Schlechte Starts? Coulthard: "Webber ist dabei ein Faktor"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Schlechte Starts? Coulthard: "Webber ist dabei ein Faktor"

Beitragvon Redaktion » 27.08.2013, 09:42

Der ehemalige Formel-1-Pilot macht bei Mark Webber Nervosität aus und glaubt nicht an eine Benachteiligung des Australiers - Schotte denkt an seine aktive Zeit
David Coulthard, Mark Webber

Coulthard (hier 2008) sieht in Webber einen Faktor bei dessen schlechten Starts

(Motorsport-Total.com) - Während Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel beim Großen Preis von Belgien einen guten Start hinlegte, Lewis Hamilton so in der ersten Runde kassieren und einen ungefährdeten Sieg einfahren konnte, hatte Teamkollege Mark Webber abermals mit einem schlechten Start zu kämpfen, bei dem der Australier eine Menge Plätze verlor. Nach Startplatz drei landete der 36-Jährige am Ende auf dem fünften Rang. Für den ehemaligen Formel-1-Piloten David Coulthard ist Webber dabei der größte Faktor. Der Schotte denkt an seine aktive Zeit zurück und glaubt nicht, dass man ihm bei Red Bull zweitklassiges Material zur Verfügung stellt.

Nach der Analyse des Schotten ist Webber an seiner Start-Misere nicht ganz unschuldig. "Mark hatte eine Reihe von schlechteren Starts in der vergangenen Zeit und ich glaube, er ist dabei ein Faktor", so Coulthard gegenüber 'BBC'. Er weiß: "Starts werden durch Software und die Reaktion des Fahrers definiert. Das ist es. Kupplungskontamination und -Vorbereitung sind Variablen, aber es macht für Red Bull keinen Sinn, Webber eine andere Kupplung als Vettel zu geben."

Dass es beim Starten vor allem auf dem Fahrer ankommt, belegt Coulthard mit einem Beispiel aus seiner aktiven Zeit. "Wenn ich mich an meine Tage in der Formel 3 zurückerinnere, konnte der Brasilianer Rubens Barrichello nicht starten, während ich es konnte. Das gleiche Auto; die gleiche Kupplung", erinnert er sich und fügt hinzu: "Die einzige Variable war der Fahrer."

Schotte laut eigenen Aussagen beim Start immer optimistisch

"Die einzige Variable war der Fahrer."David Coulthard

Der ehemalige McLaren-und Red-Bull-Pilot kommentiert für das 'BBC'-Fernsehen. Vor dem Start in Spa konnte er sich ein Bild vom Australier machen. Dieser habe da bereits Nerven gezeigt, so der 42-Jährige. "Als wir Webber vor dem Rennen interview haben, hat er sich betont beunruhigt gezeigt bezüglich eines möglichen schlechten Starts", berichtet Coulthard. "Er war bereits aufgeregt."


Fotos: Mark Webber, Großer Preis von Belgien

Mark Webber (Red Bull)

"Wohingegen ich immer daran geglaubt habe, dass ich einen guten Start haben werde", schaut Coulthard auf seine eigene Zeit zurück. Das Selbstvertrauen am und für den Start ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Rennen, weiß der Schotte. "Und ich bin sicher, Alonso ergeht es ebenfalls so. Es ist kein Zufall, dass er brillante erste Runden fährt", analysiert er eine der Stärken des Spaniers.

Die Probleme von Webber bei Red Bull sind dem Schotten nicht entgangen: "Du musst kein Genie sein um Dinge, die passiert sind und Zeugs, das dieses Jahr erzählt wurde, herauszufinden: Dass Webber aktuell mit Red-Bull-Teamchef Christian Horner nicht glücklich ist und umgekehrt", so Coulthard. Einen Bezug zu den schlechten Stars hält er dabei aber für utopisch. "Das hat keinen Zusammenhang mit der technischen Performance an Webbers Auto, den Ingenieuren oder Mechanikern."

Keine zweitklassige Ausstattung

David Coulthard und Mika Häkkinen

In Melbourne 1998 musste der Schotte Häkkinen den Sieg überlassen

An einen denkt Coulthard dabei besonders. "Der Technische Direktor von Red Bull, Adrian Newey nimmt es persönlich, wenn ein Auto nicht die Performance abliefert. Es geht einfach nicht in seinen Kopf, Dinge zu denken wie: 'Das führende Auto hat gewonnen, was kümmert mich das andere?'", sagt er über den Briten, mit dem er unter anderem bei McLaren zusammengearbeitet hat. "Newey achtet auf jedes Detail. Und Adrian mag Mark - und Mark mag Adrian", betont er.

Wenn Coulthard an seine Zeit bei McLaren zurückdenkt, wo sein Teamkollege Mika Häkkinen zweimal die Weltmeisterschaft gewinnen konnte, kommt er zum Entschluss: "Zu keiner Zeit habe ich gedacht, dass ich zweitklassige Ausstattung bekommen würde. Ich habe einfach nicht gedacht, dass ich bei den Boxenstopps bevorzugt werde oder bei der psychologischen Unterstützung und so weiter." Auch wenn Coulthard mal mehr und mal weniger den Adjutanten des Finnen spielen musste - zum Beispiel beim Saisonauftakt in Australien 1998, wo er Häkkinen nach Aufforderung vom damaligen Teamchef Ron Dennis demonstrativ vor der Haupttribüne passieren ließ.

Trotzdem hebt der Schotte hervor: "Wenn es eine Gelegenheit gab, wo ein Motor zur Verfügung stand, der ein bisschen mehr Power hatte, dann hat es absolute Sinn gemacht, diesen Mika zu geben. Die überwiegende Mehrheit der Zeit ist das allerdings nicht passiert." Es sei aber stets darauf geachtet wurden, eine faire Aufteilung hinzubekommen. "Vielmehr haben wir die Motorennummern ausgewählt um sicherzustellen, dass es komplett zufällig ist", so Coulthard abschließend.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

M3talc0re
Testfahrer
Beiträge: 893
Registriert: 28.03.2011, 14:23

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon M3talc0re » 27.08.2013, 10:17

Ach quatsch, Coulthard hat doch keine Ahnung im Vergleich zu unseren Forumsexperten hier :rotate:
Aber halt, ist Coulthard nicht bei Red Bull angestellt? Das würde ja heißen er ist Teil der Verschwörung und man kann ihm auch nichts glauben. :shock: Puh, na da haben unsere Experten hier ja nochmal Glück gehabt und sie können weiter in ihrer eigenen Welt herumverschwören :mrgreen:

Benutzeravatar
SchumiÄra
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5384
Registriert: 12.02.2010, 15:21
Lieblingsfahrer: Nr.1der Junge und der Alte :-)
Wohnort: Strausberg

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon SchumiÄra » 27.08.2013, 10:24

Was weiß der Coulthard schon… :D

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon gr82cu » 27.08.2013, 10:29

SchumiÄra hat geschrieben:Was weiß der Coulthard schon… :D


Naja, zumindest begibt er sich auf dünnes Eis, oder ist vergesslich, denn in seiner gemeinsamen Zeit mit Webber bei RB sah er beim Start meist schlechter aus, wie sein TK ...
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

nafets
Nachwuchspilot
Beiträge: 260
Registriert: 02.12.2012, 08:29
Lieblingsfahrer: Senna, Seb, Rai
Lieblingsteam: RB, Sauber
Kontaktdaten:

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon nafets » 27.08.2013, 10:36

gr82cu hat geschrieben:
SchumiÄra hat geschrieben:Was weiß der Coulthard schon… :D


Naja, zumindest begibt er sich auf dünnes Eis, oder ist vergesslich, denn in seiner gemeinsamen Zeit mit Webber bei RB sah er beim Start meist schlechter aus, wie sein TK ...

Vielleicht hat sich das ja geändert?

