Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
degraa
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4716
Registriert: 28.05.2011, 16:38
Lieblingsfahrer: VET & RAI
Wohnort: westliches Westdeutschland

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von degraa » 10.07.2011, 11:04

gr82cu hat geschrieben:
Anspaugh hat geschrieben:
gr82cu hat geschrieben:(...) Komisch, damals, als Schumi bei Ferrari war, hieß es immer, Ferrari würde benachteiligt. Seit 2007 werden die angeblich nur bevorzugt behandelt. RTL lässt grüssen ...
Zumindest in Bezug auf das Zwischengas kann man den Worten von Herrn Danner aber, so denke ich, unproblematisch zustimmen: Profitiert von der aktuellen Entwicklung haben, betrachtet man allein nun das Qualifying, jdf. augenscheinlich die Ferraris, sofern man bedenkt, daß Silverstone in vieler Hinsicht als Parade- Strecke der RBRs bezeichnet wird.

Auf weitere Spekulationen wollte er sich - wie im Übrigen auch ich an dieser Stelle, denn viele von diesen halte ich auch für nahezu absurd - gar nicht erst einlassen.

Williams, als nicht Ferrari "befeuertes Team" hat im Quali auch keine schlechte Figur gemacht. Letztendlich war es ja auch, diversen Meldungen zu Folge, Williams, die den Stein in Rollen gebracht haben. Und man bedenke davei, dass Williams ab 2012 mit Renault-Triebwerken unterwegs sein wird ;)
Ich habe mich darüber schon an anderer Stelle gewundert: da steht die Zusammenarbeit mit dem neuen Motorenlieferanten gleich unter einem guten Stern. Renault is not amused ...
Woher soll er denn auch wissen, was er denkt, bevor er hört, was er sagt?

Benutzeravatar
Anspaugh
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4622
Registriert: 08.06.2008, 21:54

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von Anspaugh » 10.07.2011, 11:22

gr82cu hat geschrieben:
Anspaugh hat geschrieben:
gr82cu hat geschrieben:(...) Komisch, damals, als Schumi bei Ferrari war, hieß es immer, Ferrari würde benachteiligt. Seit 2007 werden die angeblich nur bevorzugt behandelt. RTL lässt grüssen ...
Zumindest in Bezug auf das Zwischengas kann man den Worten von Herrn Danner aber, so denke ich, unproblematisch zustimmen: Profitiert von der aktuellen Entwicklung haben, betrachtet man allein nun das Qualifying, jdf. augenscheinlich die Ferraris, sofern man bedenkt, daß Silverstone in vieler Hinsicht als Parade- Strecke der RBRs bezeichnet wird.

Auf weitere Spekulationen wollte er sich - wie im Übrigen auch ich an dieser Stelle, denn viele von diesen halte ich auch für nahezu absurd - gar nicht erst einlassen.

Williams, als nicht Ferrari "befeuertes Team" hat im Quali auch keine schlechte Figur gemacht. (...)
Und doch kann man obiger Aussage von Danner zustimmen, denn Ferrari gehört jdf. zu den Gewinnern in Silverstone (ob es weitere gibt, stand ja gar nicht in Frage ;)).

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von gr82cu » 10.07.2011, 11:29

Anspaugh hat geschrieben: Und doch kann man obiger Aussage von Danner zustimmen, denn Ferrari gehört jdf. zu den Gewinnern in Silverstone (ob es weitere gibt, stand ja gar nicht in Frage ;)).
Richtig.
Nur werden wir nie erfahren, wie viel von der Verringerung der Distanz tatsächlich dem Verbot geschuldet und was auf die Updates zurückzuführen ist
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
RedFirst
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3914
Registriert: 01.02.2009, 18:10
Lieblingsfahrer: Kimi, Alonso, Schumi, Button
Lieblingsteam: Ferarri, Williams, Sauber

