Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10167
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von Redaktion » 27.07.2012, 17:14

Norbert Haug zieht zur Halbzeit eine kleine Saisonbilanz und bremst die Euphorie um Fernando Alonso - Kann Mercedes an die Ferrari-Entwicklung anknüpfen? © xpbimages.com Norbert Haug hat mit Mercedes 2012 schon einige Highlights erlebt (Motorsport-Total.com) - Im dritten Jahr als Werksteam scheint Mercedes den Platzierungen zufolge so stark zu sein wie nie zuvor seit dem Comeback der Silberpfeile. Norbert Haug ist zur Saisonhalbzeit dennoch nicht ganz zufrieden mit dem Abschneiden der deutsch-britischen Truppe, wie er bei 'Sky' erklärt: "Es ist kein ewig großer Abstand, aber einfach noch zu groß. Da müssen wir uns schrittweise steigern", meint der Mercedes-Motorsportchef. "Wir haben das gleiche Tempo vorgelegt wie die Spitze. In der Hälfte der ersten zehn Rennen haben wir schon mal recht zufriedenstellend ausgesehen", so Haug weiter.Zu den Highlights des Jahres zählt er allen voran den ersten Grand-Prix-Erfolg von Nico Rosberg, aber auch die positiven Akzente, die Teamkollege Schumacher setzte. "Monaco war ein sehr gutes Rennen mit Michael auf Pole-Position und Nico im Rennen auf Rang zwei, nur ein paar Meter hinter Mark Webber. Mit Siegesmöglichkeiten grundsätzlich, aber Überholen ist dort eben nicht möglich", erinnert sich Haug und erwähnt auch den dritten Platz des Rekord-Weltmeisters in Valencia.Keine Lobeshymnen auf AlonsoDass alles glatt lief, will Haug nicht behaupten: "Allerdings haben wir auch ein paar Höhen und Tiefen. Andere Teams haben das auch und das muss man schrittweise egalisieren", meint er und betont die neue Dichte des Feldes. "Die Abstände sind nicht groß, aber wenn man heute 29 Sekunden hinter der Spitze ins Ziel fährt, ist man Siebter." Haug fordert, diesen Abstand abzuknabbern: "Den müssen wir verkürzen und das werden wir auch schaffen."Über WM-Spitzenreiter Fernando Alonso, der sich während seiner gemeinsam Zeit mit Haug bei McLaren nicht unbedingt Freunde machte, will der Mercedes-Motorsportchef keine Lobeshymnen anstimmen: "Es muss einfach zusammenpassen, das hat man bei anderen Fahrern auch schon gesehen. Die Medien loben immer den, der vorne ist, und verdammen oder kritisieren den, der gerade strauchelt", meint Haug. "Das erleben wir aktuell ja auch wieder."Bei Ferraris Entwicklung mitziehenDer 59-Jährige plädiert für einen moderaten Umgang mit den Piloten und Teams in der Öffentlichkeit. "Ich halte es da lieber mit der Mitte. Auch da muss man die Balance waren", meint er und zeigt sich von den Fortschritten bei der Scuderia beeindruckt. "Sicher wird bei Ferrari ein sehr, sehr guter Job gemacht. Wie viele haben Ferrari schon vor der Saison abgeschrieben gehabt? Ich übrigens nicht, da können wir in den ersten Interviews mal nachschauen", bemerkt Haug.Die Aufholjagd der Truppe aus Maranello würde er sich gerne zum Vorbild nehmen. "So, wie sie sich gesteigert haben, werden wir uns auch steigern", verspricht der Mercedes-Verantwortliche. Dabei helfen könnte der neue Aerodynamik-Chef Mike Elliott, dessen Verpflichtung Haug als normalen Akt der Weiterentwicklung empfindet: "Das gehört bei jedem Team dazu. Wir sind noch im Aufbau und werden das schrittweise machen. Wir haben eine ganz gute Mannschaft beieinander und werden schrittweise vorangehen. Und dann endlich mal dahin kommen, wo wir hinwollen."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Plauze
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12529
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von Plauze » 27.07.2012, 17:18

Redaktion hat geschrieben:Über WM-Spitzenreiter Fernando Alonso, der sich während seiner gemeinsam Zeit mit Haug bei McLaren nicht unbedingt Freunde machte, will der Mercedes-Motorsportchef keine Lobeshymnen anstimmen: "Es muss einfach zusammenpassen, das hat man bei anderen Fahrern auch schon gesehen. Die Medien loben immer den, der vorne ist, und verdammen oder kritisieren den, der gerade strauchelt", meint Haug.
Nicht rumlabern, sondern die knallharte und effektive Arbeit bei Ferrari zum Vorbild nehmen und es noch ein Stückchen besser machen! Dann passt's vielleicht auch mal wieder bei Mercedes zusammen - wenn es so "einfach" ist, muss das drin sein.
Kennt ihr die Geschichte von der Gemeindeschwester und der Kuh?

Benutzeravatar
revan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2871
Registriert: 12.12.2008, 22:36

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von revan » 27.07.2012, 17:26

Aha...Mercedes befindet sich also noch im Aufbau...gut zu wissen

1. wurde von Mercedes ein bestehendes großes und auch relativ erfolgreiches Team übernommen: Brwan GP, ehemals Honda
2. ist man nun im dritten Jahr, wie lange dauert denn der Aufbau eines Teams (welches schon vorher Jahrelang bestanden hatte)?
3. Hat man wesentlich mehr Budget als die Privatteams Sauber und Lotus (die in den letzten Jahren auch einige Umbrüche erlebt haben (BMW und Renault ausstieg)), und selbst diese fahren ihnen um die Ohren...

:roll: :thumbs_down:

Benutzeravatar
PrimE1974
F1-Fan
Beiträge: 78
Registriert: 13.04.2012, 17:52
Lieblingsfahrer: Schumacher, Button
Lieblingsteam: FERRARI - SAUBER
Kontaktdaten:

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von PrimE1974 » 27.07.2012, 18:16

bin zwar eingefleischter mercedes fan und auch schumi jünger, aber muss natürlich auch zugeben, das was die zustande bringen im gegensatz zu ferrari, ist das echt ein armutszeugnis. mercedes die marke kann vielleicht nicht so viel dafür, aber meiner meinung nach sollten die echt mal kohle in die hand nehmen und einen top aerodynamiker engagieren und auch vielleicht mal bei der teamführung (n.haug) ausbessern. die brauchen mal einen der auf den tisch haut und nicht so ein larifari erzählt....

dennoch mag ich das team, es ist symphatischer als manch andere und gehört meiner meinung nach auf den 2ten platz (von der sympathie her) weit vor RB mit den arroganten DR. der da denkt er wäre der experte überhaupt.

Benutzeravatar
radde
F1-Fan
Beiträge: 26
Registriert: 12.05.2012, 21:36

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von radde » 27.07.2012, 18:17

Das typische Bla Bla von Versagern. Das Auto stimmt von der Basis her nicht, es wird seit 2 Jahren versucht aus ner Schildkroete nen Geparden zu machen, dauernd werden irgendwelche Heilbringende Updates versprochen, aber du kannst ne Schildkroete nur mit nem Jetpack schneller als nen Geparden machen und nicht mit nem neuen aerodynamischeren Panzer.

Benutzeravatar
RacingForEver
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3253
Registriert: 23.04.2012, 14:32
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: Renault
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von RacingForEver » 27.07.2012, 19:38

Hier ein Vollzitat des Geredes der Mercedes-PR-Leute wie Haug:
Haug hat geschrieben:Bla, Bla, Blubb, Paratärä, Dumdidum.
Habe ich etwas wesentliches vergessen? :lol:

Milo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2974
Registriert: 08.11.2009, 00:06
Lieblingsfahrer: Fernando & Lewis
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von Milo » 27.07.2012, 21:31

Haug du kleine Grillwutzi. Laber net so viel dass ich die Entwicklung auch schafft, vor 2 Jahren hast du schon den Zuschauern versprochen dass ihr wieder zurückkommt :D
Bild

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9347
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von viva espania » 27.07.2012, 22:46

RacingForEver hat geschrieben:Hier ein Vollzitat des Geredes der Mercedes-PR-Leute wie Haug:
Haug hat geschrieben:Bla, Bla, Blubb, Paratärä, Dumdidum.
Habe ich etwas wesentliches vergessen? :lol:
Also sein Interview heute auf Sky war echt grauenhaft, die üblichen Floskeln halt. Als er wieder betonte, wir sind noch im Aufbau, da musste ich echt lachen.
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

michael2201
Simulatorfahrer
Beiträge: 503
Registriert: 20.03.2012, 22:19
Lieblingsfahrer: MSC

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von michael2201 » 27.07.2012, 23:02

http://www.auto-motor-und-sport.de/form ... 14338.html" target="_blank

Somit wird, sollte die Regeln nicht angepasst werden, wohl kein neuer Auspuff verbaut werden. Das könnte ein herber Rückschlag für das große Update sein.

Regeneration
Nachwuchspilot
Beiträge: 289
Registriert: 11.07.2010, 11:02
Lieblingsfahrer: MSC, Vettel
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Mercedes: "Abstand nicht groß, aber nicht klein genug"

Beitrag von Regeneration » 28.07.2012, 13:27

:thumbs_down:

Antworten