Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

KuramaNaruto
Kartfahrer
Beiträge: 207
Registriert: 21.02.2017, 19:08
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon KuramaNaruto » 13.09.2019, 22:18

F1Schlaumeier hat geschrieben:
turbocharged hat geschrieben:Was Top-Fahrer von absoluten Weltklassefahrern unterscheidet ist Anpassungsfähigkeit und die Fähigkeit jederzeit alles aus dem vorhanden Material herauszuholen.

Damit sind nur ganz wenige Fahrer gesegnet. Spontan würden fallen mir nur Alonso, Hamilton und Senna ein.

Auf dem Weg zur F1 muss man sich ja auch (zurecht) in völlig anderen Maschinen beweisen, die teilweis überhaupt nicht mit der F1 vergleichbar sind. Deshalb kann ich immer nur schmunzeln, wenn jemand was davon labert, Vettel (der arme) leide unter dem fehlenden Abtrieb auf der Hinterachse der aktuellen Fahrzeuggeneration.

Welches Auto hat dort denn bitte mehr Abtrieb!? Wenn Vettel mit dem Ferrari nicht klar kommt, kommt er quasi mit keinem Auto der Welt klar. Das sollte man im Hinterkopf haben, wenn man ihn auf diese Weise "verteidigt".


Das Vettel mit anderen Fahrzeugklassen auch schnell ist, hat er beim Race of Champions schon öfters bewiesen. Außerdem gab es schon immer Fahrer die mit dem Auto aufgrund ihres Fahrstils schlechter zurecht gekommen sind als ihre Teamkollegen.

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5118
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon Shogun » 13.09.2019, 22:24

Stulle68 hat geschrieben:
turbocharged hat geschrieben:Was Top-Fahrer von absoluten Weltklassefahrern unterscheidet ist Anpassungsfähigkeit und die Fähigkeit jederzeit alles aus dem vorhanden Material herauszuholen.

Damit sind nur ganz wenige Fahrer gesegnet. Spontan würden fallen mir nur Alonso, Hamilton und Senna ein.


Hamilton weiss glaube ich garnicht, wie es ist in einem Auto zu fahren, das ihm nicht liegt.


Genau, weil Lewis es einfach drauf hat das Auto so hinzubekommen wie er es mag :) :winky:

Benutzeravatar
EvNix
Nachwuchspilot
Beiträge: 259
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, NOR, RIC
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari, Red Bull

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon EvNix » 13.09.2019, 22:32

Shogun hat geschrieben:
Stulle68 hat geschrieben:
turbocharged hat geschrieben:Was Top-Fahrer von absoluten Weltklassefahrern unterscheidet ist Anpassungsfähigkeit und die Fähigkeit jederzeit alles aus dem vorhanden Material herauszuholen.

Damit sind nur ganz wenige Fahrer gesegnet. Spontan würden fallen mir nur Alonso, Hamilton und Senna ein.


Hamilton weiss glaube ich garnicht, wie es ist in einem Auto zu fahren, das ihm nicht liegt.


Genau, weil Lewis es einfach drauf hat das Auto so hinzubekommen wie er es mag :) :winky:

Finde es auch geil was für Autos Lewis baut und das alleine während er noch fahren muss.

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8443
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon mamoe » 13.09.2019, 22:34

EvNix hat geschrieben:
Shogun hat geschrieben:
Stulle68 hat geschrieben:
Hamilton weiss glaube ich garnicht, wie es ist in einem Auto zu fahren, das ihm nicht liegt.


Genau, weil Lewis es einfach drauf hat das Auto so hinzubekommen wie er es mag :) :winky:

Finde es auch geil was für Autos Lewis baut und das alleine während er noch fahren muss.


Lego machts möglich
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5118
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon Shogun » 13.09.2019, 22:47

mamoe hat geschrieben:
EvNix hat geschrieben:
Shogun hat geschrieben:
Genau, weil Lewis es einfach drauf hat das Auto so hinzubekommen wie er es mag :) :winky:

Finde es auch geil was für Autos Lewis baut und das alleine während er noch fahren muss.


Lego machts möglich


Achso bei Lewis wird darüber gelacht, aber ja der Schumi konnte entwickeln (behaupten seine Fans) :lol:

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8443
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon mamoe » 13.09.2019, 22:56

Shogun hat geschrieben:
mamoe hat geschrieben:
EvNix hat geschrieben:Finde es auch geil was für Autos Lewis baut und das alleine während er noch fahren muss.


Lego machts möglich


Achso bei Lewis wird darüber gelacht, aber ja der Schumi konnte entwickeln (behaupten seine Fans) :lol:


sorry

es waren nur andere zeiten

mehr reale test
keine virtuellen test usw
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2176
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon Yukky1986 » 13.09.2019, 23:31

mamoe hat geschrieben:
Shogun hat geschrieben:
mamoe hat geschrieben:
Lego machts möglich


Achso bei Lewis wird darüber gelacht, aber ja der Schumi konnte entwickeln (behaupten seine Fans) :lol:


sorry

es waren nur andere zeiten

mehr reale test
keine virtuellen test usw


Es gibt ja immer noch Leute die behaupten das der Mercedes nur dank Schumacher seiner 3 Jährigen Zeit bei Mercedes auch 7 Jahre nach seinem Rücktritt nur wegen ihm so gut ist.
In nem 2019er Mercedes steckt bestimmt noch ein haufen 2012er Auto mit drin, minimum 98% Prozent 2012, nur die Reifen sind etwas anderst.

