Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16388
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon scott 90 » 19.06.2019, 15:44

modernf1bodyguard hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:
So gesehen, man muss sich mit sowas auch abfinden

Glücklicherweise muss man das nicht. Es zwingt einen ja niemand diese Serie weiter zu verfolgen.

Er hat doch sehr gut zur Schau gestellt, dass Kontroversen durch Entscheidungen, bei denen der Ermessensspielraum eine Rolle gespielt hat, in wirklich allen sportlichen Wettbewerben vorkommen. Von daher muss man sich schon mit der Grundproblematik ansich abfinden, vor allem weil sie sich auch auf Konflikte "iM wAhReN lEbEn" ausweiten lässt.

Unbedingt.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Beiträge: 804
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon cih » 19.06.2019, 16:06

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Natürlich ist die Formel 1 überreguliert. Man muss die Regeln nur entsprechend auslegen und kann quasi jedes harmlose Manöver bestrafen.

Langsam glaube ich, dass die Strafe in Kanada für den Sport gut gewesen sein könnte. Soviel wie jetzt diskutiert wird, könnte es gut sein, dass sich endlich was ändert. Vielleicht kann man bald wieder Rennaction sehen, ohne immer eine Strafe befürchten zu müssen.


Es wird vornehmlich nur hier diskutiert weil täglich 1-3 Artikel darüber erscheinen. Ob das die FIA interessiert? Nein
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 766
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon CompraF1 » 19.06.2019, 16:21

frost hat geschrieben:
Forza_Ferrari_93 hat geschrieben:Ja, wie oft denn noch...

:thumbs_up:
Ich befürchte, wenn die Entscheidung gefallen ist, geht es weiter. Hat eigentlich schon Irvine was dazu gesagt oder trinkt der nichts mehr?

Irvine diskutiert noch in einem irischen Pub über die Strafe und überlegt gerade, wie er mit dem Thema Strafen, auf das Thema Schumacher wechseln kann. Das der Michael zu Ferrari Zeit immer bevorzugt wurde.

Erstmal müssen noch Daniela Katzenberger und Michael Wendler zu der Sache Stellung beziehen.
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
Klemsi
Testfahrer
Beiträge: 775
Registriert: 07.06.2013, 08:38
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: wo Vettel fährt und ein wenig
Wohnort: Ösistan

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon Klemsi » 19.06.2019, 16:24

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Klemsi hat geschrieben:
f1fan02 hat geschrieben:Zurückgenommene Strafen:

Das Video ist ja ganz nett, allerdings betrifft das nur Fälle, in denen ein Einspruch vom Reglement her auch möglich ist (Disquafikationen)

Anfechtungen, Berufungen oder was auch immer gegen “Rennstrafen“ sind und bleiben sinnlos, da diese im Normalfall nicht revidierbar sind (wie soll man eine fälschlich gegebene Durchfahrtsstrafe revidieren?)

Die verlorene Zeit lässt sich abschätzen...


Möglich wäre das aber es wäre nur eine Schätzung, die in einem offiziellen Rennergebnis nicht verloren hat. Das wäre nun wahrlich ein No-Go.


Wärs nicht, dass lässt sich ganz einfach hochrechnen.
Runde davor, Runde danach, erledigt! Oder 3 Runden davor, 3 Runden danach,...

So blöde Zeitstrafen können auch nur schwer rückgängig gemacht werden! Wer weiß wie Ham ohne Zeitstrafe gefahren wäre... Die Stewards sollen mal nachdenken bevor sie strafen!
Nahezu die Hälfte der Leute ist dümmer als der Durchschnitt...

_Vendetta_
F1-Fan
Beiträge: 25
Registriert: 29.12.2018, 15:43
Lieblingsfahrer: VET, RAI, HUL, VER
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon _Vendetta_ » 19.06.2019, 16:31

Auch wenn es langsam nervt - zumindest solange keine wirklich neuen Erkenntnisse, Fakten etc. vorliegen - die Diskussion ansich hat was Positives da sie mal wieder die Grenzen, Vor- und Nachteile von allzuviel Reglementierung aufzeigt - nicht nur im hier vorliegenden Fall VET.
Es wird in halbwegs demokratischen Systemen IMMER ein Problem bleiben Gesetze und Regeln der Sache angemessen anzuwenden. Im vorliegenden Fall haben wir es eindeutig mit einer "Überreglementierung" zu tun, einfach deshalb weil man auch hier versucht möglichst alle Szenarien durch eindeutige Gesetze/Regeln abzudecken, was natürlich von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, wie man hier wieder sieht. Die "Rennkommissare" können, solange Sie sich innerhalb des "Regelwerks" bewegen, die entsprechende Strafe verhängen und sich problemlos auf die Gesetze/Regeln berufen, unabhängig davon ob es bei dem Vorfall noch andere Fakten gab, die im Regelwerk nicht berücksichtigt worden sind. Glücklicherweise werden solche Vorfälle aber von den Finanziers des Geschehens - den Fans in diesem Falle - diskutiert und so entsteht ein gewisser Druck. Normalerweise wird dann die Lücke im Regelwerk durch eine neue, zusätzliche Regel geschlossen, die aber bereits wieder Lücken beinhaltet und so weiter und so fort. Dies ist nicht nur im Motorsport so, sondern auch (und noch wesentlich schlimmer und nachhaltiger) bei allen anderen Gesetzen/Regeln wie man täglich in den Nachrichten/Lokalpresse/Social Media nachlesen kann.
Eine Lösung für diese Probleme kann ich leider nicht anbieten - ist aber auch nicht meine Aufgabe - aber ich bin mir recht sicher, dass weniger feste Regeln und mehr unabhängige Bewertung am tatsächlichen Fall zumindest bei UNEINDEUTIGEN Fällen mehr Gerechtigkeit bringen könnte.

Bis denne

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Beiträge: 804
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon cih » 19.06.2019, 16:42

@_vendetta_ richtig. Die F1 ist mittlerweile nur noch eine Marionette die durch die ganzen Stricke und Seile reagiert. Da sollte man einige durchschneiden und wieder offener fahren lassen.
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Nachwuchspilot
Beiträge: 250
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo, Lando Norris
Lieblingsteam: Mclaren

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon Tracklimit_F1 » 19.06.2019, 16:56

frost hat geschrieben:Hat eigentlich schon Irvine was dazu gesagt oder trinkt der nichts mehr?

:lol: :lol: :lol:
Lieblingsfahrer (retired) : Michael Schumacher, Fernando Alonso

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1765
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon Red Baron » 19.06.2019, 16:59

modernf1bodyguard hat geschrieben:
Bild

Nichts gesagt und doch alles nötige gesagt :!: :thumbs_up:
Ich habe Haarausfall, abstehende Ohren, O-Beine, Plattfüsse, mir tränen die Augen, mir zittern die Knie aber Dank meiner übermenschlichen Willenskraft werde ich bestimmt 112 Jahre alt. :biggrin:

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29274
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon evosenator » 19.06.2019, 17:06

modernf1bodyguard hat geschrieben:
Bild



:rofl:

Benutzeravatar
ScuderiaFerrari#1929
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7639
Registriert: 12.02.2010, 15:31
Lieblingsfahrer: Charles Leclerc
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon ScuderiaFerrari#1929 » 19.06.2019, 17:08

Kurz und knackig: Jup. :thumbs_down:
"Ich habe keine Glaskugel. Ich habe zwei andere Kugeln, aber die sagen mir nicht so viel..."

-Sebastian Vettel

Bild

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Rookie
Rookie
Beiträge: 1130
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Diskussion nach Vettel-Strafe: Ist die Formel 1 mittlerweile überreguliert?

Beitragvon MarvinAyrton007 » 19.06.2019, 17:42

Forza_Ferrari_93 hat geschrieben:Ja, wie oft denn noch...


Ab Freitag ist es (so Gott will) damit hoffentlich vorbei :-)
Aber nach dem Urteil gibt es dann erneut alle 18 Stunden hier einen neuen Artikel darüber.
MAY U LIVE 2 C THE DAWN


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste