Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon Redaktion » 30.07.2018, 18:04

Bei den anstehenden Testfahrten in Ungarn werden wohl auch neue Frontflügel für die Formel-1-Saison 2019 ausprobiert, weil es eine einmalige Gelegenheit ist
Lance Stroll, Frontflügel

Diese Woche werden erstmals neue 2019er-Frontflügel ausprobiert

Früher an später denken: Die Formel-1-Tests am Hungaroring in Ungarn dienen in dieser Woche auch als Schaufenster für die Neuerungen der Saison 2019. Im kommenden Jahr werden unter anderem die Frontflügel der Fahrzeuge umgestaltet: Sie werden 20 Zentimeter breiter und 2,5 Zentimeter länger, außerdem fehlen künftig komplexe Aufbauten. Sprich: Das Frontflügel-Design wird wesentlich vereinfacht - mit Folgen für alle weiteren aerodynamischen Oberflächen am restlichen Rennauto.Weil die Entwicklung an den 2019er-Fahrzeugen bereits weit fortgeschritten ist und der Formel-1-Test in Ungarn die ideale Möglichkeit ist, frühzeitig Erfahrungswerte mit dem neuen Material zu sammeln, werden am Dienstag und am Mittwoch voraussichtlich mehrere Teams die künftigen Frontflügel einem Praxistest unterziehen. Force India und auch Williams sind unter den Rennställen, die bereits offen über ihre Vorhaben gesprochen haben.Am Rande des Ungarn-Grand-Prix hatte es Williams-Technikchef Paddy Lowe noch als "wahrscheinlich" bezeichnet, dass sein Team einen 2019er-Frontflügel ausprobieren werde. "Ich denke, jeder Rennstall wird etwas dergleichen machen. Jeder wird mit den Regeln für 2019 experimentieren. Für manche Bereiche ist es die letzte Gelegenheit, das zu tun. Denn an einem Grand-Prix-Freitag ist es nicht erlaubt, ein nach anderen Regeln aufgebautes Auto einzusetzen." Heißt: Lieber jetzt schon mal testen, was die Änderungen auf der Strecke bewirken und frühzeitig in Erfahrung bringen, was die Folgen sind.Letzteres ist auch der Beweggrund von Force-India-Technikchef Andrew Green. Er meint: "Wir würden gerne überprüfen, ob wir bei der Entwicklung in die richtige Richtung gehen. Denn der Frontflügel ist der Schlüssel zu allem, was weiter hinten am Fahrzeug passiert. Eine Änderung am Frontflügel hat also große Auswirkungen."

F1-Technik: Der neue Ferrari-Auspuff

Ferrari hat in Hockenheim mit einer neuen Auspuff-Konfiguration experimentiert. Unser Video dokumentiert die Neuerung! Weitere Formel-1-Videos

Doch nicht alle Teams sind mit ihrer Arbeit für 2019 bereits so weit fortgeschritten wie Williams oder Force India. Renault-Technikchef Nick Chester etwa räumt ein: Seine Mannschaft steckt in Sachen Frontflügel 2019 noch in der Planungsphase. "Natürlich beschäftigen wir uns damit. Wir hatten auch bereits Teile im Windkanal, aber noch sind wir weit davon entfernt, sie auch zu produzieren." Das hat auch einen guten Grund, wie Chester hinzufügt: "Die Konzepte entwickeln sich sehr rasch weiter. Daher kommt es jetzt einfach noch viel zu früh für uns."So oder so: Der Formel-1-Test in Ungarn gibt einen ersten Vorgeschmack auf das Aussehen der Formel-1-Autos in der Saison 2019. Und den Piloten erste Hinweise darauf, wie sich das Fahrverhalten ändern wird.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.08.2018, 14:22, insgesamt 9-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
CanadaGP
Simulatorfahrer
Beiträge: 518
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon CanadaGP » 30.07.2018, 18:43

Also der Frontflügel auf dem Bild schaut mir nicht sehr viel einfacher aus, als die aktuellen ...

Benutzeravatar
Rik
Kartfahrer
Beiträge: 156
Registriert: 11.03.2010, 16:30
Lieblingsfahrer: Hulk/ Verstappen

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon Rik » 30.07.2018, 19:01


CompraF1
Simulatorfahrer
Beiträge: 740
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon CompraF1 » 30.07.2018, 19:54

Wie kann ich denn das jetzt verstehen? Ich dachte mit Beendigung des Rennens in Ungarn herrscht Urlaub und nichts darf angefasst werden? Sorry kann mich bitte jemand aufklären ;) ?
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18169
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon Aldo » 30.07.2018, 19:54

CanadaGP hat geschrieben:Also der Frontflügel auf dem Bild schaut mir nicht sehr viel einfacher aus, als die aktuellen ...

Ist ja auch kein Bild von heutigen Test.

Rik hat geschrieben:https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-frontfluegel-2019-foto/

Hier ein Bild Force India

Erinnert mich an die von 2009-2011.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
CanadaGP
Simulatorfahrer
Beiträge: 518
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon CanadaGP » 30.07.2018, 20:17

Aldo hat geschrieben:
CanadaGP hat geschrieben:Also der Frontflügel auf dem Bild schaut mir nicht sehr viel einfacher aus, als die aktuellen ...

Ist ja auch kein Bild von heutigen Test.


Steht halt leider etwas missverständlich unter dem Bild :shrug:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 24900
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 30.07.2018, 20:19

CompraF1 hat geschrieben:Wie kann ich denn das jetzt verstehen? Ich dachte mit Beendigung des Rennens in Ungarn herrscht Urlaub und nichts darf angefasst werden? Sorry kann mich bitte jemand aufklären ;) ?

Die vorgeschriebene Sommerpause (Fabriken zu) pro Team ist 2 Wochen.
Die Pause bis zum nächsten Rennen sind 4 Wochen.
Bild

Benutzeravatar
falsch verbunden
Kartfahrer
Beiträge: 214
Registriert: 06.03.2013, 14:48

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon falsch verbunden » 30.07.2018, 20:27

CompraF1 hat geschrieben:Wie kann ich denn das jetzt verstehen? Ich dachte mit Beendigung des Rennens in Ungarn herrscht Urlaub und nichts darf angefasst werden? Sorry kann mich bitte jemand aufklären ;) ?


Es erschließt sich mir auch nicht, aber vielleicht hilft Dir das:
Formel-1-Sommerpause? Noch ist es nicht so weit. Der Ungarn GP war zwar das letzte Rennen vor der Sommerpause, doch im Anschluss an den Grand Prix finden auf dem Hungaroring noch zwei Testtage statt.


https://www.motorsport-magazin.com/formel1/news-249027-formel-1-testfahrten-ungarn-infos-zum-wichtigsten-test-2018/
...während Vettel Schumacher überholte. "Ich habe bereitwillig Platz gemacht", sagte der Rekordweltmeister hinterher.
Schumacher, der das letzte Rennen seiner Karriere absolvierte, freute sich für seinen Kumpel Vettel. "Ich bin ein Fan von ihm".

Benutzeravatar
falsch verbunden
Kartfahrer
Beiträge: 214
Registriert: 06.03.2013, 14:48

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon falsch verbunden » 30.07.2018, 20:28

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
CompraF1 hat geschrieben:Wie kann ich denn das jetzt verstehen? Ich dachte mit Beendigung des Rennens in Ungarn herrscht Urlaub und nichts darf angefasst werden? Sorry kann mich bitte jemand aufklären ;) ?

Die vorgeschriebene Sommerpause (Fabriken zu) pro Team ist 2 Wochen.
Die Pause bis zum nächsten Rennen sind 4 Wochen.


Das trifft es besser :thumbs_up:
...während Vettel Schumacher überholte. "Ich habe bereitwillig Platz gemacht", sagte der Rekordweltmeister hinterher.
Schumacher, der das letzte Rennen seiner Karriere absolvierte, freute sich für seinen Kumpel Vettel. "Ich bin ein Fan von ihm".

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3025
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon GenauDer » 31.07.2018, 01:28

Super, warum testet eigentlich ausgerechnet ein Team die neuen Frontflügel, die offenbar noch nichtmal die aktuelle Aero verstehen...
Rik hat geschrieben:https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-frontfluegel-2019-foto/

Hier ein Bild Force India

Ah die Pleitegeier... irgendwie sollte man doch den Teams mit etwas mehr Knowhow das Testen überlassen... aber gut, dann können die "Kleinen" etwas aufholen wenn sie einen zeitlichen Vorsprung haben

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3580
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon Dr_Witzlos » 31.07.2018, 01:33

GenauDer hat geschrieben:Super, warum testet eigentlich ausgerechnet ein Team die neuen Frontflügel, die offenbar noch nichtmal die aktuelle Aero verstehen...
Rik hat geschrieben:https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-frontfluegel-2019-foto/

Hier ein Bild Force India

Ah die Pleitegeier... irgendwie sollte man doch den Teams mit etwas mehr Knowhow das Testen überlassen... aber gut, dann können die "Kleinen" etwas aufholen wenn sie einen zeitlichen Vorsprung haben


Lieber sollen die Testen um mal die Aero zu kapieren. Als auf dem Test zu verzichten und eine weitere Gurke zu präsentieren.

Daher passt scho

Benutzeravatar
axt
Kartfahrer
Beiträge: 107
Registriert: 20.07.2011, 14:31
Lieblingsfahrer: Vettel / Hülkenberg

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon axt » 31.07.2018, 09:22

:shock: Der neue Frontflügel sieht aber schon mächtig monströs aus. Der soll das Überholen einfacher machen? Da bin ich mal gespannt.

https://images.motorsport-magazin.com/i ... 882308.jpg
Zuletzt geändert von axt am 31.07.2018, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rik
Kartfahrer
Beiträge: 156
Registriert: 11.03.2010, 16:30
Lieblingsfahrer: Hulk/ Verstappen

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon Rik » 31.07.2018, 10:53

axt hat geschrieben::shock: Der neue Frontflügel sieht aber schon mächtig monströs aus. Der soll das Überholen einfacher machen? Da bin ich mal gespannt.

https://images.motorsport-magazin.com/i ... 882308.jpg


Der neue Flügel wird ja auch 20cm breiter....

Lies mal den Artikel zu dem Bild den ich oben verlinkt habe.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27405
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon daSilvaRC » 31.07.2018, 23:17

sehen aber schon deutlich schöner aus finde ich.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3025
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel-1-Test Ungarn: Williams testet 2019er-Frontflügel

Beitragvon GenauDer » 04.08.2018, 00:58

Dr_Witzlos hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:Super, warum testet eigentlich ausgerechnet ein Team die neuen Frontflügel, die offenbar noch nichtmal die aktuelle Aero verstehen...
Rik hat geschrieben:https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-frontfluegel-2019-foto/

Hier ein Bild Force India

Ah die Pleitegeier... irgendwie sollte man doch den Teams mit etwas mehr Knowhow das Testen überlassen... aber gut, dann können die "Kleinen" etwas aufholen wenn sie einen zeitlichen Vorsprung haben


Lieber sollen die Testen um mal die Aero zu kapieren. Als auf dem Test zu verzichten und eine weitere Gurke zu präsentieren.

Daher passt scho

Ja ich bin hin und hergerissen:
Sollen nun die Testen, die gdas maximale aus dem neuen Konzept rausholen können bzw. bestmögliches Feedback geben können, eventuell frühzeitig schwächen der Idee aufdecken - oder sollen die kleinen es frühzeitig zur Verfügung gestellt bekommen?
Ich fände es ja generell "nett", wenn die Teams die im Mittelfeld oder ganz hinten sind zusätzliche Testtage bekommen würden, aber umgekehrt wär das wieder unfair für diejenigen die nunmal mehr Geld hineinbuttern oder einfach einen besseren Job machen. Schwierig. Zumindest sind nicht mehr Mercedes die einzigen, die gute Motoren haben. Renault holt auf, Honda vielleicht auch. Am Ende könnte sich das ganze doch angleichen (allerdings wohl erst in 3-4 Jahren weiterer Entwicklung).
Nächstes Jahr könnte durch die veränderte Aero eh spannend werden.
Mercedes und Ferrari müssen neu entwickeln bzw bestehende Aero deutlich überarbeiten.
Red Bull sowieso, mal sehen wie gut Honda ist
Von hinten kommen Renault, McLaren die ja umstrukturiert worden sind und die Motorenausrede hilft auch nicht mehr.
Vielleicht kann man bei Williams mal wieder ne ordentliche Neuentwicklung hinkriegen mit Lowe als Leiter der Entwicklung.

Ich denke trotz allem werden sich nächstes Jahr die Nummer 1 Ferrari und Mercedes ausmachen, beim aktuellen Trend eher Ferrari, aber wer weiß.

Dahinter könnte es jedoch knapp werden. 3. vermutlich (aufgrund der Ressourcen) Red Bull, aber 4/5/6 - das werden sich große Namen wie McLaren, Renault, vielleicht Williams ausmachen (je nach Entwicklung (da ist viel Potential drin) und Fahrerpaarung (da müsste man neue Fahrer reinstecken, eventuell Kubica).
Haas darf man nicht unterschätzen und Force India... naja wenn sie Geld haben. Immer hin haben sie die letzten Jahre gut mitgehalten(mehrfach best of the rest, also 4.) .


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste