Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 448
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon rik_groove » 17.07.2019, 15:14

LoK-hellscream hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:Ich bin mir ziemlich sicher, dass keiner deiner Experten bei der F1 arbeitet, sondern bei diversen Firmen die mit der F1 Geld verdienen. Was die davon haben, den Ferrari besser darzustellen als er ist liegt auf der Hand...

Des weiteren meine ich, dass es durchaus vertretbar ist nicht immer den "Experten" zuzustimmen, und damit dein "killer"-Argument leider nicht mehr zieht... es gab schon so oft Fälle in denen Experten falsch lagen, also was ist dein Punkt?


Wie wäre es zB mit Wurz? Wie wäre es zB mit den Fahrern, die auch das Selbe berichten, wenn sie hinter einem Auto mit Ferrari-Motor fahren. Die haben das früher über Mercedes gesagt, der Tenor hat sich aber geändert. Wieso sollte sich dieser ändern, Ferrari fährt derzeit eher weniger um die WM als Red Bull. Und die haben nen Honda im Heck.


Ich bin Österreicher und schau nur auf ORF die F1, aber - bei aller Liebe - was Wurz teilweise von sich gibt, passt unter keine Kuhhaut :rofl:

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1458
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon papi » 17.07.2019, 15:16

rik_groove hat geschrieben:
papi hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:
Das habe ich tatsächlich überlesen, aber woher weißt du das, ich finde dazu nichts... bitte um einen link :wave:

Habe keinen Link. Ich höre bei den Rennen aber dem Wurz auf ORF immer sehr genau zu. Danner hatte es auch schon mehrfach gesagt.


https://www.motorsport-magazin.com/form ... barcelona/

"Ferraris Konzept ist darauf ausgelegt, den Luftfluss nach hinten zu optimieren. Nachteil: Durch die abfallenden Flaps generiert der Frontflügel selbst nicht so viel Abtrieb. Ferrari scheinen deshalb die Hände gebunden zu sein: Wenn die Ingenieure hinten mehr Abtrieb bringen, müssten sie vorne auch nachlegen, um die Untersteuer-Problematik nicht zu verschärfen. Doch der kleine Frontflügel hilft nicht dabei, vorne Abtrieb zu finden."

Das klingt für mich so als könnten sie gar nicht mit viel Flügel fahren :wave:

EDIT: und Punkt!

Ich verstehe irgendwie nicht, wie du deine Schlussfolgerungen ziehst. Wo liest du da jetzt genau, das Ferrari NICHT mit mehr Flügel als Mercedes fährt?

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 448
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon rik_groove » 17.07.2019, 15:21

papi hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:
papi hat geschrieben:Habe keinen Link. Ich höre bei den Rennen aber dem Wurz auf ORF immer sehr genau zu. Danner hatte es auch schon mehrfach gesagt.


https://www.motorsport-magazin.com/form ... barcelona/

"Ferraris Konzept ist darauf ausgelegt, den Luftfluss nach hinten zu optimieren. Nachteil: Durch die abfallenden Flaps generiert der Frontflügel selbst nicht so viel Abtrieb. Ferrari scheinen deshalb die Hände gebunden zu sein: Wenn die Ingenieure hinten mehr Abtrieb bringen, müssten sie vorne auch nachlegen, um die Untersteuer-Problematik nicht zu verschärfen. Doch der kleine Frontflügel hilft nicht dabei, vorne Abtrieb zu finden."

Das klingt für mich so als könnten sie gar nicht mit viel Flügel fahren :wave:

EDIT: und Punkt!

Ich verstehe irgendwie nicht, wie du deine Schlussfolgerungen ziehst. Wo liest du da jetzt genau, das Ferrari NICHT mit mehr Flügel als Mercedes fährt?


Es scheint so als müssten sie aufgrund des Designs mit sehr wenig Flügel fahren, da der Frontflügel das Untersteuern nicht ausgleichen kann.