Technokrat
Simulatorfahrer
Beiträge: 581
Registriert: 13.05.2009, 13:29

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon Technokrat » 27.08.2013, 10:41

eine Menge Plätze verlor...
Ja, 2 :facepalm: Ist zwar auch keine tolle Leistung, aber ich mag diese Übertreibungen nicht, auch wenn ich nun wirklich kein Webber-Fan bin. :thumbs_down:

Benutzeravatar
Cubacool
Nachwuchspilot
Beiträge: 317
Registriert: 22.10.2012, 14:01
Lieblingsfahrer: Senna
Lieblingsteam: Caterham
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon Cubacool » 27.08.2013, 10:42

Was?-.....schlechte Starts.... "Webber ist dabei ein Faktor".
Ich würde meinen,...er ist der einzige Faktor :thumbs_down:
Einen schlechteren Starter als Webber hat es nie gegegeben....er hat andere Qualitäten,aber dazu zählt absolut nicht das starten :roll:
Und eine x-mal wiederholte Diskussion über "zweitklassiges Material " ist bullshit :mrgreen:
Vettel Spitzenmäßig...Webber mittelmäßig.
oder Alonso spitzenmäßig....Massa unterirdisch :mrgreen: etc.etc...

Benutzeravatar
Heisenberg
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4405
Registriert: 06.03.2012, 09:55

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon Heisenberg » 27.08.2013, 10:47

Redaktion hat geschrieben:
Wenn Coulthard an seine Zeit bei McLaren zurückdenkt, wo sein Teamkollege Mika Häkkinen zweimal die Weltmeisterschaft gewinnen konnte, kommt er zum Entschluss: "Zu keiner Zeit habe ich gedacht, dass ich zweitklassige Ausstattung bekommen würde. Ich habe einfach nicht gedacht, dass ich bei den Boxenstopps bevorzugt werde oder bei der psychologischen Unterstützung und so weiter." Auch wenn Coulthard mal mehr und mal weniger den Adjutanten des Finnen spielen musste - zum Beispiel beim Saisonauftakt in Australien 1998, wo er Häkkinen nach Aufforderung vom damaligen Teamchef Ron Dennis demonstrativ vor der Haupttribüne passieren ließ.

Trotzdem hebt der Schotte hervor: "Wenn es eine Gelegenheit gab, wo ein Motor zur Verfügung stand, der ein bisschen mehr Power hatte, dann hat es absolute Sinn gemacht, diesen Mika zu geben. Die überwiegende Mehrheit der Zeit ist das allerdings nicht passiert." Es sei aber stets darauf geachtet wurden, eine faire Aufteilung hinzubekommen. "Vielmehr haben wir die Motorennummern ausgewählt um sicherzustellen, dass es komplett zufällig ist", so Coulthard abschließend.




Das ist doch Unsinn Mr Coulthard.

Will er uns hier weiß machen, dass nur weil es damals bei McLaren nicht so war, ist es heute bei Red Bull auch nicht so. Und das begründet er nur beidngt auf der Variablen Newey?

Nicht falsch verstehen, ich will weder damit sagen dass Webber benachteiligt wird oder nicht benachteiligt wird. Aber ich finde die Aussage doof. Nur weil es früher nicht passiert ist weil Newey viel Wert auf genauigkeit legt, kann es doch heute durchaus passieren. Vor allem hat Newey doch dahingehend nix zu melden oder? Horner hat das sagen.

Also der Vergleich hinkt für mich!

Benutzeravatar
Mamsell
Kartfahrer
Beiträge: 162
Registriert: 04.08.2010, 14:13

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon Mamsell » 27.08.2013, 10:49

Cubacool hat geschrieben:Was?-.....schlechte Starts.... "Webber ist dabei ein Faktor".
Ich würde meinen,...er ist der einzige Faktor :thumbs_down:
Einen schlechteren Starter als Webber hat es nie gegegeben....er hat andere Qualitäten,aber dazu zählt absolut nicht das starten :roll:
Und eine x-mal wiederholte Diskussion über "zweitklassiges Material " ist bullshit :mrgreen:
Vettel Spitzenmäßig...Webber mittelmäßig.
oder Alonso spitzenmäßig....Massa unterirdisch :mrgreen: etc.etc...


:thumbs_up: Genau auf den Punkt gebracht, es erspart sich jeglicher zusätzlicher Kommentar.

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5861
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon DC21 » 27.08.2013, 11:02

Tobias or two beers hat geschrieben:

Das ist doch Unsinn Mr Coulthard.

Will er uns hier weiß machen, dass nur weil es damals bei McLaren nicht so war, ist es heute bei Red Bull auch nicht so. Und das begründet er nur beidngt auf der Variablen Newey?

Nicht falsch verstehen, ich will weder damit sagen dass Webber benachteiligt wird oder nicht benachteiligt wird. Aber ich finde die Aussage doof. Nur weil es früher nicht passiert ist weil Newey viel Wert auf genauigkeit legt, kann es doch heute durchaus passieren. Vor allem hat Newey doch dahingehend nix zu melden oder? Horner hat das sagen.

Also der Vergleich hinkt für mich!

Nun DC kann das ja nicht nur aus seiner Zeit bei Mclaren beurteilen, er hat ja auch bei RedBull mit Newey gearbeitet. Und Newey hat nichts zu melden ist auch quatsch. Newey hat mehr zu melden was an das Auto kommt als Horner. Oder was meinst du wer von den beiden mehr Ahnung hat wie ein teil funktioniert. Und glaubst du ernsthaft Newey wäre noch bei dem Team, wenn bei einem Auto, das er entworfen hat, absichtlich schlechtere Teile montiert werden, obwohl si für beide verfügbar sind?
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon gr82cu » 27.08.2013, 11:15

Nun denn, zumindest für Spa scheint man bei RB eine Erklärung zu haben:

"We had a clutch that under delivered and created a horrible start for Mark," explained Horner.

"We could see on the formation lap that the clutch did not appear to be performing as it should. Adjustments were made on the formation lap but the clutch has not delivered as it should have done at the start.


nachzulesen hier http://www.autosport.com/news/report.php/id/109516?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
fastlane
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2424
Registriert: 30.11.2012, 14:38
Lieblingsfahrer: Vettel, Hülkenberg, RAI
Lieblingsteam: Mercedes
Wohnort: Phuket, Thailand

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon fastlane » 27.08.2013, 11:26

Tobias or two beers hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:
Wenn Coulthard an seine Zeit bei McLaren zurückdenkt, wo sein Teamkollege Mika Häkkinen zweimal die Weltmeisterschaft gewinnen konnte, kommt er zum Entschluss: "Zu keiner Zeit habe ich gedacht, dass ich zweitklassige Ausstattung bekommen würde. Ich habe einfach nicht gedacht, dass ich bei den Boxenstopps bevorzugt werde oder bei der psychologischen Unterstützung und so weiter." Auch wenn Coulthard mal mehr und mal weniger den Adjutanten des Finnen spielen musste - zum Beispiel beim Saisonauftakt in Australien 1998, wo er Häkkinen nach Aufforderung vom damaligen Teamchef Ron Dennis demonstrativ vor der Haupttribüne passieren ließ.

Trotzdem hebt der Schotte hervor: "Wenn es eine Gelegenheit gab, wo ein Motor zur Verfügung stand, der ein bisschen mehr Power hatte, dann hat es absolute Sinn gemacht, diesen Mika zu geben. Die überwiegende Mehrheit der Zeit ist das allerdings nicht passiert." Es sei aber stets darauf geachtet wurden, eine faire Aufteilung hinzubekommen. "Vielmehr haben wir die Motorennummern ausgewählt um sicherzustellen, dass es komplett zufällig ist", so Coulthard abschließend.




Das ist doch Unsinn Mr Coulthard.

Will er uns hier weiß machen, dass nur weil es damals bei McLaren nicht so war, ist es heute bei Red Bull auch nicht so. Und das begründet er nur beidngt auf der Variablen Newey?

Nicht falsch verstehen, ich will weder damit sagen dass Webber benachteiligt wird oder nicht benachteiligt wird. Aber ich finde die Aussage doof. Nur weil es früher nicht passiert ist weil Newey viel Wert auf genauigkeit legt, kann es doch heute durchaus passieren. Vor allem hat Newey doch dahingehend nix zu melden oder? Horner hat das sagen.

Also der Vergleich hinkt für mich!


Coulthard will uns hier weder etwas weiss, noch rot oder blau machen.
Er beurteilt und schildert die Dinge als ein Insider. Coulthard kann natuerlich nicht so tiefe Einblicke in die internen Strukturen bei RBR haben wie ein Aussenstehender. Das ist voellig unmoeglich.
Eigentlich lustig wenn Spekulationen zu Fakten gemacht werden sollen, aber im Grunde ist es doch nur aergerlich. Da wird das eigene kleine Weltbild ueber alle Fakten gestellt.
Achtung: Beitrag kann Ironie beinhalten. Fehlinterpretationen liegen allein in der Verantwortung des Lesers.

Benutzeravatar
wingi88
Simulatorfahrer
Beiträge: 557
Registriert: 28.05.2007, 20:35

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon wingi88 » 27.08.2013, 12:05

Für mich ist Webber dabei nicht ein Faktor sondern, sondern der entscheidende Faktor. Ich beziehe mich dabei auf seine gesamte Formel 1 Karriere. Als es noch das Einzelzeitfahren gab, hat er sich oft geschaft mir einem unterlegenen Jaguar sich auf den forderen Plätzen zu qualifizieren um diese dann am Start zu verlieren (z.B. Malaysia 2004, 1. Startreihe). In seinen 2 Jahren bei Williams das ähnlich Bild , viele gute Startplätze wurden oft durch mäßige bis schlechte Starts verschenkt.
Wenn ein Fahrer in 10 Jahren Formel 1 regelmäßig schlechte Starts hat, dann kann das nicht auf das Auto geschoben werden. Und das in vier verschiedenen Teams (auch wenn Jaguar das direkte Vorgängerteam von Red Bull war).

Benutzeravatar
Heisenberg
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4405
Registriert: 06.03.2012, 09:55

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon Heisenberg » 27.08.2013, 12:20

fastlane hat geschrieben:
Tobias or two beers hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:
Wenn Coulthard an seine Zeit bei McLaren zurückdenkt, wo sein Teamkollege Mika Häkkinen zweimal die Weltmeisterschaft gewinnen konnte, kommt er zum Entschluss: "Zu keiner Zeit habe ich gedacht, dass ich zweitklassige Ausstattung bekommen würde. Ich habe einfach nicht gedacht, dass ich bei den Boxenstopps bevorzugt werde oder bei der psychologischen Unterstützung und so weiter." Auch wenn Coulthard mal mehr und mal weniger den Adjutanten des Finnen spielen musste - zum Beispiel beim Saisonauftakt in Australien 1998, wo er Häkkinen nach Aufforderung vom damaligen Teamchef Ron Dennis demonstrativ vor der Haupttribüne passieren ließ.

Trotzdem hebt der Schotte hervor: "Wenn es eine Gelegenheit gab, wo ein Motor zur Verfügung stand, der ein bisschen mehr Power hatte, dann hat es absolute Sinn gemacht, diesen Mika zu geben. Die überwiegende Mehrheit der Zeit ist das allerdings nicht passiert." Es sei aber stets darauf geachtet wurden, eine faire Aufteilung hinzubekommen. "Vielmehr haben wir die Motorennummern ausgewählt um sicherzustellen, dass es komplett zufällig ist", so Coulthard abschließend.




Das ist doch Unsinn Mr Coulthard.

Will er uns hier weiß machen, dass nur weil es damals bei McLaren nicht so war, ist es heute bei Red Bull auch nicht so. Und das begründet er nur beidngt auf der Variablen Newey?

Nicht falsch verstehen, ich will weder damit sagen dass Webber benachteiligt wird oder nicht benachteiligt wird. Aber ich finde die Aussage doof. Nur weil es früher nicht passiert ist weil Newey viel Wert auf genauigkeit legt, kann es doch heute durchaus passieren. Vor allem hat Newey doch dahingehend nix zu melden oder? Horner hat das sagen.

Also der Vergleich hinkt für mich!


Coulthard will uns hier weder etwas weiss, noch rot oder blau machen.
Er beurteilt und schildert die Dinge als ein Insider. Coulthard kann natuerlich nicht so tiefe Einblicke in die internen Strukturen bei RBR haben wie ein Aussenstehender. Das ist voellig unmoeglich.
Eigentlich lustig wenn Spekulationen zu Fakten gemacht werden sollen, aber im Grunde ist es doch nur aergerlich. Da wird das eigene kleine Weltbild ueber alle Fakten gestellt.


Warum wusste ich nur das wieder die üblichen Verdächtigen ankommen, die wieder irgend einen negativen Post in Richtung Red Bull wittern. Ich hab sogar extra noch geschrieben das ich damit nicht sagen will das jemand benachteiligt wird bei Red Bull aber trotzdem wird dann sofort wieder der Post so ausgelegt als hätte es irgendwas mit "meinem Weltbild" und BLA BLA BLA zu tun.

Sch.eisse man es nervt hier wirklich nur noch. :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:
Sich zu überlegen wie man postet, damit man andere Fans nicht auf die Füße tritt ist für mich vollkommen ok. Aber ich hab keine Lust hier 10 Min übelegen zu müssen ob ich überhaupt was posten soll, denn man muss ja damit rechnen das gewisse Mitglieder alles gleich sofort in den falschen Hals bekommen, obwohl ich nicht mal im Ansatz etwas provokantes gesagt habe. Und komischerweise kommst immer wieder von denjenigen, die bewusst provokanten Stuss von sich geben.

Das einzige was ich gesagt habe, ist dass nur weil Newey nun bei Red Bull arbeitet, dass es nicht heißen muss, dass es dort genau solche Abläufe gibt wie damals bei McLaren wo er auch gearbeitet hat. Und das habe ich nicht als FAKT hingestellt sondern sagte, dass ICH DIESE AUSSAGE DOOF FINDE, und demnach es einfach meine Meinung ist. Zudem weiß ich auch nicht was an der Meinung so unglaublich falsch sein soll, dass es sich lohnt mich hier anzupissen. Wenn du ne andere Meinung dazu hast fastlane kannste mir das gerne auch versuchen vernünftig nahe bringen.
Zuletzt geändert von Heisenberg am 27.08.2013, 12:24, insgesamt 2-mal geändert.

Mark Webber fan
Nachwuchspilot
Beiträge: 341
Registriert: 03.04.2009, 18:14
Lieblingsfahrer: WEB/ALO/BUT/KOB/PER/GRO
Lieblingsteam: Caterham

Re: Schlechte Starts? Coulthard:

Beitragvon Mark Webber fan » 27.08.2013, 12:20

gr82cu hat geschrieben:Nun denn, zumindest für Spa scheint man bei RB eine Erklärung zu haben:

"We had a clutch that under delivered and created a horrible start for Mark," explained Horner.

"We could see on the formation lap that the clutch did not appear to be performing as it should. Adjustments were made on the formation lap but the clutch has not delivered as it should have done at the start.


nachzulesen hier http://www.autosport.com/news/report.php/id/109516?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter


So ähnlich hat es Mark ja schon erklärt.
Klar denken die meisten sofort es würde nur an Mark liegen, so oft wie es passiert...aber sehr oft waren es eben irgendwelche technischen Problemchen, angefangen 2013 mit dieser komischen McLaren Elektronik oder what ever.
Man sieht ja auch, dass er punktuell gleichzeitig mit den anderen losstartet, aber sich der Verzug erst auf den darauffolgenden Metern abspielt :sweat:
Ich finde das echt schade, vielleicht spielt da auch wirklich Nervosität ein Faktor, ich wäre da genauso =/
Aber ich kann mich erinnern, dass das früher bei ihm nicht so der Fall war mit den schlechten Starts :(
Zu Jaguar-Zeiten, Williams-Zeiten (Rosberg, der heute noch fährt hat er damals klar geschlagen) und sogar am Anfang der RB-Zeit

Gleiches Material kriegen natürlich beide, dennoch denke ich dass (eben gerade beim Start) das Auto besser zu Vettel passt, da es komplett auf Vettel zugeschnitten ist.
Hier sollte man ansetzen, irgendwas verbessern, Webber ist schwerer und größer, müsste vielleicht größere Änderungen vornehmen am Fahrzeug, und das wäre vielleicht zu aufwendig und würde einiges durcheinander bringen, und daher belässt man es bei dem...keine Ahnung...
Mark Webber, Ole Einar Björndalen, Raúl, Thor Hushovd, Rafael Nadal =)

Caterham F1 Fanclub


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: -Highlander-, Creasy und 18 Gäste