Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon Redaktion » 30.11.2018, 11:52

Noch ist nicht klar, was Max Verstappen als Strafe für seine Rauferei mit Esteban Ocon machen muss - Lust hat er aber wenig: "Will nicht wie ein Idiot dastehen"
Max Verstappen

Max Verstappen hat auf gemeinnützige FIA-Arbeit eher wenig Lust

Max Verstapppen will bei der gemeinnützigen Arbeit, die er als Strafe für seine Rauferei mit Intimfeind Esteban Ocon nach dem Brasilien-Grand-Prix ableisten muss, "nicht wie ein Idiot dastehen". Der Red-Bull-Pilot hadert weiter mit der Entscheidung der FIA-Kommissare, die ihn zu zwei Tagen im Dienste des guten Zwecks verdonnerten: "Das Urteil ist doch ohnehin schon sehr hart. Da muss ich etwas Passendes finden lassen", so Verstappen. "Ich mache mich da definitiv nicht zum Affen."

Noch ist nicht klar, was Verstappen wann und wo tun muss. Sein Team und die FIA wollen darüber aber in Kürze sprechen. "Ob ich einverstanden bin oder nicht, spielt wohl keine Rolle, oder?", fragt das Enfant terrible süffisant. "Was kann ich schon unternehmen? Wir werden eine Lösung finden."

Wahrscheinlich ist, dass Verstappen sich im Rahmen des FIA-Programms zur Straßensicherheit engagieren oder mit jungen Rennfahrern arbeiten muss. So würde der Automobil-Weltverband seinen Vorteil aus der Aktion ziehen und könnte sicher sein, dass Verstappen die Sache nicht platzen lässt.


Fotostrecke: Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Die Szene des Grand Prix von Brasilien: Max Verstappen schubst Esteban Ocon, den er später einen "Idioten" und eine "Pussy" schimpfen wird, gleich mehrfach.

Die Szene des Grand Prix von Brasilien: Max Verstappen schubst Esteban Ocon, den er später einen "Idioten" und eine "Pussy" schimpfen wird, gleich mehrfach.

Zeit genug hat der 21-Jährige. Er muss dank Platz vier in der Fahrer-Wertung nicht zur FIA-Gala nach Sankt Petersburg reisen, wo nur die Top 3 einen Pokal erhalten. "Das haben wir einkalkuliert", ulkt Verstappen. "Wenn es aber als gemeinnützige Arbeit zählt, fahre ich hin. Wir machen ein paar PR-Aktivitäten und erzählen, wie toll die Stadt ist. Am Abend noch eine besondere Ansprache."

Ferrari-Kollege Räikkönen, der Dritter wurde und anstatt seiner zur Gala muss, hätte ohnehin lieber getauscht und mehr Freizeit gehabt: "Kimi hat mir gesagt, dass er wirklich enttäuscht ist!", sagt Verstappen bei 'ServusTV''. Daniel Ricciardo kann den "Iceman" verstehen: "Da ist es doch saukalt!"


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 30.11.2018, 12:32, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
iceman2411
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 904
Registriert: 06.06.2013, 17:08

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon iceman2411 » 30.11.2018, 12:20

Zu Spät würd ich mal sagen.
Bild

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 979
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon DeLaGeezy » 30.11.2018, 12:29

ich bin mir auch sicher dass kein affe mit dem verglichen werden möchte. da würde ich auch protest einlegen

dampfplauderer
Streckenposten
Beiträge: 118
Registriert: 30.11.2012, 05:57
Lieblingsfahrer: Heinz-Harald,Seb,Kimi,Nico-H
Lieblingsteam: keines

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon dampfplauderer » 30.11.2018, 12:47

So langsam glaube ich, den haben sie zu oft gestreichelt und gelobt..... etwas hochnäßig der Junge. Er kann eigentlich nur verdammt gut Auto fahren..... sonst wird es aber schwierig. Hoffentlich holt der nie den Titel.

Benutzeravatar
Rain King
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1593
Registriert: 10.07.2013, 15:16
Lieblingsfahrer: MSC ROS RAI HUL
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon Rain King » 30.11.2018, 13:01

Das jetzt auch schon der drölfmillionste Artikel zu dem Thema.
SCHUMI :heartbeat:
RIP Jules

FanvonJochen
Gridgirl
Beiträge: 65
Registriert: 15.11.2015, 09:33

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon FanvonJochen » 30.11.2018, 13:29

Eigentlich sollte seine Strafe verdreifacht werden aufgrund des Interviews in dem er zugibt in Abu Dhabi Oco absichtlich von der Strecke gedrängt zu haben. Ich würde ihm gleich mal für den Saisonstart in Australien sperren.

f1fan02
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2913
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon f1fan02 » 30.11.2018, 13:41

dampfplauderer hat geschrieben: Hoffentlich holt der nie den Titel.


Hoffentlich holt er ganz viele Titel. Damit sich hier im Forum alle grün und blau ärgern.
"Neu muss nicht immer besser sein"

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7861
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Stuttgart

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon Pentar » 30.11.2018, 17:03

Nix mit "zur Straßensicherheit engagieren oder mit jungen Rennfahrern arbeiten",
denn das ist ja wohl völlig kontraproduktiv.

