Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er zugibt

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er zugibt

Beitragvon Redaktion » 09.10.2014, 18:18

Daniel Ricciardo glaubt, dass die bisher sieglose Saison innerlich an Teamkollege Sebastian Vettel nagt, was der Deutsche aber gut im Griff habe

(Motorsport-Total.com) - Mit neun Siegen in Folge nach der Sommerpause schrieb Sebastian Vettel in der vergangenen Formel-1-Saison Geschichte, doch weder der viermalige Weltmeister noch seine Fans hätten wohl erwartet, dass sein Triumph beim Großen Preis von Brasilien 2013 auch mehr als zehn Monate später noch sein bisher letzter in der Formel 1 ist. Teamkollege Daniel Riccardo glaubt, dass dem Deutschen diese lange Zeit ohne Sieg mehr zu schaffen macht, als er nach außen zugibt.

"Vielleicht ist er tief in sich drin etwas mehr frustriert als er zugibt", sagt der Australier. "Das kann schon sein. Ich bin mir sicher, dass er in dieser Saison liebend gern noch ein Rennen gewinnen würde." Das man mit dem Red Bull Rennen gewinnen kann, hat Riccardo in dieser Saison schon drei Mal unter Beweis gestellt und damit die interne Rollenverteilung auf den Kopf gestellt.

Das Verhältnis der beiden Teamkollegen zueinander habe das aber nicht beeinträchtigt. "Mir gegenüber hat sich Seb nicht verändert. Er war auch nach meinem dritten Sieg noch immer absolut fair und brachte mir Respekt entgegen", sagt Ricciardo. "Er hat seine Frustration, die sicher irgendwo vorhanden ist, mir gegenüber gut im Griff."

Das muss Vettel aber nur noch vier Rennen lang tun, denn am Ende der Saison wird der Heppenheimer Red Bull verlassen und sich einem neuen Rennstall anschließen. Dass Vettel die Red-Bull-Familie nach langen Jahren verlässt und sein Glück anderswo sucht, kann Ricciardo nachvollziehen. "Er hat vier WM-Titel mit Red Bull gewonnen und nun offenbar woanders ein Angebot bekommen. Da hat er sich wohl gedacht, bevor er zu alt für diesen Sport ist, nimmt er die neue Herausforderung an."


Fotostrecke: Vettels Weg zu Ferrari

Ein Kindheitstraum wird wahr: Sebastian Vettel fährt ab 2015 für die Scuderia Ferrari - und so wird er im roten Overall der Scuderia aussehen. Eine Transfersensation, die zwar so kurzfristig überraschend kommt, sich aber hinter den Kulissen schon lange abgezeichnet hat. Wir zeichnen Vettels Weg zu Ferrari in 25 Schritten chronologisch nach.

Ein Kindheitstraum wird wahr: Sebastian Vettel fährt ab 2015 für die Scuderia Ferrari - und so wird er im roten Overall der Scuderia aussehen. Eine Transfersensation, die zwar so kurzfristig überraschend kommt, sich aber hinter den Kulissen schon lange abgezeichnet hat. Wir zeichnen Vettels Weg zu Ferrari in 25 Schritten chronologisch nach.

Statt Vettel wird in der nächsten Saison Daniil Kwjat an der Seite von Ricciardo fahren. Nach nur einer Saison bei Toro Rosso steigt der junge Russe ins A-Team von Red Bull auf. Auch aus Sicht von Riccardo eine mutige Entscheidung, doch für Mut wurde Red Bull in der Vergangenheit schon belohnt. "Man könnte auch meine Verpflichtung vor einem Jahr als gewisses Risiko ansehen, aber ich denke, das Risiko hat sich ausgezahlt", sagt Ricciardo.

