Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
V12 Engine
Simulatorfahrer
Beiträge: 505
Registriert: 01.02.2013, 16:07
Lieblingsfahrer: ALESI|MSCH|SENNA|ALO
Lieblingsteam: Ferrari,McLaren & Jordan

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von V12 Engine » 02.10.2013, 23:32

senna88 hat geschrieben:
Schumix hat geschrieben:
HillFerrari hat geschrieben:Die verfügbaren Daten deuten ziemlich eindeutig auf ein Bruch in der Lenkung vor dem Unfall, aber lassen wir das mal unkommentiert.
Die Daten deuten auch auf einer Manipulation seitens Williams. Onboard aufnahmen verschwinden nicht "einfach so".
Das ist ja ziemlich harter Tobak den du hier schreibst!
Hier mal die Onboardaufnahme bevor er einschlägt. Zum einen ist sie durch ihre Einstellung nicht sehr aufschlussreif was passierte und zum anderen woher willst du wissen das die Aufnahmen dem Gericht nicht vorliegen?

http://www.youtube.com/watch?v=Tpp7OCngXQM" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank
Oh mein Gott bei 1.20 min bewegt er noch leicht den Kopf, wahrscheinlich war das ein Reflex des Körpers :( Ich glaube er war nach dem Aufprall noch nicht im Koma, vielleicht war er noch 10 Sekunden wach und dann ist er von uns gegangen :( :cry2: Ruhe in Frieden Senna wenn ich mir immer diese Videos ansehen bekomme ich eine Gänsehaut :(
Rennen
Am Morgen vor dem Start des Rennens äußerten Ayrton Senna und Gerhard Berger bei der Fahrerbesprechung ihre Bedenken über den Einsatz des Safety Cars. Sie argumentierten, dass das Safety Car nicht schnell genug fahren könne, um die Reifen der Formel-1-Wagen vor dem Start, während es das Feld auf der Einführungsrunde anführt, auf die notwendige Temperatur zu bringen. Außerdem argumentierten sie, dass ein ähnliches Problem auftreten könne, wenn das Safety Car während des Rennens zum Einsatz käme. Die Rennkommissare nahmen diese Bedenken zur Kenntnis, ohne etwas am Safety Car zu ändern. Zwar verzichteten die Kommissare auf einen Einsatz in der Einführungsrunde; ließen sich aber nicht davon abbringen, es im Rennen zu benutzen.

:!: Senna hatte beabsichtigt, seinen 42. Sieg dem am Vortag verstorbenen Roland Ratzenberger zu widmen. In seinem Unfallwagen fand man eine österreichische Flagge, die er vermutlich bei einer Auslaufrunde geschwenkt hätte. :!:

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe ... dem_Rennen" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank

Ja, jammer schade das er früh von uns gegangen ist. :cry2:
„Bellof war eine Kreuzung aus Michael Schumacher und Gilles Villeneuve.“
–Herbie Blash

Benutzeravatar
SvenKadettC
Kartfahrer
Beiträge: 139
Registriert: 26.06.2011, 09:57
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von SvenKadettC » 03.10.2013, 00:08

Sehr interessanter Artikel.

http://www.ayrtonsenna.de/akte_senna.htm" target="_blank

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29366
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von bolfo » 03.10.2013, 02:58

Only_Formel1 hat geschrieben:
HillFerrari hat geschrieben:Die verfügbaren Daten deuten ziemlich eindeutig auf ein Bruch in der Lenkung vor dem Unfall, aber lassen wir das mal unkommentiert.
Die Daten deuten auch auf einer Manipulation seitens Williams. Onboard aufnahmen verschwinden nicht "einfach so".
Hast du das Wrack von seinem Auto gesehen?
Naja, die Beschädigung des Autos ist hierbei irrelevant, wurden die Bilder ja sofort gesendet und nicht einfach irgendwo aufgezeichnet.

Ich müsste den Artikel raussuchen, aber ich bin mir sicher, dass es darum ging, dass die Verantwortlichen nur eine maximale Anzahl von Bildern von Onboardkameras gleichzeitig einfangen konnten. Als Senna dann führte, entschloss man sich, auf eine andere Kamera umzuschalten - eben exakt vor seinem Unfall.

Um diese "fehlenden Bilder" gibts natürlich Legenden und Mythen. Einige sprechen davon, dass diese Bilder bewusst zurückgehalten werden, andere sagen, dass man sie hat verschwinden lassen, weil man was vertuschen will. Und andere sagen, dass es eben so war, wie es wohl ist: Dass man eben in der Tat einfach die Kamera wechselte.

Die Verschwörungstheorien werden natürlich für die Verschwörungstheoretiker mit der Blackbox-Affäre schön abgerundet, die plötzlich nicht mehr auffindbar war und völlig kaputt wieder auftauchte, obwohl sie zuerst noch intakt gewesen sein soll.

Vieles kann man übrigens hier nachlesen: http://www.ayrton-senna.com/s-files/start.html" target="_blank" target="_blank" target="_blank Diese Seite ist sozusagen eine der "heiligen Quellen" der Skeptiker.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Aladdin
Simulatorfahrer
Beiträge: 725
Registriert: 09.10.2011, 10:22
Lieblingsfahrer: Lewis , Rafael Nadal
Lieblingsteam: Michael Jackson (70er-80er)

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von Aladdin » 03.10.2013, 05:09

senna88 hat geschrieben:
Schumix hat geschrieben:
HillFerrari hat geschrieben:Die verfügbaren Daten deuten ziemlich eindeutig auf ein Bruch in der Lenkung vor dem Unfall, aber lassen wir das mal unkommentiert.
Die Daten deuten auch auf einer Manipulation seitens Williams. Onboard aufnahmen verschwinden nicht "einfach so".
Das ist ja ziemlich harter Tobak den du hier schreibst!
Hier mal die Onboardaufnahme bevor er einschlägt. Zum einen ist sie durch ihre Einstellung nicht sehr aufschlussreif was passierte und zum anderen woher willst du wissen das die Aufnahmen dem Gericht nicht vorliegen?

http://www.youtube.com/watch?v=Tpp7OCngXQM" target="_blank" target="_blank" target="_blank
Oh mein Gott bei 1.20 min bewegt er noch leicht den Kopf, wahrscheinlich war das ein Reflex des Körpers :( Ich glaube er war nach dem Aufprall noch nicht im Koma, vielleicht war er noch 10 Sekunden wach und dann ist er von uns gegangen :( :cry2: Ruhe in Frieden Senna wenn ich mir immer diese Videos ansehen bekomme ich eine Gänsehaut :(


bei 1:44 bewegt er zum aller letzten mal seinen kopf!
Youtube: Christoph Hörstel, Ken Jebsen, Jürgen Elsässer (Compact TV)!!!

rudirabbit
Kartfahrer
Beiträge: 182
Registriert: 09.04.2007, 10:04
Lieblingsfahrer: Seb
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von rudirabbit » 03.10.2013, 17:57

Ich kann mich noch gut an dieses schwarze F1 Wochenende erinnern.

Trotz der Sicherheitsmaßnahmen heute kann so ein Unfall genauso wieder passieren.
Teile die den Helm treffen sind nie zu 100 % zu vermeiden. (z.b. bei Massa)
Selbst wenn der Helm standhält, ist immer noch die Kinetische Energie da.

Ich denke da auch den Unfall als Grosjean dem Alonso übers Auto fuhr, das war reine Glücksache
http://www.formel1.de/forum/posting.php ... 43&t=31607

Ich bin aber schon auch der Meinung das damals an der Lenksäule die Schweißnaht gebrochen ist.
Sowas würde heute wohl nicht mehr vorkommen, da Schweißnähte geröntgt werden.

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14538
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von turbocharged » 03.10.2013, 18:14

rudirabbit hat geschrieben:Ich kann mich noch gut an dieses schwarze F1 Wochenende erinnern.

Trotz der Sicherheitsmaßnahmen heute kann so ein Unfall genauso wieder passieren.
Teile die den Helm treffen sind nie zu 100 % zu vermeiden. (z.b. bei Massa)
Selbst wenn der Helm standhält, ist immer noch die Kinetische Energie da.

Ich denke da auch den Unfall als Grosjean dem Alonso übers Auto fuhr, das war reine Glücksache
http://www.formel1.de/forum/posting.php ... 43&t=31607

Ich bin aber schon auch der Meinung das damals an der Lenksäule die Schweißnaht gebrochen ist.
Sowas würde heute wohl nicht mehr vorkommen, da Schweißnähte geröntgt werden.
das video funktioniert nicht. vielleicht hab ich auch nur ein addon nicht installiert, seh nämlich nur ein weißes feld.

rudirabbit
Kartfahrer
Beiträge: 182
Registriert: 09.04.2007, 10:04
Lieblingsfahrer: Seb
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von rudirabbit » 03.10.2013, 19:17


Benutzeravatar
Kasmo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1431
Registriert: 14.11.2010, 18:21
Lieblingsfahrer: Schumi; Seb; Kimi; Senna; Ros
Lieblingsteam: Quad in a row, Record Champion

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von Kasmo » 03.10.2013, 20:39

Trotz der Sicherheitsmaßnahmen heute kann so ein Unfall genauso wieder passieren.
Teile die den Helm treffen sind nie zu 100 % zu vermeiden. (z.b. bei Massa)
Selbst wenn der Helm standhält, ist immer noch die Kinetische Energie da.

Ich denke da auch den Unfall als Grosjean dem Alonso übers Auto fuhr, das war reine Glücksache
Du sagst es, ohne Tornado Panzerglas Kuppeln ist sowas wie bei Senna jeder Zeit wieder möglich. Bis jetzt wurde quasi nichts aus Senna tot gelernt, die Gefahr ist damals wie heute die gleiche.

Vergesst auch nicht Maria de Villota die ohne eine Schramme davon gekommen wäre. Jetzt hat sie ein Auge weniger.

Oder Schumi 2010 Abu Dabi, bei dem beinahe das Auto von vorne über seinen Helm wäre. Darauf hin haben wir ja die Nasen Flügel bekommen.

Im allgemeinen ist es total egal warum der Einschlag passiert ist. Stange, Reifen, Herzinfarkt, F1 Anfängerin etc. Egal ist aber nicht wie man die Kopf Verletzungen hätte verhindern können. Ich finde die Kuppeln sind schon längst überfällig, nur eine Frage der Zeit bis es wieder beinah Tote wie bei Alonsos Kopf, oder Verletzungen gibt wie bei Massa.
Engineering Perfection I
Seb: Sorry, not sorry!

Benutzeravatar
Skorpion
F1-Fan
Beiträge: 26
Registriert: 01.10.2013, 15:20
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna
Lieblingsteam: McLaren Honda

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von Skorpion » 04.10.2013, 00:18

Ich denke der liebe Gott wollte Senna endlich zu sich holen...außergewöhnliche Menschen sterben häufig früher.

Heppenheimerin
Nachwuchspilot
Beiträge: 451
Registriert: 08.06.2013, 11:28

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von Heppenheimerin » 04.10.2013, 01:08

Kasmo hat geschrieben: Im allgemeinen ist es total egal warum der Einschlag passiert ist. Stange, Reifen, Herzinfarkt, F1 Anfängerin etc. Egal ist aber nicht wie man die Kopf Verletzungen hätte verhindern können. Ich finde die Kuppeln sind schon längst überfällig, nur eine Frage der Zeit bis es wieder beinah Tote wie bei Alonsos Kopf, oder Verletzungen gibt wie bei Massa.
Klar, Kuppeln schützen den Kopf. Allerdings schließen sie den Fahrer auch ein...das kann z.B. im Brandfall sehr gefährlich sein oder aber die Kuppel klemmt einfach und ein Fahrer kommt nach nem feuerlosen Unfall nicht schnell genug aus dem Auto und wird vom Nachfolger erwischt.
RIP Jules

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29366
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Newey: Sennas Tod quält mich noch heute

Beitrag von bolfo » 04.10.2013, 01:12

Heppenheimerin hat geschrieben:
Kasmo hat geschrieben: Im allgemeinen ist es total egal warum der Einschlag passiert ist. Stange, Reifen, Herzinfarkt, F1 Anfängerin etc. Egal ist aber nicht wie man die Kopf Verletzungen hätte verhindern können. Ich finde die Kuppeln sind schon längst überfällig, nur eine Frage der Zeit bis es wieder beinah Tote wie bei Alonsos Kopf, oder Verletzungen gibt wie bei Massa.
Klar, Kuppeln schützen den Kopf. Allerdings schließen sie den Fahrer auch ein...das kann z.B. im Brandfall sehr gefährlich sein oder aber die Kuppel klemmt einfach und ein Fahrer kommt nach nem feuerlosen Unfall nicht schnell genug aus dem Auto und wird vom Nachfolger erwischt.
Naja, letzteres ist nicht schlimm. Denn am sichersten ist der Fahrer eben noch immer im Cockpit selbst. Überschnelles Aussteigen ist gefährlich, in der Regel bleiben sie deshalb auch sitzen bis die Gefahr vorüber ist.

Bryan Herta ist jedenfalls mit Sicherheit bis heute froh, dass er etwas länger sitzen geblieben ist....

http://www.youtube.com/watch?v=DRXymgWiRcY" target="_blank" target="_blank" target="_blank
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Antworten