Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
Melassa
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2078
Registriert: 02.12.2010, 22:32

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Melassa » 29.07.2011, 07:23

Wenn es nur das ist, was für Dich nicht klar ist, dann bin ich erstaunt :eh2: :D
Aber gut.

Bei BMW wurde ganz klar eine Steigerung gegenüber 2007 erwartet. Kein Geheimnis.
Nach den ersten Tests schrillten die Alarmglocken weil weit hinter den Erwartungen lag. Einer der Gründe dafür war der neue FF der sehr sensibel reagierte. Man hat es aber schnell geschafft, u.A. mit dem Hirschgeweih, aber auch mit Anpassungen an der Aufhängung, die Balanceprobleme in den Griff zu bekommen.
Ich weiß, "die Sensation schlechthin" ist vielleicht etwas übertrieben, bei Ferrari und McLaren hatte man aber das BMW Team auf der Rechnung, ganz klar. Sie haben ja nach drei Rennen die WM angeführt und lagen zur Saisonmitte knapp hinter Ferrari auf P2.

Alles bekannte Punkte, aber ich bin halt so freundlich und erkläre gerne, wenn jemand nett fragt. :wink:
#Support Kubica! #robertkubica_real

Benutzeravatar
Crono
Simulatorfahrer
Beiträge: 514
Registriert: 02.11.2009, 16:52

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Crono » 29.07.2011, 09:29

Schlumpfi hat geschrieben:
Melassa hat geschrieben:Nun, wie definiert man Schnelligkeit?
Ich schaue da immer auf das Qualifying und auf die Rundenvergleiche im Rennen.

Kubica war z.B. bereits 2006 in den Rennen schneller als Heidfeld, der Rundenvergleich ergab unter dem Strich 181 zu 168 für Kubica. Im Qualifying sah es mit 0 zu 6, gar nicht danach aus, dass Heidfeld ein schlechter und Kubica ein guter Qualifyier wäre.

2007 stand es im Qualiduell 11 zu 5 für Heidfeld, also wieder eine positive Bilanz für den deutschen. Diesmal lag er sogar Im Rundenvergleich mit 397 zu 262 vorne.
Alles ganz nett, aber was bringts? Es zählen die Platzierungen im Ziel, dasfür gibts Punkte. Was anderes wird nicht bewertet in der Formel 1. Ist ein bisschen wie die Fussballer die erzählen, das sie 80% Ballbesitz hatten, die besseren Flanken geschlagen haben, mehr Torchancen rausgespielt haben, den Gegner über 90 Minuten dominiert haben... und 0:1 verloren haben am Ende (oder sollte man 1:2 sagen) :wink: 8)
:
Die Teamchefs scheint es aber doch zu Interessieren oder wieso hätte Heidfeld ohne Kubicas Unfall wieder kein Cockpit bekommen? Bestimmt nicht weil er auf dem Niveau von Kubica ist. Ab einem gewissen Punkt bringt es nichts mehr sich durchs Rennen zu schleichen und vom Pech von anderer zu profitieren. Hätten beide ähnlich viele unverschuldete Ausfälle bei ihrer BMW Zeit, wäre Kubica auch in Punkten klar vorne gewesen, aber das ist eine andere Geschichte.

Es reicht doch einfach die Aussagen von Boullier zu den beiden zu vergleichen, da wird einem auch klar mit welchem Fahrer das Team mehr zufrieden war. Meinst du Renault würde ihn so kritisieren, wenn er auf Kubica-Niveau wäre?

Benutzeravatar
Ronnie_Peterson
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4017
Registriert: 05.03.2010, 19:51
Lieblingsfahrer: Schumacher, Bottas/Kimi/ROS
Lieblingsteam: Mercedes AMG statt HAMG
Wohnort: Hauptwohnsitz: Essen Zweitwohnsitz: Nordschleife . F1-Interesse seit 1973 . RACING-FAN!

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Ronnie_Peterson » 29.07.2011, 12:39

Nebenbei ist Boullier auch noch Manager eines möglichen Nachfolge-Piloten.

