"Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Number2
Nachwuchspilot
Beiträge: 317
Registriert: 12.12.2017, 11:18
Lieblingsfahrer: Webber, Ricciardo, Alonso

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Number2 » 11.06.2019, 23:56

Freddy102015 hat geschrieben:
Tomek333 hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:Vettel. Ein Mann mit Ecken und Kanten.
Ein Purist mit alten Werten.
Wahrscheinlich der letzte (wahre) Formel 1-Fahrer...
Dieser Sarkusmus gefällt mir:)
Ich denke nicht, dass es Sarkasmus war. Staint meinte das so, wie er es geschrieben hat. :wink:
Vettel ist quasi auch in der F1 unter den älteren Hasen "aufgewachsen". Fisi, Barichello, Trulli, Ralf, DC, Webber sind jetzt zwar nicht die besten Fahrer, tickten aber einfach anders.

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Simulatorfahrer
Beiträge: 593
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Forza_Ferrari_93 » 12.06.2019, 00:10

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Hier noch ein paar Videos für diejenigen, die nicht mehr wissen was die Formel 1 so besonders machte.

https://www.youtube.com/watch?v=Z8o2NhQo6gg

https://www.youtube.com/watch?v=auXfAHHNSFo

https://www.youtube.com/watch?v=Pd0LMH6yijA

https://www.youtube.com/watch?v=AnxUu36-uYw
Zuletzt geändert von Forza_Ferrari_93 am 12.06.2019, 00:15, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich möchte mich bei allen bedanken, die weiter an mich geglaubt haben. Mir haben so viele Menschen Briefe und Nachrichten geschickt, das war sehr wichtig für mich"

Sebastian Vettel

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29946
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von evosenator » 12.06.2019, 00:13

theCraptain hat geschrieben: Gibt immer weniger Grund sowas live am TV/Rechner anzusehen.
Herzlich willkomen im Club

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6643
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von pilimen » 12.06.2019, 00:16

Ich frage mich, was Schumacher gemacht hätte, wäre er auf Vettels Niveau wenn es um beleidigt sein geht. Ich erinnere mich da gerne an seine Strafen im Jahr 1994, als er gefühlt öfter aus einem Rennen disqualifiziert wurde als er gefahren ist.
Ja, vieles war gerechtfertigt, aber nicht alles.

Was ich damit sagen will: Bestrafungen waren früher noch viel heftiger und teilweise viel schlechter begründet.
Oder erinnern wir uns an die Alonso Strafe in Monza im Jahr 2006 oder Hamilton 2008 in Spa.
Oder anders herum Schumacher zu seiner Ferrari Zeit, als man ihm so manchen Schabernack durchgehen ließ.

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1854
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari vllt. bald wieder
Wohnort: Nordhessen

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Warlord » 12.06.2019, 01:42

vettel-fan2011 hat geschrieben:
Wilfried112003 hat geschrieben:Ach Seb, wer hat denn am lautesten rumgemeckert und Disziplinierung gefordert als Verstappen frisch und unverbraucht eingestiegen ist?
Da war es auch mehr als nötig, das Verstappen die ersten Jahre einfach nur Lebensmüde gefahren ist. :think:

Und siehe das, Verstappen hält sich an gewisse Regeln und dennoch zieht er trotzdem sein Ding durch. :thumbs_up:
Also einige wollen jetzt hier nicht einige Aktionen von Vettel mit Verstappen vergleichen oder?
Verstappen hat es in kauf genommen damals einen Crash zu verursachen. Er hat verletzte, im schlimmsten Fall sogar Tote mit einkalkuliert.
Der Vergleich ist sowas von weit hergeholt... ich kann's echt nicht glauben.

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1854
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari vllt. bald wieder
Wohnort: Nordhessen

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Warlord » 12.06.2019, 01:46

f1fan02 hat geschrieben:Ich finde Vettels verhalten doch sehr weinerlich. Ich bin mir sicher, bei umgekehrten Rollen wäre Vettel der erste gewesen, der sich über Hamilton beschwert hätte.
Natürlich hätte er das im Funk gemacht, jeder Fahrer hätte das im Funk gemacht.
Wollt ihr alle die Sachlage hier nicht verstehen oder was. Tue dir bitte selbst den gefallen und les die News nochmals durch.

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1854
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari vllt. bald wieder
Wohnort: Nordhessen

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Warlord » 12.06.2019, 02:00

Staind hat geschrieben:Vettel. Ein Mann mit Ecken und Kanten.
Ein Purist mit alten Werten.
Wahrscheinlich der letzte (wahre) Formel 1-Fahrer...
Schöne Worte, aber ich glaube da gibt es noch mehr Fahrer. Es traut sich nur keiner so wie Vettel in der Öffentlichkeit aufzutreten, ohne Blatt vor dem Mund.
Verstappen und Leclerc machen das noch, aber die haben die alten Werte nicht inne. Wobei OK, über Leclerc weiß ich nicht viel ehrlich gesagt. Da tue ich ihm eventuell Unrecht.

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von modernf1bodyguard » 12.06.2019, 10:44

Forza_Ferrari_93 hat geschrieben:Dem ist nichts hinzuzufügen.