Ich verstehe übrigens nicht woher du die Schlussfolgerung ziehst, dass Ferrari dies tut - du hast es einfach behauptet und mehr nicht. :wave:

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29398
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon evosenator » 17.07.2019, 18:10

rik_groove hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:Ferrari musste bis anhin immer mit steilerem Heckflügel fahren und war bei der Endgeschwindigkeit regelmässig schneller, als Mercedes.



Hast du dazu einen link?



Achte Dich bei den Rennen oder den Qualys, dann sieht Du es. Erwähnt wurde es auch schon desöftern und das auf allen Kanälen.
Wir können für Monza ja ne Wette machen :rotate:

Soll aber glauben, dass Mercedes den stärkeren Motor hat, wer will.

Benutzeravatar
Woelli38
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2992
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon Woelli38 » 17.07.2019, 18:14

evosenator hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:Ferrari musste bis anhin immer mit steilerem Heckflügel fahren und war bei der Endgeschwindigkeit regelmässig schneller, als Mercedes.



Hast du dazu einen link?



Achte Dich bei den Rennen oder den Qualys, dann sieht Du es.
Wir können für Monza ja ne Wette machen :rotate:


Wurde auch von den Kommentatoren so berichtet. Und dem Effekt, das dadurch die Reifen stärker leiden...
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:

frost

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon frost » 17.07.2019, 18:23

Dass die Motoren nicht mehr die absolut dominierende Rolle spielen und stattdessen die Aerodynamik in den Kurven sowie das richtige Arbeitsfenster der Reifen entscheidend sind, kann man ja sehr leicht bei Williams sehen. Die trotz Mercedes Motor derzeit leider nichts mehr auf die Kette bekommen.

rik_groove hat geschrieben:Ich bin Österreicher und schau nur auf ORF die F1, aber - bei aller Liebe - was Wurz teilweise von sich gibt, passt unter keine Kuhhaut

Ich bin absoluter Fan vom Team Hausleitner und Wurz. Die haben echt Spaß bei der Arbeit und übertragen das auf mich, beim Zusehen.
Was passt dir denn nicht? Ich finde Wurz ist stets um faktenbasierte Aussagen bemüht und erklärt technische Details sehr gut. Wenn du mal einen Vergleich mit Kuhhaut willst, dann versuche mal eine Dosis RTL mit Meister Gossip Wasser. Mir tat jedesmal der Danner leid, der sich dieses unerträgliche Geschwätz bei jedem Rennen anhören muss.

Benutzeravatar
Klemsi
Testfahrer
Beiträge: 790
Registriert: 07.06.2013, 08:38
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: wo Vettel fährt und ein wenig
Wohnort: Ösistan

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon Klemsi » 17.07.2019, 19:30

LoK-hellscream hat geschrieben:
Klemsi hat geschrieben:Das Wichtigste: der Motor bleibt wie er ist.
Damit ist die Vorherrschaft von Mercedes weiter einzementiert und es kann kein Neuer einsteigen und mitmischen!
Die Pfründe sind gesichert!


Ferrari hat den stärksten Motor, Renault und Honda sind auch nicht so weit weg, dass man auf Grund des Motors kein Rennen gewinnen könnte.

Turel hat geschrieben:Okay, also:

Vom Grundkonzept her nicht schlecht.

AAAAAABER meiner Meinung nach zu viele Einheitsteile. Ich hab eh nie Verstanden warum einige Fans Einheitsteile fordern.
In der Formel 1 geht es um Wettbewerb, egal ob auf Fahrerseite, Teamseite oder auf technischer Ebene.


Weil es keinen Sinn macht, jeden Furz selbst zu entwickeln und zu bauen, wenn diese Teile dann keinen Vorteil bringen (bzw. extrem viel Kosten und nur minimalen Vorteil bringen). Was haben wir davon, wenn Ferrari und Mercedes eine halbe Sekunde in Summe rausholen, weil sie 100 Millionen an Entwicklungsgeld in Teile investieren, die einzeln kaum einen messbaren Unterschied ausmachen und die für den Zuseher nicht zu sehen sind? Es ist schon gut so, dass gewisse Teile standardisiert werden, denn der Wettbewerb rückt so näher zusammen und das Geld wird dann für sinnvollere Entwicklungen verbraten.

