Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Mithrandir » 14.03.2019, 19:56

cih hat geschrieben:Vllt vorher mal ein bissl informieren wie es in der Geschäftswelt zugeht ;)

Wenn Red Bull seinen Ausstieg bekannt gibt, was sollte neue Investoren davon abhalten zwei funktionierende Teams mit Honda Werksunterstützung zu übernehmen?
Passiert ständig in der Formel1.
Folgt mir, ich komm nach...

f1fun
Rookie
Rookie
Beiträge: 1225
Registriert: 24.08.2014, 20:06

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon f1fun » 14.03.2019, 19:59

Mithrandir hat geschrieben:
cih hat geschrieben:Vllt vorher mal ein bissl informieren wie es in der Geschäftswelt zugeht ;)

Wenn Red Bull seinen Ausstieg bekannt gibt, was sollte neue Investoren davon abhalten zwei funktionierende Teams mit Honda Werksunterstützung zu übernehmen?
Passiert ständig in der Formel1.


1. Der Preis
2. Die Unsicherheit wie es in der Formel 1 weiter geht

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Mithrandir » 14.03.2019, 20:10

f1fun hat geschrieben:1. Der Preis
2. Die Unsicherheit wie es in der Formel 1 weiter geht

Den Preis kenne ich nicht, allerdings würde ich vermuten, dass Red Bull ein Interesse daran hat zu verkaufen. Was sollen sie mit ungenutzter Infrastruktur anfangen? Hab zwar wenig Ahnung von Wirtschaft, bezweifle aber dass das eine Bilanz schönt. Es gibt also ein Angebot, den Preis bestimmt die Nachfrage.

Da sie nicht jetzt sofort aussteigen wird ein neuer Investor die Sicherheit des neuen Reglements nach der Saison haben. Vielleicht würde Honda das Team übernehmen. Das hat es so oft gegeben, dass eine Übernahme keine Wahnvorstellung ist.
Folgt mir, ich komm nach...

mysamuel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1208
Registriert: 06.04.2016, 17:35

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon mysamuel » 14.03.2019, 20:13

Mithrandir hat geschrieben:
f1fun hat geschrieben:1. Der Preis
2. Die Unsicherheit wie es in der Formel 1 weiter geht

Den Preis kenne ich nicht, allerdings würde ich vermuten, dass Red Bull ein Interesse daran hat zu verkaufen. Was sollen sie mit ungenutzter Infrastruktur anfangen? Hab zwar wenig Ahnung von Wirtschaft, bezweifle aber dass das eine Bilanz schönt. Es gibt also ein Angebot, den Preis bestimmt die Nachfrage.

Da sie nicht jetzt sofort aussteigen wird ein neuer Investor die Sicherheit des neuen Reglements nach der Saison haben. Vielleicht würde Honda das Team übernehmen. Das hat es so oft gegeben, dass eine Übernahme keine Wahnvorstellung ist.



:wave: Haben die nicht gesagt das Sie (Red Bull) sich auch die 24H von Le Mans und so gut vorstellen Können also würde die Infrastruktur weiter zu Nutzen sein

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Mithrandir » 14.03.2019, 20:22

mysamuel hat geschrieben:Haben die nicht gesagt das Sie (Red Bull) sich auch die 24H von Le Mans und so gut vorstellen Können also würde die Infrastruktur weiter zu Nutzen sein

Kann natürlich sein, aber ob sie dafür zwei Teams und Standorte benötigen? Außerdem bezweifle ich, dass Honda die Idee unterstützt.
Abstreiten will ich das aber bei dieser wilden Spekulation nicht.
Folgt mir, ich komm nach...

f1fun
Rookie
Rookie
Beiträge: 1225
Registriert: 24.08.2014, 20:06

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon f1fun » 14.03.2019, 20:32

Mithrandir hat geschrieben:
f1fun hat geschrieben:1. Der Preis
2. Die Unsicherheit wie es in der Formel 1 weiter geht

Den Preis kenne ich nicht, allerdings würde ich vermuten, dass Red Bull ein Interesse daran hat zu verkaufen. Was sollen sie mit ungenutzter Infrastruktur anfangen? Hab zwar wenig Ahnung von Wirtschaft, bezweifle aber dass das eine Bilanz schönt. Es gibt also ein Angebot, den Preis bestimmt die Nachfrage.

Da sie nicht jetzt sofort aussteigen wird ein neuer Investor die Sicherheit des neuen Reglements nach der Saison haben. Vielleicht würde Honda das Team übernehmen. Das hat es so oft gegeben, dass eine Übernahme keine Wahnvorstellung ist.


Ein Einstieg hängt aber nicht nur vom Reglement der nächsten Saison ab. Ein Investor muss sich die Frage stellen wie viel Geld man in 5, 10, 15 Jahren mit der Formel 1 verdienen kann.

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3276
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon terraPole » 14.03.2019, 20:38

Aldo hat geschrieben:Da bist du in Bezug auf Red Bull aber scheinbar nicht informiert. Red Bull steht in keiner Allianz mit Mercedes. Hast du dazu Quellen?

Marko hatte eigentlich nur ein Problem mit Wolff weil der ihm 2015 die Mercedes Motoren verweigerte obwohl es schon eine Zusage gab.
Mit Lauda frühstückte er ja regelmäßig und hatte ein freundschaftliches Verhältnis.
Topteams ziehen strategisch an einem Strang

Selbst mit Mercedes-Teamchef Wolff sitzt Red Bull inzwischen an einem Tisch. Dabei haben sich Wolff und Marko noch nie gut verstanden. Aber: "Es gibt jetzt eine gute Gesprächsbasis zwischen Mercedes, Ferrari und uns", bestätigt der Red-Bull-Motorsportkonsulent - und meint augenzwinkernd über frühere Auseinandersetzungen: "Eine gesunde Konfrontation ist nichts Schlechtes ..."

Dieses Schmieden von Allianzen, das gezielte Platzieren von Botschaften in den Medien - das ist etwas, was Liberty nicht gutheißt: "Ich glaube", vermutet Horner, "dass sie es als frustrierend empfinden, dass dieses Business so stark in den Medien stattfindet. Das kennen sie aus amerikanischen Sportarten nicht."
https://www.formel1.de/forum/viewtopic.php?f=43&t=60251&p=2027375&hilit=Wolff+Marko#p2027375

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Mithrandir » 14.03.2019, 20:47

f1fun hat geschrieben:Ein Einstieg hängt aber nicht nur vom Reglement der nächsten Saison ab. Ein Investor muss sich die Frage stellen wie viel Geld man in 5, 10, 15 Jahren mit der Formel 1 verdienen kann.

Schon klar, aber da sowohl Sauber als auch Force India in den letzten Jahren übernommen wurden scheint schon ein Interesse zu bestehen und die Teams waren nicht so aufgestellt wie Red Bull. Sollte mit dem Reglement die Budgetbegrenzung kommen würde das die Attraktivität eines solchen Deals steigern, da Erfolge und damit Werbewirksamkeit mit geringeren Investitionen zu erreichen sind als es jetzt der Fall ist.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1764
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon DeLaGeezy » 14.03.2019, 21:11

f1fun hat geschrieben: Ein Investor muss sich die Frage stellen wie viel Geld man in 5, 10, 15 Jahren mit der Formel 1 verdienen kann.

Das würde ich gern wissen. Wieviel verdient ein F1 Team im Jahr? Also was bleibt unterm Strich noch übrig?

Ich vermute nichts. Daher ist das mit den Investoren so eine Sache. Denn Geld verdient man damit nicht, wie ich vermute.
Die Autohersteller und Red Bull profitieren vom Werbeeffekt, der ihnen auf Konzernebene was einbringt.
Gibt es in der Formel1 einen Rennstall mit erfolgreichem Geschäftsmodell?
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
afa1515
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2802
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon afa1515 » 14.03.2019, 21:41

f1fun hat geschrieben:
Mithrandir hat geschrieben:
cih hat geschrieben:Vllt vorher mal ein bissl informieren wie es in der Geschäftswelt zugeht ;)

Wenn Red Bull seinen Ausstieg bekannt gibt, was sollte neue Investoren davon abhalten zwei funktionierende Teams mit Honda Werksunterstützung zu übernehmen?
Passiert ständig in der Formel1.