Hier noch ein paar Videos für diejenigen, die nicht mehr wissen was die Formel 1 so besonders machte.

https://www.youtube.com/watch?v=Z8o2NhQo6gg

https://www.youtube.com/watch?v=auXfAHHNSFo

https://www.youtube.com/watch?v=Pd0LMH6yijA

https://www.youtube.com/watch?v=AnxUu36-uYw
Langweilig.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3262
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von AktenTaschenAkne » 12.06.2019, 10:46

"Es ist Racing, es ist gesunder Menschenverstand. Wenn es eine Gefahr auf der Strecke gibt, dann machst du natürlich langsam. Es ist doch ziemlich unnatürlich, da auf dem Gas zu bleiben und in das Auto vor dir zu fahren - um dann zu sagen: Das andere Auto war halt da. Als ich auf die Strecke zurückkam, musste Lewis natürlich reagieren"
Ach, jetzt ist Lewis Schuld das es zu der Strafe kam? Liest sich für mich zumindest so.
Also für mich ist genau DAS Racing was Lewis da probiert hat, nämlich Fehler die der Gegner macht, eiskalt auszunutzen.

Bei mir verspielt sich da jemand gerade die letzten Sympathiepunkte bei mir. Er hatte wegen der Strafe fast die ganze Formel 1 Welt hinter sich, aber mit dem Verhalten danach, macht er alles kaputt. Schade.
Er hat durch seinen Fehler den Stein ins rollen gebracht.

Benutzeravatar
Only_Formel1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4081
Registriert: 09.07.2010, 13:43
Lieblingsfahrer: Seb (Hulk, Rai, Ros)
Lieblingsteam: RBR, Mercedes AMG

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Only_Formel1 » 12.06.2019, 11:00

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
"Es ist Racing, es ist gesunder Menschenverstand. Wenn es eine Gefahr auf der Strecke gibt, dann machst du natürlich langsam. Es ist doch ziemlich unnatürlich, da auf dem Gas zu bleiben und in das Auto vor dir zu fahren - um dann zu sagen: Das andere Auto war halt da. Als ich auf die Strecke zurückkam, musste Lewis natürlich reagieren"
Ach, jetzt ist Lewis Schuld das es zu der Strafe kam? Liest sich für mich zumindest so.
Also für mich ist genau DAS Racing was Lewis da probiert hat, nämlich Fehler die der Gegner macht, eiskalt auszunutzen.

Bei mir verspielt sich da jemand gerade die letzten Sympathiepunkte bei mir. Er hatte wegen der Strafe fast die ganze Formel 1 Welt hinter sich, aber mit dem Verhalten danach, macht er alles kaputt. Schade.
Er hat durch seinen Fehler den Stein ins rollen gebracht.
Und das ist auch gut so!

jacobi22
Testfahrer
Beiträge: 758
Registriert: 15.10.2012, 22:50
Lieblingsfahrer: einige
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: hier

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von jacobi22 » 12.06.2019, 11:43

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
"Es ist Racing, es ist gesunder Menschenverstand. Wenn es eine Gefahr auf der Strecke gibt, dann machst du natürlich langsam. Es ist doch ziemlich unnatürlich, da auf dem Gas zu bleiben und in das Auto vor dir zu fahren - um dann zu sagen: Das andere Auto war halt da. Als ich auf die Strecke zurückkam, musste Lewis natürlich reagieren"
Ach, jetzt ist Lewis Schuld das es zu der Strafe kam?
Ähm... jau, ist er :wink:
wenn man die Fanbrille mal weglassen könnte ( ich weiß, ist unmöglich), muß man sagen, das Lewis mehr Zeit hatte, sich auf eine Reaktion vorzubereiten. Als VET beim Anbremsen in Schlingern kommt, ist es für ihn schon passiert, ab da kann er nur noch korrigieren und mit Glück dafür sorgen, das er auf der anderen Seite nicht in die Bande einschlägt - ich denk, das hat er gemacht.
Lewis dagegen sieht das Problem durch seinen Abstand viel früher (siehe OnBoard-Aufnahmen), er durchfährt beide Kurven mit geringerer Geschwindigkeit. Im Gegensatz zu uns allen hier, weiß er, welche Möglichkeiten VET da vorne hat, er wird ohne große Verzögerung durchs Gras pflügen und, zurück auf der Bahn, nach rechts driften. Lewis ist einer der besten Techniker der letzten Jahre, wenn nicht gar der Lenkradkönner des letzten Jahrzehnts. Ich denke schon, das er die Situation hätte entschärfen können, weil er zwei Sekunden länger Zeit hat zum Überlegen, sei es durch Bremsen oder durch eine bessere Position auf der Fahrbahn. Aber da kommt eben der Rennfahrer-Instinkt durch, der Gegner ist in Schwierigkeiten, also Gas und vorbei. Und VET gehts nicht anders, er wußte, er hat den Fehler gemacht
An Stelle von VET hätte ich ich sogar vorbei gelassen, abgekürzt, unsicher zurück gekommen, Position gehalten, es war absehbar, das das untersucht wird. Mit den Verbremsern, die Ham ständig vor der Spitzkehre hatte, hätte er ihn sicher wieder bekommen oder halt ins Verderben gehetzt. Wäre auch super Racing gewesen

