Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
D-Zug
Nachwuchspilot
Beiträge: 473
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von D-Zug » 05.10.2019, 06:35

Intemperante hat geschrieben:
D-Zug hat geschrieben:
FER14 hat geschrieben:Button hatte bei McLaren mehr Punkte als Ham 672-657
Bei u.a. zwei fetten 25er Verlusten (2012 in Abu Dhabi und Singapur) auf eindeutigen "Siegkurs-lieg"-Rennen auch kein Wunder.

Aber wenn man Hintergründe und Umstände weg lässt, hatte auch Irvine 1999 einfach nur mehr Punkte als dessen hochgelobter WM-Teamkollege.

Oder 2019 Kubica mehr als Russell.

Also ist es nicht seriös, Hintergründe und Umstände wegzulassen.
Meines Wissens nach haben Button und Hamilton gleich viele Rennen absolviert, daher ziemlich schwachsinnig hier Irvine 1999 zu erwähnen.
Umstände (für die man nichts kann) sind nun mal Umstände. Punkt. Ob Beinbruch und deshalb verpasste Gelegenheit ein paar weitere super Gelegenheiten einzutüten oder ob es Defekte sind, für die man nichts kann und die einen viele Dutzende Punkte gekostet haben.
Hamilton hat nunmal über 3 Saisons gesehen gegen Button punktemäßig verloren. Vor allem 2011 ist er zudem richtig miserabel gefahren und daher sollte man nicht nach Strohhalm Ausreden suchen um die Niederlage schön zu reden...
Er fährt also "miserabel" und hat nicht weniger Siege geholt, hat ihn im Qualifying vernichtet und ist in der Poleanzahl vorn (gegen einen WM-Teamkollegen, dessen Erringen desTitels damals noch nicht lange zurück lag). Da muss Vettel noch so EINIGES tun, um wenigstens das gegen einen Neuling 2019 hinzubekommen, der vermutlich auch nicht großartig besser als Ricciardo damals ist (2014).
Zum Thema: Sehe nicht warum Vettel keine Chance gegen Lec haben sollte. Speedmäßig ist er zwar aktuell in der Quali unterlegen, allerdings scheint er im Rennen mindestens gleich auf zu sein. Daher einfach mal abwarten wie sich das Teamduell weiterentwickelt.
Gibt wirklich keinen Grund, das anzunehmen. Aber durch mehr, viel mehr Saisons muss sich erstmal rausstellen, wie gut Leclerc eigentlich ist. Ob er ein kommender Weltmeister wie Verstappen ist? Noch habe ich meine Zweifel.

D-Zug
Nachwuchspilot
Beiträge: 473
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von D-Zug » 05.10.2019, 06:48

Al Rocker hat geschrieben:Warum hat Mercedes nicht Ocon als 2. Fahrer genommen ?
weil junge fahrer mehr risiko eingehen um zu gewinnen ..........
Weil er nicht gut genug war? Siehe damals auch AMG-Zögling Wehrlein, der zeitweise quer fuhr (RoC) oder quer lag (2017 in Monaco). Also musste vermutlich auch Ocon aussortiert werden. Außerdem: nach vier Jahren von teilweise sehr schlimmem Material während der Williams-Jahre, war das Standing von Bottas auch nicht schlechter als das von Ocon oder so.

Da finde ich das besser als auf Teufel komm raus nur Zöglinge ins Hauptteam zu setzen, egal ob sie schnell sind oder nicht (siehe Red Bull mit Gasly, Albon oder damals Kvyat).

Dural
Nachwuchspilot
Beiträge: 347
Registriert: 24.06.2008, 00:13

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von Dural » 05.10.2019, 08:41

Vettel - 2020 - Ferrari

Ich wäre mir da nicht so sicher....

