Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
Giacomo
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 521
Registriert: 21.06.2016, 20:17
Wohnort: hoch droben in den tiroler Alpen

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Giacomo » 07.03.2018, 21:20

MarvinAyrton007 hat geschrieben:Erstaunlich das die Mercedeshater sofort aus ihren Löchern kommen wenn eine Meldung erscheint, aber wenn es um Forza Ferrari geht bleiben sie lieber dort. Denn sie wissen ganz genau was für eine Lachnummer die Italiener da jedesmal produzieren. Und gleich kommt wieder ein... ja wartet mal wenn sie wirklich gehen. Tun sie aber nicht, italienisches Prollgehabe wie immer.

Vielleicht sollte Mercedes ihnen mal einen Titel schenken, dann können sie sich wieder selbst beweihräuchern.


:rofl: :rofl: :popcorn:

Danke, ich fühl mich geschmeichelt :wave:

Ich denke, auf lange Sicht wird es Ferrari in die FE ziehen, auf jeden Fall weg von der F1 und das ist auch gut so. Die Drohungen sind nur ein gutes Mittel, um es noch ein bisschen herauszuzögern. Bei Mercedes ist es ja schon beschlossene Sache. Die Voraussetzungen von Ferrari für einen FE Einstieg sind nun mit der 2 Autogeneration erfüllt:
-Genügend Hersteller
-Freigeben der Entwicklung (beim Antrieb)
-Ein Auto pro Rennen

Wenn es dann soweit ist, wedern auch großteils der Ferrari-Fans mitziehen. Dann kann die F1 banca rotta anmelden, mit oder ohne den ganzen LM-Zirkus der zurzeut stattfindet.

Die F1 wird es nicht ewig geben. Das Anfang von Ende hat schon mit dem Absägen von Mr E. begonnen (was nicht unbedingt eine schlechte Tat war). Ferrari wird folgen.
F1mit einheitlichen Chassis? Ohne Entwicklung? Wenn die F1 das werden will, hat Ferrari auch gar Nichts verlohren..
Ferrari wird keine GP2 Rennen fahren.
"I did some donuts practice for next year" Fernando Alonso Abu Dhabi GP 2017 :D

Benutzeravatar
ItachiU
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 375
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon ItachiU » 07.03.2018, 21:44

Ferrari geht doch eh nicht HAHA

Gummii
Streckenposten
Beiträge: 107
Registriert: 06.12.2017, 12:17

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Gummii » 07.03.2018, 21:52

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
Alonso und Kimi Fan hat geschrieben:Marchionne muss weg, habe keinen bock zu sehen welches auto gewinnt, will sehen das der beste fahrer gewinnt.


Aber das hast du doch in den letzten 4 Jahren 3x gesehen :-)


Hat Vettel nur 3x während der vierjährigen Mercedes Spazierfahrten gewonnen?

Sportsmann
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 674
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Sportsmann » 07.03.2018, 23:07

MarvinAyrton007 hat geschrieben:Erstaunlich das die Mercedeshater sofort aus ihren Löchern kommen wenn eine Meldung erscheint, aber wenn es um Forza Ferrari geht bleiben sie lieber dort. Denn sie wissen ganz genau was für eine Lachnummer die Italiener da jedesmal produzieren. Und gleich kommt wieder ein... ja wartet mal wenn sie wirklich gehen. Tun sie aber nicht, italienisches Prollgehabe wie immer.

Vielleicht sollte Mercedes ihnen mal einen Titel schenken, dann können sie sich wieder selbst beweihräuchern.


Bislang war in dem Thread nicht viel "Hate" und du fängst damit an zu provozieren. "italienisches Prollgehabe" "Lachnummer"... Inhaltlich bietet dein Beitrag rein gar nichts was über Provokation hinausgeht. Ein klares :thumbs_down: dafür.

Zum Artikel:
Marchionne wirft Liberty vor, sie hätten vom technischen keine Ahnung? Die haben Ross Brawn und ein extra Ingenieursteam, damit es mal wieder gescheiten Sport mit Überholen gibt, statt Prozessionsfahrten.

Giacomo hat geschrieben:...

Der Anfang vom Ende wegen Liberty? Falsch.
Ohne Libertys Bemühungen ist die F1 dem Tod geweiht. Das sieht man ja am stetig wachsenden Sponsorenmangel.
Wer die DNS des Sports bewahren will, also die F1 bewahren will wie sie einmal war - protzig, laut, teuer und frei von Testverboten - der muss mit dem Aussterben rechnen. Dann heisst es irgendwann, der Dino Ferrari ist verhungert. Keine Erfolge, keine Sponsoren. Marchionne wird bis 2021 weiterbellen und dann vermutlich Ferrari nicht aussteigen lassen.
Bild

Benutzeravatar
Giacomo
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 521
Registriert: 21.06.2016, 20:17
Wohnort: hoch droben in den tiroler Alpen

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Giacomo » 08.03.2018, 00:37

Sportsmann hat geschrieben:Der Anfang vom Ende wegen Liberty? Falsch.
Ohne Libertys Bemühungen ist die F1 dem Tod geweiht. Das sieht man ja am stetig wachsenden Sponsorenmangel.
Wer die DNS des Sports bewahren will, also die F1 bewahren will wie sie einmal war - protzig, laut, teuer und frei von Testverboten - der muss mit dem Aussterben rechnen. Dann heisst es irgendwann, der Dino Ferrari ist verhungert. Keine Erfolge, keine Sponsoren. Marchionne wird bis 2021 weiterbellen und dann vermutlich Ferrari nicht aussteigen lassen.


Nein sicher nicht wegen Liberty, das meinte ich mit mr E. nicht. Er hat die F1 zu dem gemacht wofür wir sie lieben. Die F1 war ein Produkt der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und nun ist es mit dem einfach vorbei.
Ich mag zwar nicht was LM macht, weil ich das "Aussterbende" an der F1 mochte, aber sie müssen es zumindest versuchen.
Du hast es ja selbst geschrieben (wie schon in einem anderen tread, wir wiederholen uns jetzt 1 zu 1 :lol: ).
Liberty muss versuchen die f1 der neuen Generation schmackhaft zu machen, wie auch immer (f1 tv ist mMn eine super Sache).
Ich bin 22 und von meinen Freunden und Kollegen meines Alters kenn ich nur einen F1-Fan und der ist bei der Formula Student :lol: .

Ach übrigens sagen die meisten Leute meines Alters: wäre die F1 so wie früher würden wir sie heute genauso schauen, sie ist aber einfach langweilig geworde, deswegen schauen wir sie nicht.
Die Jungs und Mädels (ja auch Mädchen finden die F1 von frührer cool vor allem auch wegen den Gridgirls oder James Hunt zum Bsp) stehen genau auf das Gleiche wie damals nur wird das nicht mehr angeboten. James Hunt, Glamour, Senna, Unfälle (!), explodierende Motoren, einfach die Ungewissheit wer es überhaupt ins Ziel schaft. Ob v6 hybrid, mercedes, redbull, ferrari gewinnt spielt alles keine Rolle. Was hingegen zum Aussterben sehr wohl dazu beiträgt sind Sachen wie Halo, der Sicherheitswahn, die sensible Aerodynamik (wegen den Zweikämpfe, sonnst ist es ja cool).
"I did some donuts practice for next year" Fernando Alonso Abu Dhabi GP 2017 :D

Benutzeravatar
Bohne
Streckenposten
Beiträge: 138
Registriert: 29.04.2017, 16:41
Lieblingsfahrer: Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Bohne » 08.03.2018, 05:49

Ist doch legitim, Bedingungen für den eigenen Verbleib zu stellen. Wenn sich die gegenseitigen Interessen nicht vereinbaren lassen, trennt man sich eben. Ich bin gespannt, was Ferrari dann für eine alternative Rennserie aus dem Ärmel ziehen würde.

Benutzeravatar
Hoto
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8437
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk, Alonso, Hamilton

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Hoto » 08.03.2018, 05:54

Auch wenn ich diese Drohungen nicht mehr lesen kann, so geb ich ihm in einem Punkt recht: Autos, die sich nur noch von der Farbe unterscheiden, will ich auch keine sehen.
Fan seit ~1980
Live F1 Zeitenmonitor (neuer Link!)

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 414
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon MarvinAyrton007 » 08.03.2018, 08:55

Sportsmann hat geschrieben:
MarvinAyrton007 hat geschrieben:Erstaunlich das die Mercedeshater sofort aus ihren Löchern kommen wenn eine Meldung erscheint, aber wenn es um Forza Ferrari geht bleiben sie lieber dort. Denn sie wissen ganz genau was für eine Lachnummer die Italiener da jedesmal produzieren. Und gleich kommt wieder ein... ja wartet mal wenn sie wirklich gehen. Tun sie aber nicht, italienisches Prollgehabe wie immer.

Vielleicht sollte Mercedes ihnen mal einen Titel schenken, dann können sie sich wieder selbst beweihräuchern.


Bislang war in dem Thread nicht viel "Hate" und du fängst damit an zu provozieren. "italienisches Prollgehabe" "Lachnummer"... Inhaltlich bietet dein Beitrag rein gar nichts was über Provokation hinausgeht. Ein klares :thumbs_down: dafür.



Natürlich sollte es provozieren. Und mal ganz ehrlich, glaubst du wirklich das es mich interessiert wem du hier einen Daumen runter oder hoch gibst. :facepalm:
MAY U LIVE 2 C THE DAWN

miner
Gridgirl
Beiträge: 60
Registriert: 29.09.2016, 12:01

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon miner » 08.03.2018, 11:57

ich bin ein großer Ferrari Fan!

Dies voraus geschickt muss aber gesagt werden, dass Ferrari bislang die Nachweise nicht geliefert hat, dass sie die Hausaufgaben gemeistert haben.
Die Sonderzahlungen die gestrichen werden sollen sind nicht faier. Das sage ich als Ferraristi.
Ferrri sollte auch ohne klar kommen.

Jetzt zu drohen, wenn nicht so wie wir wollen, dann gehen wir, so muss ich sagen, ok, dann geht!

ABER auch Ferrrari sollte bedenken welche Auswirkungen dies auf die Marke hätte.
Wo, wenn nicht in der Formel1 wollen sie sich beweisen und ihr Image erhalten?

Dakar? WRC? Formel E ?????

Drohen sollte man (wenn überhaupt!!!!) nur dann, wenn man echte Alternativen hat.
Dies gibt es aber zur Formel 1 aus meiner Sicht nicht.

Von daher gebe ich dem Vorschreiber Recht mimimimimi

Luckytiger
Mechaniker
Beiträge: 233
Registriert: 26.07.2007, 13:07

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Luckytiger » 08.03.2018, 15:00

Na dann Tschüss! Ich verzichte lieber auf ein oder zweit Teams dafür haben wir einen Spannenden Wettbewerb! Und neue kämen dann eh nach. Daher eine klare Win Situation für die Formel 1
[img]#1[/img]

Benutzeravatar
Ator Termin
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4609
Registriert: 25.08.2011, 13:41
Lieblingsfahrer: Felipe Massa
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari
Wohnort: NRW

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Ator Termin » 08.03.2018, 22:11

Bohne hat geschrieben:Ist doch legitim, Bedingungen für den eigenen Verbleib zu stellen. Wenn sich die gegenseitigen Interessen nicht vereinbaren lassen, trennt man sich eben. Ich bin gespannt, was Ferrari dann für eine alternative Rennserie aus dem Ärmel ziehen würde.


Dito, absolut legitim seinen eigenen Standpunkt zu vertreten und nach den eigenen Werten zu handeln, ich würde sogar sagen die Pflicht eines jeden Unternehmens/Teams. Wenn die eigenen Prinzipien mit dem Geschäftspartner nicht mehr vereinbar sind, muss man sich eben trennen.
Bild

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 26544
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Vet, Alo, Ham, Ves
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon evosenator » 09.03.2018, 01:33

Silberner Mercedes hat geschrieben:Rein vom Fahrzeugverkauf her gesehen glaube ich nicht das Ferrari die F1 wirklich noch notwendig hat. Die Marke ist gerade bei den Reichen und Superreichen inzwischen so verankert das sich die Modelle auch so verkaufen.

Anders sieht es möglicherweise im Bereich Merchandise aus. Keine Ahnung wieviel das vom Gesamtumsatz ausmacht.

Grundsätzlich ist jeder Weggang ein herber Verlust für die F1. Und Ferrari mit dem größten Anteil an Fans würde ein großes Loch reissen. Die Zeit würde natürlich die Wunden heilen.

Mercedes und Ferrari sind sich übrigens in den Vorstellungen des Rennbetriebs und dem gegenseitigen Respekt wesentlich näher als teilweise wir Fans. :wink:

Gut möglich das Mercedes dann ebenfalls über einen Ausstieg nachdenken würde.


Sehe ich genauso :thumbs_up:


Sportsmann hat geschrieben:
Bislang war in dem Thread nicht viel "Hate" und du fängst damit an zu provozieren. "italienisches Prollgehabe" "Lachnummer"... Inhaltlich bietet dein Beitrag rein gar nichts was über Provokation hinausgeht. Ein klares :thumbs_down: dafür.

.


:thumbs_up:

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Gridgirl
Beiträge: 63
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Alonso, Ricciardo

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Tracklimit_F1 » 09.03.2018, 08:07

Dass man der Formel 1 derart auf der Nase herumtanzen kann, liegt doch auch nur an dem Rückrat der FIA, welches einem Gummibärchen gleicht. Das kann man in etwa mit Eltern vergleichen, die ihren Kindern keine Grenzen aufzeigen können.
Dabei ist es egal, ob das Kind nun Ferrari, Mercedes oder Jeremy Pascal heisst.

Onkel Gustav
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 750
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon Onkel Gustav » 09.03.2018, 09:02

Also in einem hat Marchionne mit Sicherheit recht: Jedes Auto braucht ein eigenes Gesicht! In den guten Jahren der Formel 1 waren die Autos eindeutig zu identifizieren. Egal ob vom Sound oder vom aussehen her. Das geht immer mehr verloren. Damit identifiziert sich auch der Fan nicht mehr. Ich würde es doch einfach mal darauf ankommen lassen und Ferrari herausnehmen. Dann sieht man was passiert. Zum Thema die Sponsoren wandern weiter ab: Das Grab wurde geschaufelt, als die Zigarettenwerbung verboten wurde. Auch kleine Teams konnten durch das Geld der Zigarettenindustrie gut leben.

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3300
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Marchionne droht erneut: Freiere Regeln, sonst ist Ferrari weg!

Beitragvon theCraptain » 09.03.2018, 09:50

Tracklimit_F1 hat geschrieben:Dass man der Formel 1 derart auf der Nase herumtanzen kann, liegt doch auch nur an dem Rückrat der FIA, welches einem Gummibärchen gleicht. Das kann man in etwa mit Eltern vergleichen, die ihren Kindern keine Grenzen aufzeigen können.
Dabei ist es egal, ob das Kind nun Ferrari, Mercedes oder Jeremy Pascal heisst.

Gut dargestellt. :thumbs_up:
Ich hoffe es ist auch bekannnt wer die Ursache hierfür ist sich immer mehr von den Herstellern erpressbar zu machen, und das gar nicht nur wegen Ferrari, die waren schon immer dabei, sondern wegen den anderen drei. Die, und Ferrari, sind die eigentlichen Herren im Hause FIA, zumindest was die F1 betrifft.
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Calvin und 16 Gäste