Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Mingo
Nachwuchspilot
Beiträge: 279
Registriert: 26.09.2012, 14:27
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von Mingo » 13.10.2014, 08:02

silverblue hat geschrieben: aber jetzt ist Generation AMG-Mercedes, neue Technologie, Dominanz und Richtungsweisend - Ferrari ist GEschichte, ...
Den Mythos kann man nicht besiegen ... Ferrari kann hundert Jahre lang verlieren und trotzdem wird man Ferrari lieben.
Es ist eben der einzige Rennstall in dem man auch gewinnt wenn man verliert.
Aber ich verlange nicht dass du das verstehst ;)
'94-'95-'00-'01-'02-'03-'04-'10-'11-'12-'13 ... to be continued!
... Forza Ferrari... keep fighting Michael ... keep racing Seb ... further up Mick

silverblue
Kartfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2007, 20:11

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von silverblue » 13.10.2014, 08:06

Formel1Fan hat geschrieben:
silverblue hat geschrieben:Nein, ich trinke nie, eine Frechheit sowas z uunterstellen. Ich fahre Mercedes S-Klasse AMG.Stolz und schnell. Keine Sorge, die Autos links vor mir auf der Autobahn fahren alle brav nach rechts weg, ohne das ich was tun muss...Eben dicker Mercedes. Ja, ist so. Mit eine mRenault ist das nicht so, und die paar Ferraris die ich hinter mir hatte...die haben es nicht gewagt vorbeizuziehen,...ich war eh zügiger weg als die dran...arme Flundefahrer, muss frustierend sein von einem AMG versägt zu werden...sind halt nur rote Nähmaschienen, laut und gräßlich...
Tja, wer hat der hat, wer kann der kann, ich hab und kann, und wer nichts verkraftet - der glaubt andere sind betrunken weil sie vielleicht selber vor Kummer nichts anderes können, jämmerlich.
Meine Eltern haben sogar zwei Mercedes: einen "dicken" und einen kleinen. Und jetzt? Damit rumprahlen müssen meine Eltern nicht. Es sind für sie halt Autos, Fortbewegungsmittel, mehr nicht. Wenn sie "Fan" von einer Automarke sind, dann von Audi, aber nicht von Mercedes (und ich bin bzgl. der Formel 1 froh, dass McLaren bald nichts mehr mit Mercedes zu tun hat).
JA ist völlig egal ob du froh drüber bist oder nicht - McLAren macht mit Honda wegen Geld, und hoffen das das Auto besser wird, wird es aber nicht, weil deren Entwicklung vom restlichen Auto Müll ist. DIe haben es nicht geschafft, ein Gutes Auto um einen Top-Antrieb zu bauen, andere könne ndas wesentlich besser. Und da McLAren jetzt GEld bezahle nsoll wie jeder ándere Kunde auch hat man Honda an LAnd gezogen, die werden jetzt haufenweise GEld dem Ron Denis in den Hintern pusten, ein verlogener arroganter Alonso kommt wieder zurück, peinlich ohne Ende weill Ferrari ihm nicht mehr GEld und weitere VErträge geben will, zurecht, und wen nRon etwas Grips hätte würde er auf Alonso pfeifen...aber Honda will das und zahlt den Typ für ein JAhr, passt Denis genau um das Jahr für die Entwicklung am Auto zu nutzen und dann kann er ALonso abschiesen, der dann know-how an das nächste TEam geben kann über Honda, das ist Alonsos einziger Joker den er dann hat. Somit uninteressant für MErcedes-AMG, da die für lange ZEit alles bügeln werden...
PS: Audi hatten wir einige A8, NUR Probleme, vor allem Getriebe und Motor, und in der F1 hätten die 0 Chancen, da ist sogar Marussia schneller und zuverlässiger...aber AUdi-Werbung wirkt halt gut, wenn der Spruch mit dem "Vorsprung durch Technik" ergänzt wird mit "aber noch nicht ausgereift", dann wäre es zumindest die Wahrheit,...aber wer will denn dei schon hören,...die vertragen hier einige Fans gar nicht, AMG-Mercedes ist eben das MAß der DInge. Und Tschüsss!!!

silverblue
Kartfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2007, 20:11

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von silverblue » 13.10.2014, 08:20

Mingo hat geschrieben:
silverblue hat geschrieben: aber jetzt ist Generation AMG-Mercedes, neue Technologie, Dominanz und Richtungsweisend - Ferrari ist GEschichte, ...
Den Mythos kann man nicht besiegen ... Ferrari kann hundert Jahre lang verlieren und trotzdem wird man Ferrari lieben.
Es ist eben der einzige Rennstall in dem man auch gewinnt wenn man verliert.
Aber ich verlange nicht dass du das verstehst ;)
Haha, klar, nur das der "Mythos" von euch Ferraisti künstlich aufgeblasen und hochgehalten wird, was bringt es denn am diesem Vergangenen blubblsblub Festzuhalten, man macht sich eben zum "Mythos" was man gerne als Mythos hätte...wenn schon nichts mehr geht und alles versagt, klar, der "Mythos" wirds schon richten, und das ist eben der Unterschied, nicht ich verstehe es nicht, sondern alle Gläubigen die im WUnschdenken nicht verstehen wollen warum Ferrari schon lange nichts besonderes ist, nur teuer, laut und rot ist eben nicht wirklich so toll, und jetzt von Fiat geschluckt, wie peinlich,...der Mythos versinkt vor Schmach im Boden, vielleicht sollte man man aufwachen und registrieren das wir im Jahre 2014 uns weiterentwickelt haben und ebenso die Technik, der Anspruch der Kunden und die Leute die sich was teures Leisten wollen eben schon lange nicht mehr auf Ferrari zurückgreifen, da gibt es einiges an viel reizvolrlen Autos, und der Versuch jetzt erst mit 6-Zylindern usw. zu kommen ist zu spät, Ferrari hat sowohl in der F1 als auch im PKW-Bereich alle Züge verpasst, toller "Mythos"...auf das Stolz zu sein, ich lacvh mich schlapp...aber ist ok, ohne die "treuen" Anhänger" gäbe es gar keine Kunden be idenen, ist schon so wie Apple - Anschluss mit der TEchnik verpasst und mit Gewalt schon fast wie eine Sekte die Kunden halten, schlechtes eben künstlich gut machen,...oder billiges überteuert andrehen, Prima. jaja, MYthos,....blublub blabla und Marketing lala,...bei manchen funktionierts eben, aber leider reicht es nicht mehr an zahlenden Kunden...ade und schön weiter dran Glauben. 8) 8)

silverblue
Kartfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2007, 20:11

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von silverblue » 13.10.2014, 08:24

F1F@N hat geschrieben:
silverblue hat geschrieben:Nein, ich trinke nie, eine Frechheit sowas z uunterstellen. Ich fahre Mercedes S-Klasse AMG.Stolz und schnell. Keine Sorge, die Autos links vor mir auf der Autobahn fahren alle brav nach rechts weg, ohne das ich was tun muss...Eben dicker Mercedes. Ja, ist so. Mit eine mRenault ist das nicht so, und die paar Ferraris die ich hinter mir hatte...die haben es nicht gewagt vorbeizuziehen,...ich war eh zügiger weg als die dran...arme Flundefahrer, muss frustierend sein von einem AMG versägt zu werden...sind halt nur rote Nähmaschienen, laut und gräßlich...
Tja, wer hat der hat, wer kann der kann, ich hab und kann, und wer nichts verkraftet - der glaubt andere sind betrunken weil sie vielleicht selber vor Kummer nichts anderes können, jämmerlich.

Ich war immer Mercedes Fan, bin es auch gebliebe nund werde es imemr sein, Mit oder ohne F1-Erfolg. Nichts fährt sich annähernd so geil und professionell wie ein Mercedes, und ein MG- noch besser.

Weltmarke auf Weltniveau, da führt nichts dran vorbei.

...meiner ist länger wie einer... :facepalm:



Und jetzt Nummer 1 in der F1, somit ist alles gezeigt und erreicht. Ohne zu trinken...na dann Mal Prost!! :-)

Ja, richtig! Mein AMG ist deutlich länger als jede rote Gurke hinter mir,....sogar mit 5 Personen und Gepäck komme ndie einfach nicht ran mit Ihren 2-Sitzern, peinlich....für die!!! :D :D

silverblue
Kartfahrer
Beiträge: 119
Registriert: 06.09.2007, 20:11

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von silverblue » 13.10.2014, 08:34

bolfo hat geschrieben:
silverblue hat geschrieben: Renault soll einfach dei kleinen Formel-Sportwagen ausstatten und die großen Jungs Hybridsysteme bauen lassen, Denn in der F1 ist Renault endlich abgeschossen, im PKW-Kundenautobau waren sie ja eh schon immer Schrottautos, Rostlauben und low level a la Dacia. Da gehören SIe hin....vielleicht sollte REd Bull eine Formel Dacia einführen, damit ma ndem Reanult kram Flügel verleiht...!
Ganz schön abschätzige Aussage über die Marke, die in den letzten 22 Jahren (!) die Formel 1 dominiert hat wie keine andere. Rate mal, wer in den letzten 22 Jahren die meisten Siege und Weltmeisterschaften eingefahren hat. Ne, nicht Ferrari, und Mercedes schon gar nicht. Es ist Renault. Und dies, obwohl man sich einige Jahre zurückgezogen hat.

Vielleicht als Gedankenstütze: als Motoren-Ausstatter:
Renault: KWM 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 2005, 2006, 2010, 2011, 2012, 2013.
Fahrertitel: 1992, 1993, 1995, 1996, 1997, 2005, 2006, 2010, 2011, 2012, 2013.

Kurzum: Etwa die Hälfte aller Titel wurde in den letzten 22 Jahren von Renault-angetriebenen Fahrzeugen eingefahren.

So,jetzt kannst du Mercedes weiter verherrlichen, da sie nun auch wieder mal einen Titel gewonnen haben. Sonderlich viel zu lachen gabs für die Mercedes-Fans diesbezüglich ja nicht.
Dafür lachen wir Mercedes-Fans aber jetzt!
Im übrigen ist es umso fataler das REnault dann nach so viel "Erfolg" sich wohl sehr ausgeruht hat auf dedren Lorbeeren und jetzt versagt, gerade mit sooooo viel Erfahrung und sooooooooooo viel Erfolg haben sie sich komplett lächerlich gemacht, mit der neuen Ära der Hybridsysteme haben sie versagt, und den technologischen Vorsprung haben andere, zu Recht!! Im übrigen hatten viele HErstelelr auch keinen Bedarf in den verschieden Formel-Kalssen reinzugehen, da ein HErsteller für viele Motoren der kleine Klassen völlig reicht...

Und alte Erfolge interessieren heute und Morgen niemand, ebenso gibt es keinen Anspruch auf Siege, diese muss ma nsich erkämpfen, und jetzt zeigen andere das es geht, vor allem in Serien, die auch interessieren. Renaults Zeit mit klassischen Verbrennungsmotoren ist abgelaufen, und die neue TEchnik-Ära haben sie ebe nnicht im Griff und werden anderen wie MErcedes und sogar Honda wenn nicht gar Ferrari hinterherlaufen....Jetzt ist eben nicht gestern, und wer den Zug verpasst, der ist eben nicht mehr "createur d'automobile"...das haben sie zumindest schon erkannt, und so schnell werde nsie das auch nicht wieder behaupten.... :D :D :D

Benutzeravatar
DonJuan
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4377
Registriert: 09.05.2010, 18:11
Lieblingsfahrer: ALO, RAI
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von DonJuan » 13.10.2014, 09:59

Man kann ja beide Seiten verstehen. Mercedes auf der einen Seite, die ja nix dafür können, dass die anderen Hersteller Mist gebaut haben. Schließlich gibt es ein von allen akzeptiertes Reglement und dieses gilt bis 2020 bezogen auf die Motoren-Entwicklung.
Auf der anderen Seite haben wir die "unfähigen" Hersteller, die sich eine Lockerung der Regeln wünschen um zumindest an Mercedes rankommen zu können. Denn wenn dies nicht geschieht, befürchte ich, dass wir bis 2020 eine langweile F1 (Mercedes Fan´s wohl ausgenommen) haben werden. Das kann ja auch nicht im Sinne der F1 und des Motorsports sein.

Was, wenn alle anderen Hersteller mit Ausstieg drohen? Ich würde es zumindest machen, denn warum soll ich Millionen ausgeben, mit dem Wissen, die Silberpfeile werden eh wieder gewinnen. Macht auch keinen Sinn.

Benutzeravatar
Zed Yago
Rookie
Rookie
Beiträge: 1400
Registriert: 24.10.2007, 10:57

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von Zed Yago » 13.10.2014, 11:30

Oh Gott, normalerweise würde ich das ja nicht so schreiben, aber würde ich von einigen Posts hier auf das ganze schliessen, hätte ich den Eindruck, Mercedes ist eine Marke für Proleten und Leute mit einem mickrigen Selbstwertgefühl, die sich über das definieren, was sie sich über Kredit gekauft haben :mrgreen:

Benutzeravatar
Vendetta
Kartfahrer
Beiträge: 186
Registriert: 05.11.2012, 16:04

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von Vendetta » 13.10.2014, 12:54

silverblue hat geschrieben: Und alte Erfolge interessieren heute und Morgen niemand, ebenso gibt es keinen Anspruch auf Siege, diese muss ma nsich erkämpfen, und jetzt zeigen andere das es geht, vor allem in Serien, die auch interessieren. Renaults Zeit mit klassischen Verbrennungsmotoren ist abgelaufen, und die neue TEchnik-Ära haben sie ebe nnicht im Griff und werden anderen wie MErcedes und sogar Honda wenn nicht gar Ferrari hinterherlaufen....Jetzt ist eben nicht gestern, und wer den Zug verpasst, der ist eben nicht mehr "createur d'automobile"...das haben sie zumindest schon erkannt, und so schnell werde nsie das auch nicht wieder behaupten.... :D :D :D
In allem kann man silverblue - und vor allem in diesem Fall - Recht geben. Mercedes hat den Trend zu immer grüneren und kleineren Antriebseinheiten nicht verschlafen und schon frühzeietig in diese Richtung entwickelt. Den größten Trumpf konnte Mercedes dabei noch gar nicht ausspielen, der kommt nämlich erst mit der nächsten Forme1-Motorengeneration: den Dreizylinder-Turbomotor. Hier forschen sie schon seit den 90er Jahren und haben schon mehrer verschiedene Prototypen entwickelt, die es sogar zur Straßentauglichkeit schafften. Aus diesem Grund wird Mercedes die kommenden Jahrzehnte ihre Dominanz beibehalten können.
Hier noch der angesprochene Prototyp
Bild
(zum Thema: Ferrari/Fiat und Apple = überteuerte Schei.e (stimmt auch) :wink: )
"Unterm Strich wählst du, was du glaubst, und lebst mit den Konsequenzen."

Crossi71
Nachwuchspilot
Beiträge: 455
Registriert: 13.03.2014, 07:13
Lieblingsfahrer: Schumi
Wohnort: Rheinstetten

Hallo

Beitrag von Crossi71 » 13.10.2014, 12:55

Können wir mal wieder zum Thema zurückkehren?

An der RB Dominanz der letzten Jahre sieht man aber auch, dass wenn ein Team mal einen großen Vorsprung hat, dann ist es auch bei freier Entwicklung sehr schwer dies aufzuholen.
Die Regeln wurden ja immer wieder gezielt dahin geändert, um die RB Vorherrschaft zu durchbrechen.

Da Mercedes gerade 1 sec schneller ist als der Rest und natürlich auch weiterentwickelt, da glaube ich, dass die Dominanz noch größer werden wird.
Schliesslich kann man von eine soliden Basis heraus besser weiter entwickeln, als aus einem Misthaufen heraus.

Ohne Öffnung der Motorenweiterentwicklung werden die anderen Teams keinerlei Chance haben.
Mit Öffnung der Motorenentwicklung nur eine kleine.

Benutzeravatar
Vendetta
Kartfahrer
Beiträge: 186
Registriert: 05.11.2012, 16:04

Re: Hallo

Beitrag von Vendetta » 13.10.2014, 13:06

Crossi71 hat geschrieben:Können wir mal wieder zum Thema zurückkehren?

An der RB Dominanz der letzten Jahre sieht man aber auch, dass wenn ein Team mal einen großen Vorsprung hat, dann ist es auch bei freier Entwicklung sehr schwer dies aufzuholen.
Die Regeln wurden ja immer wieder gezielt dahin geändert, um die RB Vorherrschaft zu durchbrechen.

Da Mercedes gerade 1 sec schneller ist als der Rest und natürlich auch weiterentwickelt, da glaube ich, dass die Dominanz noch größer werden wird.
Schliesslich kann man von eine soliden Basis heraus besser weiter entwickeln, als aus einem Misthaufen heraus.

Ohne Öffnung der Motorenweiterentwicklung werden die anderen Teams keinerlei Chance haben.
Mit Öffnung der Motorenentwicklung nur eine kleine.
Ich glaube, man kann die Motorenentwicklung nicht so einfach mit der Aerodynamikentwicklung vergleichen. Auch wenn ein Motor schon sehr komplex ist, halte ich die Aerodynamik für sehr viel komplexer - weshalb es für die anderen Teams bei der Öffnung der Motorenentwicklung wohl doch eine wesentlich größere Chance geben sollte aufzuschließen.
P.S.: belehrt mich eines Besseren, wenn es nicht so ist
"Unterm Strich wählst du, was du glaubst, und lebst mit den Konsequenzen."

Benutzeravatar
cr151s
Nachwuchspilot
Beiträge: 429
Registriert: 07.07.2012, 19:08

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von cr151s » 13.10.2014, 13:13

Persönliches, Beleidigungen und Trollereien entfernt. Leute, bitte bleibt doch beim Thema.

Danke.
Technischer Ansprechpartner für Mods

M3talc0re
Testfahrer
Beiträge: 893
Registriert: 28.03.2011, 14:23

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von M3talc0re » 13.10.2014, 14:53

Sollte Mercedes sich verweigern wäre das schon ein starkes Stück. Hat man doch gerade dieses Jahr erst in der DTM eine Ausnahmeregelung bekommen weiterentwickeln zu dürfen, weil Mercedes im Entwicklungsrückstand war.

Benutzeravatar
Bifi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1190
Registriert: 01.10.2012, 15:55
Lieblingsfahrer: Kimi, Schumi
Lieblingsteam: Sauber, Lotus
Wohnort: Zuerich

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von Bifi » 13.10.2014, 16:23

silverblue hat geschrieben:
Ja, richtig! Mein AMG ist deutlich länger als jede rote Gurke hinter mir,....sogar mit 5 Personen und Gepäck komme ndie einfach nicht ran mit Ihren 2-Sitzern, peinlich....für die!!! :D :D
Und im handschuhfach den leasingvertrag... naja Mercedes fahren ist schon lange kein privilege mehr... :lol:
Martini MK69 at St.Ursanne CH-----> http://www.youtube.com/watch?v=jLUf6KwosOQ" target="_blank

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26050
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 13.10.2014, 16:43

Merc hat die KWM verloren!!!
http://sniffpetrol.com/2014/10/13/merce ... DvhJPl_tJl" target="_blank" target="_blank
Im Taxi vergessen :lol: :lol:
Bild

Benutzeravatar
F1_Fan1512
Kartfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 25.08.2013, 17:23
Lieblingsfahrer: VES, VET, ALB
Lieblingsteam: Red Bull, Torro Rosso, Ferrari
Wohnort: Tirol

Re: Augenblick, verweile doch: Mercedes bangt um Dominanz

Beitrag von F1_Fan1512 » 13.10.2014, 19:00

Dafür lachen wir Mercedes-Fans aber jetzt!
Im übrigen ist es umso fataler das REnault dann nach so viel "Erfolg" sich wohl sehr ausgeruht hat auf dedren Lorbeeren und jetzt versagt, gerade mit sooooo viel Erfahrung und sooooooooooo viel Erfolg haben sie sich komplett lächerlich gemacht, mit der neuen Ära der Hybridsysteme haben sie versagt, und den technologischen Vorsprung haben andere, zu Recht!! Im übrigen hatten viele HErstelelr auch keinen Bedarf in den verschieden Formel-Kalssen reinzugehen, da ein HErsteller für viele Motoren der kleine Klassen völlig reicht...
:?: :?:
Und alte Erfolge interessieren heute und Morgen niemand,
Der letzte Renault Titel war 2013, das ist ja sooo laaange her???
Nach deiner Logik wäre der Erfolg von Mercedes nächstes Jahr alt und niemanden würde es mehr Interessieren!!! :lol: :lol:
ebenso gibt es keinen Anspruch auf Siege, diese muss ma nsich erkämpfen,
Gilt das gleiche nicht für Mercedes :?: :?:
Du tust so als hätte Mercedes die Siege für die Nächsten Jahre gebucht :facepalm: :facepalm:
Renaults Zeit mit klassischen Verbrennungsmotoren ist abgelaufen, und die neue TEchnik-Ära haben sie ebe nnicht im Griff und werden anderen wie MErcedes und sogar Honda wenn nicht gar Ferrari hinterherlaufen
Wer hat außer Mercedes dieses Jahr noch Rennen gewonnen :arrow: :arrow: :arrow:
:arrow: :arrow: Richtig Ricciardo mit einem Renaultmotor. Deswegen kann man nicht sagen, dass der Renaultmotor 2014 der schlechteste ist !!


8) PS: Denk nach was du schreibst, denn alles was du über Renault, Farrari und Honda schreibst kann man auch über Mercedes sagen. (z.B. hat Mercedes die letzten 22 Jahre verschlafen ??) :lol: :lol:

Antworten