"Daniil besitzt zwar noch nicht ganz so viel Erfahrung, aber ich glaube, das Team glaubt genauso an ihn wie das vor einem Jahr mit mir der Fall war", so der 24-Jährige, der damit zum Teamleader aufsteigt. "Jetzt liegt es an ihm, sich zu beweisen. Meine Aufgabe wird es sein, ihm das Leben schwer zu machen (lacht; Anm. d. Red.)", lautet Ricciardos Kampfansage an Kwjat. "Wir kommen aber gut miteinander aus. Ich sehe in seinem Einstieg ins Team kein Problem."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Thebastjan
Rookie
Rookie
Beiträge: 1909
Registriert: 11.12.2009, 19:03

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon Thebastjan » 09.10.2014, 18:24

"bevor er zu alt... ist" langsam reichts aber. nicht dass das noch mal einer über verstappen erzählt
135 Starts, 45 Poles, 39 Siege, 23 schnellste Rennrunden, 4 WM-Titel. Tendenz steigend, zumindest bei den Starts ;)

Benutzeravatar
FelipeAlonso
Rookie
Rookie
Beiträge: 1118
Registriert: 15.06.2011, 13:01
Lieblingsteam: Ferrari, Mclaren, Williams

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon FelipeAlonso » 09.10.2014, 19:06

Klar wird Vettel nicht happy sein, aber die drei Siege von Ricciardo sind eben nur drei Siege. Vettel hat die 4 Jahre davor so ziemlich alles gewonnen, WM wäre er sowieso nicht geworden und ein Ricciardo freut sich über solche Siege wohl deutlich mehr als Vettel. Vettel will Titel und keine drei Siege, Ricciardo hat Vettel geärgert diese Saison, mehr aber auch nicht.

Benutzeravatar
nico0892
Nachwuchspilot
Beiträge: 428
Registriert: 14.03.2014, 04:00
Lieblingsfahrer: hulk, ekström, schumi,frentzen
Lieblingsteam: audi, williams, mclaren
Wohnort: Weißwasser

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon nico0892 » 09.10.2014, 19:06

Thebastjan hat geschrieben:"bevor er zu alt... ist" langsam reichts aber. nicht dass das noch mal einer über verstappen erzählt


:mrgreen:

eben "zu alt" pfff... hat der aussie gerade lack gesoffen?? :ninja: :rotate:

wenn man mit 27 schon als alt gilt, dürfe ja kein mensch älter als 40 werden :stressed:
Zuletzt geändert von nico0892 am 09.10.2014, 19:09, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dröpschen
F1-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 16.07.2010, 14:59
Lieblingsfahrer: MSC, ROS, MAS

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon Dröpschen » 09.10.2014, 19:07

Es heißt "frustrierter". :roll:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25786
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 09.10.2014, 19:11

Also....VET ist tot/Geschichte, ich kämpfe 2015 mit KVY.
Ansonsten ein etwas kläglicher Versuch der Klickgenerierung, wegen "alter Sack", "er kommt aber trotzdem gut damit zurecht", "eigentlich isses egal, was er denkt".

RIC wird sich ggf. noch umsehen, RBR wird 2015 in der Bedeutungslosigkeit verschwinden sagt meine Glaskugel.
Bild

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3267
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon CrAzyPsyCho » 09.10.2014, 19:43

Klar ärgert es einen wenn man viermal Weltmeister wurde und dann nicht einmal einen Sieg einfahren kann.
Aber ich denke er kommt damit gut klar. Gerade in den letzten Rennen wurde Vettel immer besser und hat auch Riccardo im Griff.
Mit etwas mehr Glück hätte auch ein Vettel anstelle von Riccardo die Siege eingefahren.

Ich glaube nicht das der Wechsel etwas mit Frust zutun hat. Er hat ja auch in der Vergangenheit gesagt, dass die Siegesserie irgendwann aufhören wird.
Das er gerne mal für Ferrari fahren wollte, war ja nie ein Geheimnis. Jetzt hat sich halt die Chance geboten und er stellt sich der Herausforderung.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25786
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 09.10.2014, 19:49

Nein Nein, das ist ja überhaupt kein Thema.
Auch wenn ich es nie erwartet hätte, gebe ich VET mit seinem Wechsel ja Recht (wird ihn nicht interessieren, aber egal).

VET wird aber jetzt bereits "aus dem Team geschrieben".
Bild

Hamilton-Faxen
Kartfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 27.08.2011, 16:11
Lieblingsfahrer: Rosberg, Button
Lieblingsteam: MGP

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon Hamilton-Faxen » 09.10.2014, 19:54

Redaktion hat geschrieben:[...]
Das man mit dem Red Bull Rennen gewinnen kann, hat Riccardo in dieser Saison schon drei Mal unter Beweis gestellt und damit die interne Rollenverteilung auf den Kopf gestellt. Das Verhältnis der beiden Teamkollegen zueinander habe das aber nicht beeinträchtigt. "Mir gegenüber hat sich Seb nicht verändert. Er war auch nach meinem dritten Sieg noch immer absolut fair und brachte mir Respekt entgegen", sagt Ricciardo.
[...]

Hier liegt offenbar der klare Unterschied zum Verhältnis, das Vettel zu Webber hatte.

Ich finde es echt erstaunlich, dass ich in allen Diskussionen über Vettels (ausbleibenden) Erfolg in dieser Saison, noch nicht die gängige Lieblingserklärung gelesen habe, die sonst oft herhalten darf, wenn ein Fahrer plötzlich nicht mehr mit der Spitze mithalten kann.
Wie war das noch: Nachwuchs kostet eine halbe Sekunde pro Runde oder so ähnlich?
Käme doch hin... :lol:

Hamilton-Faxen
Kartfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 27.08.2011, 16:11
Lieblingsfahrer: Rosberg, Button
Lieblingsteam: MGP

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon Hamilton-Faxen » 09.10.2014, 19:58

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:[...]
RBR wird 2015 in der Bedeutungslosigkeit verschwinden sagt meine Glaskugel.


Und was sagt die Glaskugel über Mercedes?

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3267
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon CrAzyPsyCho » 09.10.2014, 20:00

Ihm Recht geben kann ich so pauschal nicht.
Rein von der Geschwindigkeit der Autos ist es eher ein Rückschritt. Redbull ist zweite Kraft, Ferrari ist dritte/vierte Kraft.
Muss ja aber nichts heißen. Hamilton ist auch vom starken McLaren zur "Gurke" Mercedes gewechselt und im Jahr drauf war der McLaren die Gurke.

Rein menschlich kann ich Vettel auch nur Recht geben. Er hat bei Redbull alles erreicht. Jetzt kann er sich einer neuen Herausforderung stellen. Entweder es klappt mit einem weiteren Titel und er wird zur Legende, oder eben nicht, dann bleibt er aber vierfacher WM.

Es kann natürlich auch sein, das Ferrari nächstes Jahr das bessere Auto hinstellt, dann war sein Wechsel in jeder Hinsicht goldrichtig.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25786
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 09.10.2014, 20:01

Hamilton-Faxen hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:[...]
RBR wird 2015 in der Bedeutungslosigkeit verschwinden sagt meine Glaskugel.


Und was sagt die Glaskugel über Mercedes?

Merc gewinnt 12 KWMs in Folge :shock: :shock:
Bild

Benutzeravatar
RacingForEver
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2815
Registriert: 23.04.2012, 14:32
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: Renault
Wohnort: Niedersachsen

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon RacingForEver » 09.10.2014, 20:08

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Gerade in den letzten Rennen wurde Vettel immer besser und hat auch Riccardo im Griff.

:shock:
Wo hast du denn deine Rennen geschaut?

Heuriger
Nachwuchspilot
Beiträge: 253
Registriert: 03.04.2013, 19:11

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon Heuriger » 09.10.2014, 20:12

langsam geht mir die F1 fahrende Zahnpasta Werbung auf die Nerven.
Der Typ ist sowas von überheblich. Lach mir nen Ast, wenn der Daniil der Grinsefratze zeigt wo der Hase läuft.
Ich fand ihn zum Anfang der Saison echt sympathisch, aktuell mit seinen unterschwelligen arroganten Kommentaren:" ... mehr frustriert... zu alt..." ist er für mich ein unangenehmes "kleines A.rschloc.h".

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9171
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Riccardo: Vettel ist vielleicht mehr frustriert als er z

Beitragvon toddquinlan » 09.10.2014, 20:16

Hamilton-Faxen hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:[...]
RBR wird 2015 in der Bedeutungslosigkeit verschwinden sagt meine Glaskugel.


Und was sagt die Glaskugel über Mercedes?


immer noch Platz 1 bei Team- und Platz 1 und 2 bei Fahrerwertung


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste