Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9043
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von Redaktion » 30.09.2019, 17:38

Formel-1-Experte und Ex-Rennfahrer Martin Brundle analysiert Sebastian Vettels aktuelle Form im exklusiven Gespräch - Der Brite schreibt den Deutschen nicht ab © LAT Brundle will Sebastian Vettel nicht abschreiben Sebastian Vettel konnte sich aus seinem Tief befreien. Der Deutsche stand in Singapur wieder ganz oben auf dem Podium, in Russland hatte er die nächste Chance zum Sieg. Der viermalige Weltmeister hat allen Kritikern zum Trotz den Aufwärtstrend fortgesetzt, dabei war er laut Ex-Formel-1-Fahrer Martin Brundle gar nie wirklich weg.Im exklusiven Interview mit 'Motorsport-Total.com' analysiert Brundle, der als Sky-Experte tätig ist, die aktuelle Form des Deutschen. "Ich glaube nicht, dass er je außen vor war. Er hatte nur einfach einen schlechten Lauf. Ihm sind ein paar Fehler zu viel unterlaufen. Den richtigen Speed hatte er immer."Allein seine Pole-Position in Kanada würde das beweisen, auch das Podium in Deutschland. Doch besonders Montreal sei ein Schlüsselrennen 2019 gewesen, glaubt der Brite. "In gewisser Weise war er dort schon zurück, doch der Sieg in Kanada wurde ihm weggenommen."Zur Erinnerung: Vettel hatte im Kampf gegen Lewis Hamilton eine Schikane abgekürzt und wurde daraufhin mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt. Die spülte ihn schließlich auf Platz zwei. Der Heppenheimer musste offiziell 392 Tage warten, bis er wieder siegen konnte.Vor Singapur war es Teamkollege Charles Leclerc, der die Tifosi verzauberte. Mit den Siegen in Belgien und Italien gewann der 21-Jährige kurzzeitig die Oberhand im internen Duell. Doch Vettel fand die richtige Antwort auf der Strecke. "Man darf ihn nicht abschreiben", weiß Brundle."Wenn du jetzt aber dein Geld auf jemanden setzen würdest, dann wahrscheinlich auf Leclerc. Er ist jung und furchtlos, er hat viel Talent. Sebastian wird schwer damit beschäftigt sein, sich gegen Leclerc zur Wehr zu setzen", prophezeit er noch weitere Scharmützel, wie zuletzt in Singapur oder Russland. Gerät die Ferrari-Rivalität außer Kontrolle? Beim Russland-Grand-Prix wurden die Spannungen zwischen Sebastian Vettel und Charles Leclerc erneut offensichtlich Weitere Formel-1-Videos Wer sich bei der Scuderia intern behaupten wird, hängt auch von einer ganz entscheidenden Komponente ab: "Bei jedem Sportler, egal wie gut oder schlecht du bist, ist es unterm Strich eine Kopfsache. Es geht um dein Selbstvertrauen", erklärt der Experte. Manchmal laufe es eben gegen einen, manchmal ohne viel Zutun für einen.Zeigte Vettel seit dem schicksalshaften Ausfall in Hockenheim 2018 immer wieder Fahrfehler (Dreher in Zweikämpfen), hatte er zuletzt gegen Pierre Gasly in Singapur Glück. Denn beim Überrunden kam er dem Toro Rosso gefährlich nahe. In anderen Szenen hatte er dagegen viel Pech, auch in Sotschi mit dem MGU-K-Defekt."So ist das eben im Motorsport. Viel hängt vom Selbstvertrauen ab. Das siehst du bei Fußballern, wenn sie am Elfmeterpunkt stehen, bei Golfern, wenn sie einlochen. Bei Sebastian ist nun alles schiefgelaufen, was schieflaufen konnte. Ich glaube aber nicht, dass er je weg war."Brundle betont, dass man Vettel niemals abschreiben dürfe. Es sei einfach nicht für ihn gelaufen in den vergangenen Monaten, aber er habe schließlich nicht aus Glück vier WM-Titel und 53 Siege einfahren können. "Er hat das erreicht, weil er ein Weltklassefahrer ist. Mit seinen 34 Jahren ist er auch noch keine 60, so wie ich", schmunzelt der Brite.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 17.10.2019, 17:53, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Sportsmann
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2317
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von Sportsmann » 30.09.2019, 18:25

Nach 3-5 Anderen, Webber, Ricciardo, noch irgendwem, nun auch Brundle. Journalismus muss ja nicht vielfältig sein, manchmal hilft ja die Konzentration auf einen kleinen Fokuspunkt um in der tiefgründigkeit spannende Details zu finden - aber hier bei oberflächlichen Wiederholungen, leider nicht. Klar ist das ein Job, aber kommt man sich da nicht blöd bei vor, immer den gleichen Kram einzutippen/zu kopieren?

Vettel sah nach dem Rennen durchaus entspannt aus. Warum? Weil er sich zeigen konnte, dass er Leclerc wegfahren konnte. Der Rest lag nicht in seiner Hand.
Gesundheitstipp: Nach dem (30s) Händewaschen, wenn ihr vom Kühlen ins Warme kommt, reibt euch Hals, Ohren, Nase warm. (Nachfragen -> PN).
Suche Mäzen/in zur gemeinsamen Weltverbesserung - ebenfalls PN an mich ;)

SEVENDREAM
F1-Fan
Beiträge: 69
Registriert: 30.09.2019, 16:10

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von SEVENDREAM » 30.09.2019, 18:57

Sogar der Lewis lacht sich tot wenn er sieht wie Leclerc dem Vettel um die Ohren färt ...

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5756
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von Calvin » 30.09.2019, 19:07

SEVENDREAM hat geschrieben:Sogar der Lewis lacht sich tot wenn er sieht wie Leclerc dem Vettel um die Ohren färt ...
Hallo Unclebernie :wave:

Der wievielte Versuch ist das jetzt bereits?
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Benutzeravatar
turbolazi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1058
Registriert: 02.12.2007, 00:49
Lieblingsfahrer: Keiner
Lieblingsteam: ?
Wohnort: Blind Bay, Canada

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von turbolazi » 30.09.2019, 19:33

Calvin hat geschrieben:
SEVENDREAM hat geschrieben:Sogar der Lewis lacht sich tot wenn er sieht wie Leclerc dem Vettel um die Ohren färt ...
Hallo Unclebernie :wave:

Der wievielte Versuch ist das jetzt bereits?
Er faert wieder los....

Benutzeravatar
MazZe
Nachwuchspilot
Beiträge: 340
Registriert: 27.05.2011, 00:14
Lieblingsfahrer: Iceman/Hamilton/Vettel/Rosberg
Wohnort: Frankenland

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von MazZe » 30.09.2019, 20:05

Seb ist 32!
Neid ist die höchste Form von Annerkennung

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3460
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von afa1515 » 30.09.2019, 20:56

Ich denke Vettel hat realisiert, dass er nur noch nächstes Jahr Zeit hat.

Leclerc hat einen Vertrag bis 2024 und die Probleme wird sich Ferrari nicht länger antun. Hamilton will weitermachen und Ferrari wird ihm gerade wegen der aktuellen Probleme sicher nicht holen, defacto muss er bei Mercedes bleiben. Red Bull hat Verstappen und indirekt wird auch das interne Kampfverhalten bei Ferrari in die Fahrerbesetzung mit einfließen.

Sofern keine Überraschungen auftreten, schließen sich für Vettel die Türen der Topteams ab 2021 komplett.

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1923
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari(?)
Wohnort: Bayern

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 30.09.2019, 21:45

afa1515 hat geschrieben:Ich denke Vettel hat realisiert, dass er nur noch nächstes Jahr Zeit hat.

Leclerc hat einen Vertrag bis 2024 und die Probleme wird sich Ferrari nicht länger antun. Hamilton will weitermachen und Ferrari wird ihm gerade wegen der aktuellen Probleme sicher nicht holen, defacto muss er bei Mercedes bleiben. Red Bull hat Verstappen und indirekt wird auch das interne Kampfverhalten bei Ferrari in die Fahrerbesetzung mit einfließen.

Sofern keine Überraschungen auftreten, schließen sich für Vettel die Türen der Topteams ab 2021 komplett.
Wenn Mercedes Verstappen für 2021 verpflichten kann werden sie das tun, da bin ich mir sicher.
Damit wäre der Platz des Alpha-Tieres bei RB frei, also ganz so düster sehe ich das nicht.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17869
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 30.09.2019, 22:03

Da gibt es nichts abzuschreiben, im Rennen macht Vettel seine Sache richtig gut, nur im Qualifying läuft es nicht, da fehlt aktuell auf Leclerc zu viel.
Bild

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9562
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von mamoe » 30.09.2019, 22:52

:facepalm:

Vettel abzuschreiben ist dämlich !
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3266
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: Seb <3
Lieblingsteam: nein

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von vettel-fan2011 » 30.09.2019, 23:48

NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
afa1515 hat geschrieben:Ich denke Vettel hat realisiert, dass er nur noch nächstes Jahr Zeit hat.

Leclerc hat einen Vertrag bis 2024 und die Probleme wird sich Ferrari nicht länger antun. Hamilton will weitermachen und Ferrari wird ihm gerade wegen der aktuellen Probleme sicher nicht holen, defacto muss er bei Mercedes bleiben. Red Bull hat Verstappen und indirekt wird auch das interne Kampfverhalten bei Ferrari in die Fahrerbesetzung mit einfließen.

Sofern keine Überraschungen auftreten, schließen sich für Vettel die Türen der Topteams ab 2021 komplett.
Wenn Mercedes Verstappen für 2021 verpflichten kann werden sie das tun, da bin ich mir sicher.
Damit wäre der Platz des Alpha-Tieres bei RB frei, also ganz so düster sehe ich das nicht.
Andersrum genauso, Vettel kann sowohl zu Red Bull als auch zu Mercedes ab 2021. Alles ist offen. ;)
Nicht alles ist 100% ernst gemeint. Die Frage ist nur was! :ninja:

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3266
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: Seb <3
Lieblingsteam: nein

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von vettel-fan2011 » 30.09.2019, 23:49

SEVENDREAM hat geschrieben:Sogar der Lewis lacht sich tot wenn er sieht wie Leclerc dem Vettel um die Ohren färt ...
Verrückt, ich hab in Sochi was ganz anderes gesehen.. :think: :lol:
Nicht alles ist 100% ernst gemeint. Die Frage ist nur was! :ninja:

Benutzeravatar
Rundumlicht
Testfahrer
Beiträge: 755
Registriert: 05.10.2013, 19:17

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von Rundumlicht » 01.10.2019, 09:16

vettel-fan2011 hat geschrieben:
NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:Wenn Mercedes Verstappen für 2021 verpflichten kann werden sie das tun, da bin ich mir sicher.
Damit wäre der Platz des Alpha-Tieres bei RB frei, also ganz so düster sehe ich das nicht.
Andersrum genauso, Vettel kann sowohl zu Red Bull als auch zu Mercedes ab 2021. Alles ist offen. ;)
Zumal beide Teams m.E. wissen, dass Vettel mit deren Fahrzeugen (wegen des höheren Abtriebs) besser zurecht käme, als mit dem bisherigen Ferrari. Dieser wird dahingehend zwar besser - es hat nur zu lange gedauert.
Racing is nothing without fans.

Benutzeravatar
Formel-1-Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2806
Registriert: 02.07.2007, 15:27

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von Formel-1-Fan » 01.10.2019, 09:39

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Da gibt es nichts abzuschreiben, im Rennen macht Vettel seine Sache richtig gut, nur im Qualifying läuft es nicht, da fehlt aktuell auf Leclerc zu viel.
Gut auf den Punkt gebracht. Wobei ich mich ja auch frage, ob das nicht auch mit dem Setup zu tun haben kann und Leclerc dieses im Vergleich schlicht stärker auf das Qualifying auslegt, zu dem Preis, im Rennen dann mehr Probleme mit dem Reifenmanagement zu haben.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17869
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Brundle schreibt Vettel nicht ab: "Ist eine Kopfsache"

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 01.10.2019, 11:59

Formel-1-Fan hat geschrieben:
Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Da gibt es nichts abzuschreiben, im Rennen macht Vettel seine Sache richtig gut, nur im Qualifying läuft es nicht, da fehlt aktuell auf Leclerc zu viel.
Gut auf den Punkt gebracht. Wobei ich mich ja auch frage, ob das nicht auch mit dem Setup zu tun haben kann und Leclerc dieses im Vergleich schlicht stärker auf das Qualifying auslegt, zu dem Preis, im Rennen dann mehr Probleme mit dem Reifenmanagement zu haben.
Tja, das ist eine gute Frage, das kann wohl nur er selber beantworten.
Wobei man sagen muß, dass Leclerc schon verdammt gute Runden fährt im Qualifying, er ist verdammt schnell.
Seine schnellste Runde in Q3 in Singapur und jetzt in Russland hatte Schnitzer mit drin und dennoch reicht es locker für die Pole-Position. Der holt einfach an den Ecken und Kanten einer Rennstrecke mehr raus als die alle anderen.
Bild

Antworten