Alles andere, was nach dem Ziel kam, muß man dann auch durch Vettels Augen sehen. Bis zur ersten Kurve in der Boxengasse, wußte er nicht, das er zum Wiegen ausgewählt wurde, das Männchen mit der Fahne hat er erst nach der Kurve gesehen, auf 3-4 m Entfernung. Üblich ist, das Platz 1 - 3 für die Bilder auch zusammenstehen und hinterher gewogen wird. Hätte man dieses Prozedere eingehalten, wäre die Nummerntafelgeschichte nie passiert. Den Regeln entsprechend hat er das Auto allein zurück geschoben zur Waage und durfte anschließend die Boxengasse nicht mehr befahren, weil sie schon für das Publikum geöffnet war. Er kennt die Abläufe, weiß, das da vorn schon die Interviews beginnen und er muß seine Kiste durch die Gegend schieben, wo er eh schon auf 180 ist. Eine Menge vom Theater nach der Zielflagge war hausgemacht.
Ich schau recht viel F1, kann mich aber auf Anhieb nicht daran erinnern, wann das letzte Mal die Autos von Platz 1 - 3 bei der Siegerehrung gefehlt haben. Entweder wurde gewartet oder danach gewogen.
Uwe

Wer keinen Respekt gibt, sollte auch keinen erwarten!

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3262
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von AktenTaschenAkne » 12.06.2019, 11:46

jacobi22 hat geschrieben:
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
"Es ist Racing, es ist gesunder Menschenverstand. Wenn es eine Gefahr auf der Strecke gibt, dann machst du natürlich langsam. Es ist doch ziemlich unnatürlich, da auf dem Gas zu bleiben und in das Auto vor dir zu fahren - um dann zu sagen: Das andere Auto war halt da. Als ich auf die Strecke zurückkam, musste Lewis natürlich reagieren"
Ach, jetzt ist Lewis Schuld das es zu der Strafe kam?
Ähm... jau, ist er :wink:
wenn man die Fanbrille mal weglassen könnte ( ich weiß, ist unmöglich), […]
Sry, ab da hab ich nicht mehr weiter gelesen. :roll:

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4302
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von JPM_F1 » 12.06.2019, 12:27

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Bei vielen missglückten Überholmanövern wäre der Hintere vorbeigekommen, wenn sich der Vordere nicht gewehrt hätte.
So ist das halt bei einem Positionskampf.
Und einen Vorteil hatte Vettel durch das abkürzen sicher nicht. Denn Hamilton war dadurch viel näher dran als zuvor.
Der Fehler war einfach nicht gravierend genug, damit Hamilton vorbeikommt.
ich verstehe deinen ansatz, aber der unterschied ist halt, daß er die strecke komplett verlassen hat.
wenn du die strecke verlässt, dann hast du beim zurückkehren dafür zu sorgen, daß dem konkurrenten genug platz gelassen wird, damit dieser sein gewohntes tempo fahren kann.
also haben wir hier zwei fehler. das verlassen der strecke und das einbremsen/nötigen des konkurrenten.
wäre all dies auf der strecke passiert, hätten die kommissare kein großes problem damit.

Benutzeravatar
ScuderiaFerrari#1929
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7704
Registriert: 12.02.2010, 15:31
Lieblingsfahrer: Charles Leclerc
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von ScuderiaFerrari#1929 » 12.06.2019, 12:46

Forza_Ferrari_93 hat geschrieben:Dem ist nichts hinzuzufügen.

Hier noch ein paar Videos für diejenigen, die nicht mehr wissen was die Formel 1 so besonders machte.


https://www.youtube.com/watch?v=AnxUu36-uYw

Bei dem Battle würden viele Forenuser und auch diverse Rennkommissare doch heute sterben.
Zudem hätten beide Fahrer +5 Sekunden bekommen. Und weils im Regen war, gleich noch eine Durchfahrtsstrafe dazu. :lol:


Thats Racing, sowas will man sehen! :bow:
"Ich habe keine Glaskugel. Ich habe zwei andere Kugeln, aber die sagen mir nicht so viel..."

-Sebastian Vettel

Bild

Benutzeravatar
McTom
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3419
Registriert: 22.07.2011, 12:53
Lieblingsfahrer: viele
Lieblingsteam: alle, keine F1 ohne Teams

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von McTom » 12.06.2019, 12:47

f1fan02 hat geschrieben:Ich finde Vettels verhalten doch sehr weinerlich. Ich bin mir sicher, bei umgekehrten Rollen wäre Vettel der erste gewesen, der sich über Hamilton beschwert hätte.
Natürlich. Genauso wie sich dann aber auch die Gruppen der Befürworter und Gegner der Strafe umkehren würde. Meinst du nicht? Da bin ich mir sicher :winky:
Wenn man tot ist, ist es für einen selbst nicht so schlimm, weil man ja tot Ist. Für andere kann dein Tod aber schlimm sein.
Das ist übrigens genau so, wie wenn man doof ist.

Antworten