein Rosberg wird als einmaliger, glücklicher WM dargestellt, wenn es aber darum geht, dass Hamilton gegen ihn verloren hat, dann wird Rosberg als Überfahrer dargestellt.

Fakt ist, dass Vettel vierfacher WM ist und sicher nicht ohne Grund fünf Jahre bereits bei Ferrari fährt - ganz Blöd sind die auch nicht. Wieviele WMs er hätte ist natürlich irrelevant, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass er noch einen Titel holt.

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3112
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von afa1515 » 10.11.2019, 14:40

Formula_1 hat geschrieben:
10.11.2019, 13:22
....

Fakt ist, dass Vettel vierfacher WM ist und sicher nicht ohne Grund fünf Jahre bereits bei Ferrari fährt - ganz Blöd sind die auch nicht. Wieviele WMs er hätte ist natürlich irrelevant, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass er noch einen Titel holt.
Wenn ich mich recht erinnere, gab's hier mal eine News, wo sich Vettel selbst nicht zu den größten des Sports gezählt hat. Und die hohe Fehlerquote kann man wohl kaum schön reden. Verstappen ist zwar schnell, aber Fehler und hirnloses Verhalten stehen noch immer hoch im Kurs. Rosberg ist und bleibt ein glücklicher WM.

Zumal ich auch bezweifle, dass Vettel den Titel in Rot holt. Allen voran weil sich Leclerc und er gegenseitig die Punkte wegnehmen werden. Und ich habe ja schon öfters geschrieben, dass Ferrari sich wohl überlegen wird diese Problematik langfristig zu riskieren und Vettel eventuell nach 2020 wegschickt. Ich sehe dann aber fürn Seb auch keinen Platz bei Red Bull, Mercedes oder McLaren - abhängig davon wie sich das Fahrerkarussell dreht.

Benutzeravatar
-Highlander-
Rookie
Rookie
Beiträge: 1418
Registriert: 25.11.2012, 19:18
Lieblingsfahrer: VET, MSC, PRO, RAI
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von -Highlander- » 10.11.2019, 15:42

geones89 hat geschrieben:
07.11.2019, 19:54
Was hier teilweise erzählt wird. Vettel hat 2 seiner Titel unter höchstem Druck und im letzten Rennen geholt. Da hat er Nervenstärke bewiesen.
Vettel hätte im seit 6 Jahren dominierenden Mercedes sicherlich 3 Titel gewinnen können und wäre damit auf Schumacher Niveau. Hamilton hätte 2014-2016 keine Chance in einem Ferrari oder Mc Laren gehabt. 2017 und 2018 hätte ein enges Duell werden können.

Vettel ist einer der größten Fahrer mit seinen 4 Titeln, sollten einige hier einfach mal anerkennen.

Hamilton übrigens ebenfalls.
Genau so ist es. Immer dieses Gelaber vom Red Bull Überauto der Jahre 2010 bis 2013. Vettel hatte nur 2011 und in der 2. Saisonhälfte 2013 ein Überauto. Anscheinend haben viele schon wieder vergessen wie knapp es 2010 und 2012 war. 2010 kamen zu einigen eigenen Fehlern von Vettel auch mangelhafte Zuverlässigkeit des Autos dazu weswegen es dann sehr knapp wurde. 2012 war die Reifenlotterie mit 7 verschiedenen Siegern in den ersten 7 Rennen. Der Red Bull wurde dann auch erst nach der Sommerpause stärker und Vettel konnte mit einer starken Asiensaison noch den Titel klar machen.

Bei Schumacher ist es übrigens das Gleiche. Da wird auch ständig davon gesprochen dass Schumacher von 2000 bis 2004 Jahr für Jahr ein Überauto hatte. Tatsächlich war das Paket McLaren/Häkkinen im Jahr 2000 lange Zeit auf Augenhöhe und Schumacher wurde erst im vorletzten Rennen Weltmeister. Da brauchte es schon die Klasse eines Schumachers um diesen Titel zu gewinnen.
2003 gewann Schumacher die WM auch erst äußerst knapp im letzten Rennen mit nur 2 Punkten Vorsprung. In diesem Jahr gab es einen regelrechten Reifenkrieg und Ferrari war nicht immer stark. In Ungarn wurde Schumacher z.b. nur 8. . Dazu kamen natürlich auch einige eigene Fehler.

Dennoch kann man bei genauerem Hinsehen sagen, dass Schumacher nur 2001, 2002 und 2004 ein Überauto hatte. Und ja, in diesen Jahren hätte wohl auch Barrichello die WM geholt, wenn er einen schwächeren Teamkollegen als Schumacher gehabt hätte.
Kämpfe weiter Schumi!
"Some drive this, some drive that. And I, I drive a Ferrari!" - MSC

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6982
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Iceman24 » 10.11.2019, 18:41

Genau so ist das eben bei der Königsklasse. Wichtig ist halt vorallem das Team. Der Fahrerskill entscheidet dann mehr oder weniger darüber, ob man gegen den Teamkollegen gewinnt.
Bild

Antworten