Benutzeravatar
schumi791
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2170
Registriert: 17.03.2009, 19:52
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Keine

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon schumi791 » 13.09.2019, 23:35

Shogun hat geschrieben:
Achso bei Lewis wird darüber gelacht, aber ja der Schumi konnte entwickeln (behaupten seine Fans) :lol:

Schumacher hat während seiner Zeit bis in die Abendstunden mit seinen Ingenieuren am Auto gearbeitet. Solange bis er mit dem Handling zufrieden war. Viele die mit ihm zusammengearbeitet haben bestätigen dies ja. Es ist also keine leere Behauptung.

Was Hamilton angeht, so ist es hier doch eher so, dass sich das Team Mercedes von Beginn an Hamiltons Bedürfnissen angepasst hat, damit jener in Ruhe sein volles Potenzial ausschöpfen kann. Dazu stellt das Team ihm noch seit 2014 ein Top-Auto zur Verfügung.
Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw
1994, 1995, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Simulatorfahrer
Beiträge: 552
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon Forza_Ferrari_93 » 14.09.2019, 00:37

Vielleicht sind gewisse Fahrer wie z.B. Hamilton, Senna, Prost, Schumacher oder Vettel alle auf einem ähnlichem Niveau haben aber unterschiedliche Stärken und Schwächen. In der F1 muss man so viele Faktoren beachten (Team, Mentalität. Reifen, Reglement usw.) Gerade bei den Topfahrern können Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen ob man Weltmeister wird oder nur Vizeweltmeister.

Das Blöde ist, dass man so keine melodramatischen Geschichten erfinden und verkaufen kann und den Leuten so die Grundlage fehlt sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen.
"Ich möchte mich bei allen bedanken, die weiter an mich geglaubt haben. Mir haben so viele Menschen Briefe und Nachrichten geschickt, das war sehr wichtig für mich"

Sebastian Vettel

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3266
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon CrAzyPsyCho » 14.09.2019, 01:24

Es mag sein, dass Vettel dieses Jahr mit dem Auto nicht so gut zurecht kommt und auch das er deswegen Fehler macht.
Aber letzte Saison hatte er eigentlich keine Probleme mit dem Auto und hat zu Beginn auch gute Leistungen gebracht.
Und schon da fingen seine Fehler an.

rennratte
Simulatorfahrer
Beiträge: 729
Registriert: 06.10.2007, 15:47

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon rennratte » 14.09.2019, 01:41

turbocharged hat geschrieben:Was Top-Fahrer von absoluten Weltklassefahrern unterscheidet ist Anpassungsfähigkeit und die Fähigkeit jederzeit alles aus dem vorhanden Material herauszuholen.

Damit sind nur ganz wenige Fahrer gesegnet. Spontan würden fallen mir nur Alonso, Hamilton und Senna ein.


Ja, da stimme ich dir zu. Ist auch sehr gut daran zu sehen, wie sich Lec, nur jetzt bei den Spitzenteams gesehen, im Laufe der Saison an den Ferrari angepasst hat. Seine ('Anfängerfehler') hat er schnell abgestellt bzw behoben.

thegian
Simulatorfahrer
Beiträge: 566
Registriert: 25.08.2014, 16:56

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon thegian » 14.09.2019, 07:12

turbocharged hat geschrieben:Was Top-Fahrer von absoluten Weltklassefahrern unterscheidet ist Anpassungsfähigkeit und die Fähigkeit jederzeit alles aus dem vorhanden Material herauszuholen.

Damit sind nur ganz wenige Fahrer gesegnet. Spontan würden fallen mir nur Alonso, Hamilton und Senna ein.

Alonso ja, Senna war ich zu jung dafür aber Hamilton? Soll das ein Scherz sein? Selbst wenn ein kleines Aeroteil abbricht ist er nur noch am heulen und fühlt sich nicht wohl. Soll ihm dann angeblich direkt mal 0.5-1sekunden gekostet haben. Wie soll der mit einem Fahrzeug zurecht kommen das ihm nicht so liegt?
Da würde ich selbst einen Leclerc (für sein junges Alter) noch anpassungsfähiger nennen, siehe den aktuellen Ferrari der ein extrem unruhiges Heck hat, dagegen fährt der MAMG wieder wie auf Schienen, ist halt nur auf den Geraden nicht so schnell.
Vettel hat das selbe Problem wie Hamilton, liegt ihm der Wagen nicht zu 99% fühlt er sich extrem unwohl.

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9732
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon Pentar » 14.09.2019, 08:01

Solche Worte aus dem Munde von Montoya - bin positiv überrascht...

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1569
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon Spocki » 14.09.2019, 08:24

Pentar hat geschrieben:Solche Worte aus dem Munde von Montoya - bin positiv überrascht...

Das dacht ich mir auch :lol: :thumbs_up:

Ich hoff er hat Recht!
turbocharged hat geschrieben:Was Top-Fahrer von absoluten Weltklassefahrern unterscheidet ist Anpassungsfähigkeit und die Fähigkeit jederzeit alles aus dem vorhanden Material herauszuholen.

Damit sind nur ganz wenige Fahrer gesegnet. Spontan würden fallen mir nur Alonso, Hamilton und Senna ein.


Das ist eine sehr abenteuerliche Meinung...Aber steht ja jedem zu. :)
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2016
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Beitragvon Turel » 14.09.2019, 10:21

Kapier nicht warum hier alle schreiben das Vettel dieses Jahr mit dem auto nicht klar kommt
und das auto ihm wohl nicht liegt und eher mehr dem Charles u.s.w.

Und was war letztes Jahr? Vettel war letztes Jahr ein mobiles Karussell.
Was hat da denn nicht gestimmt? War das Auto etwa auf Raikkönen angepasst???

Vettel macht diese Saison 2019 da weiter, wo er 2018 aufgehört hat.

Nix auto.
TeamLH44 ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

I see no changes all I see is racist faces
Let's change the way we eat, let's change the way we live and let's change the way we treat each other.

2Pac - Changes


______________________
#keepfighting


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste