Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6143
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Redaktion » 16.10.2019, 14:07

Der Namenswechsel von Toro Rosso zu AlphaTauri ist offiziell: Die Konkurrenzteams haben die neue Bezeichnung vor dem Japan-Grand-Prix einstimmig abgesegnet © LAT Bald Geschichte: Toro Rosso bekommt zur Saison 2020 einen neuen Teamnamen Toro Rosso heißt ab der Formel-1-Saison 2020 AlphaTauri. Das hatte Red-Bull-Sportchef Helmut Marko bereits vor einigen Tagen bestätigt (hier Details erfahren!). Zu diesem Zeitpunkt stand jedoch noch eine Abstimmung unter den Formel-1-Teams aus. Nur bei Zustimmung der gesamten Konkurrenz kann ein Rennstall seinen offiziellen Titel ändern. Nun ist es so weit: Der Namenswechsel wurde einstimmig angenommen, wie 'Motorsport-Total.com' erfahren hat.

Die Onlineabstimmung ist bereits in der Woche nach dem Russland-Grand-Prix in Sotschi erfolgt und brachte für Red Bull das gewünschte Ergebnis, nachdem vorab schon das Formel-1-Management sein Okay gegeben hatte. "Toro Rosso" verschwindet deshalb nach genau 15 Jahren aus der Formel 1, "AlphaTauri" übernimmt (hier die Fahrer-Team-Übersicht für 2020 abrufen!). Das Einsatzteam mit Sitz in Faenza in Italien aber bleibt gleich.

Bei AlphaTauri handelt es sich um ein noch junges Modelabel aus dem Red-Bull-Konzern, das künftig in der Formel 1 beworben werden soll. Der Titel leitet sich ab aus einem Stern im Sternbild "Stier", passend zur Energydrink-Marke, die weiterhin als Eigentümer auftritt.

Toro Rosso hat in seiner Formel-1-Zeit seit 2006 insgesamt zwei Podestplätze erzielt, den ersten beim Italien-Grand-Prix in Monza 2008, als Sebastian Vettel sensationell von der Pole-Position zum Sieg fuhr. Erst 2019 sorgte Daniil Kwjat mit P3 beim Deutschland-Grand-Prix in Hockenheim für das andere Top-3-Ergebnis des italienischen Rennstalls, der auch in Zukunft als "Kaderschmiede" für Red Bull aktiv sein wird. (Weitere Statistiken in der Formel-1-Datenbank abrufen!)
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 18.10.2019, 14:59, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Connaisseur
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2461
Registriert: 16.07.2010, 11:24

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Connaisseur » 16.10.2019, 15:13

Beknackter Name, aber wenn sie meinen und damit lieber auf die Gelderverteilung 2020 verzichten.

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10000
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Pentar » 16.10.2019, 15:36

Nur der Name wird geändert - der Besitzer/Eigentümer bleibt gleich & die Einnahmen aus dem Topf bleiben erhalten...

draine
Nachwuchspilot
Beiträge: 416
Registriert: 11.07.2013, 20:33

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von draine » 16.10.2019, 15:38

Connaisseur hat geschrieben:Beknackter Name, aber wenn sie meinen und damit lieber auf die Gelderverteilung 2020 verzichten.
Schlimmer als Racing Point klingt es ja nun nicht wirklich.

Trent
Rookie
Rookie
Beiträge: 1494
Registriert: 20.07.2006, 11:51
Wohnort: Berlin

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Trent » 16.10.2019, 15:53

Wenn damit dieses Modelabel in den Vordergrund gerückt werden soll, wird dann auch das Design der Autos verändert?

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1337
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Formula_1 » 16.10.2019, 16:09

Trent hat geschrieben:Wenn damit dieses Modelabel in den Vordergrund gerückt werden soll, wird dann auch das Design der Autos verändert?
Ich denke mal es wird an das Logo angepasst: https://alphatauri.com/de-de/

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3795
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von LoK-hellscream » 16.10.2019, 16:15

Connaisseur hat geschrieben:Beknackter Name, aber wenn sie meinen und damit lieber auf die Gelderverteilung 2020 verzichten.
Wieso sollten sie denn, wenn doch alle zugestimmt haben? Der Verzicht passiert doch nur, wenn nicht alle zustimmen. Abgesehen davon bringt vermutlich die Werbung für AlphaTauri mehr Geld rein, als die fehlenden Gelder für 2020 ausmachen würden.
Formula_1 hat geschrieben:
Trent hat geschrieben:Wenn damit dieses Modelabel in den Vordergrund gerückt werden soll, wird dann auch das Design der Autos verändert?
Ich denke mal es wird an das Logo angepasst: https://alphatauri.com/de-de/
Wow, die sind nicht gerade billig. :shock:

Osmium
Kartfahrer
Beiträge: 228
Registriert: 09.01.2011, 16:31

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Osmium » 16.10.2019, 16:37

Also nächstes Jahr Alfa Romeo gegen AlphaTauri? Für mich bleibt es Sauber gegen Toro Rosso, weil das steckt immer noch dahinter.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17494
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 16.10.2019, 17:55

Connaisseur hat geschrieben:Beknackter Name, aber wenn sie meinen und damit lieber auf die Gelderverteilung 2020 verzichten.
Genau wegen dieser Geldverteilung hat Toro Rosso die Zustimmung aller anderer Teams benötigt, wäre dies nicht passiert und es gibt keine 100 Prozentige Zustimmung aller Teams, dann hätten die bei einer Namensänderung auch kein Geld aus dem Topf von Liberty Media bekommen. Sehr wahrscheinlich hätten sie sich dann in diesem Fall auch nicht umbenannt.
Bild

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10000
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Pentar » 16.10.2019, 18:28

Ferrari Fan 33 hat geschrieben: :chat:
So ist es...

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 866
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von CompraF1 » 16.10.2019, 18:35

draine hat geschrieben:
Connaisseur hat geschrieben:Beknackter Name, aber wenn sie meinen und damit lieber auf die Gelderverteilung 2020 verzichten.
Schlimmer als Racing Point klingt es ja nun nicht wirklich.
Kann man die Teams nicht wieder Minardi und Jordan nennen :lilsmile:?
Ich frage für einen Freund....
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3041
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von afa1515 » 16.10.2019, 19:07

LoK-hellscream hat geschrieben:Wow, die sind nicht gerade billig. :shock:
Scheint irgendwie die aktuelle Strategie von Red Bull zu sein. Selbst bei den Getränken kann man schon das Preis-Leistungs-Verhältnis hinterfragen. Die 0,25er Dose kostet schon gleich viel wie bei Monster die 0,5er Dose.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29783
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von evosenator » 16.10.2019, 20:19

Connaisseur hat geschrieben:Beknackter Name
Danke. Ähnelt überhaupt nicht "Alpha Centauri" :roll:

Benutzeravatar
Connaisseur
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2461
Registriert: 16.07.2010, 11:24

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Connaisseur » 16.10.2019, 21:00

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:
Connaisseur hat geschrieben:Beknackter Name, aber wenn sie meinen und damit lieber auf die Gelderverteilung 2020 verzichten.
Genau wegen dieser Geldverteilung hat Toro Rosso die Zustimmung aller anderer Teams benötigt, wäre dies nicht passiert und es gibt keine 100 Prozentige Zustimmung aller Teams, dann hätten die bei einer Namensänderung auch kein Geld aus dem Topf von Liberty Media bekommen. Sehr wahrscheinlich hätten sie sich dann in diesem Fall auch nicht umbenannt.
Tatsächlich? Hatte Racing Point nicht deswegen letztes bzw. dieses Jahr verzichten müssen? Oder hatten da nicht alle zugestimmt?

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17494
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Für 2020: Konkurrenz stimmt Namenswechsel von Toro Rosso zu

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 16.10.2019, 21:11

Connaisseur hat geschrieben:
Ferrari Fan 33 hat geschrieben:
Connaisseur hat geschrieben:Beknackter Name, aber wenn sie meinen und damit lieber auf die Gelderverteilung 2020 verzichten.
Genau wegen dieser Geldverteilung hat Toro Rosso die Zustimmung aller anderer Teams benötigt, wäre dies nicht passiert und es gibt keine 100 Prozentige Zustimmung aller Teams, dann hätten die bei einer Namensänderung auch kein Geld aus dem Topf von Liberty Media bekommen. Sehr wahrscheinlich hätten sie sich dann in diesem Fall auch nicht umbenannt.
Tatsächlich? Hatte Racing Point nicht deswegen letztes bzw. dieses Jahr verzichten müssen? Oder hatten da nicht alle zugestimmt?
Bei Racing Point sieht die Sache so aus. Quelle Wikipedia.
Racing Point ist nicht der Rechtsnachfolger Force Indias, sondern wird als neu gegründeter Rennstall betrachtet. Die FIA akzeptierte die Meldung von Racing Point am Donnerstag vor dem Großen Preis von Belgien 2018.[5] Die Teams der Formel-1-Weltmeisterschaft entschieden einstimmig, dass Racing Point die Preisgelder von Force India beanspruchen kann. Allerdings wurden nur die Weltmeisterschaftspunkte berücksichtigt, die Racing Point ab dem Großen Preis von Belgien erzielte; die bis zur Sommerpause von Force India eingefahrenen Punkte blieben außer Betracht. Außerdem entschieden die übrigen Rennställe, dass der Begriff Force India für den Rest der Saison Bestandteil des Teamnamens bleiben muss.[6] Neuer Teamchef wurde Otmar Szafnauer. Er trat an die Stelle von Robert Fernley, der Force India mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens verlassen hatte.[1]
Bild

Antworten