Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9200
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von Redaktion » 08.08.2017, 12:38

Nach einem zufriedenstellenden Ergebnis beim Ungarn-Grand-Prix holt McLarens Motorenpartner Honda zur ersten Kampfansage aus © LAT Haben Fernando Alonso und McLaren zukünftig noch mehr Grund zum Jubeln? Es waren Szenen wir bei einem Sieg: Die McLaren-Mechaniker stürmen zur Boxenmauer und jubeln Fernando Alonso zu, als dieser die Ziellinie des Ungarn-Grand-Prix überquert. Der Spanier hatte gerade acht Punkte und die schnellste Rennrunde für sein Team geholt. Für den zweimaligen Weltmeister war das nichts. Dem Team aber fiel nach zehn Krisen-Rennen ein Stein vom Herzen. Und Motoren-Partner Honda feierte den ersten richtigen Fortschritt in der Formel-1-Saison 2017. Grund genug für eine Kampfansage?

"Ich denke, wir können damit fortfahren, stetig mehr Power herauszuholen", kündigt Motorenchef Yusuke Hasegawa gegenüber 'Autosport' an. "Es wird schwierig, auf Mercedes und Ferrari aufzuschließen. Ich würde aber gerne bis zum Ende der Saison vor Renault stehen." Seine Zuversicht entnimmt er den gesammelten Daten. "Ich werde keine Zahlen nennen, aber wir können die Lücke schließen."

McLaren-Hondas Budapest-Erfolg ist in Relation zu setzten. Alonso und Teamkollege Stoffel Vandoorne, der ebenfalls in den Punkten landete, wurden auf den Hungaroring hingetunt. Sie traten dort mit der dritten Ausbaustufe der diesjährigen Honda-Antriebseinheit an und frischen Teilen, für die sie in den vorangegangenen Rennen bezahlt hatten. Der Grund liegt auf der Hand: der Hungaroring ist keine Powerstrecke und war damit eine der besten Chancen auf ein gutes Ergebnis.

Honda läuft die Zeit davon. Das Versprechen, sich seit dem Neueinstieg 2015 stetig zu verbessern, konnte nicht gehalten werden. Nachdem das japanische Aggregat im Winter noch einmal überarbeitet worden war, machte vor allem die Zuverlässigkeit Sorgen. Sie ließ es nicht zu, genügend Leistung herauszuholen. Fotos: McLaren, Großer Preis von Ungarn Stoffel Vandoorne (McLaren) Die Konsequenz: ein wechselwilliger Alonso und ein Team, dem langsam die Geduld ausgeht - Trennung nicht ausgeschlossen. Mit Budapest konnte Honda nun ein versöhnliches Ergebnis vorweisen, dass die Köpfe in Woking weiter rattern lassen wird. Bis September sollen dort die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Hondas Prognose bis dahin: "Die Fahrbarkeit war schon okay, aber es gibt noch immer einen Leistungsnachteil. Mit dem Auto sind wir zufrieden, aber es bleibt schwierig, an die Top-3-Teams heranzukommen." Käme man in den kommenden Grands Prix auf Renault-Niveau, könnte man das Werksteam (derzeit 18 Punkte mehr), sowie die Rivalen von Toro Rosso (28 Zähler voraus) herausfordern und mehr als den derzeitigen neunten Konstrukteursplatz anvisieren.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 08.08.2017, 12:41, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Spocki
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2680
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von Spocki » 08.08.2017, 12:44

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von don michele » 08.08.2017, 13:03

Das kann ich mir gut vorstellen dass das klappt.
Nur hat Honda nicht nur die eine Baustelle dass man nicht genügend Power hat, sondern auch das Problem der Zuverlässigkeit und zwar in jedem Jahr ohne Ausnahme.

Renault kann wirklich machbar sein, nur zeigt Renault, dass es verdammt schwierig wird auf Ferrari und Mercedes aufzuschließen. Die 50PS und mehr holt man nicht über Nacht.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Alfonso
F1-Fan
Beiträge: 41
Registriert: 16.07.2017, 21:08

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von Alfonso » 08.08.2017, 13:05

Aber sie sind zuverlässiger geworden
Stoffel ist 3 oder 4 rennen mit dem selben Motor gefahren

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9719
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle geboren

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von Simtek » 08.08.2017, 13:29

Ich will bzw. ich möchte auch so vieles. Aber Wunsch und Wirklichkeit sind 2 Dinge. Ich kann mir gut vorstellen, das Honda irgendwann, möglicherweise sogar nächste Saison Renault überholt. Aber noch in dieser Saison? :eh:
Geht man von der reinen Punkteausbeute aus, muss man aber sehen, das Renault im Augenblick noch den "Schwachpunkt" Palmer hat.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

RoRo35
Nachwuchspilot
Beiträge: 268
Registriert: 23.06.2015, 09:06
Lieblingsfahrer: ALO, Van, Ham, Nor, HULK
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von RoRo35 » 08.08.2017, 14:31

Wenn die Leistung und Zuverlässigkeit mit dem nächste Update besser wird. Sehe ich gute Chancen.
Teilweise ist MCL Honda schon schneller als das Werksteam Renault, aber halt nicht immer ... Zuwenig Punkte zu wenig Erfahrungen.

Benutzeravatar
Alessandro
Nachwuchspilot
Beiträge: 383
Registriert: 18.04.2007, 22:40
Lieblingsfahrer: Giancarlo Fisichella
Lieblingsteam: Benetton F1

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von Alessandro » 08.08.2017, 14:33

Spocki hat geschrieben:Wie einst...

http://www.formel1.de/forum/viewtopic.php?f=43&t=37843
Einfach herrlich die Kommentare von damals zu lesen :D
Bild

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9669
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von toddquinlan » 08.08.2017, 15:07

Simtek hat geschrieben:Ich will bzw. ich möchte auch so vieles. Aber Wunsch und Wirklichkeit sind 2 Dinge. Ich kann mir gut vorstellen, das Honda irgendwann, möglicherweise sogar nächste Saison Renault überholt. Aber noch in dieser Saison? :eh:
Geht man von der reinen Punkteausbeute aus, muss man aber sehen, das Renault im Augenblick noch den "Schwachpunkt" Palmer hat.
naja, bei Palmer war der Schwachpunkt aber auch zum grossen Teil bei der Technik zu suchen.

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12351
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von Pentar » 08.08.2017, 18:17

Alessandro hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:Wie einst...
Einfach herrlich die Kommentare von damals zu lesen :D
Hier der vollständige Link:
Honda kündigt vollmundig an: 2015 bereits siegfähig

Ja, man lese nochmal den Bericht & die Kommentare dazu.
Unglaublich, was man Honda damals "zugetraut" (z.B. "bombastische PU"),
respektive dieser Konzern daraus gemacht hat.
Das nenne ich mal einen vorbildlichen "Fauxpas"...

Kamuifan
Kartfahrer
Beiträge: 190
Registriert: 07.11.2014, 22:48
Lieblingsfahrer: KOB, PER, HAM, NOR, RIC
Lieblingsteam: Force India

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von Kamuifan » 08.08.2017, 21:44

toddquinlan hat geschrieben:
Simtek hat geschrieben:Ich will bzw. ich möchte auch so vieles. Aber Wunsch und Wirklichkeit sind 2 Dinge. Ich kann mir gut vorstellen, das Honda irgendwann, möglicherweise sogar nächste Saison Renault überholt. Aber noch in dieser Saison? :eh:
Geht man von der reinen Punkteausbeute aus, muss man aber sehen, das Renault im Augenblick noch den "Schwachpunkt" Palmer hat.
naja, bei Palmer war der Schwachpunkt aber auch zum grossen Teil bei der Technik zu suchen.
Also, dass Palmer im Durchschnitt im Quali fast 1 Sekunde langsamer als HUL ist, liegt nicht an derTechnik. Ja, er hatte Probleme mit der Technik, aber er hat auch viele Unfälle gebaut und hatte keine Rennpace. Meistens ist er nur ausgeschieden, als er eh hoffnungslos hinten war. Nur im Chaosrennen Baku hätte er Punkte mitnehmen können, sonst musste er sich immer durch Ausfälle und Strafen auf P11-14 spülen lassen.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19622
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Alfa Romeo, Renault, McLaren

Re: Honda-Ansage: Wollen Renault bis Ende der Saison überholen

Beitrag von Aldo » 09.08.2017, 16:05

Das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Die Tatsache dass McLaren in Gesprächen mit Renault war oder immernoch ist, lassen diese Aussage von Hasegawa nicht gerade vertrauenswürdig erscheinen.

Allerdings gebe ich ihn in dem Punkt Recht, dass die letzten zwei Updates die Zuverlässigkeit und Power um einiges erhöht haben. Schafft man nochmal so einen Schritt, wird man eventuell auch auf Strecken die anders als Ungarn sind, um die Plätze 7-9 kämpfen.

Die große Frage ist halt: Was kommt danach? McLaren will schließlich gewinnen - "Best of The Rest" war man auch schon des Öfteren in der 2. Saisonhälfte 2016. Dieses Jahr wird es allerdings so sein, dass man den Motor über den Winter weiterentwickelt und nicht wie von 2016 auf 2017 ein neues Konzept anfängt. Wer weiß was passiert, wenn Honda über den Winter bei einem fortlaufenden Konzept alle freien Mittel zur Verfügung hat. 2015 auf 2016 gab es ja noch die Tokens und selbst da schaffte es Honda, den Motor über den Winter deutlich standfester und stärker zu bekommen.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Antworten