"Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29977
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von evosenator » 11.06.2019, 22:25

Tomek333 hat geschrieben:Nein ihr checkt das nicht
Was vettel sagt ist ja richtig
Aber das er das sagt ist wahrhaftig hohn
Vettel könnte auf die start und ziel gerade hinkacken können
und seine fans würden jubeln

Ein echter charakter...
:rofl:

Langsam gefällt's mir :D

Benutzeravatar
Freddy102015
Kartfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 16.02.2018, 21:32
Lieblingsfahrer: MSC-SEN-VET-FRE-HUL-GLO
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Freddy102015 » 11.06.2019, 22:26

Tomek333 hat geschrieben:Nein ihr checkt das nicht
Was vettel sagt ist ja richtig
Aber das er das sagt ist wahrhaftig hohn
Vettel könnte auf die start und ziel gerade hinkacken können
und seine fans würden jubeln
Ein echter charakter...
Finde den Fehler und ich bin wahrhaft kein Fan von Vettel.... nur von der SF! :wink:
"Irgendwann habe ich gesehen, wie zwei Force-India-Piloten heraussprangen, beide ganz in Rosa. Und ich dachte: endlich mal ein nettes Paar schwule Piloten in der Formel 1."
Bernie Ecclestone 2017

Benutzeravatar
Freddy102015
Kartfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 16.02.2018, 21:32
Lieblingsfahrer: MSC-SEN-VET-FRE-HUL-GLO
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Freddy102015 » 11.06.2019, 22:27

evosenator hat geschrieben:Langsam gefällt's mir :D
Kein Kommentar! :wink:
"Irgendwann habe ich gesehen, wie zwei Force-India-Piloten heraussprangen, beide ganz in Rosa. Und ich dachte: endlich mal ein nettes Paar schwule Piloten in der Formel 1."
Bernie Ecclestone 2017

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29977
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von evosenator » 11.06.2019, 22:28

Freddy102015 hat geschrieben:ich bin wahrhaft kein Fan von Vettel.... nur von der SF! :wink:
Ich auch nicht; sehe ihn trotzdem gerne fahren.
Ein Ferrarista ist eh nie Fan eines Fahrers; Fahrer kommen und gehen; der Wagen bzw. der Brand ist eindeutig der Star :rotate:

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Staind » 11.06.2019, 22:29

Vettel. Ein Mann mit Ecken und Kanten.
Ein Purist mit alten Werten.
Wahrscheinlich der letzte (wahre) Formel 1-Fahrer...

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29977
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von evosenator » 11.06.2019, 22:29

Freddy102015 hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:Langsam gefällt's mir :D
Kein Kommentar! :wink:
Im Ernst: er konnte mir ein Gröhlen entlocken auch wenn ich natürlich nicht mit ihm einverstanden bin :wink:

Tomek333
Rookie
Rookie
Beiträge: 1110
Registriert: 15.08.2013, 14:57

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Tomek333 » 11.06.2019, 22:30

Staind hat geschrieben:Vettel. Ein Mann mit Ecken und Kanten.
Ein Purist mit alten Werten.
Wahrscheinlich der letzte (wahre) Formel 1-Fahrer...
Dieser Sarkusmus gefällt mir:)

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29977
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von evosenator » 11.06.2019, 22:31

Staind hat geschrieben:Vettel. Ein Mann mit Ecken und Kanten.
Ein Purist mit alten Werten.
Wahrscheinlich der letzte (wahre) Formel 1-Fahrer...

Nee..ein Mensch mit Fehler, wie ne Menge andere Menschen auch und darum nicht unsympathisch

Tomek333 hat geschrieben:
Dieser Sarkusmus gefällt mir:)

Warum wundert mich das nicht ?! :lol:

Benutzeravatar
Freddy102015
Kartfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 16.02.2018, 21:32
Lieblingsfahrer: MSC-SEN-VET-FRE-HUL-GLO
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Freddy102015 » 11.06.2019, 22:35

Tomek333 hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:Vettel. Ein Mann mit Ecken und Kanten.
Ein Purist mit alten Werten.
Wahrscheinlich der letzte (wahre) Formel 1-Fahrer...
Dieser Sarkusmus gefällt mir:)
Ich denke nicht, dass es Sarkasmus war. Staint meinte das so, wie er es geschrieben hat. :wink:
"Irgendwann habe ich gesehen, wie zwei Force-India-Piloten heraussprangen, beide ganz in Rosa. Und ich dachte: endlich mal ein nettes Paar schwule Piloten in der Formel 1."
Bernie Ecclestone 2017

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Staind » 11.06.2019, 22:35

Tomek333 hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:Vettel. Ein Mann mit Ecken und Kanten.
Ein Purist mit alten Werten.
Wahrscheinlich der letzte (wahre) Formel 1-Fahrer...
Dieser Sarkusmus gefällt mir:)
Genau. Wer war denn deiner Meinung nach der letzte Kerl mit Ecken und Kanten? Kimi geht bald in Rente.
Arm Sarkasmus zu unterstellen wo keiner ist.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 22:41

JPM_F1 hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:Richtig. Das Duell fand ja auf der Strecke statt.
in diesem falle aber nicht nur. die schikane wurde klar abgekürzt.
mit seinem normalen tempo und ohne bedrängnis wäre hamilton locker vorbeigezogen.
also da hat sich jemand ganz klar, ob ungewollt oder bewußt, einen vorteil erschlichen, nachdem ein fahrfehler passierte.
Bei vielen missglückten Überholmanövern wäre der Hintere vorbeigekommen, wenn sich der Vordere nicht gewehrt hätte.
So ist das halt bei einem Positionskampf.
Und einen Vorteil hatte Vettel durch das abkürzen sicher nicht. Denn Hamilton war dadurch viel näher dran als zuvor.
Der Fehler war einfach nicht gravierend genug, damit Hamilton vorbeikommt.
Ich tue mir den Quark schon lange nicht mehr jedes Rennen live an. Montreal hat mir zeitlich gerade gepasst.
Werde es mir aber wieder anders überlegen, wenn die F1 wieder auf dem richtigen Weg ist, was in nächster Zeit leider nicht absehbar ist.
Mit F1TV habe ich von einigen Rennen auch nur die Wiederholung geschaut, während ich früher sogar nachts aufgestanden bin. Vor- und Nachberichte gucke ich auch schon ewig nicht mehr.
Die Faszination lässt schon lange immer mehr nach.
Monaco hab ich sogar die ersten Minuten verpasst, einfach weil ich es vergessen hab. Früher konnte ich den Start kaum erwarten.
Und das liegt nicht an der Dominanz von Mercedes (die kommt noch dazu).

Ist sehr schade, aber Zeiten ändern sich. Meine Hoffnung ist ja, dass der derzeit laufende Shitstorm die Verantwortlichen zum Umdenken bewegt.

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1120
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von modernf1bodyguard » 11.06.2019, 22:47

"Wir haben inzwischen eine offizielle Sprache, die falsch ist" - den check ich nicht. Für einen Clownfisch ist er nicht besonders komisch.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4618
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von theCraptain » 11.06.2019, 23:07

Weiss nicht ob schon anderswo diese Quelle zitiert wurde:

https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... kommentar/
Ricciardo erinnert sich an Präzedenz-Fall

„Wenn er ein bisschen weiter nach links reinzieht, dreht er sich. Wenn er auf dem Gras bremst, auch“, erklärt Daniel Ricciardo. Der Australier meint auch: „Es war nicht viel Platz für Lewis, aber immer noch genug.“ Ricciardo kennt sich aus mit Situationen wie diesen: „Ich hatte mit Lewis 2016 in Monte Carlo eine identische Situation. Er musste durch den Notausgang und hat mich bei seiner Rückkehr fast in die Mauer gedrückt. Bei mir war es knapper als jetzt bei ihm. Er hat keine Strafe gekriegt. Das war auch gut so. Es war einfach ein harter Kampf.“

Die Sportkommissare standen damals vor der gleichen Entscheidung wie drei Jahre später in Kanada. Sie haben auf einen „normalen Zwischenfall“ plädiert. Warum dieses Mal nicht auch? Sie können sich nicht darauf hinausreden, dass sie nur einem Strafenkatalog folgen, der ihnen vorgegeben ist. Die Regel, auf die sie sich berufen, gilt nur für den Fall, dass Absicht im Spiel war.

