Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Crewman
Testfahrer
Beiträge: 777
Registriert: 26.01.2010, 11:18
Lieblingsfahrer: Schumacher, Button
Lieblingsteam: McLaren, Sauber
Wohnort: Leipsch

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von Crewman » 03.12.2011, 00:27

HappyVienna hat geschrieben:
Crewman hat geschrieben:
HappyVienna hat geschrieben: F1 ist und war nie wie andere Rennserien! Darum ist es die Königsklasse seit 1950 und Bernie hat erst einen absoluten Wert geschaffen.
Und? Ist das ein Freibrief dafür, dass alles toll und richtig ist, nur weil es "Formel 1" heißt?
Willst eine Einheitsklasse, davon gibt es mehr als genug.
Nein, eine Einheitsklasse will ich nicht. Ich möchte nur eine verbindliche Grundlage für den Wettbewerb. Und das ist nicht zuviel verlangt!

Es kann nicht sein, dass es die Möglichkeit gibt, dass ein Teil der Teams sich zu einem Konsens verpflichtet und ein anderer Teil nicht und man trotzdem in einer Rennserie antritt. Und es kann auch nicht sein, dass es eigentlche Disziplin eines Sportes wird, politisch geschickter zu agieren, als sportlich. Der Sportverband, der derartiges zulässt, sollte mal in sich gehen. F1 hin oder her.
Mitglied im 1.inoffiziellen Formel1.de MSC Fanclub Mission 8 n.e.V.

Benutzeravatar
HappyVienna
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5107
Registriert: 08.09.2010, 21:37
Lieblingsfahrer: die Besten
Lieblingsteam: die Besten

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von HappyVienna » 03.12.2011, 00:39

Die F1 wurde in den letzten Jahren schon heftig beschnitten um Kosten zu reduzieren. Motoren dürfen nur mehr zu einem vorgegebenen Preis an die Kunden geliefert werden, die Windkanäle nur mehr eine gewisse Zeit pro Jahr betrieben werden usw.

Trotzdem ist es noch immer die teuerste Motorsportformel der Welt, sicher auch durch die vielen Änderungen von Jahr zu Jahr! Jedes Jahr muss mehr oder weniger ein komplett neues Auto entwickelt werden, auch für 2012!

Das gibt es nur in der F1! Ist eben die Königsklasse!
Die kastrierte Formel Pseudo-Öko für Mädchen liegt im Koma, befinden die Fans!

Die Heilung beginnt, sobald man den gesamten Elektrokram samt Durchflussmesser weglässt!

F1 DNA retro in einer GP1 würde viele zufrieden machen!

Benutzeravatar
Rumpelstilz
Kartfahrer
Beiträge: 213
Registriert: 15.05.2010, 21:42
Lieblingsfahrer: Regazzoni, Webber
Lieblingsteam: wieder Sauber
Wohnort: In der Nähe vom Equator

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von Rumpelstilz » 03.12.2011, 01:19

Von mir aus könnten beide Teams, Ferrari und Red Bull komplett aus der Formel 1 aussteigen. :evil:

Benutzeravatar
ChainReactor
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4609
Registriert: 06.10.2007, 15:12
Wohnort: Sol 3

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von ChainReactor » 03.12.2011, 01:37

Crewman hat geschrieben: Es kann nicht sein, dass es die Möglichkeit gibt, dass ein Teil der Teams sich zu einem Konsens verpflichtet und ein anderer Teil nicht und man trotzdem in einer Rennserie antritt.
Das Problem ist aber eher der aufgeblähte Verwaltungsapparat. Die Rennserie wird durch die FIA definiert. Die FIA ist aber nicht die FOTA. Die Meinung der Teams ist wichtig, aber die FOTA sollte keine eigenen Abmachungen treffen. Viel mehr sollten durch die FOTA beschlossene Sachen durch die FIA geprüft und ins Reglement aufgenommen werden. Ich bin für die Budgetobergrenze, aber ohne dass sie Teil des Reglements ist, wird das schnell witzlos. Was nutzen denn Abmachungen seitens der FOTA, wenn ein Team, sobald es ihnen nicht passt, einfach austreten kann ? Die FOTA dürfte kein beschliessendes Organ sein, sondern nur ein beratendes. Aber dann ordentlich in die FIA integriert ! Hier müsste es aber auch tiefgreifende Änderungen seitens der FIA geben ( immerhin geben sie einen Teil ihrer Beschlussgewalt an die Teams ab ), jedoch befürchte ich, dass wir das unter Eccelstone nicht erleben werden. Zwar ist Todt FIA - Chef, aber Eccelstone hat denke ich ein mehr als gewichtiges Wort bei ihm.
Rumpelstilz hat geschrieben:Von mir aus könnten beide Teams, Ferrari und Red Bull komplett aus der Formel 1 aussteigen. :evil:
Würde es hier um persönliche Präferenzen gehen, würde dieses Forum DTM.de heissen. Dann könnten wir nämlich keine F1 mehr gucken.
Bild RIP

Benutzeravatar
troet
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2108
Registriert: 18.04.2009, 15:35
Wohnort: Berlin

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von troet » 03.12.2011, 04:01

Ich denk Ferrari und RBR werden noch bereuen, dass die grad mit dem Hintern einreissen, was die mit den Händen aufgebaut haben. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es ohne ein Konstrukt wie die FOTA in der aktuellen F1 nicht mehr geht.
FIA - Der Prototyp des Funktionärunwesens.

Benutzeravatar
robinson
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4445
Registriert: 14.11.2010, 23:15

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von robinson » 03.12.2011, 11:09

troet hat geschrieben:Ich denk Ferrari und RBR werden noch bereuen, dass die grad mit dem Hintern einreissen, was die mit den Händen aufgebaut haben. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es ohne ein Konstrukt wie die FOTA in der aktuellen F1 nicht mehr geht.
Da bin ich anderer Meinung. Die FOTA in ihrer derzeitgen Form war nicht viel mehr als ein Kaffeekränzchen. Die ganze Sache mit den Kostenbeschränkungen, Testbeschränkungen, Motoreinfrierungen etc. so wie es jetzt ist bzw. war macht die F1 kaputt. Sicherlich ist eine Kostendeckelung wünschenswert aber so wie das jetzt ist, ist es grenzenloser Blödsinn. Alleine schon das Testverbot ist sowas von affig. Da werden nur die Kosten von eine Ecke in die andere verschoben.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30122
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von evosenator » 03.12.2011, 11:25

ynnor hat geschrieben:Red Bull das 2te Ferrari. Aber die wenigsten würden Rb einer Träne nachtrauern als Ferrrari
richtig. die formel1, oder ich wenigstens, könnte ohne RB gut leben :D

trotzdem: RB ist eine bereicherung für die formel1 :thumbs_up:

Benutzeravatar
Stefan01
Testfahrer
Beiträge: 831
Registriert: 18.05.2010, 11:51
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: Ferrari

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von Stefan01 » 03.12.2011, 11:40

Ist doch überall so, dass der mit der meisten Kohle gewinnt...

Siehe Fussball, wer sind da die besten Teams?

Fc Barcelona, Real Madrid und für die deutschen FC Bayern München... Und warum? Geld!
Das ist überall dort so, wo es keine Einheitsregeln gibt.

Gut, es gibt immer Jahre wo ein Team mit viel Geld auch verliert, aber unterm Strich sind die trotzdem die Gewinner.

Benutzeravatar
ChainReactor
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4609
Registriert: 06.10.2007, 15:12
Wohnort: Sol 3

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von ChainReactor » 03.12.2011, 11:58

evosenator hat geschrieben:
ynnor hat geschrieben:Red Bull das 2te Ferrari. Aber die wenigsten würden Rb einer Träne nachtrauern als Ferrrari
richtig. die formel1, oder ich wenigstens, könnte ohne RB gut leben :D

trotzdem: RB ist eine bereicherung für die formel1 :thumbs_up:
Garstiger, alter Schweizer ! :) Da du immer so auf Tradition pochst: RBR ist seit 2005 dabei - das sind bis jetzt 6 Jahre. Ferrari hat in seinen ersten 6 Jahren nur einen Fahrertitel mehr geholt ( Ascari 52 & 53 und Fangio 56 ). Nehmen wir die ersten 6 Jahre der Konstrukteurs - WM ( 58 - 64 ) so sind RBR und FER gleich auf ( 61 & 64 ). In 50 Jahren, wenn wir uns hier mit Gehstock, Brille und Kunstgebiss unterhalten werte ich erneut aus :)
Bild RIP

sirmike

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von sirmike » 03.12.2011, 12:40

ChainReactor hat geschrieben:
Crewman hat geschrieben: Es kann nicht sein, dass es die Möglichkeit gibt, dass ein Teil der Teams sich zu einem Konsens verpflichtet und ein anderer Teil nicht und man trotzdem in einer Rennserie antritt.
(...) Die Rennserie wird durch die FIA definiert. Die FIA ist aber nicht die FOTA.
Anscheinend einer der Wenigen, der die Strukturen in der F1 versteht.

Die FIA hat mit der FOTA herzlich wenig am Hut. Dass die FIA jedoch nicht entsprechende Regularien setzt, das ist ein anderes Thema...

T_Punkt
F1-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 30.10.2011, 13:52

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von T_Punkt » 03.12.2011, 14:29

ChainReactor hat geschrieben:
Crewman hat geschrieben: Es kann nicht sein, dass es die Möglichkeit gibt, dass ein Teil der Teams sich zu einem Konsens verpflichtet und ein anderer Teil nicht und man trotzdem in einer Rennserie antritt.
Das Problem ist aber eher der aufgeblähte Verwaltungsapparat. Die Rennserie wird durch die FIA definiert. Die FIA ist aber nicht die FOTA. Die Meinung der Teams ist wichtig, aber die FOTA sollte keine eigenen Abmachungen treffen. Viel mehr sollten durch die FOTA beschlossene Sachen durch die FIA geprüft und ins Reglement aufgenommen werden. Ich bin für die Budgetobergrenze, aber ohne dass sie Teil des Reglements ist, wird das schnell witzlos. Was nutzen denn Abmachungen seitens der FOTA, wenn ein Team, sobald es ihnen nicht passt, einfach austreten kann ? Die FOTA dürfte kein beschliessendes Organ sein, sondern nur ein beratendes. Aber dann ordentlich in die FIA integriert ! Hier müsste es aber auch tiefgreifende Änderungen seitens der FIA geben ( immerhin geben sie einen Teil ihrer Beschlussgewalt an die Teams ab ), jedoch befürchte ich, dass wir das unter Eccelstone nicht erleben werden. Zwar ist Todt FIA - Chef, aber Eccelstone hat denke ich ein mehr als gewichtiges Wort bei ihm.
Rumpelstilz hat geschrieben:Von mir aus könnten beide Teams, Ferrari und Red Bull komplett aus der Formel 1 aussteigen. :evil:
Würde es hier um persönliche Präferenzen gehen, würde dieses Forum DTM.de heissen. Dann könnten wir nämlich keine F1 mehr gucken.
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

T_Punkt
F1-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 30.10.2011, 13:52

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von T_Punkt » 03.12.2011, 14:30

robinson hat geschrieben:
troet hat geschrieben:Ich denk Ferrari und RBR werden noch bereuen, dass die grad mit dem Hintern einreissen, was die mit den Händen aufgebaut haben. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es ohne ein Konstrukt wie die FOTA in der aktuellen F1 nicht mehr geht.
Da bin ich anderer Meinung. Die FOTA in ihrer derzeitgen Form war nicht viel mehr als ein Kaffeekränzchen. Die ganze Sache mit den Kostenbeschränkungen, Testbeschränkungen, Motoreinfrierungen etc. so wie es jetzt ist bzw. war macht die F1 kaputt. Sicherlich ist eine Kostendeckelung wünschenswert aber so wie das jetzt ist, ist es grenzenloser Blödsinn. Alleine schon das Testverbot ist sowas von affig. Da werden nur die Kosten von eine Ecke in die andere verschoben.
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30122
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von evosenator » 03.12.2011, 14:56

ChainReactor hat geschrieben: In 50 Jahren....

...ist FERRARI, im gegensatz zu RB, immer noch dabei :wink:

Benutzeravatar
Offroader
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6153
Registriert: 23.01.2010, 17:41

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von Offroader » 03.12.2011, 15:28

evosenator hat geschrieben:
ChainReactor hat geschrieben: In 50 Jahren....

...ist FERRARI, im gegensatz zu RB, immer noch dabei :wink:
wirklich ?

was in 50 Jahren ist ,falls ich noch lebe weiß doch niemand .

Elektro Ferrari ?? wo liegt da der spass ?? vielleicht gibt es Ferrari gar nicht mehr und es hat sich erledigt wie so vieles :wink:

Denkt doch an morgen , wie Ich Heute lebe ich Heute hab ich Spass , was gestern oder Morgen ist ?
darüber mach ich mir Morgen Gedanken
Ross Brawn sees no reason why 2012 Mercedes cannot be a winner, and he was
( Right ) thanks Gys

Lukewarm
Simulatorfahrer
Beiträge: 610
Registriert: 11.04.2011, 18:37
Lieblingsfahrer: Vettel, Alonso, Button
Lieblingsteam: McLaren

Re: News: Auch Red Bull bestätigt FOTA-Ausstieg

Beitrag von Lukewarm » 04.12.2011, 11:48

Die Ziele der FOTA waren wünschenswert. Die Strukture und Machtbefugnisse der der FOTA waren der Ziele aber nicht dienlich, und wenn dieser Verband genutzt wird, um die Stärken anderer Teams zu beschneiden, während keine Verbindlichkeiten geschaffen werden können, dann sollte man den Klub besser auflösen und neue Strukturen anstreben.

Antworten