Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10170
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Redaktion » 02.10.2013, 10:38

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone fühlt sich angesichts der aktuellen Form von Sebastian Vettel an Ayrton Senna erinnert - "Die Pfiffe sollte er als Lob verstehen" © xpb.cc Kurz vor seinem 80. Geburtstag: Bernie nicht ganz gentlemanlike in Südkorea 2010. (Motorsport-Total.com) - Sebastian Vettel siegt und siegt. Um dann bei der Zeremonie auf dem Treppchen ausgebuht zu werden. Formel-1-Chef Bernie Ecclestone findet aber nicht, dass sich Vettel deshalb Gedanken machen müsste. Vielmehr solle er "die Pfiffe als Lob verstehen", so Ecclestone bei 'Sport Bild'. "Diese Pfiffe sind der Beweis dafür, wie gut er ist. Er ist der Einzige, der seinen Job im Moment richtig macht."Die Art und Weise, wie es Vettel gelinge, von Erfolg zu Erfolg zu fahren, habe Ecclestone schon mal bei einem anderen Piloten gesehen. "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna", meint der 82-Jährige. Und was er am jungen Deutschen ebenfalls schätzt: "Seb hat sich noch nicht verbiegen lassen. Er ist authentisch, kann ein total lustiger Typ sein, haut aber auch mal auf den Tisch."Alles gute Gründe, weshalb Ecclestone fest davon überzeugt ist, dass es Vettel gelingen kann, die Rekorde von Michael Schumacher zu knacken. "Er ist jung genug. Und das Auto wird auch in Zukunft schnell genug sein", sagt Ecclestone. Spannung steckt in den kommenden Jahren laut dem Formel-1-Chef vor allem in einer Frage: "Kann Seb noch mehr Titel gewinnen als Michael?" Drei hat er schon...
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Raaf
F1-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 09.07.2013, 10:12
Lieblingsfahrer: Vettel | Rosberg | Hülkenberg
Lieblingsteam: RBR | Mercedes AMG
Wohnort: Dresden

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Raaf » 02.10.2013, 10:45

Ja genau man sollte sich über Jubel als auch Buhrufe erfreuen und alles immer positiv sehen, das macht richtig Spaß ^^

Aladdin
Simulatorfahrer
Beiträge: 725
Registriert: 09.10.2011, 10:22
Lieblingsfahrer: Lewis , Rafael Nadal
Lieblingsteam: Michael Jackson (70er-80er)

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Aladdin » 02.10.2013, 10:50

was für eine beleidigung von ayrton senna, ihn mit dem multi21 unsympath zu vergleichen!

nichtmal im traum kommt der unsympath an ayrton senna heran!
Youtube: Christoph Hörstel, Ken Jebsen, Jürgen Elsässer (Compact TV)!!!

Benutzeravatar
degraa
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4716
Registriert: 28.05.2011, 16:38
Lieblingsfahrer: VET & RAI
Wohnort: westliches Westdeutschland

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von degraa » 02.10.2013, 10:57

Liebe Redaktion, ich komme mit dem Popcorn nicht mehr hinterher ...

BTW: Ecclestone vergleicht Vettels mit Sennas Dominanz, nicht die ihre Charaktäre.
Woher soll er denn auch wissen, was er denkt, bevor er hört, was er sagt?

Benutzeravatar
Syncro
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5037
Registriert: 08.10.2006, 20:43

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Syncro » 02.10.2013, 10:59

degraa hat geschrieben:Liebe Redaktion, ich komme mit dem Popcorn nicht mehr hinterher ...

BTW: Ecclestone vergleicht Vettels mit Sennas Dominanz, nicht die ihre Charaktäre.
fragt sich, was schlimmer ist :lol:
aber im ernst, bernies kompetenzen liegen ganz woanders, nämlich das ding am rollen zu halten und die kohle zu scheffeln...ansonsten ist er auch ein ganz normaler fanboy (wahrscheinlich vettels) :wink:

Benutzeravatar
Lachmichweg
Kartfahrer
Beiträge: 218
Registriert: 17.03.2012, 10:46
Lieblingsfahrer: NUR MSC
Lieblingsteam: Keins

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Lachmichweg » 02.10.2013, 11:00

Hallo,
nun ist er schon an Senna dran und demnächst an ihm vorbei. MSC ist auch an Senna vorbei, genau wie Prost. Senna war ein Topfahrer das steht außer Frage, wird aber völlig überbewertet durch seinen frühen Tod (RIP) der ihn zu einem Mythos machte. Da ein Mythos nicht real ist, sehe ich darin die Überbewertung. Sympathie hin oder her, in der F1 geht es um Erfolg(e) für die FAHRER. Sie werden nicht durch Sympathiepunkte einzelner Fans zu WM`s sondern durch Punkte nach Zieldurchfahrt.
Vorab, bevor ich zerissen werde :roll:
Das ist meine Meinung

gruß
!!! RESPEKT allen gegenüber !!!
!!!! Schumacherfan !!!!
und das von Anfang an ;-)

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Brod » 02.10.2013, 11:18

Aladdin hat geschrieben:was für eine beleidigung von ayrton senna, ihn mit dem multi21 unsympath zu vergleichen!

nichtmal im traum kommt der unsympath an ayrton senna heran!
Beleidigend war nur dein Beitrag. Dass immer wieder Senna für solche Vergleiche herhalten musst, adelt ihn eher auch noch knapp 20 Jahre nach seinen Tod.
Mit wem willst denn Vettel sonst vergleichen? Einem Synchronschwimmer?

Nur weil man Senna persönlich für besser hält und deswegen dem Vergleich auf einer Stufe nicht zustimmen will, heißt das nicht, dass man von solchen Artikeln aufgefordert (gut bei manchen hat man das Gefühl, dass es eine kleine Einladung ist) wie ein weibisches Hendl aufspringen muss.

Im Traum komm' übrigens sogar ich an Senna heran.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
Syncro
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5037
Registriert: 08.10.2006, 20:43

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Syncro » 02.10.2013, 11:18

Lachmichweg hat geschrieben:Hallo,
nun ist er schon an Senna dran und demnächst an ihm vorbei. MSC ist auch an Senna vorbei, genau wie Prost. Senna war ein Topfahrer das steht außer Frage, wird aber völlig überbewertet durch seinen frühen Tod (RIP) der ihn zu einem Mythos machte. Da ein Mythos nicht real ist, sehe ich darin die Überbewertung.
senna war schon zu lebzeiten ein gefürchteter und begnadeter pilot und ist nicht erst durch seinen tod zu dem geworden.
da er ja nicht mehr die chance hatte, seine künste weiterhin zu präsentieren, hinkt meiner meinung nach deine these.
er ist vielleicht ein mythos für die, die ihn nie fahren haben sehen und nur durch dokus kennen oder hören sagen.
zumal ein vergleich auch deswegen kaum zulässig ist, weil man früher ganz andere voraussetzungen mitbringen mußte, um diese schwierigen autos zu beherrschen, wohingegen heuer die piloten mehr oder weniger von ihren flügeln getragen werden und viel mehr sicherheitsreserven haben.
und im gegensatz zu vettel war senna durchaus dafür bekannt, mit schwierigen autos bzw. bedingungen klarzukommen.

Benutzeravatar
kaenguru
Nachwuchspilot
Beiträge: 351
Registriert: 24.12.2010, 08:41
Lieblingsfahrer: Schumi, Vet, Hulk
Lieblingsteam: RBR, Sauber, williams
Wohnort: Sydney Australien

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von kaenguru » 02.10.2013, 11:19

Lachmichweg hat geschrieben:Hallo,
nun ist er schon an Senna dran und demnächst an ihm vorbei. MSC ist auch an Senna vorbei, genau wie Prost. Senna war ein Topfahrer das steht außer Frage, wird aber völlig überbewertet durch seinen frühen Tod (RIP) der ihn zu einem Mythos machte. Da ein Mythos nicht real ist, sehe ich darin die Überbewertung. Sympathie hin oder her, in der F1 geht es um Erfolg(e) für die FAHRER. Sie werden nicht durch Sympathiepunkte einzelner Fans zu WM`s sondern durch Punkte nach Zieldurchfahrt.
Vorab, bevor ich zerissen werde :roll:
Das ist meine Meinung

gruß
Dem kann ich nur zustimmen. Haette Schumi den Senna damals ein paar mal gebuegelt und waere er nicht toedlich verunglueckt waere Senna heute warscheinlich garnicht son grosser Mythos!

doc_joh
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2354
Registriert: 18.10.2012, 01:34

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von doc_joh » 02.10.2013, 11:25

kaenguru hat geschrieben:
Lachmichweg hat geschrieben:Hallo,
nun ist er schon an Senna dran und demnächst an ihm vorbei. MSC ist auch an Senna vorbei, genau wie Prost. Senna war ein Topfahrer das steht außer Frage, wird aber völlig überbewertet durch seinen frühen Tod (RIP) der ihn zu einem Mythos machte. Da ein Mythos nicht real ist, sehe ich darin die Überbewertung. Sympathie hin oder her, in der F1 geht es um Erfolg(e) für die FAHRER. Sie werden nicht durch Sympathiepunkte einzelner Fans zu WM`s sondern durch Punkte nach Zieldurchfahrt.
Vorab, bevor ich zerissen werde :roll:
Das ist meine Meinung

gruß
Dem kann ich nur zustimmen. Haette Schumi den Senna damals ein paar mal gebuegelt und waere er nicht toedlich verunglueckt waere Senna heute warscheinlich garnicht son grosser Mythos!
Dieses Thema ist eher bedrückend als dass es rational argumentierbar wäre. Senna war deutlich stärker als Hill und man kann sich überlegen was mit dem Williams die Jahre in denen er dort (wahrscheinlich) gewesen wäre, denn passiert ist: 1994 war Schumacher durchaus bezwingbar, da der Williams immens zugelegt hatte. Ersetze Hill durch Senna und du hast evtl. den Titel. 1996 und 1997 ist ein Williams-Pilot WM geworden. Also, spinnt man diese Theorien, enden sie eher zugunsten einem Multi-WM Ayrton Senna. Viel trauriger ist allerdings die Tatsache, dass es zu einem wirklichen WM-Duell Senna-Schumacher nie gekommen ist.

Benutzeravatar
Massa2008
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2068
Registriert: 26.06.2011, 17:08
Lieblingsfahrer: Felipe, Hulk, Checo, Kimi
Lieblingsteam: Nur der HSV

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Massa2008 » 02.10.2013, 11:27

Syncro hat geschrieben:
degraa hat geschrieben:Liebe Redaktion, ich komme mit dem Popcorn nicht mehr hinterher ...

BTW: Ecclestone vergleicht Vettels mit Sennas Dominanz, nicht die ihre Charaktäre.
fragt sich, was schlimmer ist :lol:
aber im ernst, bernies kompetenzen liegen ganz woanders, nämlich das ding am rollen zu halten und die kohle zu scheffeln...ansonsten ist er auch ein ganz normaler fanboy (wahrscheinlich vettels) :wink:
Hat ja nicht lange gedauert, bis die üblichen Verdächtigen hier im Forum Ecclestones Kompetenzen anzweifeln. Das er als Teamchef für die erfolgreichste Zeit von Brabham verantwortlich war, wird entweder übersehen oder ignoriert.
Also wie immer bei bestimmten Fanboys hier im Forum.
Ermüdend. Gähn. :wink:
Bild

Benutzeravatar
degraa
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4716
Registriert: 28.05.2011, 16:38
Lieblingsfahrer: VET & RAI
Wohnort: westliches Westdeutschland

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von degraa » 02.10.2013, 11:28

Brod hat geschrieben:
Aladdin hat geschrieben:was für eine beleidigung von ayrton senna, ihn mit dem multi21 unsympath zu vergleichen!

nichtmal im traum kommt der unsympath an ayrton senna heran!
Beleidigend war nur dein Beitrag. Dass immer wieder Senna für solche Vergleiche herhalten musst, adelt ihn eher auch noch knapp 20 Jahre nach seinen Tod.
Sic. Sennas Karriere findet in der klassischen Musik ihre Entsprechung: Symphonie Nr. 10 von Beethoven - "Die Unvollendete"
Brod hat geschrieben:Im Traum komm' übrigens sogar ich an Senna heran.
Beim Synchronschwimmen?
Woher soll er denn auch wissen, was er denkt, bevor er hört, was er sagt?

Benutzeravatar
bright-side-of-life
Simulatorfahrer
Beiträge: 532
Registriert: 25.11.2012, 20:59
Lieblingsfahrer: Vettel, Hamilton, Alonso

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von bright-side-of-life » 02.10.2013, 11:30

Dieser extreme Senna Hype ist doch erst in den letzten Jahren so groß geworden. Der Top Gear Beitrag und der Film haben Senna inzwischen zu so etwas wie einem Übermenschen gemacht.
Felipe Massa sagte 2003, als das noch nicht so hochgepusht war, dass Schumacher vermutlich mehr Eigenschaften hat die ein großartiger Rennfahrer braucht, aber Senna einfach ein fantastischer Mensch war.
To be good is noble; but to show others how to be good is nobler and no trouble. Mark Twain

Benutzeravatar
flux
Rookie
Rookie
Beiträge: 1610
Registriert: 24.03.2012, 09:28
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumi, Räikkönen

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von flux » 02.10.2013, 11:33

Redaktion hat geschrieben:Die Art und Weise, wie es Vettel gelinge, von Erfolg zu Erfolg zu fahren, habe Ecclestone schon mal bei einem anderen Piloten gesehen. "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna", meint der 82-Jährige.
Mich erinnert das an Michael Schumacher.
Ceterum censeo Mercedem esse delendam.

Benutzeravatar
Schumix
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5472
Registriert: 05.05.2010, 13:09
Wohnort: Im Süden Deutschlands

Re: Ecclestone: "Sebs Dominanz erinnert mich an Ayrton Senna"

Beitrag von Schumix » 02.10.2013, 11:39

bright-side-of-life hat geschrieben:Dieser extreme Senna Hype ist doch erst in den letzten Jahren so groß geworden. Der Top Gear Beitrag und der Film haben Senna inzwischen zu so etwas wie einem Übermenschen gemacht.
Felipe Massa sagte 2003, als das noch nicht so hochgepusht war, dass Schumacher vermutlich mehr Eigenschaften hat die ein großartiger Rennfahrer braucht, aber Senna einfach ein fantastischer Mensch war.
Da kann ich dir aber nicht zustimmen. Ich habe ihn live erlebt und nach seinem Tod bis heute wurde er so verehrt (außer meiner Schwiegermutter, denn die schwämt nur für Niki Lauda :mrgreen: ) und nicht erst seit es einen Beitrag oder einen Film darüber gab!
Was Massa sagt, schreibst du es ja schon selber, dass er es nur vermutet!
Bild

Antworten