Bottas: Man erwägt immer, Teamorder zu missachten

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6125
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Bottas: Man erwägt immer, Teamorder zu missachten

Beitrag von Redaktion » 10.10.2019, 17:06

Valtteri Bottas ist in Sachen Teamorder ein gebranntes Kind: Wie Lewis Hamiltons Teamkollege damit umgeht und warum er dieses Jahr nichts zu beanstanden hat © LAT Valtteri Bottas steht auch diese Saison im Schatten von Lewis Hamilton Die Ferrari-Teamorder, beziehungsweise deren Nichtbefolgung durch Sebastian Vettel, schlug nach Sotschi Wellen. Mercedes-Pilot Valtteri Bottas kann sich in die Lage des Heppenheimers hineinversetzen, denn auch er erhielt im Vorjahr in Russland den Funkbefehl, dass er die Führung an seinen Teamkollegen Lewis Hamilton abtreten solle - und hielt sich daran.

"Als Fahrer stellt man sich in so einer Situation immer die Frage: 'Soll ich es tun oder nicht?'", gibt Bottas zu. "Und dann gibt es da immer gewisse Dinge, die wir vor dem Rennen besprechen, verschiedene Szenarien, aber bislang gab es in diesem Jahr keine Situation, in der wir uns nicht an die Regeln gehalten hätten. Es ist eigentlich alles klar, und daher musste ich nie darüber nachdenken, ob ich es tun soll oder nicht, da ich nie einen Nachteil hatte."

Wenn aber ein derartiger Funkbefehl komme, "dann tut das weh", sagt Bottas. "Das ist nicht einfach. Und ich habe das ein paar Mal erlebt. Dann denkt man an die Gespräche, die es im Vorfeld gegeben hat - und an die möglichen Konsequenzen."

Wie er die Situation bei Ferrari einschätzt, kann Bottas aber laut eigenen Angaben nicht sagen: "Ich weiß nicht genau, was bei ihnen passiert ist. Jedes Team hat seine eigenen Regeln - und handhabt die Dinge unterschiedlich. Ich habe dazu also keine klare Meinung." Fotostrecke: Die kontroversesten Stallordern in der Formel-1-Geschichte © LAT Ferrari sorgte in Sotschi 2019 für heftige Diskussionen, als man Sebastian Vettel anwies, Charles Leclerc die Führung zu überlassen. Der Deutsche widersetzte sich, und Ferrari drehte die Positionen später an der Box. In der Geschichte der Formel 1 nicht das erste Mal, dass eine Stallregie für Schlagzeilen sorgte ... Eine Teamorder müsse aber nicht zwangsläufig etwas Negatives sein: "Das kann dir manchmal auch helfen, wenn du das Tempo hast. So läuft das normalerweise." Doch bei Mercedes kam es noch nie vor, dass Hamilton den Befehl erhielt, Bottas vorbeizulassen.

Nur einmal - beim Ungarn-Grand-Prix im Vorjahr, als er an den Ferrari-Piloten wie davor Bottas nicht vorbeigekommen war - ließ er sich aus Gründen der Fairness wieder hinter den Finnen zurückfallen, der ihn davor vorbeigelassen hatte.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 11.10.2019, 03:20, insgesamt 28-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1322
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Bottas: Man erwägt immer, Teamorder zu missachten

Beitrag von Formula_1 » 10.10.2019, 17:13

Ein weiterer Punkt, in dem Mercedes Ferrari noch etwas voraus hat. Ich denke bei diesen Aussagen von Bottas wird aber klar, dass da alles genau im Vorfeld geregelt ist, deshalb beschwert er sich auch nicht (mehr). Eventuell gab es eine Regel "bis Rennen so und so, wer dann vorne liegt" oder wie auch immer, aber Bottas scheint jetzt nicht mehr enttäuscht zu sein (was letztes Jahr definitiv noch der Fall war).

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9255
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Bottas: Man erwägt immer, Teamorder zu missachten

Beitrag von toddquinlan » 10.10.2019, 19:14

wenn die Nr 1 im Team patzt, muss die Nr 2 einspringen und glänzen/gewinnen. Leclerc hat das geschafft, im Gegensatz zu Bottas. Deshalb ist es bei Mercedes einfach, und bei Ferrari nicht.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29771
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Bottas: Man erwägt immer, Teamorder zu missachten

Beitrag von evosenator » 10.10.2019, 19:16

Beim ihm blieb es jeweils immer nur beim "Erwägen"

Hannibal17
Kartfahrer
Beiträge: 101
Registriert: 19.10.2017, 19:02

Re: Bottas: Man erwägt immer, Teamorder zu missachten

Beitrag von Hannibal17 » 10.10.2019, 20:20

toddquinlan hat geschrieben:wenn die Nr 1 im Team patzt, muss die Nr 2 einspringen und glänzen/gewinnen.
Vettel hat das in Singapur geschafft. Und in Sotschi hätte er sich dann wieder an die Teamorder halten sollen.

Aber bis nächstes Jahr hat Vettel noch etwas Zeit zu üben :lol:

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9992
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Bottas: Man erwägt immer, Teamorder zu missachten

Beitrag von Pentar » 10.10.2019, 20:36

Für einen #2-Fahrer ist es immer schwierig, Fragen zu solchen Themen zu beantworten.
Schließlich ist auch sein Ziel, irgendwann die Führung zu übernehmen.
BOT macht - im Schatten des Superstars HAM - einen ordentlichen Job dieses Jahr - meine Meinung...

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1535
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Bottas: Man erwägt immer, Teamorder zu missachten

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 11.10.2019, 00:03

Bottas ist ja auch nicht blöd, er weiß selbst, dass er Jahr für Jahr nur einen Einjahresvertrag bekommt und damit eigentlich immer auf Bewährung fährt. Er kann es sich nicht leisten, sich auch noch gegen das Team zu stellen, denn dann ist er schneller weg als es ihm lieb ist.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Antworten