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von RedFirst » 10.07.2011, 11:38

gr82cu hat geschrieben:
Anspaugh hat geschrieben: Und doch kann man obiger Aussage von Danner zustimmen, denn Ferrari gehört jdf. zu den Gewinnern in Silverstone (ob es weitere gibt, stand ja gar nicht in Frage ;)).
Richtig.
Nur werden wir nie erfahren, wie viel von der Verringerung der Distanz tatsächlich dem Verbot geschuldet und was auf die Updates zurückzuführen ist
Wenn man die Vorjahrespole von 1:29 heranzieht kann man schon davon ausgehen das Red Bull ein wenig an Performance verloren hat.
Trotzdem muss man das Wetter natürlich auch mit einbeziehen.
Ich denke aber das die halbe Sekunde von der Newey sprach sehr realistisch ist.
Ferrari dürfte mit den Updates auch ein wenig aufgeholt haben und schon sind wir nurnoch auf einem Zehntel Differenz.
Ich finde die Ausgangslage auf jeden Fall sehr interessant und bin nur ein bißchen traurig das McLaren den Anschluß so nicht finden kann.
Bild

Benutzeravatar
troet
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2108
Registriert: 18.04.2009, 15:35
Wohnort: Berlin

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von troet » 10.07.2011, 11:40

Manchmal bekomme ich fast das Gefühl, dass die FIA in der Ära Mosley auch keinen schlimmeren Unsinn veranstaltet hat. Jedesmal, wenn die FIA derzeit aktiv wird, wird das zu einem totalen Desaster. Vielleicht sollte man zur Abwechslung mal eine Horde 5-jähriger die Entscheidungen treffen lassen. Peinlicher kanns dann auch nicht werden :o)
FIA - Der Prototyp des Funktionärunwesens.

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von gr82cu » 10.07.2011, 11:44

RedFirst hat geschrieben:
gr82cu hat geschrieben:Richtig.
Nur werden wir nie erfahren, wie viel von der Verringerung der Distanz tatsächlich dem Verbot geschuldet und was auf die Updates zurückzuführen ist
Wenn man die Vorjahrespole von 1:29 heranzieht kann man schon davon ausgehen das Red Bull ein wenig an Performance verloren hat.
Trotzdem muss man das Wetter natürlich auch mit einbeziehen.
Ich denke aber das die halbe Sekunde von der Newey sprach sehr realistisch ist.
Ferrari dürfte mit den Updates auch ein wenig aufgeholt haben und schon sind wir nurnoch auf einem Zehntel Differenz.
Ich finde die Ausgangslage auf jeden Fall sehr interessant und bin nur ein bißchen traurig das McLaren den Anschluß so nicht finden kann.
Das setzt dann aber voraus, dass man bei RBR die letzten 5 Wochen nichts getan hat, um dem Nachteil aus dem Verbot auf technischem Weg entgegen zu wirken. Hat man sich da tatsächlich auf den juristischen Weg verlassen, oder bringen die Update am Ferrari mehr, als es erscheint.
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
RedFirst
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3914
Registriert: 01.02.2009, 18:10
Lieblingsfahrer: Kimi, Alonso, Schumi, Button
Lieblingsteam: Ferarri, Williams, Sauber

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von RedFirst » 10.07.2011, 11:51

gr82cu hat geschrieben:
RedFirst hat geschrieben:
gr82cu hat geschrieben: Richtig.
Nur werden wir nie erfahren, wie viel von der Verringerung der Distanz tatsächlich dem Verbot geschuldet und was auf die Updates zurückzuführen ist
Wenn man die Vorjahrespole von 1:29 heranzieht kann man schon davon ausgehen das Red Bull ein wenig an Performance verloren hat.
Trotzdem muss man das Wetter natürlich auch mit einbeziehen.
Ich denke aber das die halbe Sekunde von der Newey sprach sehr realistisch ist.
Ferrari dürfte mit den Updates auch ein wenig aufgeholt haben und schon sind wir nurnoch auf einem Zehntel Differenz.
Ich finde die Ausgangslage auf jeden Fall sehr interessant und bin nur ein bißchen traurig das McLaren den Anschluß so nicht finden kann.
Das setzt dann aber voraus, dass man bei RBR die letzten 5 Wochen nichts getan hat, um dem Nachteil aus dem Verbot auf technischem Weg entgegen zu wirken. Hat man sich da tatsächlich auf den juristischen Weg verlassen, oder bringen die Update am Ferrari mehr, als es erscheint.

