"Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Kartfahrer
Beiträge: 218
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo, Lando Norris
Lieblingsteam: Mclaren

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon Tracklimit_F1 » 11.06.2019, 20:48

Also für mich ist es gut so, dass Hamilton, Vettel, Verstappen etc. so sind wie sie sind.
Ich habe garkeine Lust auf gleichgeschaltete Personen, dann kann man auch Roboter in die Autos pflanzen.
Wenn man nach so manchen Kommentar geht, ist es doch genau das was ihr wollt.

Wenn nicht, dann akzeptiert doch dass sie sind, wie sie sind.
Es sind doch eigentlich genau diese Charaktäre, die der Sport braucht und
wofür wie die Fahrer lieben und auch manchmal "hassen".

Ich finde auch nicht alles gut, was Vettel, Hamilton, Verstappen etc. machen, aber wir brauchen diese Charaktäre.
Genauso wie wir die verschiedenen Meinung von Experten brauchen.
Lieblingsfahrer (retired) : Michael Schumacher, Fernando Alonso

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1032
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon modernf1bodyguard » 11.06.2019, 20:56

CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Ich glaub an den Kanada GP wird man sich noch lange erinnern und er wird uns noch einige Zeit beschäftigen. :mrgreen:

Für viele ist es wohl der letzte GP den sie gesehen haben, darum werden sich diese Leute natürlich daran erinnern.

Korrigiere: Es ist der nächste Grand Prix, von dem Leute behaupten, es sei der letzte, den sie schauen. Der nächste ist dann der nächste. Und der danach dann wieder. Und dann wieder. Und dann wieder. Und dann in 20 Jahren schreiben sie Kommentare darüber, wie lange sie schon den Niedergang verfolgen aBeR JeTzT iSt WiRkLiCh ScHlUsS.
wHaTsH yOuR ShToYlE?ß

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
-Highlander-
Rookie
Rookie
Beiträge: 1333
Registriert: 25.11.2012, 19:18
Lieblingsfahrer: VET, MSC, PRO, RAI
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: nahe Weiden/Oberpfalz

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon -Highlander- » 11.06.2019, 20:57

Vettel sollte die Formel 1 verlassen und in die IndyCar Series wechseln. Dort gibt es noch echtes Racing, vor dem Rennen kann man überhaupt nicht sagen wer gewinnen wird und es werden keine so lächerlichen Strafen ausgesprochen.

Formel 1 nein danke. MAMG und die FIA haben zusammen diese Rennserie zerstört.
Bild

Kämpfe weiter Schumi!
"Some drive this, some drive that. And I, I drive a Ferrari!" - MSC

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3133
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon terraPole » 11.06.2019, 20:59

Tracklimit_F1 hat geschrieben:Also für mich ist es gut so, dass Hamilton, Vettel, Verstappen etc. so sind wie sie sind.
Ich habe garkeine Lust auf gleichgeschaltete Personen, dann kann man auch Roboter in die Autos pflanzen.
...
Ich finde auch nicht alles gut, was Vettel, Hamilton, Verstappen etc. machen, aber wir brauchen diese Charaktäre.
Genauso wie wir die verschiedenen Meinung von Experten brauchen.

Das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit der beste Kommentar in diesem Thread!!
Absolut meine Meinung. :thumbs_up:
Anfangs war ich auch nur VET-Fan und habe ALO und HAM fast "gehasst"..aber irgendwann hab ich gemerkt dass sie für den Sport sehr wertvoll sind.
Ich habe absolut keine Lebensweise eines HAM (unabhängig vom Vermögen :mrgreen: ) aber ich finde ihn unheimlich wichtig für die F1 weil er durch seine Art viele Leute an die Strecke zieht...nicht nur Fans sondern auch Promis..wenn ein Neymar mit HAM durch die Box wandert dann sehen dass auch die Millionen Follower die eigentlich Fussballfans sind.
Wenn die sehen dass da ein Typ wie Neymar ist der im Mercedes sitzt dann schauen die sich vlt. auch mal ein Rennen an was sie sonst nie gemacht hätten.
VER sorgt dafür dass Strecken in Europa teilweise wieder ausverkauft sind weil ganze Tribünen in ORANJE erstrahlen..
Stellt euch mal vor es würden 20 Buttons oder Rosberge mitfahren..da wäre nix los. und zwischen den Rennen gäbe es nix zu berichten. :mrgreen:

Benutzeravatar
Neppi
Testfahrer
Beiträge: 843
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon Neppi » 11.06.2019, 21:00

"Es ist Racing, es ist gesunder Menschenverstand. Wenn es eine Gefahr auf der Strecke gibt, dann machst du natürlich langsam."


Ja, wie Grosjean in Barcelona. Man das hätte echt mega die Strafe nachsichziehen müssen. Das war mitunter das gefährlichste und dümmste was ich je gesehen habe. Also nicht jeder besitzt diesen gesunden Menschenverstand. Der setzt halt auch aus wenns um gewinnen geht, wie uns Crashs in der vergangenheit gezeigt haben.

Das ist ein bischen Bilderbuch denken von Vettel, auch wenn ich ihm grundsätzlich recht gebe.
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
Turbo79
Simulatorfahrer
Beiträge: 618
Registriert: 26.03.2013, 16:04
Lieblingsfahrer: Niki Lauda, N.Piquet, S.Vettel
Lieblingsteam: Red Bull Honda
Wohnort: Mainhattan

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon Turbo79 » 11.06.2019, 21:03

Genauso verhält es sich eben auf der Strecke. Wenn der andere (in dem Fall Hamilton) den gesunden Menschenverstand nicht einschaltet und bremst, dann muss halt jemand anderes dafür verantwortlich gemacht werden.
Ärger über Beschwerde-Wut
Hamilton hatte sich am Funk beschwert, dass er bremsen musste... :cry2: :cry2: :cry2:

Och das ist aber schlimm, der Lewis musste mal bissel bremsen und das in einem Auto Rennen. Das geht aber nicht. Da muss er sich natürlich über Funk beschweren und der Wolf am Schwaben Kommandostand findet das Verahlten vom Hesse Seb im roten Auto auch böse, böse, böse. Da muss dann ganz schnell eine Bestrafung her und schon ist der nächste Todesstern Sieg in der Tasche.

Vettel hat einfach nur Recht mit dem was er sagt. Zu Red Bull Zeiten war Vettel noch grün hinter den Ohren, mittlerweile sagt er ganz unverblümt seine Meinung und zeigt auch Emotionen. Gefällt mir. :thumbs_up:

Lewis Hamilton ist ja ein großer Ayrton Senna Fan. Charakterlich hat er mit ihm aber nicht viel gemeinsam.
Sebastian Vettel reicht da eher an Senna, Mansell und viele andere ehemalige Formel 1 Helden der Vergangenheit heran.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3132
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 21:04

modernf1bodyguard hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Ich glaub an den Kanada GP wird man sich noch lange erinnern und er wird uns noch einige Zeit beschäftigen. :mrgreen:

Für viele ist es wohl der letzte GP den sie gesehen haben, darum werden sich diese Leute natürlich daran erinnern.

Korrigiere: Es ist der nächste Grand Prix, von dem Leute behaupten, es sei der letzte, den sie schauen. Der nächste ist dann der nächste. Und der danach dann wieder. Und dann wieder. Und dann wieder. Und dann in 20 Jahren schreiben sie Kommentare darüber, wie lange sie schon den Niedergang verfolgen aBeR JeTzT iSt WiRkLiCh ScHlUsS.

Bei mir war Kanada der letzte GP (welchen ich nicht mal zuende gesehen hab). Ich möchte Racing sehen, aber die Verantwortlichen wollen wohl kein Racing mehr.
Außer natürlich die Verantwortlichen melden sich zu Wort und entschuldigen sich bei den Fans und ändern endlich mal was.
Daran glaub ich aber nicht. Denn uns wurde schon oft genug versprochen, dass es weniger Strafen geben soll.

Benutzeravatar
Alonso7
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2699
Registriert: 02.02.2009, 17:41
Lieblingsfahrer: ALONSO
Wohnort: Italien, Spanien und Deutschland

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon Alonso7 » 11.06.2019, 21:06

-Highlander- hat geschrieben:Vettel sollte die Formel 1 verlassen und in die IndyCar Series wechseln. Dort gibt es noch echtes Racing, vor dem Rennen kann man überhaupt nicht sagen wer gewinnen wird und es werden keine so lächerlichen Strafen ausgesprochen.

Formel 1 nein danke. MAMG und die FIA haben zusammen diese Rennserie zerstört.


Auf keinen Fall. Die Autos sind viel zu nervös und am Limit hat er damit wieder Probleme und kürzt dann wieder wie in Kanada ab :rotate:

Ferrari ist in der Pflicht mal ein Auto zu bauen, womit der Vettel wie zu RB Zeiten am Asphalt klebt. Er ist halt ein extrem sensibler Fahrer, der ein gutes Paket um sich braucht, damit er sein wahres können zeigen kann. Für mich im übertriebenen Sinne der Jorge Lorenzo der F1

Benutzeravatar
Neppi
Testfahrer
Beiträge: 843
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon Neppi » 11.06.2019, 21:08

CrAzyPsyCho hat geschrieben:
modernf1bodyguard hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:Für viele ist es wohl der letzte GP den sie gesehen haben, darum werden sich diese Leute natürlich daran erinnern.

Korrigiere: Es ist der nächste Grand Prix, von dem Leute behaupten, es sei der letzte, den sie schauen. Der nächste ist dann der nächste. Und der danach dann wieder. Und dann wieder. Und dann wieder. Und dann in 20 Jahren schreiben sie Kommentare darüber, wie lange sie schon den Niedergang verfolgen aBeR JeTzT iSt WiRkLiCh ScHlUsS.

Bei mir war Kanada der letzte GP (welchen ich nicht mal zuende gesehen hab). Ich möchte Racing sehen, aber die Verantwortlichen wollen wohl kein Racing mehr.
Außer natürlich die Verantwortlichen melden sich zu Wort und entschuldigen sich bei den Fans und ändern endlich mal was.
Daran glaub ich aber nicht. Denn uns wurde schon oft genug versprochen, dass es weniger Strafen geben soll.


Als ob du nicht nächstes Rennen wieder einschaltest :wink: Ich verstehe den Frust aber hier wird ja so getan als hätte man Vettel disqualifizert weil er am Funk geflucht hat. Als wäre er mega betrogen worden. Aber irgendwann sollte man sich mal beruihgen :wink:

Gott man kann nur froh sein dass solche Sachen wie 94 nicht mehr vorkommen, das Forum würde brennen. Keiner würde mehr F1 gucken - ... oder doch? :wink:
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
F1fan14
Kartfahrer
Beiträge: 126
Registriert: 07.09.2014, 17:02

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon F1fan14 » 11.06.2019, 21:11

Was mich bei der ganzen Vet Geschichte wundert was war denn Mexiko 2016 in der 68 runde ?

Da ist Ver (ich weiß deutlich länger) auch über den Grünstreifen gefahren weil er sich verbremmst hat und vet meinte direkt He Gas to let me go ...
Ihr erinnert euch an die danach folgenden Beleidigungen gegen Whiting und das Vet dann doch auf dem Podium stand.

Achso hab vergessen das war ja Pro Vettel :facepalm:
Zuletzt geändert von F1fan14 am 11.06.2019, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3132
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 21:13

Neppi hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:
modernf1bodyguard hat geschrieben:Korrigiere: Es ist der nächste Grand Prix, von dem Leute behaupten, es sei der letzte, den sie schauen. Der nächste ist dann der nächste. Und der danach dann wieder. Und dann wieder. Und dann wieder. Und dann in 20 Jahren schreiben sie Kommentare darüber, wie lange sie schon den Niedergang verfolgen aBeR JeTzT iSt WiRkLiCh ScHlUsS.

Bei mir war Kanada der letzte GP (welchen ich nicht mal zuende gesehen hab). Ich möchte Racing sehen, aber die Verantwortlichen wollen wohl kein Racing mehr.
Außer natürlich die Verantwortlichen melden sich zu Wort und entschuldigen sich bei den Fans und ändern endlich mal was.
Daran glaub ich aber nicht. Denn uns wurde schon oft genug versprochen, dass es weniger Strafen geben soll.


Als ob du nicht nächstes Rennen wieder einschaltest :wink: Ich verstehe den Frust aber hier wird ja so getan als hätte man Vettel disqualifizert weil er am Funk geflucht hat. Als wäre er mega betrogen worden. Aber irgendwann sollte man sich mal beruihgen :wink:

Ich schalte garantiert nicht mehr ein (außer bei oben genanntem Szenario vielleicht).
Und nicht nur Vettel wurde betrogen, auch die Fans. Und das in mehrerer Hinsicht. Einmal bzgl der Aussage, dass man die Fahrer mehr fahren lassen und weniger bestrafen will. Und dann natürlich, dass man einen tollen und fairen Kampf bestraft, obwohl es genau das ist was die Leute sehen wollen.
Ich will nicht mehr jedes mal bei einem etwas härterem Manöver um eine Strafe bangen müssen.

Ist auch nicht nur wegen dieser einen Entscheidung. Die Strafenflut nervt mich schon einige Jahre.
Auch durch fehlende Tankstopps wurden viele Strategiemöglichkeiten weggenommen. Dazu kommt, dass man immer noch kaum überholen kann und man zuwenig dagegen unternimmt.
Zuletzt geändert von CrAzyPsyCho am 11.06.2019, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1088
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Alonso, Häkkinen, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon Lichtrot » 11.06.2019, 21:18

Tomek333 hat geschrieben:So ein Heuchler dieser Vettel
Er hat Recht was er sagt
Aber er ist doch der einer die dieser zeit mit herumjammern
und beschwerden mit geprägt hat
Würde sagen sogar oben an der spitze steht
Austeilen geht, gurke, idiots usw usw
Aber einstecken nein
Pfui

Wie sich ein wahrer champ verhält ist Hamilton
Aber Vettel wurde in Kanada entgültig zur Lachnummer
Er soll sich mal aufs Rennen fahren konzentrieren und sich nicht auf
Nebenkriegsschauplätze austoben
Das hat auch Ferrari nicht verdient

Es gibt keinen Fahrer der in den letzten 12 Monaten mehr Fahrfehler gemacht
hat als der Herr Vettel, und es fahren Grosjean usw mit...


Definiere das Verhalten eines "wahren Champs" bitte mal. Würde mich wirklich interessieren.
Es gab nämlich Hitzköpfe, Wortkarge, unfaire, selbstverliebte, Playboys etc. Und all diese Charaktere haben sich anders Verhalten. Mal frech mal brav, mal übertrieben aggressiv... Ich bin gespannt. :wink:

Benutzeravatar
Alonso7
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2699
Registriert: 02.02.2009, 17:41
Lieblingsfahrer: ALONSO
Wohnort: Italien, Spanien und Deutschland

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon Alonso7 » 11.06.2019, 21:29

F1fan14 hat geschrieben:Was mich bei der ganzen Vet Geschichte wundert was war denn Mexiko 2016 in der 68 runde ?

Da ist Ver (ich weiß deutlich länger) auch über den Grünstreifen gefahren weil er sich verbremmst hat und vet meinte direkt He Gas to let me go ...
Ihr erinnert euch an die danach folgenden Beleidigungen gegen Whiting und das Vet dann doch auf dem Podium stand.

Achso hab vergessen das war ja Pro Vettel :facepalm:


Vettel wurde da auch bestraft, weil er Ricciardo abgedrängt hat. Er hat das Podest anschließend verloren.

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4083
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon JPM_F1 » 11.06.2019, 21:32

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Ich möchte Racing sehen, aber die Verantwortlichen wollen wohl kein Racing mehr.

racing findet auf der strecke statt, nicht auf dem rasen.
hart auf hart gesagt, hamilton wollte racen, aber da kam einer aus dem wald.
über die 5s kann man gerne streiten, aber zulassen sollte man so ein fahrverhalten auch nicht automatisch.
von mir auch gerne nur eine verwarnung, aber zu sagen, das sei racing, ist lächerlich.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3132
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: "Klingen wie Anwälte": Vettel sieht Formel 1 auf einem Irrweg

Beitragvon CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 21:34

Vettel wurde da auch bestraft, weil er Ricciardo abgedrängt hat. Er hat das Podest anschließend verloren.

Was auch so eine lächerliche Entscheidung war, aber damals war ich noch guter Dinge. Denn man hat ja kurz darauf die Regel welche für die Strafe missbraucht wurde, wieder abgeschafft.

racing findet auf der strecke statt, nicht auf dem rasen.

Richtig. Das Duell fand ja auf der Strecke statt.

über die 5s kann man gerne streiten, aber zulassen sollte man so ein fahrverhalten auch nicht automatisch.

Doch unbedingt muss man sowas erlauben! Ist sowas nicht erlaubt, kann man auch gleich blaue Flaggen schwenken.
Zuletzt geändert von CrAzyPsyCho am 11.06.2019, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste