Key: "Manches wäre mit Renault nicht möglich gewesen"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

martinschu
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1300
Registriert: 14.11.2012, 20:59

Re: Key: "Manches wäre mit Renault nicht möglich gewesen"

Beitragvon martinschu » 04.03.2018, 18:26

Aldo hat geschrieben:Das finde ich interessant. Bedeutet ja dass RB selbst so schnell nicht an einen Werksvertrag mit Honda kommen würde.

Es gibt ja kein Gesetz, das es einem Motorenhersteller verbieten würde, zwei Werksverträge abzuschließen. ;-)

martinschu
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1300
Registriert: 14.11.2012, 20:59

Re: Key: "Manches wäre mit Renault nicht möglich gewesen"

Beitragvon martinschu » 04.03.2018, 18:38

Digger Stubble hat geschrieben:Es liesst sich viel mehr so, dass es für TorroRosso zuträglich wäre, wenn RedBull auch an diesem Werks-Vertrag teilhaben würde, was folglich bedeuten würde, dass sich TorroRosse einer solchen Vertragserweiterung nicht in den Weg stellen würde.

In den Weg stellen würde sich Toro Rosso einem Werksvertrag zwischen Honda und Red Bull Racing sowieso nicht. Ich erinnere kurz daran, dass Toro Rosso zu 100 Prozent im Besitz von Red Bull steht. ;-)

Digger Stubble
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 627
Registriert: 25.04.2016, 10:01

Re: Key: "Manches wäre mit Renault nicht möglich gewesen"

Beitragvon Digger Stubble » 13.03.2018, 08:04

martinschu hat geschrieben:In den Weg stellen würde sich Toro Rosso einem Werksvertrag zwischen Honda und Red Bull Racing sowieso nicht. Ich erinnere kurz daran, dass Toro Rosso zu 100 Prozent im Besitz von Red Bull steht.


Eben!
Deine Argumentation ist um so richtiger, je plötzlicher sie zu ignorieren versucht wird.
Niccoló Machiavellie


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste