Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6158
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Redaktion » 17.10.2019, 14:37

Die hervorragende Antriebsleistung von Ferrari wirft bei den gegnerischen Teams Fragen auf: Nun ist der Weltverband FIA gefragt, um für eine Klarstellung zu sorgen © LAT Der Ferrari SF90 hat inzwischen klar den besten Topspeed der Formel 1 2019 Geht das denn mit rechten Dingen zu? Das ist die Frage, die sich die Konkurrenz beim Blick auf den Ferrari-Topspeed stellt. Denn wie kann es sein, dass das italienische Traditionsteam auf einmal einen so großen Antriebsvorteil hat, obwohl das Reglement seit 2014 vergleichsweise konstant geblieben ist?

Eine Antwort darauf soll nun der Automobil-Weltverband FIA liefern, entsprechende Anfragen liegen vor. Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' haben gleich mehrere Teams schriftlich um Aufklärung gebeten. Damit wollen sie einerseits über die Legalität der Ferrari-Technik informiert werden, andererseits in Erfahrung bringen, ob sie auf Basis der Regeln selbst ähnliche Entwicklungsrichtungen einschlagen können.

Worum es genau geht: Ferrari hat bei seinem Formel-1-Antrieb einen großen Leistungszugewinn erzielt. Alleine seit der Sommerpause standen Ferrari-Piloten bei allen fünf Rennen auf der Pole-Position und holten drei Rennsiege.Ferrari-Vorteil auf Geraden "grotesk"Vor allem auf den Geraden sind die SF90-Fahrzeuge schnell: Der Vorteil soll pro Runde, je nach Rennstrecke, bis zu 0,8 Sekunden ausmachen. Ein hochrangiger Teamfunktionär bezeichnete dies zuletzt als "grotesk".Dazu kommt: Ferrari hat in Singapur auch ein Autoupdate nachgelegt, mit dem die Kurvenleistung des Fahrzeugs erheblich verbessert wurde. Damit schwang sich das Traditionsteam wieder zum ersten Mercedes-Verfolger auf und im Qualifying zum neuen Maß der Dinge in der Formel 1. Nico Rosberg: Ferrari jetzt das schnellste Auto Nico Rosberg analysiert, wie Ferrari in der Formel 1 2019 die Wende geschafft und Mercedes mit dem Singapur-Update überholt hat Weitere Formel-1-Videos Woher diese neue Leistung kommt? Einer Theorie zufolge hat Ferrari sein Kühlersystem so modifiziert, dass ein "kontrolliertes Leck" entsteht, durch das Öl austritt und dem Verbrennungsprozess zugeführt wird. So könnte (kurzzeitig) ein Leistungsplus erzielt werden.Ist das noch erlaubt?Problem dabei: Sollte Ferrari tatsächlich das Kühlersystem auf diese Weise einsetzen, wäre das ein Regelverstoß. Öl darf zwar im Kühler verwendet werden, allerdings nur, sofern man sich die bei der Verdampfung von Flüssigkeiten entstehende Hitzeenergie "nicht absichtlich" zunutze macht. So heißt es im Reglement. Erlaubt ist nur die normale Verwendung von Benzin beim Verbrennungsvorgang im Motor.

Mindestens ein Konkurrenzteam vermutet hierbei den Qualifyingvorteil von Ferrari und hat die FIA um Überprüfung gebeten. Ein anderer Rennstall beäugt die Energierückgewinnung von Ferrari kritisch und hat deshalb eine Nachfrage beim Weltverband eingereicht. Bislang seien aber alle Anfragen unbeantwortet geblieben. Fotostrecke: Präsentation Ferrari SF90: Die besten Fotos © Ferrari Ferrari SF90 Das stößt die Teams vor den Kopf, denn sie waren unter der Ägide von Charlie Whiting anderes gewohnt. Auf dem "kurzen Dienstweg" konnten mit dem im März verstorbenen Formel-1-Rennleiter formale und informelle Anfragen geklärt werden, um frühzeitig Klarheit über mögliche Grauzonen zu haben. Das sparte den Rennställen den aufwändigen und mühsamen Weg eines offiziellen Protests.FIA bestätigt: Bisher kein ProtestWeil diese raschen Rückmeldungen nun aber ausgeblieben sind, hat 'Motorsport-Total.com' die FIA um eine Stellungnahme dazu gebeten. Ergebnis: Der Weltverband lässt ausrichten, man verfolge ständig "alle Parameter der Formel-1-Antriebsstränge, die zur Einhaltung der technischen Regeln" erforderlich seien. Und die FIA betont: "Uns liegt zu keinem aktuellen Design ein Protest eines gegnerischen Teams vor." Wo ist die Mercedes-Form? Unsere Formel-1-Experten ergründen, wo die Mercedes-Form geblieben ist und wie Ferrari zum Favoriten wurde! Weitere Formel-1-Videos Ein solcher Protest kann nur an einem Rennwochenende eingereicht werden und, wie es Racing Point gegen Renault gemacht hat (hier Details nachlesen!), bis maximal 30 Minuten nach Veröffentlichung der provisorischen Grand-Prix-Ergebnisse.All das lässt gleich mehrere Schlüsse zu: Bislang hat der Weltverband die Ferrari-Theorien weder als falsch noch als richtig bewertet, sich noch gar nicht konkret dazu geäußert. Und: Die Konkurrenz hat bisher einen offiziellen Protest gescheut. Vielleicht auch, weil die erste Rückversicherung beim Weltverband nicht erfolgt ist. Solange also nichts Gegenteiliges festgestellt wurde, gilt für Ferrari die Unschuldsvermutung.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 17.10.2019, 14:43, insgesamt 10-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Osmium
Kartfahrer
Beiträge: 228
Registriert: 09.01.2011, 16:31

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Osmium » 17.10.2019, 14:45

Alle Jahre wieder?
Redaktion hat geschrieben:bei der Verdampfung von Flüssigkeiten entstehende Hitzeenergie "nicht absichtlich" zunutze macht
Bei der Verdampfung von Flüssigkeiten wird Wärme benötigt, nicht erzeugt, siehe Verdunstungskühlung, auch bekannt als Schwitzen. Gemeint ist hier wohl die Verbrennung.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25934
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 17.10.2019, 14:51

Es ist die Pasta. Ferrari hat einen Thermomix verbaut und betreibt diesen über die Gargrenze hinweg.
Bild

valnar77
Nachwuchspilot
Beiträge: 353
Registriert: 10.06.2014, 17:26

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von valnar77 » 17.10.2019, 14:56

Meist dienen solche Anfragen auch dazu, herauszufinden wie der Gegner was macht. Wird das Auto von der FIA vorm Rennwochenende abgenommen, sollte es mMn legal sein und bleiben. Wenn denen was durch gegangen ist, pech gehabt
Vor allem scheint es ja nicht nur am Ferrari Motor zu liegen - Sauber und Haas sind ja auch nicht so eklatant "schnell" auf den gerade. Vielleicht ist es das Gesamtkonzept, was als Kehrseite bisher die "langsame" Kurvengeschwindigkeit hatte. Mercedes ist ja nicht bloß durch den Motor schnell, wie man am Extrembeispiel Williams gut sieht.

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2362
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von rot » 17.10.2019, 15:09

Kaum hat Ferrari Power, hüpft die Konkurrenz im Kreis und brüllt, dass das nicht mit rechten Dingen zugehen kann.

Wenn Mercedes eine PU hat, die den Gegnern um Längen überlegen ist, dann ist es Ingenieurskunst. :facepalm:


Ich hoffe, die FIA gibt hier keine Internas weiter. Denn das wäre dann grotesk...
Wenn das so weiter geht, dann kann die FIA wenigstens Geld sparen und an der Pokalvergabe 2019 den 2020er auch gleich Mercedes mitgeben... In der ganzen Geschichte der F1 wurde noch nie ein Team dermassen gedeckt wie Mercedes.

Bei allen bisherigen Dominanzen, einschliesslich Ferrari, wurde alles dafür getan, die vom Thron zu stossen. Bei Mercedes passiert nix. Nö, man stochert beim ersten Verfolger rum... :roll:
Zuletzt geändert von rot am 17.10.2019, 15:18, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29788
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von evosenator » 17.10.2019, 15:14

rot hat geschrieben:Kaum hat Ferrari Power, hüpft die Konkurrenz im Kreis und brüllt, dass das nicht mit rechten Dingen zugehen kann.

Wenn Mercedes eine PU hat, die den Gegnern um Längen überlegen ist, dann ist es Ingenieurskunst. :facepalm:


Ich hoffe, die FIA gibt hier keine Internas weiter. Denn das wäre dann grotesk...
:thumbs_up:

MaMora09
F1-Fan
Beiträge: 1
Registriert: 17.10.2019, 15:17

Mindestens ein Konkurrenzteam vermutet hierbei den Qualifyingvorteil von Ferrari und hat die FIA um Überprüfung gebeten.

Beitrag von MaMora09 » 17.10.2019, 15:24

Wie offensichtlich es ist um welche Teams es sich hier handelt xD

Benutzeravatar
Liannon665
Kartfahrer
Beiträge: 100
Registriert: 17.12.2011, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Alonso, Button
Lieblingsteam: Ferrari, Williams, Manor
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Liannon665 » 17.10.2019, 15:25

Dürfte klar sein, welches Team in dieser Angelegenheit wohl am lautesten schreit - der Konzern im Hintergrund wird die Dinge schon mit...Argumenten bei der FIA klären :wink:
"Zwei Freitagsfahrer sind Heute im Einsatz: Jenson Button anstelle von Nico Hülkenberg.."

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3194
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von MarM » 17.10.2019, 15:26

Natürlich, es kann nicht sein dass man in Maranello eine gute Idee hatte, muss Illegal sein. Hoffentlich fallen alle damit schön auf die Nase. Charlie hat schon letztes Jahr gesagt, es würde alles mit rechten Dingen zugehen.
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10000
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Pentar » 17.10.2019, 15:50

Redaktion hat geschrieben:...Woher diese neue Leistung kommt? Einer Theorie zufolge...
Soso - das ist aber schon eine sehr detailliert beschriebene Theorie...

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17494
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 17.10.2019, 15:54

Es ist ganz einfach.
Ferrari hat in diesem Bereich einfach einen hervorragenden Job gemacht, das ist alles!

Wäre da was illegal, da wäre man von der FIA schon längst disqualifiziert worden, die sehen ja selber was der Ferrari für einen enormen Speed auf den Geraden hat.

Weil bei der Konkurrenz die Köpfe qualmen und man kommt nicht dahinter, da führt man sich so auf.
Bild

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2753
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Typ17 GTI » 17.10.2019, 16:02

Redaktion hat geschrieben:sein Kühlersystem
Redaktion hat geschrieben: das Kühlersystem
Es heißt Kühlsystem.
Es würde sogar reichen Wasser ins Ladeluftsystem zu spritzen um eine Leistungssteigerung zu erzielen. Im Qualifying sicherlich kein Problem, da man für eine Runde nicht soviel benötigt. Aber für das Rennen müßte man dann schon eine größere Menge an Bord nehmen, was einerseits zusätzliches Gewicht bedeutet und auch ein größerer Behälter dafür würde auffallen.

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5156
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Shogun » 17.10.2019, 16:16

Ferrari war schon letztes Jahr sehr schnell auf den Geraden und auch dieses Jahr am Anfang (Bahrain und die Panik von Mercedes vor China) Jetzt hat man es halt mit Updates hinbekommen und so wirkt das Auto einfach schneller.

Herrlich nur das man sofort denkt Mercedes rennt zur FIA und fragt nach ob alles korrekt ist. Das kann sein aber für mich hat sich Red Bull besonders Dr. Marko verdächtig gemacht. Beim Interview vor dem Japan GP sprach er bei RTL mehr um dem heißen Brei herum anstatt wie sonst recht schnell klar zu machen wenn es etwas total falsch ist. Der Florian König fragte nämlich warum der Ferrari so schnell und es möglich ist ob demnächst Anfragen zur Legalität kommen können

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13948
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von turbocharged » 17.10.2019, 16:25

Wieso denn alle so gereizt? Stinknormales Tagesgeschäft in der Formel 1.

Wenn alles mit rechten Dingen zugeht, hat Ferrari eh nichts zu befürchten. Den Reaktionen zufolge, glauben einige aber scheinbar selber nicht ganz so daran. Getroffene Hunde bellen.

Einfach abwarten und gut ist.

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2163
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von DeLaGeezy » 17.10.2019, 16:36

ich finde es in Ordnung wenn man bei der FIA nachfragt. Schliesslich hat sich dieses Team die ganze Saison mit einer Gurke präsentiert und ganz plötzlich ist man auf eine Runde top und auf den geraden nicht mehr einholbar.
Wenn die fia sagt, dass alles ok ist, muss man das akzeptieren. aber so wie der laden da läuft würde ich niemandem von denen trauen.

bei diesem trick wird es kaum die reine leistungsfähigkeit des motors sein. wie auch immer....
solange es nicht illegal ist, muss man dazu gratulieren.
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub
🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

Antworten