Benutzeravatar
JoRi
Kartfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 13.05.2019, 19:45
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von JoRi » 05.10.2019, 09:05

wie auch immer, fest steht, dass sich Vettels Standing innerhalb des Teams mit Sicherheit verschlechtert hat. Auch wenn der oberste Boss "Binotto" ihm verbal Rückendeckung gibt. Jeder im Team (Techniker, Mechaniker, Presseabteilung usw.) wirklich jeder spürt und sieht den heißhungrigen, Jungspund Leclerc., der vor Selbstbewusstsein und Siegeswillen nur so strotzt. Vettel wird es in Zukunft auf jeden Fall schwer haben. Kann sein, dass ihm sogar ein Kimi Schicksal blüht. Auch RB ist da keine Option, denn da wird er gegen Verstappen genauso wenig Land sehen. Jedenfalls ist er nicht in der Situation, die man sich als Nr.1 Fahrer (so er es überhaupt noch ist) wünschen würde.

Benutzeravatar
JoRi
Kartfahrer
Beiträge: 102
Registriert: 13.05.2019, 19:45
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von JoRi » 05.10.2019, 09:10

D-Zug hat geschrieben:
Intemperante hat geschrieben:
D-Zug hat geschrieben:
Bei u.a. zwei fetten 25er Verlusten (2012 in Abu Dhabi und Singapur) auf eindeutigen "Siegkurs-lieg"-Rennen auch kein Wunder.

Aber wenn man Hintergründe und Umstände weg lässt, hatte auch Irvine 1999 einfach nur mehr Punkte als dessen hochgelobter WM-Teamkollege.

Oder 2019 Kubica mehr als Russell.

Also ist es nicht seriös, Hintergründe und Umstände wegzulassen.
Meines Wissens nach haben Button und Hamilton gleich viele Rennen absolviert, daher ziemlich schwachsinnig hier Irvine 1999 zu erwähnen.
Umstände (für die man nichts kann) sind nun mal Umstände. Punkt. Ob Beinbruch und deshalb verpasste Gelegenheit ein paar weitere super Gelegenheiten einzutüten oder ob es Defekte sind, für die man nichts kann und die einen viele Dutzende Punkte gekostet haben.
Hamilton hat nunmal über 3 Saisons gesehen gegen Button punktemäßig verloren. Vor allem 2011 ist er zudem richtig miserabel gefahren und daher sollte man nicht nach Strohhalm Ausreden suchen um die Niederlage schön zu reden...
Er fährt also "miserabel" und hat nicht weniger Siege geholt, hat ihn im Qualifying vernichtet und ist in der Poleanzahl vorn (gegen einen WM-Teamkollegen, dessen Erringen desTitels damals noch nicht lange zurück lag). Da muss Vettel noch so EINIGES tun, um wenigstens das gegen einen Neuling 2019 hinzubekommen, der vermutlich auch nicht großartig besser als Ricciardo damals ist (2014).
Zum Thema: Sehe nicht warum Vettel keine Chance gegen Lec haben sollte. Speedmäßig ist er zwar aktuell in der Quali unterlegen, allerdings scheint er im Rennen mindestens gleich auf zu sein. Daher einfach mal abwarten wie sich das Teamduell weiterentwickelt.
Gibt wirklich keinen Grund, das anzunehmen. Aber durch mehr, viel mehr Saisons muss sich erstmal rausstellen, wie gut Leclerc eigentlich ist. Ob er ein kommender Weltmeister wie Verstappen ist? Noch habe ich meine Zweifel.
Leclerc ist spätestens seit Monza mit Verstappen gleich auf, wenn nicht sogar abgebrühter. Die 2 sind vermutlich die Zukunft der F1. Freu mich schon auf Duelle. Wobei Leclerc vermutlich im besseren Team sitzt. Übrigens Norris und Russel (so er ein besseres Team bekommt) schauen auch vielversprechend aus.

RyuGin
Testfahrer
Beiträge: 905
Registriert: 01.12.2013, 10:35

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von RyuGin » 05.10.2019, 09:21

Abraham Maslow hat geschrieben:
turbocharged hat geschrieben:Seh ich auch so. In der ersten Saisonhälfte war Leclerc noch etwas langsamer, hat Fehler, hatte technisches Pech und es gab mehrere Teamordern gegen ihn. Seit der Sommerpause hat Leclerc 83 Punkte geholt währenddessen Vettel nur 38 geholt hat.
Ja, Vettel ist in Sotchi ausgefallen, was ihm 18 Punkte gekostet hat. Allerdings hat der Ausfall Vettels Leclerc auch 10 Punkte gekostet. Dafür hatte Leclerc in Singapur das startegische Pech, was ihn 14 Punkte auf Vettel gekostet hat.

Oder anders gesagt: Leclerc hätte nach der Sommerpause 100 Punkte geholt, Vettel hingegen nur 49. Klar, hätte, wäre, wenn, aber auch der Ist-Stand mit 83:38 ist nicht großartig anders.

Fakt ist, dass Vettel seit Frankreich keine Chance mehr im Qualifying hat und spätestens nach der Sommerpause komplett von Leclerc abgehängt wurde. Ich sehe Vettel 2021 auch nicht mehr im Ferrari, oder gar in der Formel 1. Entweder er hört auf oder geht zu Red Bull oder Mercedes. Das hängt davon ab, was Hamilton und Verstappen machen. Aber Vettel sehe ich nicht als Teamkollegen von Hamilton, Verstappen oder Leclerc. Da aber jedes Topteam wahrscheinlich einen der drei Fahrer haben wird, sehe ich Vettel nicht mehr in der Formel 1.

Sehr gut zusammengefasst. Der dominierende Fahrer ist Leclerc, wahrscheinlich darf er deshalb plötzlich auch schon so kess mit der Crew am Funk herumspringen.

P.S. Oder er geht 2021 nocheinmal zu Red Bull und hofft darauf, dass denen das Überauto mit Groundeffekt gelingt. Solche Fahrzeuge bevorzugt Vettel ja so wie so, weil sie kein nervöses Heck haben und man nicht ständig korrigieren muss.

Das hat wohl eher was damit zu tun, dass Leclerc's Manager Nicolas Todt heißt. :wink:

D-Zug
Nachwuchspilot
Beiträge: 473
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von D-Zug » 05.10.2019, 09:29

JoRi hat geschrieben:Leclerc ist spätestens seit Monza mit Verstappen gleich auf, wenn nicht sogar abgebrühter. Die 2 sind vermutlich die Zukunft der F1. Freu mich schon auf Duelle. Wobei Leclerc vermutlich im besseren Team sitzt. Übrigens Norris und Russel (so er ein besseres Team bekommt) schauen auch vielversprechend aus.
Verstappen hat bisher viel Beeindruckenderes gezeigt. Im Debütjahr 2015 im ähnlich schlechten Auto wie dem 2018er Sauber hat er einen sehr viel besseren Teamkollegen als Ericsson (nämlich Sainz) in den Schatten gestellt. Damit fängt es schon mal an.

Und bisher hat er Rennen gewonnen, als die Autos tendenziell weniger stark waren als der "zweite-Hälfte-Saison-2019er"-Ferrari. Und zwischendurch Gigantenleistungen im Regen hinbekommen (ob 2016 in Brasilien oder Silverstone) bzw. splittete sehr viel stärkere Autos bis zu seinem technischen Defekt (2017 in Kanada).

Da ist Leclerc weit von entfernt. In Silverstone dieses Jahr wollte Leclerc mit Verstappen raufen. Letztlich keine Chance gegen Verstappen gehabt.

Was Norris/Russell angeht:

Norris :thumbs_up:
Russell :thumbs_down:

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1641
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von Spocki » 05.10.2019, 10:07

JoRi hat geschrieben:wie auch immer, fest steht, dass sich Vettels Standing innerhalb des Teams mit Sicherheit verschlechtert hat. Auch wenn der oberste Boss "Binotto" ihm verbal Rückendeckung gibt. Jeder im Team (Techniker, Mechaniker, Presseabteilung usw.) wirklich jeder spürt und sieht den heißhungrigen, Jungspund Leclerc., der vor Selbstbewusstsein und Siegeswillen nur so strotzt. Vettel wird es in Zukunft auf jeden Fall schwer haben. Kann sein, dass ihm sogar ein Kimi Schicksal blüht. Auch RB ist da keine Option, denn da wird er gegen Verstappen genauso wenig Land sehen. Jedenfalls ist er nicht in der Situation, die man sich als Nr.1 Fahrer (so er es überhaupt noch ist) wünschen würde.
Arbeitest du da?
Bild
Bild
Bild

SEVENDREAM
F1-Fan
Beiträge: 29
Registriert: 30.09.2019, 16:10

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von SEVENDREAM » 05.10.2019, 11:42

Al Rocker hat geschrieben:Warum hat Mercedes nicht Ocon als 2. Fahrer genommen ?
weil junge fahrer mehr risiko eingehen um zu gewinnen ..........
Weil Ocon wie ein Leclerc ist .... und nicht wie ein Bottas ...

2018 qualification : Perez 5 Ocon 16

Benutzeravatar
xx Rantanplan xx
Rookie
Rookie
Beiträge: 1733
Registriert: 04.04.2010, 13:11
Lieblingsteam: gibt es nicht mehr

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von xx Rantanplan xx » 05.10.2019, 11:50

GenauDer hat geschrieben:
xx Rantanplan xx hat geschrieben:Befürchte ich auch. Aber Totgesagte kommen wieder. Auf alle Fälle wird das noch interessant.
"kommen wieder" ich hoffe doch, dass du sagen wolltest "leben länger". sonst wird das eine Geschichte von Stephen King ;)

Jedenfalls hatte Villeneuves Glaskugel schon so einige Aussetzer
:lol: :lol: :lol: :thumbs_up: Oh man, ich werde alt
V10 - sonst nix!!!

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3451
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von terraPole » 05.10.2019, 12:17

D-Zug hat geschrieben: Was Norris/Russell angeht:

Norris :thumbs_up:
Russell :thumbs_down:
Norris gefällt mir auch sehr gut aber zu Russel kann man sich doch noch kein Urteil erlauben.
Wenn Kubica auf selben Niveau fährt wie damals dann ist Russel überragend.
Wenn Kubica aber weit von seiner eigentlichen Leistung entfernt ist dann ist Russel trotzdem schwer zu beurteilen weil er Kubica ja trotzdem extrem dominiert.
Russel bräuchte einen TK dessen Leistung man als Referenz einschätzen könnte aber wenn Latifi wirklich kommen sollte wird das wieder schwer einzuschätzen. :rotate:
Spocki hat geschrieben:
JoRi hat geschrieben:wie auch immer, fest steht, dass sich Vettels Standing innerhalb des Teams mit Sicherheit verschlechtert hat...
Arbeitest du da?
Das muss er nicht..Vettel hatte am Anfang klar den Nr1-Status.
Aktuell hat er den definitiv nicht mehr.
Von daher kann man schon behaupten dass sich sein Standing im Team verschlechtert hat.
Vettel wird sich richtig Strecken müssen damit er das Duell gegen LEC noch gewinnen kann.
Ich glaub am Ende der Saison wird LEC vor Vettel stehen..und das nicht knapp.

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3044
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von afa1515 » 05.10.2019, 13:20

Warlord hat geschrieben:
afa1515 hat geschrieben:Egal wer letztlich führt. Das Auto wird Richtung Leclerc entwickelt werden, weil man mit diesem auch nach 2020 fahren wird.
Ja aber mit Vettel auch.
Jedem seine Meinung. Aber Ferrari wird nicht mit zwei Nr. 1 Fahrer weitermachen, während Red Bull und Mercedes sich das Ding ausreden.

D-Zug
Nachwuchspilot
Beiträge: 473
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von D-Zug » 05.10.2019, 13:27

SEVENDREAM hat geschrieben:
Al Rocker hat geschrieben:Warum hat Mercedes nicht Ocon als 2. Fahrer genommen ?
weil junge fahrer mehr risiko eingehen um zu gewinnen ..........
Weil Ocon wie ein Leclerc ist .... und nicht wie ein Bottas ...

