Startzeiten, Gridgirls & Co.: Verleugnet Formel 1 ihre Wurzeln?

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 482
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: Startzeiten, Gridgirls & Co.: Verleugnet Formel 1 ihre Wurzeln?

Beitragvon cih » 05.03.2018, 20:11

LoK-hellscream hat geschrieben:
cih hat geschrieben:Formel1 ist Autorennen pur und kein Münchner Oktoberfest. Wenn Preise verlangt werden die n Monatslohn kosten ist es kein Wunder das es niemanden interessiert dort vor Ort zu erscheinen


Und das passt zu diesem Artikel weil ...? :??:

Zumal die vor Ort Preise noch auf Ecclestone-Zeiten beruhen und dies auch Zeit braucht, bis alles umgesetzt ist, da es ja auch Verträge gibt, die einzuhalten sind. Hier geht's um die Pläne von Liberty zur Show und nicht die Eintrittspreise.


nicht einfach nur den Allwissenden Nerd spielen sondern einfach mal den Inhalt des Textes kapieren. Nur weil sie den Inhalt ändern wird das Spektakel nicht besser. Egal was Ekelstein vorher vermeisselt hat.
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 26554
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Vet, Alo, Ham, Ves
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Startzeiten, Gridgirls & Co.: Verleugnet Formel 1 ihre Wurzeln?

Beitragvon evosenator » 05.03.2018, 21:38

Simtek hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:
"Ich wünsche mir aber, dass auch mal ein Underdog gewinnt und nicht immer nur die Favoriten. Kann ein Fernando Alonso vielleicht mal wieder auftrumpfen, bei dessen Ausfällen 2017 einem ja das Herz geblutet hat? Kann McLaren mit Renault angreifen? Hat Verstappen vielleicht mal mehr Glück als in der ersten Saisonhälfte 2017? Das wären schöne Szenarien."


Wie wäre es mit Handicapgewichten? :roll:


Warum nicht ?! :thumbs_up:
Man müsste schwächeren Teams eigentlich schon längst einen Vorteil verschaffen

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2903
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Startzeiten, Gridgirls & Co.: Verleugnet Formel 1 ihre Wurzeln?

Beitragvon LoK-hellscream » 06.03.2018, 08:18

cih hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:
cih hat geschrieben:Formel1 ist Autorennen pur und kein Münchner Oktoberfest. Wenn Preise verlangt werden die n Monatslohn kosten ist es kein Wunder das es niemanden interessiert dort vor Ort zu erscheinen


Und das passt zu diesem Artikel weil ...? :??:

Zumal die vor Ort Preise noch auf Ecclestone-Zeiten beruhen und dies auch Zeit braucht, bis alles umgesetzt ist, da es ja auch Verträge gibt, die einzuhalten sind. Hier geht's um die Pläne von Liberty zur Show und nicht die Eintrittspreise.


nicht einfach nur den Allwissenden Nerd spielen sondern einfach mal den Inhalt des Textes kapieren. Nur weil sie den Inhalt ändern wird das Spektakel nicht besser. Egal was Ekelstein vorher vermeisselt hat.


Den hast eben du nicht kapiert, denn genau darum geht es in diesem Artikel nicht, nicht mal am Rande. Das hast du bestenfalls reininterpretiert.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], Mingo und 10 Gäste