Hamilton kritisiert britische Ex-Fahrer, die nicht für ihn sind

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
-Highlander-
Rookie
Rookie
Beiträge: 1418
Registriert: 25.11.2012, 19:18
Lieblingsfahrer: VET, MSC, PRO, RAI
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von -Highlander- » 04.11.2014, 13:02

Plauze hat geschrieben:Wäre Hamilton neben der Strecke auch nur halb so cool wie im Auto, würde er so einen dümmlichen Mist nicht von sich geben. Herkunft spielt überhaupt keine Rolle, und man muss sich nicht in den Bauch getreten fühlen, nur weil nicht jeder Brite ihn geil findet. Das halte ich geradezu für eine lächerliche Analogie.
Für dich vielleicht nicht. Aber es ist nunmal Fakt dass der Großteil der Briten zu Hamilton und Button halten, der Großteil der Spanier zu Alonso und der Großteil der Deutschen eben zu Vettel. Die meisten Leute, und da gehöre ich auch dazu, können sich eben mit Fahrern die aus dem eigenen Land stimmen viel besser identifizieren als mit anderen.

Und das ist in praktisch allen Sportarten so. Überleg mal was bei der Fußball WM los war auf den Straßen nachdem Deutschland den Titel geholt hat.

Oder überleg mal wie stolz die Amis sind wenn bei der Olympiade ein Amerikaner eine Goldmedaille erkämpft. In anderen Ländern ist dieses Nationalitätsbewusstsein und Nationalstolz noch viel ausgeprägter als in Deutschland.
Kämpfe weiter Schumi!
"Some drive this, some drive that. And I, I drive a Ferrari!" - MSC

Benutzeravatar
Gordo
Simulatorfahrer
Beiträge: 515
Registriert: 11.03.2013, 13:21
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Wohnort: Hamburg

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Gordo » 04.11.2014, 13:03

Na, sind wir schon wieder leicht am abheben, Lewis? :roll:

Mir
Simulatorfahrer
Beiträge: 613
Registriert: 02.10.2014, 23:40

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Mir » 04.11.2014, 13:04

redadeg hat geschrieben:
Mir hat geschrieben:Aber Sportler bekommen ja ihr Gehalt nicht für ihre Intelligenz.
Das denke ich mir eigentlich immer wenn der Rosberg vorm Mikro steht.
Unfassbar wie schlecht sicher der artikuliert. Irgendwo auf dem Niveau eines Drittklässlers.

Der kann echt mit Beckenbauer battlen, wer die meisten "Äh"s in einen Satz bekommt.

Meinte mit SPortler auch so ziemlich alle...;)


obwohl ein oder mehrere ähm im satz nicht auf dummheit zurück zuführen sind.

ich beurteile eher die inhalte......da habe ich selten etwas geistreiches gehört.

thegian
Simulatorfahrer
Beiträge: 602
Registriert: 25.08.2014, 16:56

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von thegian » 04.11.2014, 13:05

Er mag ein verdammt guter Fahrer sein, aber genau mit solchen Aussagen macht er sich dann mehr Feinde als Freunde :roll:

Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12497
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Plauze » 04.11.2014, 13:07

@-Highlander-: Das bestreite ich ja nicht und es ist auch okay für mich, solange es nicht aggressive Ausmaße annimmt.
Und genau deshalb finde ich es nicht okay, wenn mich jemand dazu drängen will, z.B. im internationalen Fußball unbedingt und ausschließlich der DFB-Elf die Daumen zu drücken und mich zwangsweise mit einzubinden versucht, indem er von "wir" redet (*kotz*). Oder mich mit der Erwartung nervt, dass ich mich unbedingt und ausschließlich für deutsche Fahrer zu erwärmen habe. Bei mir drückt sich die Identifikation mit der eigenen Nationalität eben anders aus. Ich bin mit deutschen Sportlern schließlich nicht verwandt.
Und genau deshalb finde ich halt auch Hamiltons Aussage nicht so toll. Es soll doch bitte jedem gestattet sein, nach seiner Facon selig zu werden.

Zu den Amis... tja. Ich kenne durchaus auch andere Amerikaner, die mit dieser Patriotismuswelle nicht so mitgehen wollen oder können. Es gibt immer solche und solche. Der mediale Fokus ist halt leider auf denen, die am lautesten kreischen. Aber ja, auch mit der amerikanischen Art des Patriotismus werde ich nicht warm.
Kennt ihr die Geschichte von der Gemeindeschwester und der Kuh?

Benutzeravatar
onebox
Testfahrer
Beiträge: 802
Registriert: 10.12.2009, 15:25
Lieblingsfahrer: MSC, VET, RAI
Lieblingsteam: Team Hense
Wohnort: Benztown

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von onebox » 04.11.2014, 13:08

Kann er nicht einfach mal seine Klappe halten :facepalm:
So talentiert und schnell, aber als Kind wohl zu oft vom Arm gefallen.

So sehr ich ihn in seiner ersten und zweiten F1 Saison gefeiert habe, so sehr geht er mit mittlerweile auf den ...

Wie kann man so unsympatisch werden :roll:

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5479
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Shogun » 04.11.2014, 13:08

Oh Lewis deine Interviews sind extrem Ausbaufähigkeit. Dadurch fühle ich mich gleich auch angesprochen, da ich kaum für die deutschen bin. Die einzigen wo ich Daumen drückte waren Frentzen, Glock und jetzt Rosberg. Kurz gesagt es ist doch völlig egal zu wem man hält und es spielt für mich keine Rolle, wo er herkommt (außer aus Amerika)

Mir
Simulatorfahrer
Beiträge: 613
Registriert: 02.10.2014, 23:40

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Mir » 04.11.2014, 13:10

-Highlander- hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:Wäre Hamilton neben der Strecke auch nur halb so cool wie im Auto, würde er so einen dümmlichen Mist nicht von sich geben. Herkunft spielt überhaupt keine Rolle, und man muss sich nicht in den Bauch getreten fühlen, nur weil nicht jeder Brite ihn geil findet. Das halte ich geradezu für eine lächerliche Analogie.
Für dich vielleicht nicht. Aber es ist nunmal Fakt dass der Großteil der Briten zu Hamilton und Button halten, der Großteil der Spanier zu Alonso und der Großteil der Deutschen eben zu Vettel. Die meisten Leute, und da gehöre ich auch dazu, können sich eben mit Fahrern die aus dem eigenen Land stimmen viel besser identifizieren als mit anderen.

Und das ist in praktisch allen Sportarten so. Überleg mal was bei der Fußball WM los war auf den Straßen nachdem Deutschland den Titel geholt hat.

Oder überleg mal wie stolz die Amis sind wenn bei der Olympiade ein Amerikaner eine Goldmedaille erkämpft. In anderen Ländern ist dieses Nationalitätsbewusstsein und Nationalstolz noch viel ausgeprägter als in Deutschland.

Für mist ist das nur dummer Nationalismus.
Das haben wir in der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr nötig.

Ich bin kein Amerikaner aber ich liebe Michael Jordan und Muhammad Ali-
Ich bin kein Spanier finde aber Alonso super.
Ich bin kein Russe finde aber kasparov super.
Ich bin kein Dortmunder, mag aber den BVB
Ich könnte jetzt wirklich lange weiter machen......... Ich finde Nationalismus sollte nichts mit sport zu tun haben---

Die Sportler nutzen die nationale Schiene nur aus um ihren Merchandise-mist zu verkaufen.
Und die meisten Leute sind so blöd und fallen darauf rein.

Mir
Simulatorfahrer
Beiträge: 613
Registriert: 02.10.2014, 23:40

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Mir » 04.11.2014, 13:12

Mir hat geschrieben:
-Highlander- hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:Wäre Hamilton neben der Strecke auch nur halb so cool wie im Auto, würde er so einen dümmlichen Mist nicht von sich geben. Herkunft spielt überhaupt keine Rolle, und man muss sich nicht in den Bauch getreten fühlen, nur weil nicht jeder Brite ihn geil findet. Das halte ich geradezu für eine lächerliche Analogie.
Für dich vielleicht nicht. Aber es ist nunmal Fakt dass der Großteil der Briten zu Hamilton und Button halten, der Großteil der Spanier zu Alonso und der Großteil der Deutschen eben zu Vettel. Die meisten Leute, und da gehöre ich auch dazu, können sich eben mit Fahrern die aus dem eigenen Land stimmen viel besser identifizieren als mit anderen.

Und das ist in praktisch allen Sportarten so. Überleg mal was bei der Fußball WM los war auf den Straßen nachdem Deutschland den Titel geholt hat.

Oder überleg mal wie stolz die Amis sind wenn bei der Olympiade ein Amerikaner eine Goldmedaille erkämpft. In anderen Ländern ist dieses Nationalitätsbewusstsein und Nationalstolz noch viel ausgeprägter als in Deutschland.

Für mist ist das nur dummer Nationalismus.
Das haben wir in der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr nötig.

Ich bin kein Amerikaner aber ich liebe Michael Jordan und Muhammad Ali-
Ich bin kein Spanier finde aber Alonso super.
Ich bin kein Russe finde aber kasparov super.
Ich bin kein Dortmunder, mag aber den BVB
Ich könnte jetzt wirklich lange weiter machen......... Ich finde Nationalismus sollte nichts mit sport zu tun haben---

Die Sportler nutzen die nationale Schiene nur aus um ihren Merchandise-mist zu verkaufen.
Und die meisten Leute sind so blöd und fallen darauf rein.


Ach ja....bevor ich es vergesse.....ich hoffe ihr steinigt mich nicht.

Bei der Weltmeisterschaft war ich für Mexiko (der Trainer war super witzig) und Costa Rica .

Für Deutschland hab ich mich aber am ende auch gefreut:)

redadeg
F1-Fan
Beiträge: 21
Registriert: 25.08.2014, 13:46

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von redadeg » 04.11.2014, 13:13

Mir hat geschrieben:
ich beurteile eher die inhalte......da habe ich selten etwas geistreiches gehört.
Von wem jetzt? Von Hamilton, Nico oder Allen? :lol:

Benutzeravatar
Nebur
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7931
Registriert: 09.09.2008, 21:25

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Nebur » 04.11.2014, 13:14

Was für eine dumme Aussage.


Ich werde diesen ganzen Nationalstolz Ding sowieso nicht ganz verstehen. Warum soll ich auf etwas Stolz sein was ich nicht beeinflusst habe.
Endlich, der Chef ist wieder da. Ron führ uns wieder zum Titel.

Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12497
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Plauze » 04.11.2014, 13:16

Mir hat geschrieben:Ach ja....bevor ich es vergesse.....ich hoffe ihr steinigt mich nicht.

Bei der Weltmeisterschaft war ich für Mexiko (der Trainer war super witzig) und Costa Rica .
Bild
Kennt ihr die Geschichte von der Gemeindeschwester und der Kuh?

Mir
Simulatorfahrer
Beiträge: 613
Registriert: 02.10.2014, 23:40

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Mir » 04.11.2014, 13:17

redadeg hat geschrieben:
Mir hat geschrieben:
ich beurteile eher die inhalte......da habe ich selten etwas geistreiches gehört.
Von wem jetzt? Von Hamilton, Nico oder Allen? :lol:

Allen :)

Sportarten übergreifend

Mir
Simulatorfahrer
Beiträge: 613
Registriert: 02.10.2014, 23:40

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Mir » 04.11.2014, 13:18

Plauze hat geschrieben:
Mir hat geschrieben:Ach ja....bevor ich es vergesse.....ich hoffe ihr steinigt mich nicht.

Bei der Weltmeisterschaft war ich für Mexiko (der Trainer war super witzig) und Costa Rica .
[ Bild ]


sorry , verstehe ich nicht.



edit: habs verstanden....:)
Zuletzt geändert von Mir am 04.11.2014, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
McTom
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3536
Registriert: 22.07.2011, 12:53
Lieblingsfahrer: viele
Lieblingsteam: alle, keine F1 ohne Teams

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von McTom » 04.11.2014, 13:22

Shogun hat geschrieben:Oh Lewis deine Interviews sind extrem Ausbaufähigkeit. Dadurch fühle ich mich gleich auch angesprochen, da ich kaum für die deutschen bin. Die einzigen wo ich Daumen drückte waren Frentzen, Glock und jetzt Rosberg. Kurz gesagt es ist doch völlig egal zu wem man hält und es spielt für mich keine Rolle, wo er herkommt (außer aus Amerika)
Da kann Lewis ja mit Seb, Fernando und Kimi einen Club eröffnen und zusammen flennen. :wink2:
Wenn man gestorben ist, ist es für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot Ist. Für andere kann dein Tod aber sehr schmerzhaft sein.
Das ist übrigens genau so, wie wenn man doof ist.

Antworten