Zufälle gibts...


lg Ronnie :)
Hamilton China 2015: "Wenn er an mir vorbei will, dann soll er halt aufschliessen und mich überholen". Selber benötigt er dafür Teamorder gegen Bottas.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Brawn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5849
Registriert: 11.07.2011, 14:45
Lieblingsfahrer: Alonso, Kimi, Pérez
Lieblingsteam: Sauber, Ferrari

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Brawn » 29.07.2011, 12:45

Schlumpfi hat geschrieben:
Ronnie_Peterson hat geschrieben:Nebenbei ist Boullier auch noch Manager eines möglichen Nachfolge-Piloten.

Zufälle gibts...


lg Ronnie :)
Dann lache ich aber, wenn er Grosjean oder D'Ambrosio anstelle Heidfeld das Auto geben würde für 2012, falls Kubica nicht fährt.
Kubica kommt zurück, keine Angst :winky:
Bild

Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16764
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von scott 90 » 29.07.2011, 13:32

Ronnie_Peterson hat geschrieben:Nebenbei ist Boullier auch noch Manager eines möglichen Nachfolge-Piloten.

Zufälle gibts...


lg Ronnie :)
Das ist mir auch aufgefallen oder fragt sich einer warum gerade er Grosjean gerne im Renault sehen will. Klar bringt er auch Leistung aber da bleibt ein Nachgeschmack.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Melassa
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2078
Registriert: 02.12.2010, 22:32

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Melassa » 29.07.2011, 16:55

Schlumpfi hat geschrieben:Alles ganz nett, aber was bringts? Es zählen die Platzierungen im Ziel, dasfür gibts Punkte. Was anderes wird nicht bewertet in der Formel 1.
Du schon wieder mit Deinen Punkten. Davon war in meinem Posting gar nicht die Rede. Herje. :roll:
Was anderes wird nicht bewertet, sagst Du?
Warum aber hat es Kubica mehrmals unter die Top Ten der autosport-Umfrage unter den Teamchefs geschaft und Heidfeld kein mal?
Warum gibt es immer wieder Aussagen von renommierten Journalisten, die Kubica in höchsten Tönen loben und Heidfeld nicht.
Warum konnte Heidfeld nach der gemeinsamen BMW Zeit kein Stammcockpit bekommen und Kubica bekam einen Nr. Vertrag im ehemaligen WM Team?
Irgendwie passt das überhaupt nicht mit dem zusammen, was Du uns ständig versuchst aufzubinden, meinst Du nicht?

Kannst Du mal erklären woran Du festmachst, dass der R31 WESENTLICH langsamer ist als der R30?
Schlumpfi hat geschrieben:Im Übrigen: Ob der Sieg gegen den Rookie Kubica unbedingt der Karrierehöhepunkt von Nick Heidfeld war... naja, ich denke da gabs auch andere Sachen :wink:
In welcher Saison war er den besser als 2007? Was meinst Du mit anderen Sachen?
#Support Kubica! #robertkubica_real

Benutzeravatar
Senj1n
Simulatorfahrer
Beiträge: 564
Registriert: 09.07.2007, 11:39
Lieblingsfahrer: VER/ALO/RAI
Lieblingsteam: RBR, FERARI
Wohnort: AUSTRIA

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Senj1n » 29.07.2011, 17:01

Schlumpfi hat geschrieben:
Ronnie_Peterson hat geschrieben:Nebenbei ist Boullier auch noch Manager eines möglichen Nachfolge-Piloten.

Zufälle gibts...


lg Ronnie :)
Dann lache ich aber, wenn er Grosjean oder D'Ambrosio anstelle Heidfeld das Auto geben würde für 2012, falls Kubica nicht fährt.
Naja, so gesehen ist eigentlich alles besser als Heidfeld.. Noch ein bisschen langsamer und er kann sich mit den Rundenzeiten der Streckenkehrmaschine messen.

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16764
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von scott 90 » 29.07.2011, 17:09

Senj1n hat geschrieben:
Schlumpfi hat geschrieben:
Ronnie_Peterson hat geschrieben:Nebenbei ist Boullier auch noch Manager eines möglichen Nachfolge-Piloten.

Zufälle gibts...


lg Ronnie :)
Dann lache ich aber, wenn er Grosjean oder D'Ambrosio anstelle Heidfeld das Auto geben würde für 2012, falls Kubica nicht fährt.
Naja, so gesehen ist eigentlich alles besser als Heidfeld.. Noch ein bisschen langsamer und er kann sich mit den Rundenzeiten der Streckenkehrmaschine messen.
Für deinen geistreichen Beitrag :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16764
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von scott 90 » 29.07.2011, 17:16

Melassa hat geschrieben:
Schlumpfi hat geschrieben:Alles ganz nett, aber was bringts? Es zählen die Platzierungen im Ziel, dasfür gibts Punkte. Was anderes wird nicht bewertet in der Formel 1.
Du schon wieder mit Deinen Punkten. Davon war in meinem Posting gar nicht die Rede. Herje. :roll:
Was anderes wird nicht bewertet, sagst Du?
Warum aber hat es Kubica mehrmals unter die Top Ten der autosport-Umfrage unter den Teamchefs geschaft und Heidfeld kein mal?
Warum gibt es immer wieder Aussagen von renommierten Journalisten, die Kubica in höchsten Tönen loben und Heidfeld nicht.
Warum konnte Heidfeld nach der gemeinsamen BMW Zeit kein Stammcockpit bekommen und Kubica bekam einen Nr. Vertrag im ehemaligen WM Team?
Irgendwie passt das überhaupt nicht mit dem zusammen, was Du uns ständig versuchst aufzubinden, meinst Du nicht?

Kannst Du mal erklären woran Du festmachst, dass der R31 WESENTLICH langsamer ist als der R30?
Schlumpfi hat geschrieben:Im Übrigen: Ob der Sieg gegen den Rookie Kubica unbedingt der Karrierehöhepunkt von Nick Heidfeld war... naja, ich denke da gabs auch andere Sachen :wink:
In welcher Saison war er den besser als 2007? Was meinst Du mit anderen Sachen?
Für jemanden der nie gelobt wurde und wohl der allerschlechste Pilot im Fahrerlager ist hat er es weit gebracht. Und der ach so gelobte Kubica irgendwie nicht. Ich meine wenn das alles so relevant wäre was du immer mit deiner Umfrag bezwecken willst dann müsste Kubica in einem Top Auto sitzen und nicht in einem Renault der nie Siegfähig war. Jetzt fang bloß nicht schon wieder damit an das liegt an der Entwicklung Momentan das niemand einen Kubica will. Selbst wenn es so wäre dann ist er wohl schlechter als folgende Piloten Alonso, Hamilton, Button, Vettel und Rosberg. Das sind für mich die Top Teams und Kubica ist nirgedwo untergekommen trotz des vielen Lobes.
Zum Vergleich R30 und R31 das kann dir niemand erklären genauso wenig warum er besser sein soll. Der Vergleich ist unmöglich das es zwei verschiedene Jahrgänge sind. Oder kann man den Ferrari von 11 mit dem 10 erfolgsttechnisch vergleichen. Nein kann man nicht
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9347
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von viva espania » 29.07.2011, 17:48

Schlumpfi hat geschrieben:
Melassa hat geschrieben:Kannst Du mal erklären woran Du festmachst, dass der R31 WESENTLICH langsamer ist als der R30?
Gerne. Er kann nicht mit den MGPs mithalten (was letztes Jahr größtenteils noch ging) und die wiederum sind sogar weiter von den drei vorderen Teams weg als vergangene Saison. Desweiteren ist der Sauber und teilweise der Force India gleich stark oder sogar stärker als der Renault.
Eigenartige Sichtweise, aber das liegt bei dir an deiner Befangenheit!!!

Du meinst letzte Saison konnte Kubica mit den MGPs mithalten, von 19 Rennen konnte Kubica 7 Qualis für sich entscheiden, viele davon Fahrerstrecken. Petrov hingegen konnte bis auf Ungarn nicht mal ansatzweise in die Nähe der MGPs. Also das Kubcia der bessere Fahrer als Heidfeld ist willst du nicht gelten lassen, machst dir aber seine fahrerische Klasse zu nutzte indem du einfach mal behauptest der R30 war besser da er mit dem MGP größtenteils noch mithalten konnte. Ja stimmt Kubica konnte mit den MGPs Jungs mithalten Heidfeld kann das nunmal nicht. Der R30 war keineswegs besser als der R31 im Gegenteil, aber ist okay. Renault weiß sehr wohl welcher Fahrer das Optimum aus dem Paket holt und wenn Boullier von Heidfeld nicht überzeugt ist dann wird er schon seine Gründe. haben. Diese Schönrederei nervt echt. :thumbs_down:

Ich behaupte ja nicht das Kubica der Überfahrer wäre und Heidfeld nix taugt,aber Heidfeld ist verglichen mit Kubica der schlechtere Fahrer.
Zuletzt geändert von viva espania am 29.07.2011, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
eXcaliber
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7575
Registriert: 25.09.2007, 00:46
Lieblingsfahrer: George Russell
Lieblingsteam: Mclaren

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von eXcaliber » 29.07.2011, 17:53

Also das Kubcia der bessere Fahrer als Heidfeld ist willst du nicht gelten lassen, machst dir aber seine fahrerische Klasse zu nutzte indem du einfach mal behauptest
Hier kann man einhaken. Die Saison 2010 und 2011 zu vergleichen geht nicht. 2007 und 2009 endete es eben auch nicht so wie 2008. Man kann von keinem Jahresverlauf, auf einen anderen schließen.

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9347
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von viva espania » 29.07.2011, 18:02

eXcaliber hat geschrieben:
Also das Kubcia der bessere Fahrer als Heidfeld ist willst du nicht gelten lassen, machst dir aber seine fahrerische Klasse zu nutzte indem du einfach mal behauptest
Hier kann man einhaken. Die Saison 2010 und 2011 zu vergleichen geht nicht. 2007 und 2009 endete es eben auch nicht so wie 2008. Man kann von keinem Jahresverlauf, auf einen anderen schließen.
Mag sein aber zu behaupten dass der R30 das bessere Auto war ist auch nur eine Behauptung die nicht mal zutrifft hier werden die guten Kubica Ergebnisse verwendet und diese Behauptung zu stützen. Das der R31 keine besseren Ergebnisse abliefert liegt in erster Linie an den Fahrern.
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
Melassa
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2078
Registriert: 02.12.2010, 22:32

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Melassa » 29.07.2011, 20:44

Schlumpfi hat geschrieben:Gerne. Er kann nicht mit den MGPs mithalten (was letztes Jahr größtenteils noch ging) und die wiederum sind sogar weiter von den drei vorderen Teams weg als vergangene Saison. Desweiteren ist der Sauber und teilweise der Force India gleich stark oder sogar stärker als der Renault.
Während der R30 am Anfang der Saison näher am FI als an Mercedes dran war, war der R31 im ersten Rennen klar auf Augenhöhe mit Ferrari. Im zweiten teilweise auch. In beiden Rennen waren sie so klar vor Mercedes wie zu keinem Zeitpunkt 2010. Klar, danach sind sie zurück gefallen. In etwa auf das Niveau welches sie letztes Jahr hatten, sprich: klar fünfte Kraft.

Es ist aber natürlich sehr logisch, dass der Fahrer, der im letzten Jahr bis zum letzten Rennen massive Schwierigkeiten hatte, sich in einem besseren Auto ins Q3 zu qualifizieren,(gelang ihm ganze drei mal in den letzten 10 Rennen) in diesem Jahr, mit einem schlechteren Auto in 10 Rennen das Q3 nur zwei mal verpasst hat. :rotate:
Schlumpfi hat geschrieben:Fast Dein ganzer Beitrag beinhaltet übrigens wieder Umfragen, Umfragen, Umfragen... :roll:
:lol:
Fragen! Fragen, Schlümpfi. Nicht Umfragen. :rotate:
Schlumpfi hat geschrieben:Die Heidfeld-Brawn/MGP-McLaren-Button-Schumacher Problematik ist bekannt und braucht hier auch nicht mehr durchgekaut werden. Wer sich diesen Fakten verschließt, soll dies tun, alle anderen wissen wie es war. Heidfeld hat von Anfang an ausgeschlossen, in eins der Hinterbänklerteams zu wechseln, dazu kann man stehen wie man will, es ist in jedem Falle Konsequent und wenn ich mir grade Trulli oder Glock angucke, vielleicht auch die richtige Entscheidung. Andere Fahrer haben eben den Weg in hintere Teams genommen, Renault z.B. war damals WM-8. (von 10 Teilnehmern!) Das hätte für Kubica auch böse enden können (Barrichello 8) ).
Ich hätte darauf wetten können, dass Du gerade über diese eine Frage versuchen wirst, vom Rest abzulenken. :P
Wie war das? In der F1 zählen nur Fakten? Für die Lippenbekenntnisse von Teamchefs kann sich der liebe Nick aber nichts kaufen. Fazit: Ein Jahr auf der Bank.

Kubica hat seine Zusage bei Renault an Sicherheiten geknüpft, die ihm Vertragsfreiheit garantierten, sollte sich herausstellen, dass die Zusammenarbeit nicht in Ergebnissen auf der Strecke mündet. Am Ende des Jahres konnte man auf beiden Seiten zufrieden sein und den Vertrag sogar bis Ende 2012 verlängern. Kubica hat gepokert und gewonnen. Und viele rechnen es ihm eben hoch an, dass er den "beschwerlichen" Weg gegangen ist, den vor ihm Schumacher und Alonso mit diesem Team gegangen sind.
Schlumpfi hat geschrieben:Ist auch egal, Du akzeptierst das angebotene Unentschieden nicht, dann leb halt mit der Niederlage.
:lol: made my day :thumbs_up:
Du bietest mit ein Unentschieden an. :D
Nochmal. Ich habe nirgends über Punkte gesprochen. Und ich kann auch mit dieser Niederlage nach Punkten gut leben. Denn, was Du die ganze Zeit verleugnest, ist die Tatsache, dass unter dem Strich Kubica aus dem Duell als Sieger hervorgegangen ist. Aber nicht nach Punkten. Sein Ansehen war bereits während der BMW Zeit höher als das von Heidfeld. Und, nachdem sie beide die Chance hatten sich als Teamleader bei dem Mittelfeldteam Renault zu beweisen, besteht für keinen normal denkenden Beobachter Zweifel, dass Kubica das besser hin bekommen hat.

Kann ich noch mit Antworten auf die anderen Fragen rechnen oder wirst Du wieder ablenken? :winky:
#Support Kubica! #robertkubica_real

Benutzeravatar
Melassa
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2078
Registriert: 02.12.2010, 22:32

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Melassa » 29.07.2011, 23:27

Schlumpfi hat geschrieben:Ich lenke von gar nix ab...
und dann so ein Posting...

Ist schon gut. Du kannst ruhig Deine Meinung haben, weil sie aber so weltfremd ist, wird es wohl immer wieder zu Spannungen kommen. Vor allem wenn Du mit diesen kruden Theorien in jedem Thread zum Thema Heidfeld/Kubica provozierst.
#Support Kubica! #robertkubica_real

1116er
Kartfahrer
Beiträge: 108
Registriert: 14.01.2009, 14:25
Wohnort: Jena

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von 1116er » 30.07.2011, 13:43

viva espania hat geschrieben:Ich behaupte ja nicht das Kubica der Überfahrer wäre und Heidfeld nix taugt,aber Heidfeld ist verglichen mit Kubica der schlechtere Fahrer.
Sehr gute Aussage, der ich voll und ganz zustimme :thumbs_up:

Antworten