Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern lächerlich"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern lächerlich"

Beitragvon Redaktion » 14.06.2011, 10:01

Wieso Paul di Resta wegen der Strafe nach der Kollision mit Nick Heidfeld schäumt und was er den Rennkommissaren vorwirft
Paul di Resta

Paul di Resta ärgert sich über die harte Strafe durch die Rennkommissare

(Motorsport-Total.com) - Paul di Resta gab in Montreal eine weitere Talentprobe ab, aber eine Kollision mit Nick Heidfeld brachte den Force-India-Piloten um sein bisher bestes Formel-1-Resultat. Der Schotte lang im Vorderfeld und hatte den Mönchengladbacher vor der letzten Schikane attackiert, kam dann aber doch nicht vorbei und zerstörte seinen Frontflügel bei der Berührung mit dem Renault-Boliden. Er musste also an die Box und zu allem Überdruss fasste er für sein Manöver auch noch eine Durchfahrtsstrafe aus.

Eine Entscheidung der Rennkommissare rund um Emerson Fittipaldi, die di Resta nicht nachvollziehen kann. "Ich hatte bereits in der Runde vor dem Zwischenfall die Chance, Heidfeld zu überholen, doch ich wollte nichts überstürzen", erzählt er. "Ich probierte es also noch einmal, setzte mich neben ihn, aber da, wo er bremsen wollte und wie er es anlegte, hätte er die Schikane nie gekriegt und er fuhr mir den Frontflügel ab." Tatsächlich kürzte Heidfeld die Schikane nach der Kollision ab.

Di Restas doppelte Strafe

"Ich musste dann stoppen, um mir einen neuen Frontflügel abzuholen und erhielt eine Durchfahrtsstrafe, was meiner Meinung nach hart war", beschwert sich di Resta, der schon in China dieses Jahres mit Heidfeld zusammengekracht war. Damals hatte der Deutsche versucht, am amtierenden DTM-Champion vorbeizugehen - wieder war di Resta der Leidtragende, dessen Frontflügel sich auflöste.

"Ich weiß nicht, was ich da falsch gemacht haben soll."Paul di Resta

Di Resta kann es jedenfalls nicht verstehen, wieso er diesmal auch noch bestraft wurde und Heidfeld davonkam. "Das ist nicht hart, das ist lächerlich", schäumt er. "Ich weiß nicht, was ich da falsch gemacht haben soll. Er war vor mir, aber ich kriegte die Kurve und er nicht - und dabei löste sich meine Frontflügel-Endplatte, ich habe ihm keinen Schaden zugefügt. Ich würde mir das gerne noch einmal von außen ansehen."

Bitteres Ende eines starken Wochenendes

Der Boxenstopp und die Strafe warfen di Resta aus den Spitzenrängen ans Ende des Feldes zurück und verunglimpften ein mögliches Highlight. "Zwei Runden vor Schluss lag ich dann auf Platz elf und versuchte, Rubens Barrichello zu überholen", erinnert er sich. "Ich pushte dabei aber etwas zu hart und berührte eine der Mauern." Somit war das Rennen des Schotten gelaufen - er musste seinen Boliden abstellen.

"Es ist bitter, aber die Entscheidung war hart. Daher sollte ich mich deswegen nicht selber fertig machen."Paul di Resta

Ein frustrierendes Ende eines starken Wochenendes, doch di Resta will sich nicht zu lange ärgern: "Jetzt muss ich mir ein paar Tage Zeit geben, anstatt zu viel darüber nachzudenken", sagt er. "Natürlich werde ich niedergeschlagen und enttäuscht sein, aber wenn ich zum nächsten Grand Prix komme, dann muss ich mich voll darauf konzentrieren, mehr zu erreichen." So ganz abgeschlossen scheint er das Kanada-Rennen aber noch nicht zu sein: "Es ist bitter, aber die Entscheidung war hart. Daher sollte ich mich deswegen nicht selber fertig machen."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3478
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon Champion_2001 » 14.06.2011, 10:06

Da muss ich Di Resta völlig recht geben, dieser inflationäre Gebrauch von vollkommen sinnlosen und unnötigen Strafen ist beschießen. Und dann wird jeder Fahrer auch noch völlig anders behandelt, das ist unfair, was bei einem ein Rennunfall ist, ist beim anderen rüpelhaftes Verhalten. Und vor allem, wenn man von einer "harten" aktion nichts hat, sondern sich selber schadet und dem anderen aber nichts passiert ist eine Strafe sowas von schwachsinn!

Benutzeravatar
Scott Stapp
Kartfahrer
Beiträge: 221
Registriert: 16.01.2011, 11:47
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso, Jenson Button
Lieblingsteam: Ferrari,McLaren

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon Scott Stapp » 14.06.2011, 10:09

Champion_2001 hat geschrieben:Da muss ich Di Resta völlig recht geben, dieser inflationäre Gebrauch von vollkommen sinnlosen und unnötigen Strafen ist beschießen. Und dann wird jeder Fahrer auch noch völlig anders behandelt, das ist unfair, was bei einem ein Rennunfall ist, ist beim anderen rüpelhaftes Verhalten. Und vor allem, wenn man von einer "harten" aktion nichts hat, sondern sich selber schadet und dem anderen aber nichts passiert ist eine Strafe sowas von schwachsinn!

:thumbs_up:
Fernando Alonso
Ferrari

Benutzeravatar
Dudeheit
Rookie
Rookie
Beiträge: 1180
Registriert: 20.04.2011, 06:13

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon Dudeheit » 14.06.2011, 10:10

Wo er Recht hat hat er Recht. Das war ein normaler Rennunfall und die Strafe somit vollkommen überflüssig. Die hätte man lieber mal dem Hamilton verpassen sollen, denn da wäre eine kleine pädagogische Maßnahme inzwischen angebracht.

Osmium
Kartfahrer
Beiträge: 222
Registriert: 09.01.2011, 16:31

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon Osmium » 14.06.2011, 10:14

Inzwischen scheint ja fast jede Kollision in einer Untersuchung und Strafe zu resultieren. Wenn das so weitergeht sehen wir Positionswechsel bald nur noch durch DRS und Boxenstopps. Manche wie Hamilton übertreiben es vielleicht machmal ein bisschen, man soll aber kein Klima schaffen wo sich bald keiner mehr was traut.

Benutzeravatar
ElFuego
Testfahrer
Beiträge: 948
Registriert: 12.12.2010, 21:49
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumacher
Lieblingsteam: Red Bull Racing, Mercedes GP

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon ElFuego » 14.06.2011, 10:14

Alles klar und ein Button der 2 Leute aus dem Rennen kegelt bekommt gar keine Strafe.

No comment.
Bild

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3478
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon Champion_2001 » 14.06.2011, 10:24

ElFuego hat geschrieben:Alles klar und ein Button der 2 Leute aus dem Rennen kegelt bekommt gar keine Strafe.

No comment.


Er ist ja der Held und hat gewonnen^^

Ne, jetzt mal im Ernst, der Crash mit Ham war Hams schuld, sich da vorbei drücken zu wollen war bescheuert, warum er da nicht lieber rechts vorbei fährt ist mir ein Rätsel, aber das kennen wir ja von barrichelo aus Ungarn, lieber an der Mauer vorbei damit man sich danach beschweren kann :-D. Das mit Alonso war für mich eigetnlich klar Buttons schuld, Alonso wr vorbei, und But hatte diesen Zweikampf verloren, hält aber trotdzem voll rein, ich sags mal so, ganz unschuldig war er da nicht, aber da ich gegen Strafen bin, ist das hier nciht nötig, wobei das leider wieder die unterschiedliche behandlung der einzelnen Fahrer zeigt...

Benutzeravatar
ElFuego
Testfahrer
Beiträge: 948
Registriert: 12.12.2010, 21:49
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumacher
Lieblingsteam: Red Bull Racing, Mercedes GP

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon ElFuego » 14.06.2011, 10:57

Ja okay das mit Hamilton geht ja noch. Aber das ein Di Resta eine Strafe bekommt, obwohl nix passiert ist ausser seine eigener Flügel zerstört wurde und ein Button der Alonso aus dem Rennen wirft und selbst keinen Schaden nimmt? Wo ist das Fair?
Bild

Benutzeravatar
Sohal
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2244
Registriert: 05.07.2007, 08:00
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton
Lieblingsteam: Mercedes

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon Sohal » 14.06.2011, 11:21

http://www.youtube.com/watch?v=uw2t4F-wmJ0

wenn man den unfall richtig anschaut, dann sieht man das heidfeld durch das rammen etwas von der bahn abkommt, und er muss gegenlenken! und genau deswegen bleibt ihm nix anderes übrig als abzukürzen!

also kann man sagen, heidfeld musste die schikane abkürzen weil ihn di resta rammte!

Benutzeravatar
xas
Rookie
Rookie
Beiträge: 1090
Registriert: 01.11.2009, 18:16

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon xas » 14.06.2011, 11:26

Ich habe bei der Übertragung das erste Mal die Komissare gesehen. Soviel Arroganz habe ich selten erlebt. Wie sie da mit ihren FIA Jacken über die Strecke geschwebt sind.

Und dieses Mal war die Leistung von denen absolut unbalanced...
Powered my Mercedes...just the Best or nothing.

Ethanoljesus

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon Ethanoljesus » 14.06.2011, 11:28

da hockt bei den komissären ein urgestein wie fittipaldi drin und dann kommt trotzdem so en schmarrn bei raus. vorallem, dass nach jeder kollision ne mail von der rennleitung kommt, dass der vorfall untersucht wird, bitte was?

meine herren, führt doch gleich nen blinker ein: wer zu erst blinkt erhält den zuschlag für die nächste kurve.

Benutzeravatar
Dudeheit
Rookie
Rookie
Beiträge: 1180
Registriert: 20.04.2011, 06:13

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon Dudeheit » 14.06.2011, 11:30

@sohal:
Mag sein, aber trotzdem hatte Heidfeld keinen Nachteil dadurch und der Rempler ist und bleibt im direkten Vergleich zu anderen Ereignissen dieses Rennens harmlos. Gerade in Bezug auf solche Kollisionen fehlt eine klare Richtlinie, sonst geht das mit dieser Willkür immer so weiter. Das macht doch keinen Spaß und hinterlässt zudem ein mieses "Geschmäckle".

Benutzeravatar
MarcoBoes
Kartfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 10.04.2011, 15:35
Lieblingsfahrer: GRO, HUL, ALO, MSC, VER(gne)

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon MarcoBoes » 14.06.2011, 11:32

Während dem Rennen war ich der Meinung, dass di Resta Schuld war am Unfall. Aber ich müsste mir das noch einmal ansehen. Jedenfalls finde ich Strafen völlig überflüssig, wenn das Auto sowieso schon stark beschädigt ist, denn dann hat er sich doch schon selbst bestraft. Er versucht zu überholen, natürlich ohne böse Absicht, macht sich den Wagen kaputt, und muss an die Box. An Heidfelds Auto ging nichts kaputt. Di Resta konnte sich keinen Vorteil verschaffen, im Gegenteil... Für was soll er da dann noch bestraft werden? Es endet nun mal nicht jedes Manöver so perfekt wie die künstlichen DRS-Überholvorgänge. Wenn es ein sehr ungestümer, gefährlicher und unangemessener Überholversuch gewesen wäre und er sich nicht schon selber bestraft hätte, dann wäre eine Strafe angemessen. Aber ihm - als ob sein Frontflügelschaden nicht schon Strafe genug wäre - dann noch so das Rennen zu versauen, war eine schlechte Entscheidung und nicht die erste von der Sorte in dieser Saison.
Mehr Rad an Rad, bitte!

Benutzeravatar
flasherle
Nachwuchspilot
Beiträge: 266
Registriert: 17.04.2007, 08:17
Lieblingsfahrer: Hülkenberg
Lieblingsteam: Ferrari

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon flasherle » 14.06.2011, 11:33

@ElFuego FullAck

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: Di Resta: "Die Strafe war nicht hart, sondern läch

Beitragvon gr82cu » 14.06.2011, 11:37

ElFuego hat geschrieben:Ja okay das mit Hamilton geht ja noch. Aber das ein Di Resta eine Strafe bekommt, obwohl nix passiert ist ausser seine eigener Flügel zerstört wurde und ein Button der Alonso aus dem Rennen wirft und selbst keinen Schaden nimmt? Wo ist das Fair?


Zudem ist Button unter gelb eine schnellste Runde und Vettel eine schnellste Sektorenzeit gefahren ... das wurde nicht mal untersucht, obwohl offensichtlich
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], SchwipSchwap und 19 Gäste