2018 qualification : Perez 5 Ocon 16
Weil Ocon neben Hamilton auch wie Bottas aussähe.

Wie Ricciardo auch: neben Hamilton sähe er aus wie Bottas, aber neben anderen wie Vettel damals 2014 sah er wie jetzt Leclerc auch wie ein kommender multiple champion aus.

So können sich Perspektiven verschieben.

Edit: der einzige, der an Hamiltons Thron schütteln könnte als Hamiltons neuer Teamkollege wäre Verstappen.

Intemperante
Nachwuchspilot
Beiträge: 483
Registriert: 12.05.2013, 16:03

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von Intemperante » 05.10.2019, 14:31

D-Zug hat geschrieben:
Intemperante hat geschrieben:
D-Zug hat geschrieben:
Bei u.a. zwei fetten 25er Verlusten (2012 in Abu Dhabi und Singapur) auf eindeutigen "Siegkurs-lieg"-Rennen auch kein Wunder.

Aber wenn man Hintergründe und Umstände weg lässt, hatte auch Irvine 1999 einfach nur mehr Punkte als dessen hochgelobter WM-Teamkollege.

Oder 2019 Kubica mehr als Russell.

Also ist es nicht seriös, Hintergründe und Umstände wegzulassen.
Meines Wissens nach haben Button und Hamilton gleich viele Rennen absolviert, daher ziemlich schwachsinnig hier Irvine 1999 zu erwähnen.
Umstände (für die man nichts kann) sind nun mal Umstände. Punkt. Ob Beinbruch und deshalb verpasste Gelegenheit ein paar weitere super Gelegenheiten einzutüten oder ob es Defekte sind, für die man nichts kann und die einen viele Dutzende Punkte gekostet haben.
Hamilton hat nunmal über 3 Saisons gesehen gegen Button punktemäßig verloren. Vor allem 2011 ist er zudem richtig miserabel gefahren und daher sollte man nicht nach Strohhalm Ausreden suchen um die Niederlage schön zu reden...
Er fährt also "miserabel" und hat nicht weniger Siege geholt, hat ihn im Qualifying vernichtet und ist in der Poleanzahl vorn (gegen einen WM-Teamkollegen, dessen Erringen desTitels damals noch nicht lange zurück lag). Da muss Vettel noch so EINIGES tun, um wenigstens das gegen einen Neuling 2019 hinzubekommen, der vermutlich auch nicht großartig besser als Ricciardo damals ist (2014).
Zum Thema: Sehe nicht warum Vettel keine Chance gegen Lec haben sollte. Speedmäßig ist er zwar aktuell in der Quali unterlegen, allerdings scheint er im Rennen mindestens gleich auf zu sein. Daher einfach mal abwarten wie sich das Teamduell weiterentwickelt.
Gibt wirklich keinen Grund, das anzunehmen. Aber durch mehr, viel mehr Saisons muss sich erstmal rausstellen, wie gut Leclerc eigentlich ist. Ob er ein kommender Weltmeister wie Verstappen ist? Noch habe ich meine Zweifel.
Wie gesagt, gegen einen maximal soliden Button über 3 Saisons zu verlieren muss man auch erst mal schaffen, da ist Hamilton ganz alleine Schuld daran, Ausreden etc. zählen da nicht. Zudem sehe ich Leclerc als deutlich schneller an als Button.
Selbst gegen Rosberg tat sich Hamilton insgesamt recht schwer, super beeindruckend war das insgesamt einfach auch nicht. Nun ja und nun hat er keine Konkurrenz im Team und holt zwangsläufig einen Titel nach dem anderen (wobei 2018 der Mercedes zumindest nur minimal besser war als der Ferrari)...

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8632
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Jacques Villeneuve: Vettel hat 2020 keine Chance gegen Leclerc

Beitrag von mamoe » 05.10.2019, 15:00

Solange Ferrari bessere Pasta macht als seinen Job im Rennen...
wird Mercedes egal mit wen das Maas aller Dinge sein und gewinnen
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Antworten