Vettel wurde dafür bestraft, dass seine Rückkehr auf die Strecke gefährlich war. War sie das nicht bei Hamilton damals in Monte Carlo? Beide Fahrer haben sich aus einem Fehler gerettet und das getan, was nötig war, um ihre Autos auf der Straße und sich selbst natürlich auch im Rennen zu halten. Ich könnte das Urteil nachvollziehen, wenn Vettel erst in den Rückspiegel geschaut und dann die Spur gewechselt hätte, um Hamilton am Überholen zu hindern. Das hätte den Tatbestand der Absicht erfüllt.
Gerade diese fehlende Konsequenz nervt, einmal so dann wieder anders

VET hat vollkommen recht mit seiner Kritik, die F1 verkommt zusätzlich zur Buchhalterserie auch noch zur Anwaltsserie.

Den France-GP auf dem IKEA-Parkplatz mit dem aufgemaltem Kurs sehe ich bestenfalls irgendwann zeitversetzt, so wie ich es mit dem Canada-GP gemacht habe. Gibt immer weniger Grund sowas live am TV/Rechner anzusehen.
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... toren-hat/
Sebastian Vettel Sochi 2019: "Wir brauchen wieder *** V12-Motoren"

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8603
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von Jerom∃ » 11.06.2019, 23:13

Turbo79 hat geschrieben:Genauso verhält es sich eben auf der Strecke. Wenn der andere (in dem Fall Hamilton) den gesunden Menschenverstand nicht einschaltet und bremst, dann muss halt jemand anderes dafür verantwortlich gemacht werden.
Ärger über Beschwerde-Wut
Hamilton hatte sich am Funk beschwert, dass er bremsen musste... :cry2: :cry2: :cry2:

Och das ist aber schlimm, der Lewis musste mal bissel bremsen und das in einem Auto Rennen. Das geht aber nicht. Da muss er sich natürlich über Funk beschweren und der Wolf am Schwaben Kommandostand findet das Verahlten vom Hesse Seb im roten Auto auch böse, böse, böse. Da muss dann ganz schnell eine Bestrafung her und schon ist der nächste Todesstern Sieg in der Tasche.

Vettel hat einfach nur Recht mit dem was er sagt. Zu Red Bull Zeiten war Vettel noch grün hinter den Ohren, mittlerweile sagt er ganz unverblümt seine Meinung und zeigt auch Emotionen. Gefällt mir. :thumbs_up:

Lewis Hamilton ist ja ein großer Ayrton Senna Fan. Charakterlich hat er mit ihm aber nicht viel gemeinsam.
Sebastian Vettel reicht da eher an Senna, Mansell und viele andere ehemalige Formel 1 Helden der Vergangenheit heran.
Senna war eine Heulsuse, und nicht groß anders als Hamilton in der Sache.
Und Hamilton bläst doch ins gleiche Rohr wie Vettel und kritisiert die aktuellen Regeln genauso.
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8749
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitrag von icke » 11.06.2019, 23:30

El capitano!

Ein interessanter Einblick eines aktuellen Rennfahrers, der beide Situationen für sehr vergleichbar hält. Vielen Dank für den Link.

Ich habe mir mal den Spass gemacht und die Kommentare zum Renn-Fred. Monaco 2016 gelesen. Es gab zumindest zwei konsequente Foristen, einer für und einer gegen eine Strafe in beiden Fällen.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Antworten