Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
speedyeddy22
Rookie
Rookie
Beiträge: 1315
Registriert: 16.10.2007, 14:47
Lieblingsfahrer: Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Ferrari, Marussia

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von speedyeddy22 » 17.09.2020, 00:45

Jeden schlagen? Verstappen hätte mal so einen jungen Vettel oder Alonso neben sich gebraucht. Auch denke ich nicht, dass er Sainz (in der aktuellen Form), Norris, Leclerc oder Russel so klar im Griff hätte wie Albon und Gasly.

Benutzeravatar
Daresco
Simulatorfahrer
Beiträge: 704
Registriert: 27.08.2017, 22:32
Lieblingsfahrer: LEC, PER, NOR, SAI, KUB

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von Daresco » 17.09.2020, 03:02

Cvl hat geschrieben:
16.09.2020, 17:32
Junge Junge Max kann zwar gut fahren, allerdings hatte Er bisher nur einen echten Gegner Ricciardo alle anderen Piloten waren noch unerfahren und relative Neulinge.
Max wechsle zu Mercedes, bei RB wirst Du eh kein WM, dann kann man die Aussage ich schlage alle neu diskutieren.
Das stimmt zwar soweit, allerdings hat er diese Neulinge, die sicherlich auch keine kompletten Graupen sind, auch absolut überzeugend, um nicht zu sagen "vernichtend" geschlagen. So kann man auch gegen schwache Teamkollegen seine Überlegenheit zeigen.
Verstappen hat hier zwar eine große Klappe, allerdings auch nicht unberechtigt wie man ihm zugute halten muss. Er performt seit einiger Zeit jetzt konstant auf ganz hohem Niveau. Ich nehme ihm auch absolut ab dass er sofort gegen jeden fahren würde, weil er wirklich davon überzeugt ist jeden schlagen zu können.
Letztendlich denkt das aber wahrscheinlich jeder F1-Fahrer von sich - wenn man kein selbstbewusster Egoist ist, kommt man nicht weit in der F1 (siehe zB Bottas). Auch wenn es vielleicht nicht jeder so offensiv äußert.

acid
Kartfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 10.09.2016, 16:32

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von acid » 17.09.2020, 05:25

LMS hat geschrieben:
16.09.2020, 21:23
Woelli38 hat geschrieben:
16.09.2020, 20:49
Das war Webber, Du edit... :roll:
Jup, vertippt, Glückwunsch an dich einen Fehler gefunden zu haben :)
edit
Ah ok Ricciardo und Webber sind ja sehr ähnliche Namen da kann man sich schon mal vertippen.

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2751
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von Warlord » 17.09.2020, 05:40

Ishigaki-kun hat geschrieben:
16.09.2020, 20:12
Cvl hat geschrieben:
16.09.2020, 17:32
Junge Junge Max kann zwar gut fahren, allerdings hatte Er bisher nur einen echten Gegner Ricciardo alle anderen Piloten waren noch unerfahren und relative Neulinge.
Max wechsle zu Mercedes, bei RB wirst Du eh kein WM, dann kann man die Aussage ich schlage alle neu diskutieren.
Wenn der RB verlässt, steht RB aber am Abgrund. Die einzigen sonstigen Fahrer auf hohem Niveau die der Rennstall zu bieten hatte, sind doch alle weg. Vettel, Webber, Ricciardo. RB setzt ja auch alles auf Verstappen.

RB's Anspruch ist es zu gewinnen und WM zu werden. Was würden die ohne Verstappen noch in der F1 machen?

Wenn man sich wünscht, dass Verstappen das Team verlässt, wünscht man sich im Grunde RB aus der F1. Damit würden zwei Teams verschwinden...
Beide Parteien stecken da in einer Zwickmühle. Verstappen braucht Red Bull und umgekehrt.
Angenommen Verstappen hätte vor 1-2 Jahren das Team gewechselt. Dann hätte Red Bull z.B. die Option gehabt, 2 Junioren fahren zu lassen. Aber die hätten niemals so viel Punkte eingefahren wie Verstappen. Da hast du recht.
Und dann natürlich die Frage, wohin hätte Verstappen wechseln können? Also mir fällt da kein realistisches Szenario ein.

Mercedes ist schon seit Ewigkeiten dicht
Ferrari schien bisher kein Interesse an Verstappen zu haben. Zumindest ist das meine Wahrnehmung.
Alle anderen Teams waren in letzter Zeit nie wirkliche WM Kandidaten.

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2751
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von Warlord » 17.09.2020, 05:46

Kongi hat geschrieben:
16.09.2020, 23:20
Red bull sollte einsehen, dass es keinen Sinn mehr macht immer nur Toro rosso Fahrer aufsteigen zu lassen. Hülkenberg und Perez haben es sich nach 10 Jahren Mittelfeld verdient, endlich mal in ein Top team aufzusteigen, wenn auch nur als nr. 2 Fahrer.
Ich denke, da bin ich mindest genau so gespannt drauf wie du. Natürlich ist Albon auf dem Treppchen gelandet. Aber das ist alles andere als eine Normalität bei ihm. Vielleicht tue ich ihm auch unrecht, was seine Zukunft anbelangt.
Aber ich denke auch eher, das man sich mal trauen sollte, einen anderen Fahrer zu holen. Wie du schon richtig erwähnt hast, Hülkenberg oder Perez.

Cvl
Kartfahrer
Beiträge: 244
Registriert: 20.07.2020, 13:14
Lieblingsfahrer: M. Schumacher
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von Cvl » 17.09.2020, 06:13

Ishigaki-kun hat geschrieben:
16.09.2020, 20:12
Cvl hat geschrieben:
16.09.2020, 17:32
Junge Junge Max kann zwar gut fahren, allerdings hatte Er bisher nur einen echten Gegner Ricciardo alle anderen Piloten waren noch unerfahren und relative Neulinge.
Max wechsle zu Mercedes, bei RB wirst Du eh kein WM, dann kann man die Aussage ich schlage alle neu diskutieren.
Wenn der RB verlässt, steht RB aber am Abgrund. Die einzigen sonstigen Fahrer auf hohem Niveau die der Rennstall zu bieten hatte, sind doch alle weg. Vettel, Webber, Ricciardo. RB setzt ja auch alles auf Verstappen.

RB's Anspruch ist es zu gewinnen und WM zu werden. Was würden die ohne Verstappen noch in der F1 machen?

Wenn man sich wünscht, dass Verstappen das Team verlässt, wünscht man sich im Grunde RB aus der F1. Damit würden zwei Teams verschwinden...
Das ist doch auch der Hauptgrund, warum kein anderer Pilot eine echte Chance bei Red Bull hat weder Gasly, Albon alles ist auf Max und seinen Fahrstiel seinen Wünsche oder Bedürfnisse ausgerichtet.
Erinnert etwas an Benetton und Schumacher 1995 als Berger und Alesi bei Testfahrten im Benetton fuhren, waren deren Aussagen der Wagen ist ja unfahrbar wie konnte Schumacher damit WM werden?
Gleiche Situation bei Red Bull.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2808
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 17.09.2020, 07:00

Genau wegen solchen Aussagen ist mir der Typ total unsympathisch und das seit Beginn an. Ob es daran liegt, dass er sein Ziel als jüngster WM verfehlt hat, keine Ahnung. Ich will ihm sein fahrerisches Können nicht absprechen, dafür scheint sein Gehirn Einbußen in anderen Bereichen des Lebens zu verzeichnen. Es gilt erstmal zu beweisen, ob er ein Kaliber wie Hamilton schlagen würde.

Es sei denn seine Aussage bezieht sich auf das physische Schlagen. Dann gebe ich ihm natürlich recht :lol:

Immer nur große Worte von VER, schon fast überheblich. Da finde ich es gar nicht so schlecht, dass hin und wieder das KARMA vorbeischaut.
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

laruso
Rookie
Rookie
Beiträge: 1310
Registriert: 02.10.2014, 07:48

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von laruso » 17.09.2020, 07:08

vermute das er in 12 Jahren aufhört und nie einen WM Titel gewonnen hat
das ewige Talent bleibt und auch nie den Durchbruch geschafft hat
evtl. wechselt er irgendwann zu Ferrari und ahm ja, versucht da sein Können und naja... es ist Ferrari

einzige Chance, Mercedes hört auf bzw. das ganze Team verschwindet. Dann wäre Red Bull Nr. 1 mit Abstand, blöde Dominanz :rofl:

Tech Enthusiast
Nachwuchspilot
Beiträge: 482
Registriert: 08.05.2019, 14:11
Lieblingsfahrer: Alle guten Zweikämpfer
Lieblingsteam: Alle mit gutem Teamwork

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von Tech Enthusiast » 17.09.2020, 07:21

Na, wirklich beliebter macht er sich mit solchen Aussagen sicher nicht bei den Teams.
So ein riesen Ego macht sich in einem Teamsport nicht so gut.

Benutzeravatar
Spocki
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3049
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von Spocki » 17.09.2020, 07:56

Garten hat geschrieben:
16.09.2020, 21:17

Wie bitte? Du relativierst das zwar später selbst, aber Alonso und Hamilton sind gegeneinander gefahren und das war eines der Duelle schlechthin.
Ja korrekt - wo ist das Problem dabei?

Alonso hatte meiner Meinung nach nie einen wirklich gefährlichen Teamkollegen, außer Hamilton. Und das Duell konnte er nun einmal nicht für sich entscheiden.
Garten hat geschrieben:
16.09.2020, 21:17
Von Russell haben wir noch viel zu wenig gesehen, deshalb würde ich ihn nicht auflisten. Leclerc ist noch zu unerfahren und nicht konstant genug. Vettel kann einen Verstappen niemals schlagen. Vettel war ja bei Ricciardo und Leclerc schon nicht in der Lage siegreich aus einer Saison zu gehen.
Ja das ist deine Meinung dazu - ich bin da halt anderer Meinung. Bei Russel sehe ich den gleichen Kämpfergeist, wie bei Verstappen und Leclerc. Nur dass er ihn da hinten nicht ganz so zeigen kann, wie es gut für ihn wäre.

Und Leclerc hat ja bereits bewiesen, dass er mit Verstappen mithalten kann und ihn nicht so einfach ziehen lässt. Die beiden im gleichen Auto könnte durchaus interessant werden und es ist überhaupt nicht gesagt, dass Verstappen dabei als Sieger hervorgeht.

Gegen einen Vettel in Bestform hätte Verstappen sicherlich Probleme - ich hoffe diesen Vettel werden ab nächster Saison wieder sehen. :wink:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4230
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von AktenTaschenAkne » 17.09.2020, 08:04

Solche Aussagen gehen für mich über "gesundes Selbstbewusstsein" hinaus. Aber gut, so isser halt, der Max :shrug:

Benutzeravatar
msf
Rookie
Rookie
Beiträge: 1063
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von msf » 17.09.2020, 08:06

Spocki hat geschrieben:
16.09.2020, 20:02
Garten hat geschrieben:
16.09.2020, 19:46
Ich sehe ehrlich gesagt nur zwei Fahrer die Verstappen die Grenzen aufzeigen können. Hamilton und Alonso, das war es dann auch schon.
Ich sehe dass weder Hamilton noch Alonso einen Teamkollegen hatten, der irgendwie in die Richtung ging.

Na okay hamilton hatte rosberg, das duell konnte er meistens für sich entscheiden.
Alonso hatte...Hamilton, gegen den er als rookie den kürzeren zog. Aber sonst?

Ich sehe aber, dass die verstappen gefährlich werden könnten. Ebenso wie vettel, leclerc, russel...und ich glaube verstappen würde keinen der fahrer als gegner scheuen. Genau wie die genannten Fahrer.

DOCH, hatten sie! Alonso hatte Hamilton und Hamilton hatte Alonso!
Glauben Sie NIX! (Ganz besonders mir nicht!)

Benutzeravatar
msf
Rookie
Rookie
Beiträge: 1063
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von msf » 17.09.2020, 08:12

LMS hat geschrieben:
16.09.2020, 20:47
Man man, an Ego schadet es ihm nicht.
Wobei er vermutlich wirklich Recht hat - das Auto wird auf ihn abgestimmt, er ist der Nr. 1 Fahrer und hat Talent.
Ein neuer Fahrer müsste sich erstmal innerhalb das Teams behaupten, was schlecht möglich wird, wenn er keine volle Unterstützung erhält...
Wie das bei RedBuil aussieht hat man bei RIC damals gut gesehen (not bad for a nr. 2 driver, eh?)

:stare:
War das nicht WEBBER damals zu Vettel-Zeiten?
Glauben Sie NIX! (Ganz besonders mir nicht!)

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4230
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von AktenTaschenAkne » 17.09.2020, 08:14

msf hat geschrieben:
17.09.2020, 08:06
Spocki hat geschrieben:
16.09.2020, 20:02
Garten hat geschrieben:
16.09.2020, 19:46
Ich sehe ehrlich gesagt nur zwei Fahrer die Verstappen die Grenzen aufzeigen können. Hamilton und Alonso, das war es dann auch schon.
Ich sehe dass weder Hamilton noch Alonso einen Teamkollegen hatten, der irgendwie in die Richtung ging.

Na okay hamilton hatte rosberg, das duell konnte er meistens für sich entscheiden.
Alonso hatte...Hamilton, gegen den er als rookie den kürzeren zog. Aber sonst?

Ich sehe aber, dass die verstappen gefährlich werden könnten. Ebenso wie vettel, leclerc, russel...und ich glaube verstappen würde keinen der fahrer als gegner scheuen. Genau wie die genannten Fahrer.

DOCH, hatten sie! Alonso hatte Hamilton und Hamilton hatte Alonso![/size]
Und beide hatten auch einen Button als Teamkollege.

Edit: Der auch beide 1x in der WM geschlagen hat. (Umstände mal außen vor)
Zuletzt geändert von AktenTaschenAkne am 17.09.2020, 08:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spocki
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3049
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Max Verstappen ist Teamkollege egal: "Würde die alle schlagen!"

Beitrag von Spocki » 17.09.2020, 08:15

msf hat geschrieben:
17.09.2020, 08:06
DOCH, hatten sie! Alonso hatte Hamilton und Hamilton hatte Alonso!
Also zunächst einmal: Ich bin nicht blind und kann ganz gut lesen. Die große Schrift braucht es da nicht.

Selbiges würde ich dich aber gerne fragen, da ich genau das geschrieben hatte. :eh:
Bild
Bild
Bild

Antworten