Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Redaktion » 04.08.2018, 10:20

Gemeinsame Events mit anderen hochkarätigen Motorsport-Klassen könnten sein Segen für Fans und Rennstrecken-Promoter sein - Toto Wolff findet die Idee reizvoll
Startampel in Ungarn

Die Formel 1 könnte in Zukunft mit anderen Rennserien zusammenspannen

Die Formel 1 könnte ihre Rennwocheneden in Zukunft gemeinsam mit anderen Serien organisieren - zumindest sind Mercedes-Sportchef Toto Wolff und Pirelli-Manager Mario Isola dieser Idee nicht abgeneigt. "Es ist wichtig, den Leuten die ganze Zeit eine gute Show zu bieten und sie nicht nur für eine Stunde Freies Training und das Qualifying kommen zu lassen", spielt Isola auf den Zeitplan an Samstagen an.

Heißt: Die Königsklasse, deren wechselndes Rahmenprogramm derzeit aus den Nachwuchsklassen Formel 2 und GP3, dem Porsche-Supercup sowie nationalen Events besteht, könnte sich zum Beispiel mit der DTM zusammentun. "Die Formel 1 ist größer als jede andere Serie, aber man darf die Augen nicht verschließen", sagt Wolff. "Es könnten sich Chancen ergeben, andere Championate zu uns einzuladen."

Für andere Promoter sind solche gemeinsamen Events gängige Praxis: Die Tourenwagen-WM gastiert seit einigen Jahren beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, die DTM teilte sich ihre Piste schon mit GT-Masters und Rallycross-WM. Auch die Formel 1 veranstaltet sporadisch Joint Ventures - etwa mit der V8-Supercar-Serie in Melbourne oder der Ferrari Challenge in Montreal. Dazu gab es einst den kühnen, aber gescheiterten Plan, in Adelaide gemeinsam mit der IndyCar-Serie zu fahren.


Fotostrecke: Keke und Nico Rosberg in ihren WM-Autos

Das gab es noch nie: Keke und Nico Rosberg sind erst das zweite Vater-und-Sohn-Paar, dass einen Formel-1-Titel vorzuweisen hat. In ihrer Wahlheimat Monaco fahren sie zum ersten Mal gemeinsam auf die Strecke.

Das gab es noch nie: Keke und Nico Rosberg sind erst das zweite Vater-und-Sohn-Paar, dass einen Formel-1-Titel vorzuweisen hat. In ihrer Wahlheimat Monaco fahren sie zum ersten Mal gemeinsam auf die Strecke.

Wolff erinnert sich an "Super Racing Weekends" Ende der Neunzigerjahre, als die FIA-GT-Meisterschaft, die Tourenwagen-EM und die diversen von Renault organisierte Nachwuchs-Formeln sich zusammentaten. "Das waren tolle Events. An den Strecken waren viele Zuschauer", schwärmt er. "In jeder Serie waren Hersteller engagiert. Deshalb waren viele Gäste vor Ort, es gab breites Rahmenprogramm."

Für die Rennstrecken-Betreiber, die häufig Probleme mit der Finanzierung der Gebühren für die Formel 1 haben, könnte sich die Sache lohnen: Sie könnten so in der Lage sein, mehr Geld für die Tickets zu verlangen und könnten sich bestimmte Fixkosten, die sonst für jedes Rennwochenende einzeln anfallen sparen - sie hätten allerdings auch weniger Events zu bieten.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.08.2018, 15:26, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Logi
Nachwuchspilot
Beiträge: 335
Registriert: 30.03.2010, 13:34
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumacher

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Logi » 04.08.2018, 10:42

Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3764
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Dr_Witzlos » 04.08.2018, 10:47

Logi hat geschrieben:Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:


Naja du bekommst mehr geboten. Man könnte ja auch Event-only-Tickets verkaufen damit sich das komplett rechnet.

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5119
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Shogun » 04.08.2018, 11:34

Logi hat geschrieben:Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:


:lol: und ich bin so naiv und glaube die Preise bleiben so und wir kriegen mehr geboten

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2741
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon vettel-fan2011 » 04.08.2018, 11:46

Dr_Witzlos hat geschrieben:
Logi hat geschrieben:Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:


Naja du bekommst mehr geboten. Man könnte ja auch Event-only-Tickets verkaufen damit sich das komplett rechnet.

Naja die Tickets sind ja nur für Formel 1 schon viel zu teuer …
Bild
Bild

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3433
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon terraPole » 04.08.2018, 11:54

vettel-fan2011 hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
Logi hat geschrieben:Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:


Naja du bekommst mehr geboten. Man könnte ja auch Event-only-Tickets verkaufen damit sich das komplett rechnet.

Naja die Tickets sind ja nur für Formel 1 schon viel zu teuer …

Und wenn ich mich für die DTM nicht interessiere? Dann muss ich dafür zwangsweise draufzahlen?
Hmm.. :think:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3764
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Dr_Witzlos » 04.08.2018, 11:57

terraPole hat geschrieben:
vettel-fan2011 hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
Naja du bekommst mehr geboten. Man könnte ja auch Event-only-Tickets verkaufen damit sich das komplett rechnet.

Naja die Tickets sind ja nur für Formel 1 schon viel zu teuer …

Und wenn ich mich für die DTM nicht interessiere? Dann muss ich dafür zwangsweise draufzahlen?
Hmm.. :think:


Wartet es einfach mal ab, dass sind halt erstmal nur Gedankenexperimente.

Benutzeravatar
axt
Kartfahrer
Beiträge: 109
Registriert: 20.07.2011, 14:31
Lieblingsfahrer: Vettel / Hülkenberg

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon axt » 04.08.2018, 12:23

Ich glaube kaum das Audi und BMW bereit sind das Vorprogramm für Mercedes zu sein. Die DTM bzw. Gerhard Berger eh nicht. Wurde für dieses Jahr schon angefragt. Siehe hier.

https://www.motorsport-total.com/dtm/ne ... n-18031801

Benutzeravatar
afa1515
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2987
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon afa1515 » 04.08.2018, 12:48

Shogun hat geschrieben:
Logi hat geschrieben:Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:


:lol: und ich bin so naiv und glaube die Preise bleiben so und wir kriegen mehr geboten


Naja WEC oder GT3-Tickets sind nicht so teuer. Ich glaube im Gesamtpaket könnt es auch durchaus billiger sein, als separat.

Bzgl. der Idee: Ich habe ja bereits öfters geschrieben, dass FIA die WEC ins F1-Samstagsprodukt drücken sollte (so 2-3 Rennen), damit auch der Wert dieser Serie gesteigert wird und potentielle neue Hersteller angelockt werden - vor allem wenn man das Hypercar-Reglement ab 2020/21 einbringt. Natürlich ist auch die Blancpain GT3-Serie oder DTM möglich, je nach Rennen - zumindest in Europa.
Mich wundert es ja ehrlich gesagt, dass bis dato eigentlich nichts passiert ist.

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5119
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Shogun » 04.08.2018, 12:55

afa1515 hat geschrieben:
Shogun hat geschrieben:
Logi hat geschrieben:Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:


:lol: und ich bin so naiv und glaube die Preise bleiben so und wir kriegen mehr geboten


Naja WEC oder GT3-Tickets sind nicht so teuer. Ich glaube im Gesamtpaket könnt es auch durchaus billiger sein, als separat.

Bzgl. der Idee: Ich habe ja bereits öfters geschrieben, dass FIA die WEC ins F1-Samstagsprodukt drücken sollte (so 2-3 Rennen), damit auch der Wert dieser Serie gesteigert wird und potentielle neue Hersteller angelockt werden - vor allem wenn man das Hypercar-Reglement ab 2020/21 einbringt. Natürlich ist auch die Blancpain GT3-Serie oder DTM möglich, je nach Rennen - zumindest in Europa.
Mich wundert es ja ehrlich gesagt, dass bis dato eigentlich nichts passiert ist.


:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Also der momentane Preis für ein F1 Ticket ist mir einfach zu teuer. Wenn aber andere intressante Serien dazu kommen wäre es ziemlich geil. Ein Traum wäre ja F1 und Moto GP am einem WE in Barcelona oder sonstwo. Man hat das Rennen der F1 eh schon nach hinten gelegt, da kann man das Moto GP quasi 13:30 Uhr starten lassen und man hätte Zeit für das F1 Rennen.

Benutzeravatar
afa1515
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2987
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon afa1515 » 04.08.2018, 13:02

Shogun hat geschrieben:
afa1515 hat geschrieben:Naja WEC oder GT3-Tickets sind nicht so teuer. Ich glaube im Gesamtpaket könnt es auch durchaus billiger sein, als separat.

Bzgl. der Idee: Ich habe ja bereits öfters geschrieben, dass FIA die WEC ins F1-Samstagsprodukt drücken sollte (so 2-3 Rennen), damit auch der Wert dieser Serie gesteigert wird und potentielle neue Hersteller angelockt werden - vor allem wenn man das Hypercar-Reglement ab 2020/21 einbringt. Natürlich ist auch die Blancpain GT3-Serie oder DTM möglich, je nach Rennen - zumindest in Europa.
Mich wundert es ja ehrlich gesagt, dass bis dato eigentlich nichts passiert ist.


:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Also der momentane Preis für ein F1 Ticket ist mir einfach zu teuer. Wenn aber andere intressante Serien dazu kommen wäre es ziemlich geil. Ein Traum wäre ja F1 und Moto GP am einem WE in Barcelona oder sonstwo. Man hat das Rennen der F1 eh schon nach hinten gelegt, da kann man das Moto GP quasi 13:30 Uhr starten lassen und man hätte Zeit für das F1 Rennen.


Klingt auf jedenfall interessant. Die F3/GP3 bzw. Moto3-Rennen müsste man dann halt auf Freitag/Samstag verlegen. Dann wäre durchaus genug Platz für GP2/F2 bzw. MotoGP und F1. Ob das logistisch allerdings möglich wäre, ist fraglich. Da treffen MotoGP und F1-Fans, sowie die ganzen Reporter- und Sponsorenschwärme aufeinander.

Weiters müsste auch die Frage der Grid-Girls abgeklärt werden. Vor allem wenn die Monster Girls durchs Fahrerlager huschen. :winky:

Signore_Ferrarista
Nachwuchspilot
Beiträge: 440
Registriert: 31.07.2018, 11:31
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Signore_Ferrarista » 04.08.2018, 14:14

Es ist zwar lediglich ein Gedankenexperiment, aber durchaus sinnvoll, um mehr Zuschauer anzulocken.
WIe schon Vorredner angesprochen haben, ist ein F1 Ticket schon relativ teuer, wenn man aber ein breiteres Rahmenprogramm geboten bekäme, wird man als Zuschauer eher gewillt sein, den hohen Preis zu zahlen.

Die Gefahr ist nur, dass man zu gierig wird und exorbitant hohe Preise verlangen wird. Wie Dr_Witzlos angesprochen hat, könne man Event-basierte Tickets verkaufen für die Zuschauer, die nur die F1 sehen wollen. Man muss bedenken, dass Zuschauer, wenn sie auch am Freitag oder Samstag erscheinen sollen, übernachten müssen, was wiederum Geld kostet.

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8502
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Simtek » 04.08.2018, 14:31

Dr_Witzlos hat geschrieben:
Logi hat geschrieben:Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:


Naja du bekommst mehr geboten. Man könnte ja auch Event-only-Tickets verkaufen damit sich das komplett rechnet.


Und während der DTM bzw. der F1 muss ich die Tribüne verlassen?!? Oder wie meinst Du das?
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
Hyeson
Rookie
Rookie
Beiträge: 1824
Registriert: 06.12.2012, 08:55
Lieblingsfahrer: Heinz-Harald Frentzen
Lieblingsteam: Jordan, Sauber

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Hyeson » 04.08.2018, 14:44

Simtek hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
Logi hat geschrieben:Ja klar noch mehr Geld für die Tickets verlangen, wo jetzt schon alles viel zu teuer ist, das ist genau der richtige Weg :facepalm:


Naja du bekommst mehr geboten. Man könnte ja auch Event-only-Tickets verkaufen damit sich das komplett rechnet.


Und während der DTM bzw. der F1 muss ich die Tribüne verlassen?!? Oder wie meinst Du das?


Kann ich mir auch nicht vorstellen.
Man würde so ein Super-Rennwochenende doch eben genau dafür einführen um die Fans von bestimmten Serien, anderen Serien näherzubringen. Das klappt aber nicht wenn man die Tickets dann doch wieder einzeln verkauft.

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9734
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Super-Rennwochenenden: Formel 1 & Top-Serien gemeinsam?

Beitragvon Pentar » 04.08.2018, 18:46

Es gibt doch schon ausreichend Rahmenrennen an den meisten F1-Wochenenden.
Und gerade die Nachwuchs-Formel-Klassen passen hier Bestens dazu.
Ein Splitting nach Ticketpreisen bezüglich des Angebots (sie dürfen die Serie A, B oder A+B schauen) halte ich - um es gelinde auszudrücken - für suboptimal.
Das ist doch alles kein wirklicher Mehrwert.
Ein Formel-1-Fan geht primär wegen der Formel-1 an die Strecke & nicht wegen einer zufällig auch stattfindenden DTM.
Eine solch heterogene Landschaft am Wochenende ist für die Aushängeschilder anderer Motorsportarten kontraproduktiv.
Denn im Vergleich zur Formel-1 fahren die Autos solcher Serien im "Schneckentempo" - keine gute Werbung.
Dabei geht es nicht um die Rundenzeiten, sondern um die für jeden Fan vor Ort deutlichst ersichtlichen Verzögerungen.
Bremsen & Beschleunigen sind in der Formel-1 einfach phänomenal.
Dazu kommen die für andere Serien aus der Kombination resultierend ungünstigen Startzeiten.
Desweiteren sind verschiedene Serien-Kombinationen streckenmäßig & logistisch nur schwer umsetzbar.
Das gilt erst recht für die Zweiräder.
Und ganz nebenbei wäre der beinharte Zweikampf der Führenden in der Moto-GP (bis zur letzten Kurve) für die Formel-1 keine gute Werbung...


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: afa1515, Calvin, evosenator, Formula_1, Spocki und 64 Gäste