In der Illustration von Giorgio Piola der fünfte Punkt, im Ernst? Das hatten wir 2008 und sah nicht grad cool aus...


Hast du den Artikel gelesen? Es geht nicht darum, dass etwas cool aussehen muss, sondern um die Aerodynamik. Ich finde diese Abdeckungen auch nicht toll, aber wenn wir dafür weniger Dirty Air haben, nehme ich diese gerne in Kauf.


Nein, Mercedes hat bei weitem den stärksten Motor!
Nahezu die Hälfte der Leute ist dümmer als der Durchschnitt...

Benutzeravatar
Klemsi
Testfahrer
Beiträge: 790
Registriert: 07.06.2013, 08:38
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: wo Vettel fährt und ein wenig
Wohnort: Ösistan

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon Klemsi » 17.07.2019, 19:42

papi hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:Ferrari hat den stärksten Motor, Renault und Honda sind auch nicht so weit weg, dass man auf Grund des Motors kein Rennen gewinnen könnte.


Es sei den Marc dreht die Karre mal richtig auf, dann fährt Lewis mit alten hards eben mal die schnellste Runde. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass Mercedes den mit Abstand besten Motor hat und haushaltet - warum auch nicht? Ich lasse mich da von ein paar GPS-Messungen ohne die Flügeleinstellungen zu kennen nicht eines besseren belehren :wall:

Ich denke da haben die letzten Jahre doch mehr Aussagekraft :wave:

Mercedes ist aif den geraden dennoch meist langsamer als Ferrari. Nur weil die nochmal ein wenig aufdrehen können am Motor herisst das nicht, das die auf reinmal nur wegen der Motorleistung auf alten hards eine schnellste Runde fahren können. Diese Schlussfolgerung entbehrt nun wirklich jeder Logik. Das Auto ist insgesamt einfach eine wirklich tolle Ingenieursleistung. Die haben eben das beste Aerodynamische Paket. Und nur wegen dieses Gesamtpaketes kann Hamilton, wenn er möchte, nochmal aufdrehen, als gäbe es kein Morgen mehr. Der Motor hat damit aber sicher so gut wie nichts mehr mit zu tun.


Deine Schlussfolgerung entbehrt jeder Logik! Nur wegen Speed auf der Geraden auf den stärksten Motor zu schließen. Mercedes kann mit viel Anpressdruck fahren, weil sie so einen starken Motor haben. Das bremst zwar ein wenig auf der Geraden, aber sonst ist man überall schnell. Mit den Reifen sind sie nun unschlagbar, weil sie nicht mehr überhitzen. Diese Achillesferse haben sie geschickt mit Pirelli weglobbiert.
Mercedes vergisst manchmal auf Understatement (Frankreich und Silverstone letzte Runde) dann siehst was möglich ist. Die brauchen nicht mal voll fahren! Für die letzte Runde hatbman ihm Mode 5 des elekt. Antriebs gegeben. Motormodus weiß ich nicht. Jedenfalls hatte er eine Rakete. Der Reifenunterschied sollte 1,4sek sein. Neue gegen Alte noch etwas mehr. MMn hätte Mercedes in Silverston pro Runde fast 1sec schneller gekonnt!
Nahezu die Hälfte der Leute ist dümmer als der Durchschnitt...

Benutzeravatar
Woelli38
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2992
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon Woelli38 » 17.07.2019, 19:44

Klemsi hat geschrieben:Nein, Mercedes hat bei weitem den stärksten Motor!


Ich denke, das FER und MAMG Leistungsmäßig fast gleich sind, FER aber mehr freigeben muss, damit sie über die Höchstgeschwindigkeit ein bisschen die Verluste in den Kurven ausgleichen können.
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29398
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon evosenator » 17.07.2019, 19:48

Woelli38 hat geschrieben:
Wurde auch von den Kommentatoren so berichtet. Und dem Effekt, das dadurch die Reifen stärker leiden...


Eben

Klemsi hat geschrieben:
Nein, Mercedes hat bei weitem den stärksten Motor!