Meine Empfehlung:
Einen (ganzen Arbeits-) Tag im Altenheim.
Einen (ganzen Arbeits-) Tag bei Schwererziehbaren.

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7861
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Stuttgart

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon Pentar » 30.11.2018, 17:06

Redaktion hat geschrieben:...Daniel Ricciardo kann den "Iceman" verstehen: "Da ist es doch saukalt!"

RIC sollte eigentlich wissen, dass RAI bei solchen Temperaturen im T-Shirt rumläuft...

Benutzeravatar
Wheeliebar
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 491
Registriert: 08.03.2017, 10:19
Lieblingsfahrer: RAI,Badoer,Tarquini
Lieblingsteam: SAUBER (ab 2019 sowieso)

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon Wheeliebar » 30.11.2018, 18:06

Er könnte ja Ratgeber-Heftchen über das Thema „Aggression im Straßenverkehr“ verteilen... :lol:


Edit: Im Ernst, es würde mich doch positiv überraschen wenn er wirklich 2 volle Arbeitstage in etwas Sinnvolles investiert...


f1fan02 hat geschrieben:
dampfplauderer hat geschrieben: Hoffentlich holt der nie den Titel.


Hoffentlich holt er ganz viele Titel. Damit sich hier im Forum alle grün und blau ärgern.


Hoffentlich wird er diesem Forum noch viel Freude bereiten. :popcorn:
"I also like to live dangerously" Austin Powers

Benutzeravatar
easyline001
Mechaniker
Beiträge: 342
Registriert: 12.05.2013, 20:59

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon easyline001 » 30.11.2018, 18:29

So könnte der Automobil-Weltverband sicher sein, dass Verstappen die Sache nicht platzen lässt. :surprised:

Aber HALLO, :wave: wenn der das platzen läst, gleich mal bescheid sagen, dass er dann beim ersten Rennen 2019 gesperrt wäre.

Benutzeravatar
RedFive
Mechaniker
Beiträge: 214
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon RedFive » 30.11.2018, 18:39

Pentar hat geschrieben:Meine Empfehlung:
Einen (ganzen Arbeits-) Tag im Altenheim.
Einen (ganzen Arbeits-) Tag bei Schwererziehbaren.


Um den Bezug zur F1 zu wahren also einen Tag mit Bernie verbringen und den 2. .... mhhh, kann er eigentlich auch da bleiben.

Anstonsten könnte er auch versuchen den Leuten beim Autoscooter ordentlich fahren beizubringen .... aber solange, bis sich alle dran halten :P



Mal ohne Mist ... 2 Tage Fahrsicherheitstrainig geben fänd ich für die Teilnehmer schon cool.

Benutzeravatar
Klassikfan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2328
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon Klassikfan » 30.11.2018, 18:41

easyline001 hat geschrieben:So könnte der Automobil-Weltverband sicher sein, dass Verstappen die Sache nicht platzen lässt. :surprised:

Aber HALLO, :wave: wenn der das platzen läst, gleich mal bescheid sagen, dass er dann beim ersten Rennen 2019 gesperrt wäre.


So wie die FIA ihn die letzten Jahre behandelt hat, wäre ich gar nicht überrascht, wenn in solch einem Fall gar nichts passiert. Als er den Stewart beleidigte, hatte man ja auch den Eindruck, daß sich eher die FIA bei ihm entschuldigt hätte.....

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7861
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Stuttgart

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon Pentar » 30.11.2018, 19:00

RedFive hat geschrieben:---Mal ohne Mist ... 2 Tage Fahrsicherheitstrainig geben fänd ich für die Teilnehmer schon cool.

"Fahrsicherheitstraining - auch & gerade für angehende Rennfahrer" wäre eigentlich eine gute & logische Idee.
An Besten auf der Nordschleife - das ist für ihn Heimatnah - aber man verzeihe mir:
Bei einem BUT, einem RIC, einem COU, einem WEB oder einem RAI fände ich das eine tolle Idee -
aber in diesem Konsens & mit diesem Piloten ist solch ein Thema irgendwie deplatziert...

Anm.:
Marc Surer macht sowas regelmäßig...

Benutzeravatar
RedFive
Mechaniker
Beiträge: 214
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Gemeinnützige Arbeit: Max Verstappen will sich "nicht zum Affen machen"

Beitragvon RedFive » 30.11.2018, 19:13

Pentar hat geschrieben:aber in diesem Konsens & mit diesem Piloten ist solch ein Thema irgendwie deplatziert...


Ich weiß was du meinst, aber - mag sein, dass ich mich irre - die Strafe hat er ja nicht für den Rempler auf der Strecke, sondern für den Schubser abseits bekommen, oder?

Ich denke es sollte nicht darum gehen ihn zu demütigen, aber mal 2 Tage andere von seinem fahrerichen Können profitieren lassen wäre schon OK.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste