Hamilton kritisiert britische Ex-Fahrer, die nicht für ihn sind

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9820
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Hamilton kritisiert britische Ex-Fahrer, die nicht für ihn sind

Beitrag von Redaktion » 04.11.2014, 12:19

Lewis Hamilton freut sich einerseits über die Unterstützung von Nigel Mansell, hadert aber gleichzeitig mit jenen Briten, die nicht voll und ganz hinter ihm stehen © xpbimages.com Lewis Hamilton ist enttäuscht von britischen Ex-Fahrern, die ihn nicht unterstützen (Motorsport-Total.com) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist seit seinem 32. Karrieresieg in Austin der erfolgreichste britische Formel-1-Fahrer der Geschichte. Damit hat er auch den Weltmeister von 1992, Nigel Mansell, hinter sich gelassen und liegt nun auf Platz fünf der ewigen Bestenliste. Mansell gönnt seinem Landsmann den Erfolg, hatte kürzlich gesagt: "Ich finde das fantastisch und freue mich für ihn." Hamilton weiß dieses Lob zu schätzen: "Nigel hat mich in diesem Jahr wirklich sehr unterstützt. Es ist toll, so eine Rückendeckung zu haben", meint der WM-Führende gegenüber 'Press Association'.Gleichzeitig kritisiert er allerdings jene Briten, die ihn nicht unterstützen und dürfte damit etwa auf John Watson anspielen, der Nico Rosberg im Juni als den kompletteren Fahrer bezeichnete: "Ich sehe eine Menge negativer Schlagzeilen und höre unerfreuliche Dinge von ehemaligen Fahrerlegenden. Dann frage ich mich immer: Warum wollt ihr mich nicht unterstützen, wir haben doch die gleiche Herkunft? Aber letztlich hat eben jeder seine eigene Meinung." Umso schöner sei es, dass es Menschen wie Mansell gebe, so Hamilton.Wenn er eines Tages selbst in der Position sein wird, will sich der 29-Jährige Mansell zum Vorbild nehmen: "Irgendwann, wenn ich nicht mehr fahre und die Rennen wieder vor dem Fernseher verfolge, möchte ich den Jungs unter die Arme greifen. Ich möchte sehen, wie der nächste Brite seinen Weg geht, und ihn lieber ermutigen, als ihm in den Bauch zu treten. Das würde ich liebend gern tun. Ich möchte junge Fahrer inspirieren, anstatt irgendwelchen Mist von mir zu geben.""Ich möchte junge Fahrer inspirieren, anstatt irgendwelchen Mist von mir zu geben."Lewis HamiltonDass er den Rekord von Mansell in Austin knacken würde, war ihm im ersten Moment gar nicht so bewusst: "Daran hatte ich vor dem Rennen überhaupt nicht gedacht. Selbst als ich die Ziellinie überquert habe, war ich zu aufgeregt. Erst als mein Ingenieur davon sprach, dachte ich: Wow! So gut wie Nigel zu sein, mit all diesen Großen in einer Reihe, macht mich extrem stolz." Mit einem weiteren Sieg würde Hamilton übrigens auch Fernando Alonso überholen und den Spanier auf Rang sechs der ewigen Bestenliste verweisen.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 16:33, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Toji
Rookie
Rookie
Beiträge: 1010
Registriert: 19.03.2012, 21:13

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Toji » 04.11.2014, 12:34

:facepalm:

Vielleicht wegen genau solcher Aus- und Ansagen, die sich rotfädelnd durch deine Karriere ziehen, lieber Lewis?
To finish first, you have to be finnish first.

Benutzeravatar
Dopp.Ex
Rookie
Rookie
Beiträge: 1420
Registriert: 07.11.2012, 11:39
Lieblingsteam: Sauber (Since 1987)
Wohnort: 3. Planet des Sonnensystems

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Dopp.Ex » 04.11.2014, 12:37

Redaktion hat geschrieben:"Ich sehe eine Menge negativer Schlagzeilen und höre unerfreuliche Dinge von ehemaligen Fahrerlegenden. Dann frage ich mich immer: Warum wollt ihr mich nicht unterstützen, wir haben doch die gleiche Herkunft? Aber letztlich hat eben jeder seine eigene Meinung." [...] "Irgendwann, wenn ich nicht mehr fahre und die Rennen wieder vor dem Fernseher verfolge, möchte ich den Jungs unter die Arme greifen. Ich möchte sehen, wie der nächste Brite seinen Weg geht, und ihn lieber ermutigen, als ihm in den Bauch zu treten. Das würde ich liebend gern tun. Ich möchte junge Fahrer inspirieren, anstatt irgendwelchen Mist von mir zu geben."
Wer seiner Meinung ist und ihn gut findet, darf sich gerne positiv über ihn äussern. Alle anderen werden freundlichst gebeten ihre Meinung der von Ham anzupassen oder für immer zu schweigen.
Ham's Äusserungen sind in meinen Augen genau der Mist, den er anderen vorwirft - aber noch verfolgt er die Rennen ja nicht vor dem Fernseher, daher darf er wohl solchen noch erzählen.

Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12489
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Plauze » 04.11.2014, 12:39

Wäre Hamilton neben der Strecke auch nur halb so cool wie im Auto, würde er so einen dümmlichen Mist nicht von sich geben. Herkunft spielt überhaupt keine Rolle, und man muss sich nicht in den Bauch getreten fühlen, nur weil nicht jeder Brite ihn geil findet. Das halte ich geradezu für eine lächerliche Analogie.

Ich kann es immer nicht nachvollziehen, wenn an irgendeine patriotische Verbundenheit appelliert wird und manche es selbstverständlich finden, dass man doch unbedingt die Sportler seines Herkunftslandes unterstützen solle. Patriotismus schön und gut, und ein Bewusstsein für die eigene Herkunft kann sich ja tatsächlich so ausdrücken, muss aber eben nicht. Gerade ein ehemaliger professioneller Rennfahrer wird die heutigen Fahrer wohl auch eher auf professioneller Ebene bewerten statt ausschließlich und pauschal den Fahrern des eigenen Landes die Daumen zu drücken. Und andererseits muss die Einschätzung Watsons, dass Rosberg der komplettere Fahrer sei (ich teile diese Einschätzung nicht), nicht bedeuten, dass er nicht eher trotzdem Hamilton den Titel wünscht.

Nee, nee, Lewis... wieder mal eine Aussage, wo man dich lieber unterm Helm gewünscht hätte statt freischwimmend vor einem Mikrophon.
Kennt ihr die Geschichte von der Gemeindeschwester und der Kuh?

Benutzeravatar
DonJuan
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4377
Registriert: 09.05.2010, 18:11
Lieblingsfahrer: ALO, RAI
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von DonJuan » 04.11.2014, 12:39

Toji hat geschrieben::facepalm:

Vielleicht wegen genau solcher Aus- und Ansagen, die sich rotfädelnd durch deine Karriere ziehen, lieber Lewis?
:thumbs_up:

Absolut! Als ob jetzt andere nicht mehr ihre eigene Meinung haben dürften. Hamilton :thumbs_down:

doc_joh
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2351
Registriert: 18.10.2012, 01:34

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von doc_joh » 04.11.2014, 12:43

Lewis Hamilton hat geschrieben:Warum wollt ihr mich nicht unterstützen, wir haben doch die gleiche Herkunft?
neuer Ausdruck für das Englisch-Wörterbuch:

to pull a Lewis [coll.] -- etw. sagen, was ungewollt komisch ist bzw. ohne, dass der Sprecher dies beabsichtigte, beim Gegenüber spontane Reaktionen (Verblüffung, Schockstarre, Amüsement, Facepalm) auslöst.

Mir
Simulatorfahrer
Beiträge: 613
Registriert: 02.10.2014, 23:40

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Mir » 04.11.2014, 12:47

:facepalm:


ich hab schon einmal gesagt, dass Lewis als Fahrer unglaublich gut ist,aber in Interviews habe ich manchmal den drang dem ins gesicht zu treten....(sorry,nicht zu ernst nehmen)

Benutzeravatar
McTom
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3536
Registriert: 22.07.2011, 12:53
Lieblingsfahrer: viele
Lieblingsteam: alle, keine F1 ohne Teams

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von McTom » 04.11.2014, 12:49

Lewis, geh' weinen.
Wenn man gestorben ist, ist es für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot Ist. Für andere kann dein Tod aber sehr schmerzhaft sein.
Das ist übrigens genau so, wie wenn man doof ist.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27436
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 04.11.2014, 12:52

:sweat:
http://www.theguardian.com/sport/2014/n ... grand-prix" target="_blank
Er hat das tatsächlich ziemlich genau so gesagt wie hier übersetzt :stressed:
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Blitzkoenig
Rookie
Rookie
Beiträge: 1496
Registriert: 19.06.2007, 13:10
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, GLO
Wohnort: im Norden

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Blitzkoenig » 04.11.2014, 12:53

Arrogante Heulsuse. Oh man. Bin ich froh, dass er kein Deutscher ist. Ach, ne... im Gegensatz zu ihm, ist mir die Nationalität/Herkunft ja egal. Lewis: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:

Benutzeravatar
Only_Formel1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4107
Registriert: 09.07.2010, 13:43
Lieblingsfahrer: Seb, Hulk, Kimi, Lando
Lieblingsteam: RBR, Mercedes AMG

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Only_Formel1 » 04.11.2014, 12:54

Ich persnönlich sehe Hamilton lieber im Auto. Außerhalb davon ist er immer so....weiß gar nicht wie ich das sagen soll....vll "möchte-gern-Gangster".
Dazu immer diese merkwürdigen Aussagen.

Nunja seis drum - jedem das seine.

Mir
Simulatorfahrer
Beiträge: 613
Registriert: 02.10.2014, 23:40

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Mir » 04.11.2014, 12:57

Das beste an diesem Müll,ist die tatsache, dass er noch nicht einmal in england lebt.

wenn er doch so ein engländer ist und seine Landsleute unterstützen möchte, warum lebt er dann niocht in england und bezahlt steuern in england?

Mit diesem Steuergeld könnte man schulen finanzieren und so würde man der nächsten generation helfen.


Aber Sportler bekommen ja ihr Gehalt nicht für ihre Intelligenz.

Benutzeravatar
Only_Formel1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4107
Registriert: 09.07.2010, 13:43
Lieblingsfahrer: Seb, Hulk, Kimi, Lando
Lieblingsteam: RBR, Mercedes AMG

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von Only_Formel1 » 04.11.2014, 12:58

Mir hat geschrieben:Das beste an diesem Müll,ist die tatsache, dass er noch nicht einmal in england lebt.

wenn er doch so ein engländer ist und seine Landsleute unterstützen möchte, warum lebt er dann niocht in england und bezahlt steuern in england?

Mit diesem Steuergeld könnte man schulen finanzieren und so würde man der nächsten generation helfen.


Aber Sportler bekommen ja ihr Gehalt nicht für ihre Intelligenz.
Ich erinnere mich an die Aussage: "Nico ist doch gar kein richtiger Deutscher..."

:facepalm: man man man, manchmal haut er halt schon fragwürdige Dinger raus.

redadeg
F1-Fan
Beiträge: 21
Registriert: 25.08.2014, 13:46

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von redadeg » 04.11.2014, 13:00

Mir hat geschrieben:Aber Sportler bekommen ja ihr Gehalt nicht für ihre Intelligenz.
Das denke ich mir eigentlich immer wenn der Rosberg vorm Mikro steht.
Unfassbar wie schlecht sicher der artikuliert. Irgendwo auf dem Niveau eines Drittklässlers.

Der kann echt mit Beckenbauer battlen, wer die meisten "Äh"s in einen Satz bekommt.
Zuletzt geändert von redadeg am 04.11.2014, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4258
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Hamilton kritisiert Landsmänner, die nicht für ihn sind

Beitrag von AktenTaschenAkne » 04.11.2014, 13:00

Hami hat geschrieben:Warum wollt ihr mich nicht unterstützen, wir haben doch die gleiche Herkunft?
Mensch Lewis, das liegt doch ganz klar, eventuell, vielleicht, möglicherweise an deiner verstärkten Pigmentierung! Die Vermutung hattest du doch auch schonmal gehabt! Das ist Mobbing, armes Lewis :kopftätschel:

Antworten