1. Der Preis
2. Die Unsicherheit wie es in der Formel 1 weiter geht


Red Bull wird auch nicht ganz zusperren. Die haben ja schon Interesse an der Hypercars-WEC angekündigt und Aston Martin hat theoretisch auch schon ein Autos parat. Außerdem kann man auch noch andere Serien in Angriff nehmen. Und selbst wenn Mateschitz komplett den Stecker zieht, wird halt soweit der Preis senken, bis jemand zuschlägt. Zumindest denke ich das ein Verkauf von Red Bull Racing weniger Probleme mit sich bringt. Das selbe auch bei Toro Rosso.

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9214
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Pentar » 14.03.2019, 21:45

Sportsmann hat geschrieben: :chat:

:thumbs_up:
Dem ist nichts hinzuzufügen...

Benutzeravatar
afa1515
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2802
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon afa1515 » 14.03.2019, 21:50

DeLaGeezy hat geschrieben:
f1fun hat geschrieben:Ein Investor muss sich die Frage stellen wie viel Geld man in 5, 10, 15 Jahren mit der Formel 1 verdienen kann.

Das würde ich gern wissen. Wieviel verdient ein F1 Team im Jahr? Also was bleibt unterm Strich noch übrig?

Ich vermute nichts. Daher ist das mit den Investoren so eine Sache. Denn Geld verdient man damit nicht, wie ich vermute.
Die Autohersteller und Red Bull profitieren vom Werbeeffekt, der ihnen auf Konzernebene was einbringt.
Gibt es in der Formel1 einen Rennstall mit erfolgreichem Geschäftsmodell?


Es besteht, wie du bereits sagtest der Werbeeffekt.
Sponsoren und Preisgelder machen eine Summe aus, die fließt aber großteils wieder zurück in die Entwicklung und die Löhne.
Hab in irgendeinem Forbes-Bericht mal eine Liste gefunden. 2018 hat Scuderia Ferrari laut Forbes einen Verlust von 80 Millionen erwirtschaftet. Die anderen Teams waren alle ein paar Millionen im Plus.

Bzgl. Geschäftsmodell: Hab jetzt kein Insiderwissen, aber McLaren und Williams verkaufen ja gewisse Teile an die anderen Teams. Und McLaren soll die Technologie auch noch für andere Bereich adaptieren. Haas wird wahrscheinlich seine Maschinen an die Teams verkaufen. Was die anderen Hersteller aus dem F1-Engagement wüsste ich jetzt nicht.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3203
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon CrAzyPsyCho » 14.03.2019, 21:54

So wie ich das verstehe, droht Redbull nicht mit Ausstieg, sondern sieht es lediglich als eine Option an.
Sehe ich jetzt nix verwerfliches dran.

Bei der Budget-Grenze wundert es mich, dass gerade die großen Teams dagegen sind.
Für die ist es ja ein leichtes diese zum umgehen. Die testen einfach neue Sachen für Kundenfahrzeuge oder andere Rennklassen und adaptieren es für die F1. Da können Millionen investiert werden, ohne das es vom Budget für die F1 abgezogen wird.
Die kleineren haben diese Möglichkeit nicht.

Logi
Nachwuchspilot
Beiträge: 327
Registriert: 30.03.2010, 13:34
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumacher

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Logi » 15.03.2019, 00:21

Macht's gut

Benutzeravatar
Klemsi
Testfahrer
Beiträge: 775
Registriert: 07.06.2013, 08:38
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: wo Vettel fährt und ein wenig
Wohnort: Ösistan

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Klemsi » 15.03.2019, 05:45

Falls RB aussteigt, würden sie mMn von Honda übernommen. Gibt dann sicher Extrakohle für Honda von der F1. Also im Prinzip egal.

Vorher zerlegts aber noch Williams und steigt Renault aus. Ihr werdet sehen, die sind die nächsten, welche mit Ausstieg drohen!
Nahezu die Hälfte der Leute ist dümmer als der Durchschnitt...


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alonso und Kimi Fan, Boris und 19 Gäste