Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon Redaktion » 05.03.2018, 11:53

Carmen Jorda glaubt, dass Frauen es in der Formel E leichter haben würden als in der Formel 1 - Diese sei nämlich physisch weniger hart
Carmen Jorda

Carmen Jorda glaubt, dass Frauen in der Formel E mehr Erfolg haben

Nach dem Test eines Formel-E-Boliden ist Carmen Jorda Feuer und Flamme für die Elektroformelserie. Die Spanierin absolvierte in Mexiko-Stadt eine Ausfahrt im Spark-Boliden. Nun rät die frühere Formel-1-Testfahrerin jungen Motorsportlerinnen, statt der Formel 1 die Formel E anzuvisieren. Allerdings nicht, weil sie dort eine bessere Zukunft erwartet, sondern weil die Formel E wegen der geringeren Fliehkräfte für Frauen leichter zu bewältigen wäre.

"Wir Frauen haben in Formel 2 und Formel 1 ein physisches Problem, das wir meines Erachtens in der Formel E nicht haben", sagt sie bei einem Interview in Mexiko-Stadt. "Ich kann nicht entscheiden, was für Frauen in diesem Sport gut und nicht ist. Aber aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, es in der Formel 1 und Formel 2 eine physische Barriere gibt. Ich denke, das ist ein großes Problem für Frauen und der Grund, warum wir diesen Meisterschaften keine Frauen sehen. In anderen Meisterschaften - Kart, Formel 3, GT und so weiter - glaube ich, dass Frauen gute Ergebnisse holen können."

Jorda untermauert damit ihre Position, mit der sie bereits vor einiger Zeit für eine Kontroverse gesorgt hat, als sie eine eigene Formel 1 für Frauen forderte. Solch konservative Ansichten stoßen in Zeiten von Gender-Mainstreaming häufig auf Gegenwind - gerade wenn sie von einer Fahrerin stammen, die auch als Model arbeitet. Jorda wurde Ende 2017 in die FIA-Frauenkommission berufen, was von anderen Motorsportlerinnen kritisch beäugt wurde.

Felix Rosenqvist

Start des Formel-E-Rennens in Mexiko-Stadt

Die 29-Jährige sieht kein Problem in ihren Ausführungen. "Unser Ziel ist, mehr Frauen in den Motorsport zu locken und den Motorsport für Frauen so leicht zugänglich zu machen wie andere Sportarten auch", sagt sie und verweist auf Erfolge. "Es gibt immer mehr Frauen im Kartsport und Motorsport generell - nicht nur als Fahrerinnen, sondern auch als Ingenieurinnen. Das Ganze wächst."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 06.03.2018, 17:08, insgesamt 13-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2903
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon LoK-hellscream » 05.03.2018, 12:08

Ich glaube wohl eher, Frau Jorda meint, dass sie mit den geringeren PS persönlich weniger überfordert ist, als in einem Formel 2 oder einem Formel 1 Wagen.

Andere Fahrerinnen haben ja auch schon bewiesen, dass die physischen Kräfte in diesen Wagen auch von einer Frau bewältigbar sind.

Carmen Jorda ist meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für alle Frauen im Rennsport und deswegen ihren Kolleginnen auch ein Dorn im Auge! :thumbs_down:

abloo
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1502
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon abloo » 05.03.2018, 12:30

Redaktion hat geschrieben:"Wir Frauen haben in Formel 2 und Formel E ein physisches Problem, das wir meines Erachtens in der Formel E nicht haben", sagt sie bei einem Interview in Mexiko-Stadt. "Ich kann nicht entscheiden, was für Frauen in diesem Sport gut und nicht ist.


Ja was denn nun. Hat die Jorda ein physisches Problem in der Formel E oder nicht ^^
:rofl:

Aber mal im Ernst. Im Berichts steht das Sie nicht entscheiden kann was für Frauen gut ist und was nicht. Sie entscheidet das nur für sich selbst. Das heisst Sie schliesst nicht aus das es auch Frauen für die Formel 1 gibt. Sie selbst bevorzugt die Formel E und das ist ja auch in Ordnung. Geht in Richtung freie Meinungsäusserung.

Benutzeravatar
Black Box
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6167
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon Black Box » 05.03.2018, 12:30

LoK-hellscream hat geschrieben:Ich glaube wohl eher, Frau Jorda meint, dass sie mit den geringeren PS persönlich weniger überfordert ist, als in einem Formel 2 oder einem Formel 1 Wagen.

Andere Fahrerinnen haben ja auch schon bewiesen, dass die physischen Kräfte in diesen Wagen auch von einer Frau bewältigbar sind.

Carmen Jorda ist meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für alle Frauen im Rennsport und deswegen ihren Kolleginnen auch ein Dorn im Auge! :thumbs_down:


Richtig. :thumbs_up:

Redaktion hat geschrieben:"Wir Frauen..


Diese Pauschalität.. :wall:

Ich denke sie sollte nicht von sich auf andere schließen, denn es gibt verschiedene Frauen, zum Glück, sonst wäre es kaum auszuhalten, wenn es nur noch Instagram-Tussis gäbe.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierten "eigenen Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3260
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon EffEll » 05.03.2018, 12:30

LoK-hellscream hat geschrieben:Ich glaube wohl eher, Frau Jorda meint, dass sie mit den geringeren PS persönlich weniger überfordert ist, als in einem Formel 2 oder einem Formel 1 Wagen.

Andere Fahrerinnen haben ja auch schon bewiesen, dass die physischen Kräfte in diesen Wagen auch von einer Frau bewältigbar sind.

Carmen Jorda ist meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für alle Frauen im Rennsport und deswegen ihren Kolleginnen auch ein Dorn im Auge! :thumbs_down:

Das kann für sie persönlich vielleicht sogar zutreffen. Dass sie das aber ins Generelle ummünst, ist tatsächlich kritisch zu sehen.
Nachstgrößte Hürde in der Formel E wäre aber die Leistungsdichte. In Mexiko waren im Quali nahezu alle Fahrer innerhalb einer Sekunde.
Nicht ohne Grund wurden manche Fahrer bereits nach wenigen E-Prix wieder aussortiert.
Als nächstes triffts wohl Filippi, wenn er sich nicht gehörig steigert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kiju
Streckenposten
Beiträge: 176
Registriert: 30.11.2016, 20:01
Lieblingsfahrer: RAI, RIC, VET, WEB, DC, MSC
Lieblingsteam: Ferrari, Brawn GP, Williams

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon Kiju » 05.03.2018, 12:47

Jemand sollte Frau Jorda raten, dass es besser wäre einfach gar nichts mehr zu sagen.

Wie es andere schon erwähnt haben, diese Frau ist eine schande für andere weibliche Rennfahrerinnen.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1361
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, HUL & LEC
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon vettel-fan2011 » 05.03.2018, 13:10

Ich hoffe ja das Sophia Flörsch bald in der F1 auftaucht.

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3318
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon theCraptain » 05.03.2018, 13:16

F1 für Männer und FE für Frauen?

Nun, damit kann ich leben obwohl ich es nie so direkt ausgedrückt hätte, aber sie muss es ja am besten wissen :mrgreen:
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

supertri
Streckenposten
Beiträge: 156
Registriert: 16.03.2016, 07:53

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon supertri » 05.03.2018, 14:11

In ein paar Jahren sind die G-Kräfte in der Formel E höher als in der F1.

udotjan
Gridgirl
Beiträge: 76
Registriert: 14.05.2017, 15:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Kimi und Alonso
Lieblingsteam: Ferrari & McLaren

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon udotjan » 05.03.2018, 14:24

Carmen Jorda sieht verdammt gut aus und hat deshalb ein Cockpit in der F1 bei Ferrari oder McLaren mehr als verdient.

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2903
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon LoK-hellscream » 05.03.2018, 14:42

vettel-fan2011 hat geschrieben:Ich hoffe ja das Sophia Flörsch bald in der F1 auftaucht.


Mit den bisherigen Ergebnissen kann diese Frau froh sein, wenn sie in die Formel 3 EM kommt. Ohne große Steigerung kommt die niemals in die Formel 1, die hat in 2 Jahren Formel 4 keinen einzigen Sieg geholt.

supertri hat geschrieben:In ein paar Jahren sind die G-Kräfte in der Formel E höher als in der F1.


Das möchte ich sehen. Abgesehen davon, dass die Formel E noch meilenweit entfernt ist von der Leistung der Formel 1 und zusätzlich die Entwicklung auf viele Jahre hinaus noch sehr eingeschränkt bleiben soll, frage ich mich, wie es dazu kommen soll, wenn die Formel E ihren Wurzeln treu bleibt mit der Fännähe in Form vom Stadtkursen? :lol:

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2147
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon Typ17 GTI » 05.03.2018, 15:09

supertri hat geschrieben:In ein paar Jahren sind die G-Kräfte in der Formel E höher als in der F1.

Welche G-Kräfte sollen das sein? :shrug:

Benutzeravatar
Black Box
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6167
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon Black Box » 05.03.2018, 15:30

Typ17 GTI hat geschrieben:
supertri hat geschrieben:In ein paar Jahren sind die G-Kräfte in der Formel E höher als in der F1.

Welche G-Kräfte sollen das sein? :shrug:


Vielleicht meint er G-Kräfte als Synonym für Frauen.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierten "eigenen Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5811
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon BruderimHerrn » 05.03.2018, 15:40

Typ17 GTI hat geschrieben:
supertri hat geschrieben:In ein paar Jahren sind die G-Kräfte in der Formel E höher als in der F1.

Welche G-Kräfte sollen das sein? :shrug:


wie wäre es mit bremsen und beschleunigen, liegt natürlich auch an der Haftungsgrenze der Reifen.
Nicht alles glauben Du sollst was McLaren erzählt

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2147
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Carmen Jorda rät Frauen: Macht Formel E statt Formel 1

Beitragvon Typ17 GTI » 05.03.2018, 15:48

BruderimHerrn hat geschrieben:wie wäre es mit bremsen und beschleunigen, liegt natürlich auch an der Haftungsgrenze der Reifen.

Du glaubst, daß man in ein paar Jahren in diesem Bereich stärkere G-Kräfte erreicht als in der F1? Reifen, Abtrieb, Gewicht, das sind alles Faktoren, welche da wohl nicht dafür sprechen.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 15 Gäste