Ich gehe davon aus das man sich bei Red Bull auf dem hohen Ross ausgeruht hat weil man sich sicher war das man auf dem juristischen Weg Erfolg haben würde.
Ich denke das genau deshalb Vettel, Newey und Co ununterbrochen betont haben das ihnen das Verbot keine Sorgen bereitet.

Und.... Ferrari dürfte einen guten Job gemacht haben ;)
Bild

Benutzeravatar
Syncro
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5037
Registriert: 08.10.2006, 20:43

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von Syncro » 10.07.2011, 12:05

soweit ich weiß, haben teams wie cosworth und williams schon weiter zurück in der saison protest eingelegt.
das war ja ein langer schleichender prozess.
die meisten tun so, als ob rb plötzlich vor dem qualifying davon unterrichtet wurde.
es war ja nicht so, daß sich ein solches team nicht drauf hätte einstellen können.
stattdessen wollen sie die sache bis zum geht nicht mehr ausreizen, wohl wissend, daß sie dadurch einen enormen vorteil haben und keinesfalls unvorbereitet waren.
alles nur politik und das unverschämte ausreizen einer grauzone bis in die kleinsten ritzen.
und durch ihre unbestrittene überlegenheit haben sie nun mal die schlechteren karten bei diesem poker-spiel.

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von gr82cu » 10.07.2011, 12:08

RedFirst hat geschrieben: Ich gehe davon aus das man sich bei Red Bull auf dem hohen Ross ausgeruht hat weil man sich sicher war das man auf dem juristischen Weg Erfolg haben würde.
Ich denke das genau deshalb Vettel, Newey und Co ununterbrochen betont haben das ihnen das Verbot keine Sorgen bereitet.

Und.... Ferrari dürfte einen guten Job gemacht haben ;)
Solltest du damit recht haben, dass man sich da so sicher war, dann würde für den Fall, dass es bei den 10% bleibt: geschieht denen recht. Sich in so einer Situation einzig auf Juristen zu verlassen ist grob fahrlässig (zudem sehr überheblich) und gehört bestraft.
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
RedFirst
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3914
Registriert: 01.02.2009, 18:10
Lieblingsfahrer: Kimi, Alonso, Schumi, Button
Lieblingsteam: Ferarri, Williams, Sauber

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von RedFirst » 10.07.2011, 12:11

gr82cu hat geschrieben:
RedFirst hat geschrieben: Ich gehe davon aus das man sich bei Red Bull auf dem hohen Ross ausgeruht hat weil man sich sicher war das man auf dem juristischen Weg Erfolg haben würde.
Ich denke das genau deshalb Vettel, Newey und Co ununterbrochen betont haben das ihnen das Verbot keine Sorgen bereitet.

Und.... Ferrari dürfte einen guten Job gemacht haben ;)
Solltest du damit recht haben, dass man sich da so sicher war, dann würde für den Fall, dass es bei den 10% bleibt: geschieht denen recht. Sich in so einer Situation einzig auf Juristen zu verlassen ist grob fahrlässig (zudem sehr überheblich) und gehört bestraft.
Ist ja nicht so das sie nicht trotzdem vorne wären ;)

Aber 1 Zehntel ist halt keine Sekunde mehr.
Bleibt es bei den 10% können wir doch noch auf eine spannende Saison hoffen.
Auch wenn ich mir sicher bin das Vettel WM wird.
Bild

Benutzeravatar
Anspaugh
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4622
Registriert: 08.06.2008, 21:54

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von Anspaugh » 10.07.2011, 12:21

RedFirst hat geschrieben:(...) Bleibt es bei den 10% können wir doch noch auf eine spannende Saison hoffen. (...)
Och, das war sie in diesem Jahr doch so oder so schon ;) - dank der Pirelli- Reifen insbes. bleiben einem zumindest enorm langweilige Rennen wie 2002 doch geradezu erspart, völlig unabhängig davon, wer letztlich den Sieg einfuhr.

Leider gewinnt die (spannende) Saison nun aber, sollte es tatsächlich zu einer bemerkenswerten Verschiebung im Kräfteverhältnis kommen, eben einen faden Beigeschmack. Manchen wird diese Entwicklung zusagen, anderen eben weniger - sei' s drum; in wenigen Jahren wird davon, unabhängig vom Saison- Ausgang, ohnehin wenig bis kaum noch greedet werden.

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von gr82cu » 10.07.2011, 12:26

es hat gezwitschert:
▀ Tech chiefs FAIL to reach unanimous agreement on ditching off throttle blown diffuser ban!▀
Zählt jemand noch die Runden mit?

Gong zu Runde 5 (oder 6 oder 7 ...?)
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
RedFirst
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3914
Registriert: 01.02.2009, 18:10
Lieblingsfahrer: Kimi, Alonso, Schumi, Button
Lieblingsteam: Ferarri, Williams, Sauber

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von RedFirst » 10.07.2011, 12:27

Anspaugh hat geschrieben:
RedFirst hat geschrieben:(...) Bleibt es bei den 10% können wir doch noch auf eine spannende Saison hoffen. (...)
Och, das war sie in diesem Jahr doch so oder so schon ;) - dank der Pirelli- Reifen insbes. bleiben einem zumindest enorm langweilige Rennen wie 2002 doch geradezu erspart, völlig unabhängig davon, wer letztlich den Sieg einfuhr.

Leider gewinnt die (spannende) Saison nun aber, sollte es tatsächlich zu einer bemerkenswerten Verschiebung im Kräfteverhältnis kommen, eben einen faden Beigeschmack. Manchen wird diese Entwicklung zusagen, anderen eben weniger - sei' s drum; in wenigen Jahren wird davon, unabhängig vom Saison- Ausgang, ohnehin wenig bis kaum noch greedet werden.
Es ist ja nicht so das Vettels zweiter WM Titel noch einer realistischen Gefahr ausgesetzt wäre.
Red Bull ist weiter vorne und dominiert die Qualis.
Im Rennen geht es jetzt mit ein wenig Glück jedoch nicht mehr nur um Red Bull Siege da zB Ferrari einen großen Schritt gemacht zu haben scheint.
Und genau diese Kämpfe um den Sieg finde ich viel interessanter als den Kampf um Platz 3 oder 4 ;)
Bild

Benutzeravatar
RedFirst
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3914
Registriert: 01.02.2009, 18:10
Lieblingsfahrer: Kimi, Alonso, Schumi, Button
Lieblingsteam: Ferarri, Williams, Sauber

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von RedFirst » 10.07.2011, 12:28

gr82cu hat geschrieben:es hat gezwitschert:
▀ Tech chiefs FAIL to reach unanimous agreement on ditching off throttle blown diffuser ban!▀
Zählt jemand noch die Runden mit?

Gong zu Runde 5 (oder 6 oder 7 ...?)
Ich gehe nicht davon aus das es zu einem einstimmigen Urteil kommen wird.
Williams, Sauber und wer auch immer noch dagegen war werden nicht von ihrem Standpunkt abrücken.
Warum sollte sie auch wenn sie sich daraus einen Vorteil erhoffen.
Bild

Benutzeravatar
modellmotor
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5985
Registriert: 17.10.2007, 18:21
Wohnort: Niedersachen

Re: News: Zwischengas: Bei Einstimmigkeit doch kein Verbot!

Beitrag von modellmotor » 10.07.2011, 13:15

Alonso_Fan hat geschrieben:FIA is nur noch ein Zirkus !!!!! Ohne Worte einfach nur lächerlich was die veranstalten
Da gebe ich Dir zu 100% Recht ! Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass sich die FOTA nicht auf eine gemeinsame Linie einigen kann.(Laut "Welt am Sonntag" soll Mercedes der Auslöser des "Zwischengasverbots" gewesen sein.Wenn das so ist,war das der berühmte "Schuss in den Ofen": RBR und Ferrari immer noch vorn, die eigenen Autos immer noch weit hinten und der Vorzeigefahrer noch nicht mal in Q3 ! :mrgreen: )
Grüße vom
modellmotor

Antworten