Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9895
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von Redaktion » 01.11.2019, 14:29

Mercedes und Red Bull waren gegen Qualifying-Rennen für 2020: Toto Wolff findet, dass die Idee gegen die DNS der Formel 1 gegangen wäre
Toto Wolff

Toto Wolff kann Qualifying-Rennen nichts abgewinnen

Mercedes war neben Red Bull eines von zwei Teams, das gegen Qualifying-Rennen für 2020 gestimmt hat. Die Formel 1 wollte die Idee in der kommenden Saison bei drei Rennen testen, um sie möglicherweise ab 2021 einzuführen, doch dazu wird es nun nicht kommen - auch wenn es noch theoretische Möglichkeiten für nachträgliche Abstimmungen gäbe.Wenig überraschend waren es zwei Topteams, die gegen die Idee gestimmt haben, weil sie die größten Nachteile von einer umgekehrten WM-Reihenfolge als Startaufstellung hätten. Doch Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff betont, dass es nichts damit zu tun hat, einen Vorteil zu behalten.Stattdessen sah er eine Verantwortung, die DNS der Formel 1 zu bewahren. Und das Qualifying-Rennen steht diesen Vorstellungen entgegen: "Ich habe dagegen gestimmt, weil man Usain Bolt beim 100-Meter-Lauf bei Olympia ja auch nicht fünf Meter weiter hinten starten lässt, nur um ein aufregendes Finish zu haben", so Wolff.

F1 2021: Die Zukunft der Königsklasse

FIA und Liberty Media haben das neue Reglement am 31. Oktober vorgestellt, 2021 wird eine neue Formel 1 auf den Strecke zu sehen sein Weitere Formel-1-Videos

McLaren-Teamchef Andreas Seidl gehörte nicht zu den Gegnern, doch er kann verstehen, warum die Idee keine Zustimmung fand. Denn gestern wurde das neue Reglement für 2021 vorgestellt, und die Frage nach dem Qualifying kam kurz vor der Deadline für diese. Von daher wollte man sich erst auf das neue Reglement fokussieren.Ganz abgehakt sieht er das Thema nicht: "Sobald wir bei allen Dingen Klarheit haben, besteht die Chance, dass wir die Diskussionen wieder aufnehmen werden." Das betreffe aber nicht nur Qualifying-Rennen, sondern auch andere Themen. "Es gibt einige gute Ideen", sagt Seidl.

Link zum Newseintrag

Benutzeravatar
Mithrandir
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4219
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von Mithrandir » 01.11.2019, 15:19

Etwas enttäuschend, dass Wolff der Mut gefehlt hat sich auf einen Probelauf einzulassen, wenn auch aus seiner Position verständlich. Ich hätte mir davon gern ein Bild gemacht, weil es in der Theorie unvorhersehbar scheint, ein bisschen Abwechslung hätte für mich nicht gleich die DNS der Formel1 zerstört.
Mein Respekt gilt Ferrari, die sich der Herausforderung gestellt hätten.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
Dopp.Ex
Rookie
Rookie
Beiträge: 1420
Registriert: 07.11.2012, 11:39
Lieblingsteam: Sauber (Since 1987)
Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Re: Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von Dopp.Ex » 01.11.2019, 15:57

Wie definiert Toto die F1-DNS ? Niki definierte sie 1979 als "blöd im Kreis herumfahren".
Wenn es gute Zweikämpfe gibt, ist es doch ein spannendes im Kreis herumfahren.
Und wie bitte erklärt Herr Wolff DRS zur F1-DNS? Ich finde das künstiche Überhol-System immer noch etwas vom schlimmsten, das eingeführt wurde.

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3369
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von Formula_1 » 01.11.2019, 16:14

Mercedes AMG sieht sich also in seiner Vormachtstellung bedroht... Die falsche Analogie hat Toto auch gezogen, die Sprinter starten nämlich alle auf gleicher Line - die F1 aber eben nicht. Korrekt wäre es eher, dass Usain Bolt, weil er schneller ist, auch 5m weiter vorne starten dürfte, so ist es zur Zeit in der F1, der ohnehin schnellste bekommt auch noch den Vorteil, vorne weg fahren zu dürfen.

"Leider" sind die F1 Rennen seit kurz vor der Sommerpause doch wieder zum Teil ziemlich spannend, da wird schnell vergessen, wie eintönig die ersten Rennen dieser Saison waren. Ich finde es nachwievor sehr schade, dass dieses System es nicht einmal bis zum Test schafft, das wäre sehr interessant gewesen.

Benutzeravatar
F1-Fan Dodo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2554
Registriert: 23.11.2015, 21:07
Lieblingsfahrer: Vettel,Verstappen,Räikkönen

Re: Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von F1-Fan Dodo » 01.11.2019, 16:40

Ich bin da zu 100% mit Toto einer Meinung auch bin somit froh, das Mercedes und Red Bull gegen den Modus gestimmt haben :thumbs_up: :thumbs_up:

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3369
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von Formula_1 » 01.11.2019, 17:44

F1-Fan Dodo hat geschrieben:
01.11.2019, 16:40
Ich bin da zu 100% mit Toto einer Meinung auch bin somit froh, das Mercedes und Red Bull gegen den Modus gestimmt haben :thumbs_up: :thumbs_up:
Welche Meinung ist das denn? Bzw. welches Argument spricht denn dagegen? Sein Beispiel mit Bolt passt nicht, darauf war ich in meinem Beitrag ja schon eingegangen. Ich habe das Gefühl, dass die einzigen Argumente dagegen sind:
a) "Eventuell gewinnen wir dann nicht mehr so locker."
b) "Wir wollen nichts neues probieren."

Die Autos tun sich schwer, hinter anderen fahren zu müssen, und auf einmal ist ein dominantes Auto nicht mehr so dominant, daher kann ich Punkt "a)" noch ganz gut verstehen, wobei man dann nicht an anderer Stelle sagen sollte, dass man sich ein dichter zusammenliegendes Feld wünscht.
Punkt "b)" kann ich nicht verstehen, da doch ohnehin schon verschiedenste Sachen probiert wurden im Laufe der Formel 1, insbesondere, da es hier nur um einen Test gehen sollte. Und genau das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, dass man selbst einen Test unterbinden möchte.

Eventuell gibt es noch mehr Gründe dagegen, aber aus dem Artikel kann ich mir keine weiteren mehr "zusammenreimen".

Benutzeravatar
marcel-85
Rookie
Rookie
Beiträge: 1122
Registriert: 23.06.2015, 06:31
Lieblingsfahrer: MSC, VET

Re: Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von marcel-85 » 01.11.2019, 18:06

Ich bin auch eher gegen dieses Quali-Rennen. Leider gibt dieser Artikel keine wirklich detaillierten Informationen her. Aber ich halte von einer umgekehrten Startaufstellung nichts. Das ist künstliche Spannungsmache, das nennt man Show, das möchte ich nicht. Ich möchte Racing und keine Show. Für mich gehört das Qualifying einfach dazu zur Formel 1. Der schnellste sollte von vorne starten.
Man muss versuchen, das Feld so dicht wie möglich zusammen zubringen, dann haben wir viel Abwechslung. Wenn dann noch richtiges Racing auf der Strecke möglich ist, wäre es doch schön.

Benutzeravatar
F1-Fan Dodo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2554
Registriert: 23.11.2015, 21:07
Lieblingsfahrer: Vettel,Verstappen,Räikkönen

Re: Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von F1-Fan Dodo » 01.11.2019, 19:38

marcel-85 hat geschrieben:
01.11.2019, 18:06
Ich bin auch eher gegen dieses Quali-Rennen. Leider gibt dieser Artikel keine wirklich detaillierten Informationen her. Aber ich halte von einer umgekehrten Startaufstellung nichts. Das ist künstliche Spannungsmache, das nennt man Show, das möchte ich nicht. Ich möchte Racing und keine Show. Für mich gehört das Qualifying einfach dazu zur Formel 1. Der schnellste sollte von vorne starten.
Man muss versuchen, das Feld so dicht wie möglich zusammen zubringen, dann haben wir viel Abwechslung. Wenn dann noch richtiges Racing auf der Strecke möglich ist, wäre es doch schön.
Genau das ist eben auch meine Meinung. Es bringt nichts die Rennen künstlich spannend zu machen, der schnellste soll vorne sein und nicht durch komische Regelungen hinterher fahren müssen. Es geht schlussendlich immer noch um viel Geld und die Topteams haben sich ihre Stärke halt auch zum Großteil selbst erarbeitet.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17880
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Warum Wolff gegen Qualifying-Rennen gestimmt hat

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 01.11.2019, 20:42

Von mir auch die volle Zustimmung. Sowas kann man in Nachwuchsserien bringen mit quasi Einheitsmaterial, um zu sehen wer von den Fahrern das meiste und größte Talent hat. Aber nicht in der Formel 1, wer da nicht das entsprechende Auto bauen kann, der hat die Pole-Position auch nicht verdient !
Bild

Antworten