Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres Racing

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9895
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres Racing

Beitrag von Redaktion » 30.10.2019, 19:53

Sebastian Vettel, Max Verstappen und Charles Leclerc wollen nicht auf die Abtriebswerte von 2016 zurück - Für besseres Racing würden sie aber Opfer bringen

Es scheint momentan eine Grundsatzdiskussion in der Formel 1 zu sein: Schnelle Autos bedeuten weniger Überholen, langsamere fördern die Rennaction, sind aber weniger spektakulär. Sebastian Vettel, Max Verstappen und Charles Leclerc wären bereit, ein wenig des gewonnenen Abtriebs von 2017 wieder herzugeben, wenn das Racing dadurch besser wird - aber nicht alles.

Verstappen spricht von "vielleicht zwei bis zweieinhalb Sekunden", die er bereit wäre, für bessere Rennaction zu opfern. "Ich will nicht vier oder fünf Sekunden langsamer werden."

Mit zweieinhalb Sekunden mehr auf der Uhr wäre das Auto noch immer "sehr beeindruckend" in den Kurven. "Und wenn man am Limit fährt, ist es immer hart. Ob man da zwei Sekunden schneller oder langsamer ist, macht nicht viel aus. Letztlich ist es am wichtigsten, dass wir ordentlich Rennen fahren können statt festzuhängen."

Lewis Hamilton, Nico Rosberg, Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo, Max Verstappen

Bis 2016 kamen deutlich langsamere Fahrzeuge zum Einsatz

Leclerc stimmt zu: "Das Gefühl im Qualifying mit dieser Riesenmenge an Abtrieb ist einfach unglaublich und ich liebe es. Aber wie Max schon sagte, müssen wir vielleicht ein bisschen opfern, um besseres Racing zu bekommen. Wir müssen die richtige Balance finden."

Kann das Nullsummenspiel durchbrochen werden?

Seit der Saison 2017 bricht die Formel 1 wieder in aller Regelmäßigkeit Streckenrekorde. Zuvor war sie zwölf Jahre lang durch eine speedtechnische Sauregurkenzeit gegangen. Viele Streckenrekorde aus der Saison 2004 wurden erst in jüngster Zeit wieder gebrochen. 2017 wurde die Formel 1 rund fünf Sekunden pro Runde schneller.Sebastian Vettel hat von den Anfängen der V8-Ära über die Aerodynamik-Revolution von 2009 bis hin zu den Hybridfahrzeugen von 2014 und den neuen, superschnellen Autos seit 2017 alles mitgemacht. Sein Fazit: "Meines Erachtens ist es immer spannend, schnelle Autos zu haben. Die Leute auf den Tribünen können das sehen. Deshalb halte ich den Trend von 2017 zu schnelleren Autos für richtig."

Werden die F1-Regeln 2021 eine große Enttäuschung?

Am 31. Oktober soll das F1-Reglement für 2021 präsentiert werden. Technikexperte Gary Anderson erklärt, warum das eine Enttäuschung werden könnte. Weitere Formel-1-Videos

"Aber ich bin auch der Ansicht, dass wir ruhig ein bisschen langsamer werden können, wenn es ein Schritt in die richtige Richtung für das Racing ist. Wenn nicht, dann wollen wir das natürlich nicht."Die technische Arbeitsgruppe der Formel 1 hat sich lange mit dem scheinbaren Nullsummenspiel aus Schnelligkeit vs. gute Rennaction befasst, um dieses aufzuheben. Als Resultat kam unter anderem eine Rückkehr zum Ground Effect heraus. Was von den Ideen für die Formel-1-Saison 2021 aber wirklich umgesetzt wird, wird sich am morgigen Donnerstag in Austin zeigen.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 30.10.2019, 19:53, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30793
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von evosenator » 30.10.2019, 22:50

Weiss gar nicht, warum es überhaupt um die Geschwindigkeit geht, die man an Rennstrecken und vorem TV soweiso nicht richtig sieht.
Von mir aus können Runden künftig 3 Sekunden langsamer werden, wenn es dafür auf der Strecken richtig spannend zu und her geht.

Die optimale Kombination wäre natürlich ultraschnell und spannend
Lust, irgendwann mal für klicken, liken und teilen Geld zu verdienen?

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4188
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von Dr_Witzlos » 31.10.2019, 09:20

evosenator hat geschrieben:
30.10.2019, 22:50
Weiss gar nicht, warum es überhaupt um die Geschwindigkeit geht, die man an Rennstrecken und vorem TV soweiso nicht richtig sieht.
Von mir aus können Runden künftig 3 Sekunden langsamer werden, wenn es dafür auf der Strecken richtig spannend zu und her geht.

Die optimale Kombination wäre natürlich ultraschnell und spannend
Gepaart mit einem besseren sportlichen Regelwerk.

AC875
Kartfahrer
Beiträge: 246
Registriert: 17.09.2019, 10:59

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von AC875 » 31.10.2019, 10:44

Für den Zuschauer sehe ich keine große Bedeutung. Subjektiv sehen die kleinen leichten und lauten Karren von vor 15-20 Jahren schneller aus als diese riesigen LKWs.

wertas
Kartfahrer
Beiträge: 199
Registriert: 17.05.2018, 16:25

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von wertas » 31.10.2019, 13:01

AC875 hat geschrieben:
31.10.2019, 10:44
Für den Zuschauer sehe ich keine große Bedeutung. Subjektiv sehen die kleinen leichten und lauten Karren von vor 15-20 Jahren schneller aus als diese riesigen LKWs.
Ich stimme dem zu. 2005 sahen die Wägen richtig schnell aus für mich, vor allem der Mclaren.

Abgesehen davon finde ich, dass man Zeitverluste durch eine evtl. schlechte Aerodynamik mit besseren Motoren ausgleichen sollte.

Benutzeravatar
faybn
Kartfahrer
Beiträge: 235
Registriert: 20.10.2014, 10:06

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von faybn » 31.10.2019, 13:10

Wieso ist es überhaupt so ruhig um die neuen Regeln 2021? Sollen die nicht heute groß verkündet werden?

Bargeboard
F1-Fan
Beiträge: 89
Registriert: 03.08.2018, 17:02
Lieblingsfahrer: Fahrer kommen und gehen...
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Hessen, Deutschland

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von Bargeboard » 31.10.2019, 14:03

faybn hat geschrieben:
31.10.2019, 13:10
Wieso ist es überhaupt so ruhig um die neuen Regeln 2021? Sollen die nicht heute groß verkündet werden?
Ich würde einfach mal ein paar Stunden warten, die haben ja gerade erst Morgen in Austin. Liegt ja auch nicht um die Ecke und in unserer Zeitzone. ;)

Benutzeravatar
faybn
Kartfahrer
Beiträge: 235
Registriert: 20.10.2014, 10:06

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von faybn » 31.10.2019, 14:10

Bargeboard hat geschrieben:
31.10.2019, 14:03
faybn hat geschrieben:
31.10.2019, 13:10
Wieso ist es überhaupt so ruhig um die neuen Regeln 2021? Sollen die nicht heute groß verkündet werden?
Ich würde einfach mal ein paar Stunden warten, die haben ja gerade erst Morgen in Austin. Liegt ja auch nicht um die Ecke und in unserer Zeitzone. ;)
Ja gut, wenn sie es nach US Zeit verkünden wollen dann dauerts natürlich noch.
Dachte, weil die FIA ihren Sitz in Paris hat wirds verkündet zur GMT.

abloo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2053
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von abloo » 31.10.2019, 15:29

evosenator hat geschrieben:
30.10.2019, 22:50
Weiss gar nicht, warum es überhaupt um die Geschwindigkeit geht, die man an Rennstrecken und vorem TV soweiso nicht richtig sieht.
Was man dafür im TV sieht. Flügel umklappen vorbeifahren, langweilig... Sollns mit den drei Sekunden langsameren Fahrzeugen und einer optimierten Aero gleich mal das DRS auch verbannen....

Benutzeravatar
faybn
Kartfahrer
Beiträge: 235
Registriert: 20.10.2014, 10:06

Re: Formel-1-Fahrer einig: Langsamere Autos nur, wenn besseres R

Beitrag von faybn » 31.10.2019, 15:58

Die Hoffnung, dass sie DRS bannen hatte ich auch, aber daran wird ja leider festgehalten.

Update von AMuS:
Heute ist ein großer Tag für die Formel 1. Um 11 Uhr Ortszeit (17 Uhr dt. Zeit) stellen die F1-Bosse das Reglement für 2021 vor. Dazu werden jede Menge Bilder und Grafiken des neuen Autos veröffentlicht. Wir haben schon einen ersten Blick auf das Material werfen dürfen und können Ihnen sagen, dass es sich lohnt hier später bei uns reinzuschauen. Bei uns finden Sie alle Infos.

Antworten