Sorry, nichts gegen Dich, aber ausser einer Handvoll Leute, behauptet das niemand. Esperten sowieso nicht.
Schaun Dir im head to head vergleich mal an, wie der Ferrari aus jeder Kurve schneller beschleunigt; dazu kommt die Endgeschwindigkeit.

Ich weiss, Du bist der Meinung, dass Mercedes zurückdreht, um es spannender zu machen. Aber sowas kann ich einfach nicht glauben.

Wir werden spätestens in Monza sehen, wer den stärksten Motor hat. Dabei handelt es sich vermutlich auch nur um nuancen. Der Ferrari Motor halte ich zumindest nicht schwächer, als den von Mercedes.

In der Qualy gibt Mercedes garantiert die ganze Power frei und dennoch gelingt es Ferrari auf Strecken, wo Power nötig ist, dran zu bleiben.

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1612
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon Warlord » 18.07.2019, 02:54

evosenator hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:Ich denke wer den besten Motor hat sehen wir in Monza wenn Mercedes die Flügel runterdreht, bis dahin :wave:


bin auch gespannt darauf. Ich Tippe mal auf Ferrari. Kleine Wette gefällig? :D

Ich Tippe auf Pole und Sieg Ferrari.


Oha - Du liebst wohl das Risiko :lol:
Mein Nickname ist evosenator. das v steht für Rambo :D

Kleines Späßchen, aber du kennst mich ja mittlerweile.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3707
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon Dr_Witzlos » 18.07.2019, 08:17

Warlord hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:Ich denke wer den besten Motor hat sehen wir in Monza wenn Mercedes die Flügel runterdreht, bis dahin :wave:


bin auch gespannt darauf. Ich Tippe mal auf Ferrari. Kleine Wette gefällig? :D

Ich Tippe auf Pole und Sieg Ferrari.


Oha - Du liebst wohl das Risiko :lol:
Mein Nickname ist evosenator. das v steht für Rambo :D

Kleines Späßchen, aber du kennst mich ja mittlerweile.


Wenn Mercedes gewinnt, dann muss evosenator ein Monat lang den Mercedesstern im Profil tragen :D :mrgreen:

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29398
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon evosenator » 18.07.2019, 10:21

Dr_Witzlos hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
bin auch gespannt darauf. Ich Tippe mal auf Ferrari. Kleine Wette gefällig? :D

Ich Tippe auf Pole und Sieg Ferrari.


Oha - Du liebst wohl das Risiko :lol:
Mein Nickname ist evosenator. das v steht für Rambo :D

Kleines Späßchen, aber du kennst mich ja mittlerweile.


Wenn Mercedes gewinnt, dann muss evosenator ein Monat lang den Mercedesstern im Profil tragen :D :mrgreen:


Max 2 Wochen

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 448
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon rik_groove » 18.07.2019, 13:26

Klemsi hat geschrieben:Deine Schlussfolgerung entbehrt jeder Logik! Nur wegen Speed auf der Geraden auf den stärksten Motor zu schließen. Mercedes kann mit viel Anpressdruck fahren, weil sie so einen starken Motor haben. Das bremst zwar ein wenig auf der Geraden, aber sonst ist man überall schnell.


Danke und Amen :wave:

Das versuche ich die ganze Zeit zu erklären. :checkered:

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 448
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Im Detail: Die neuen Formel-1-Regeln für 2021 erklärt

Beitragvon rik_groove » 18.07.2019, 13:29

evosenator hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:Ferrari musste bis anhin immer mit steilerem Heckflügel fahren und war bei der Endgeschwindigkeit regelmässig schneller, als Mercedes.



Hast du dazu einen link?



Achte Dich bei den Rennen oder den Qualys, dann sieht Du es. Erwähnt wurde es auch schon desöftern und das auf allen Kanälen.
Wir können für Monza ja ne Wette machen :rotate:

Soll aber glauben, dass Mercedes den stärkeren Motor hat, wer will.


Sorry aber was soll das?! Meinst du ich achte nicht genau auf die Rennen.... die Forums-"Experten" wieder :wave:

Was für eine Wette stellst du dir vor?


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste