Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Iceman24
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6374
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Iceman24 » 08.03.2018, 14:52

Buttons Tweet ist natürlich Unsinn. Danica Patrick ist sicherlich nicht so stark wie die Fahrer im Feld. Das ist rein genetisch bedingt schon mal so.
Das soll jetzt nicht heissen, dass sie nicht genug stark wäre um F1 zu fahren.
Bild

Benutzeravatar
Lichtrot
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 530
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Alonso, Häkkinen, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Lichtrot » 08.03.2018, 15:13

SeppKultura hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
"Ich habe keine Ahnung, was dich in diese Motorsport-Welt brachte, sicherlich nicht deine Intelligenz..."

UNNÖTIGE BELEIDIGUNG. Wer nicht sachlich und locker auf etwas reagieren kann, der sollte lieber garnichts sagen. Aber das kennt man vom Internet ja. Hat jemand eine unbeliebte Meinung, glaubt jeder gleich, dass er dieser Person alles an den Kopf werfen darf. Irrtum!

Und Carmen Jorda ist sogar ziemlich intelligent. Denn... im Moment ist sie die wohl bekannteste Frau im Motorsport. Alle anderen sind nicht vorhanden. Von daher... Alles richtig gemacht! ;)


Es geht hier - wie dir bereits vorhin erklärt wurde - nicht um eine unbeliebte Meinung, sondern darum, dass eine offizielle FIA-Vertreterin sich derart negativ äußert. Ellen Lohr hat deftige Worte gewählt, aber die waren in diesem Fall mehr als berechtigt.

Bezeichnenderweise ist es für dich in Ordnung, jungen Rennfahrerinnen die Fähigkeiten abzusprechen und zu behaupten: das schafft ihr eh nie. Und eine entsprechende Gegenreaktion soll unnötig sein? Ganz entschieden nein, wer seine Meinung (ich bin mir sicher: bewusst) derart provokant ins Internet stellt, muss mit solchen Reaktionen rechnen.

Und bzgl. Intelligenz: inwiefern ist Berühmtheit ein Gradmesser dafür? Dann wäre ja jeder Blogger, die Kardashians und co hochintelligente Menschen, die sich vor Nobelpreisträgern nicht fürchten müssten. Das glaube ich jedoch eher nicht :) ... sich angesichts ihrer mehr als bescheidenen Rennkarriere als Expertin hinzustellen, zeugt nicht gerade von besonders hohem Intellekt.


Beleidigungen sind also "berechtigt". Das sagt schon alles über dich.
Da will ich auch garnicht weiter auf deine Punkte eingehen. Denn wer so eine Sicht hat, dem sollte man nicht großartig Beachtung schnenken. :wave:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2427
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 15:17

Typ17 GTI hat geschrieben:
SeppKultura hat geschrieben: sondern darum, dass eine offizielle FIA-Vertreterin sich derart negativ äußert.

Was war denn "derart negativ"? Immer diese Superlative. Ihre Aussage war vielleicht nicht besonders überlegt, aber negative war es nun auch wieder nicht. Muß man heutzutage aus jedem Mückenfurz einen Shitstorm vom Zaun brechen?


Ich habe ja schon oben erwähnt,


wenn eine Frau sogar Astronautin ist, dann kann es nicht sein, dass eine Formel1, die sich gerne als Königsklasse gibt und für Innovationen steht, keine einzige da ist.

Das wegen der psysische Eigenschaften, die (Achtung provokativ gemeint) dämlichkeiten eher in der Formel E etablieren können liegt zwar auf der Hand aber die Aussage so zu treffen war nicht nur kontraproduktiv, sondern hat den Nachwuchsfahrerinnen einen Bärendienst auferlegt.

Und Ellen Lohr hat völlig recht, Susie Wolff hatte den gegenbeweis gebracht und wenn sie nicht ausgestiegen wäre, wäre sie sogar heute bei Williams als Rennfahrer unter Vertrag und Martini hätte jemand für die 25 Jahre-Regel

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2427
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 15:21

Lichtrot hat geschrieben:
SeppKultura hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
"Ich habe keine Ahnung, was dich in diese Motorsport-Welt brachte, sicherlich nicht deine Intelligenz..."

UNNÖTIGE BELEIDIGUNG. Wer nicht sachlich und locker auf etwas reagieren kann, der sollte lieber garnichts sagen. Aber das kennt man vom Internet ja. Hat jemand eine unbeliebte Meinung, glaubt jeder gleich, dass er dieser Person alles an den Kopf werfen darf. Irrtum!

Und Carmen Jorda ist sogar ziemlich intelligent. Denn... im Moment ist sie die wohl bekannteste Frau im Motorsport. Alle anderen sind nicht vorhanden. Von daher... Alles richtig gemacht! ;)


Es geht hier - wie dir bereits vorhin erklärt wurde - nicht um eine unbeliebte Meinung, sondern darum, dass eine offizielle FIA-Vertreterin sich derart negativ äußert. Ellen Lohr hat deftige Worte gewählt, aber die waren in diesem Fall mehr als berechtigt.

Bezeichnenderweise ist es für dich in Ordnung, jungen Rennfahrerinnen die Fähigkeiten abzusprechen und zu behaupten: das schafft ihr eh nie. Und eine entsprechende Gegenreaktion soll unnötig sein? Ganz entschieden nein, wer seine Meinung (ich bin mir sicher: bewusst) derart provokant ins Internet stellt, muss mit solchen Reaktionen rechnen.

Und bzgl. Intelligenz: inwiefern ist Berühmtheit ein Gradmesser dafür? Dann wäre ja jeder Blogger, die Kardashians und co hochintelligente Menschen, die sich vor Nobelpreisträgern nicht fürchten müssten. Das glaube ich jedoch eher nicht :) ... sich angesichts ihrer mehr als bescheidenen Rennkarriere als Expertin hinzustellen, zeugt nicht gerade von besonders hohem Intellekt.


Beleidigungen sind also "berechtigt". Das sagt schon alles über dich.
Da will ich auch garnicht weiter auf deine Punkte eingehen. Denn wer so eine Sicht hat, dem sollte man nicht großartig Beaechtung schnenken. :wave:



Freunde, Freunde legt mal die roten Pillen weg und nimmt die blaue. Das ist kein Grund euch gegenseitig verbal einzuprügeln. Geht bitte beide nochmal in sich und versucht bitte die Diskussion sachlich zu führen. Fürs private ist ja noch das PN-Fach da.

Danke :wink:

Benutzeravatar
unclebernie
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4294
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Vandoorne

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon unclebernie » 08.03.2018, 15:37

SeppKultura hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
"Ich habe keine Ahnung, was dich in diese Motorsport-Welt brachte, sicherlich nicht deine Intelligenz..."

UNNÖTIGE BELEIDIGUNG. Wer nicht sachlich und locker auf etwas reagieren kann, der sollte lieber garnichts sagen. Aber das kennt man vom Internet ja. Hat jemand eine unbeliebte Meinung, glaubt jeder gleich, dass er dieser Person alles an den Kopf werfen darf. Irrtum!

Und Carmen Jorda ist sogar ziemlich intelligent. Denn... im Moment ist sie die wohl bekannteste Frau im Motorsport. Alle anderen sind nicht vorhanden. Von daher... Alles richtig gemacht! ;)


:chat:


Sorry, aber wenn sie die Intelligenz eines anderen Menschen derart frech in Frage stellt, wie oben zitiert, ist sie keinen Deut besser als unsere werte Frau Jorda.

Jordas Aussagen mögen, insbesondere in ihrer Position, schwierig sein. Aber "Ich habe keine Ahnung, was dich in diese Motorsport-Welt brachte, sicherlich nicht deine Intelligenz..." ist für mich der viel größere Fauxpas.

Einfach nur peinlich, sich so zu äußern, insbesondere wenn man auch eine gewisse Position im Motorsport besitzt.
"Es ist an manchen Stellen eng, an anderen breit - das hängt davon ab, wo man ist."

Kimi Räikkönen #Streckenbeschreibung Singapur

Benutzeravatar
Rennsemmel
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3417
Registriert: 14.05.2007, 13:36
Lieblingsfahrer: der Typ aus Oviedo
Lieblingsteam: McLaren

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Rennsemmel » 08.03.2018, 15:41

Carmen ist die Beste :thumbs_up:
Lieber ein Sportwagen im Schlamm als ein Fahrrad mit Platten

SeppKultura
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 605
Registriert: 10.02.2010, 11:59

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon SeppKultura » 08.03.2018, 15:49

Lichtrot hat geschrieben:
Beleidigungen sind also "berechtigt". Das sagt schon alles über dich.
Da will ich auch garnicht weiter auf deine Punkte eingehen. Denn wer so eine Sicht hat, dem sollte man nicht großartig Beachtung schnenken. :wave:


Ich habe dir sehr verständlich und leicht nachvollziehbar dargelegt, weshalb ich diese sogenannte Beleidigung in diesem Fall nachvollziehbar und berechtigt finde. Mit keinem Wort habe ich gesagt, dass ich Beleidigungen in Diskussionen gut finde.

"Das sagt schon alles über dich." finde ich aber eine spannende Aussage von jemandem, der sich über Beleidigungen im Internet beklagt.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2427
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 15:52

SeppKultura hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
Beleidigungen sind also "berechtigt". Das sagt schon alles über dich.
Da will ich auch garnicht weiter auf deine Punkte eingehen. Denn wer so eine Sicht hat, dem sollte man nicht großartig Beachtung schnenken. :wave:


Ich habe dir sehr verständlich und leicht nachvollziehbar dargelegt, weshalb ich diese sogenannte Beleidigung in diesem Fall nachvollziehbar und berechtigt finde. Mit keinem Wort habe ich gesagt, dass ich Beleidigungen in Diskussionen gut finde.

"Das sagt schon alles über dich." finde ich aber eine spannende Aussage von jemandem, der sich über Beleidigungen im Internet beklagt.


Jop eben deswegen finde ich es gut, wenn ihr beiden sowas privat ausdiskutiert. Das stört nur völlig unnötig die gute Qualität der Diskussion.

baack to topic

Natacha Gachnang ist da viel Kompetenter weil sie schon viel bessere Ergebnisse vorzuweisen hat. Carmen Jorda ist da eher eine Last als eine Hilfe

SeppKultura
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 605
Registriert: 10.02.2010, 11:59

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon SeppKultura » 08.03.2018, 16:00

unclebernie hat geschrieben:Sorry, aber wenn sie die Intelligenz eines anderen Menschen derart frech in Frage stellt, wie oben zitiert, ist sie keinen Deut besser als unsere werte Frau Jorda.

Jordas Aussagen mögen, insbesondere in ihrer Position, schwierig sein. Aber "Ich habe keine Ahnung, was dich in diese Motorsport-Welt brachte, sicherlich nicht deine Intelligenz..." ist für mich der viel größere Fauxpas.

Einfach nur peinlich, sich so zu äußern, insbesondere wenn man auch eine gewisse Position im Motorsport besitzt.



Und die Aussage von Jorda ist das nicht? Also sei mir nicht böse, aber die Gute weiß exakt, welche Reaktionen sie erhält, wenn sie solche Aussagen tätigt. Das war wohl überlegt und berechnend. Die Frage ist nur, warum sie das tut? Um Aufmerksamkeit zu erhalten?

Die Aussage bezogen auf ihre Intelligenz mag unpassend sein, aber als erste Reaktion auf so eine Aussage verständlich und menschlich. Ob man das dann unbedingt ungefiltert in die sozialen Medien schicken sollte, ist eine andere Frage. Ich würde es nicht tun, habe aber Verständnis dafür.

Benutzeravatar
eifelbauer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3542
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon eifelbauer » 08.03.2018, 16:16

Es ist einfach nur Peinlich das ganze, ganze 50 Zugriffe kein Kommentar viewtopic.php?f=43&t=56243
Aber hier regen sich Leute auf und das am Weltfrauentag, kein bericht zu der FIA und EU https://www.fia.com/news/international- ... pean-union

Wen soll man da kritisieren die Redaktion oder einfach uns hier im Forum ? Da sie ja nur das bringen was Klicks bringt, schade für Tatiana Calderón da gerade sie es verdienen würde.

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2143
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Typ17 GTI » 08.03.2018, 16:32

Dr_Witzlos hat geschrieben:Ich habe ja schon oben erwähnt,


wenn eine Frau sogar Astronautin ist, dann kann es nicht sein, dass eine Formel1, die sich gerne als Königsklasse gibt und für Innovationen steht, keine einzige da ist.

Das wegen der psysische Eigenschaften, die (Achtung provokativ gemeint) dämlichkeiten eher in der Formel E etablieren können liegt zwar auf der Hand aber die Aussage so zu treffen war nicht nur kontraproduktiv, sondern hat den Nachwuchsfahrerinnen einen Bärendienst auferlegt.

Und Ellen Lohr hat völlig recht, Susie Wolff hatte den gegenbeweis gebracht und wenn sie nicht ausgestiegen wäre, wäre sie sogar heute bei Williams als Rennfahrer unter Vertrag und Martini hätte jemand für die 25 Jahre-Regel

Meine Frage hast du damit nicht beantwortet. Was an ihrer Aussage war "derart negativ"? Und Astronautinnen fliegen durchs Weltall. Setze die ins Rennauto und gucke wie gut die fahren. Irgendwelche g-Kräfte aushalten ist nicht das Einzige, was Rennfahrer können müssen. Bis jetzt hat Susie Wolff noch keinen Beweis gemacht, denn sie ist noch nicht einen GP in der F1 gefahren. In der DTM war sie leider nicht sonderlich erfolgreich, ob sie in der F1 besser wäre, kann man nur spekulieren.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2427
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 16:40

Typ17 GTI hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Ich habe ja schon oben erwähnt,


wenn eine Frau sogar Astronautin ist, dann kann es nicht sein, dass eine Formel1, die sich gerne als Königsklasse gibt und für Innovationen steht, keine einzige da ist.

Das wegen der psysische Eigenschaften, die (Achtung provokativ gemeint) dämlichkeiten eher in der Formel E etablieren können liegt zwar auf der Hand aber die Aussage so zu treffen war nicht nur kontraproduktiv, sondern hat den Nachwuchsfahrerinnen einen Bärendienst auferlegt.

Und Ellen Lohr hat völlig recht, Susie Wolff hatte den gegenbeweis gebracht und wenn sie nicht ausgestiegen wäre, wäre sie sogar heute bei Williams als Rennfahrer unter Vertrag und Martini hätte jemand für die 25 Jahre-Regel

Meine Frage hast du damit nicht beantwortet. Was an ihrer Aussage war "derart negativ"? Und Astronautinnen fliegen durchs Weltall. Setze die ins Rennauto und gucke wie gut die fahren. Irgendwelche g-Kräfte aushalten ist nicht das Einzige, was Rennfahrer können müssen.


Alles was vorm aber beginnt ist mist, deswegen fang damit auch gar nicht an.

für mich haben beide Seiten recht. Wobei es in der Position, wo Jorda ist, ist doch ein bisschen verwerflich ist. Damit rückt sie die Freuenvertretung ins schlechte Licht. Als Privatperson sehe ich nicht das problem. im öffentlichen Leben muss man doch sorgfältiger damit umgehen.

Benutzeravatar
unclebernie
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4294
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Vandoorne

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon unclebernie » 09.03.2018, 07:40

SeppKultura hat geschrieben:
unclebernie hat geschrieben:Sorry, aber wenn sie die Intelligenz eines anderen Menschen derart frech in Frage stellt, wie oben zitiert, ist sie keinen Deut besser als unsere werte Frau Jorda.

Jordas Aussagen mögen, insbesondere in ihrer Position, schwierig sein. Aber "Ich habe keine Ahnung, was dich in diese Motorsport-Welt brachte, sicherlich nicht deine Intelligenz..." ist für mich der viel größere Fauxpas.

Einfach nur peinlich, sich so zu äußern, insbesondere wenn man auch eine gewisse Position im Motorsport besitzt.



Und die Aussage von Jorda ist das nicht? Also sei mir nicht böse, aber die Gute weiß exakt, welche Reaktionen sie erhält, wenn sie solche Aussagen tätigt. Das war wohl überlegt und berechnend. Die Frage ist nur, warum sie das tut? Um Aufmerksamkeit zu erhalten?


Ich finde es weitaus peinlicher als erwachsener Mensch wie ein Kleinkind zu beleidigen. Mehr gibts da nicht zu sagen.
"Es ist an manchen Stellen eng, an anderen breit - das hängt davon ab, wo man ist."

Kimi Räikkönen #Streckenbeschreibung Singapur

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Gridgirl
Beiträge: 63
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Alonso, Ricciardo

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon Tracklimit_F1 » 09.03.2018, 11:08

Nun, die Teams scheinen auch nicht wirklich viel Vertrauen in die weibliche Belegschaft zu haben. Woran das wohl genau liegt? Ich kann mir schwer vorstellen, dass es keine Frau geben soll die nicht mindestens auf Stroll-Niveau unterwegs ist.

Benutzeravatar
toddquinlan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7708
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Ellen Lohr über Jorda: "Sie ist keine richtige Rennfahrerin"

Beitragvon toddquinlan » 09.03.2018, 11:27

eifelbauer hat geschrieben:Es ist einfach nur Peinlich das ganze, ganze 50 Zugriffe kein Kommentar viewtopic.php?f=43&t=56243
Aber hier regen sich Leute auf und das am Weltfrauentag, kein bericht zu der FIA und EU https://www.fia.com/news/international- ... pean-union

Wen soll man da kritisieren die Redaktion oder einfach uns hier im Forum ? Da sie ja nur das bringen was Klicks bringt, schade für Tatiana Calderón da gerade sie es verdienen würde.


um darauf mal zu antworten: ich kenn die Frau nicht, habe also keine Ahnung wo man sie leistungstechnisch einordnen soll. Da der Stunt aber von Sauber kommt, und ich es generell für schwachsinnig halte jemanden der total unerfahren in der Formel 1 ist als Entwicklungs- und Testfahrer einzusetzen, ist es für mich keines Kommentares würdig.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 7 Gäste