Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Hier wird über die neuen Modelle und die Tests der Teams diskutiert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
turbocharged
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12787
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon turbocharged » 03.03.2018, 15:25

don michele hat geschrieben:Und jetzt? War es nicht so, dass Ferrari 2015 tatsächlich einen großen Schritt gemacht hat und 3 Rennen gewonnen hat?
2016 waren die Testfahrten katastrophal, da fuhr man keinen einzigen vernünftigen Longrun.

Was "und jetzt"? Ferrari konnte weder 2015 noch 2016 Mercedes herausfordern.
2016 sollte Ferrari laut Lauda sogar näher dran sein als noch 2015. Genau das Gegenteil war der Fall.

Wie schlecht Mercedes und wie gut Ferrari ist, hören wir von Lauda/Wolff seit drei Jahren am laufenden Band.
Und jetzt soll ich auf so eine Aussage was geben? Ja, vielleicht ist Ferrari dieses Jahr wieder dran, aber die Aussage von Mercedes basiert doch gar nicht darauf, sondern sie wird einfach jedes Jahr wiederholt. Und die Richtigkeit dieser Aussage war bisher die Ausnahme, nicht die Regel.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15414
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon don michele » 03.03.2018, 15:32

Die Ansagen wie es dieses Jahr aussehen könnte kommen auch nicht von Wolff, sondern von den Ingenieuren die nicht fürs Marketing zuständig sind, deswegen nehme ich sie schon ernst.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
turbocharged
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12787
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon turbocharged » 03.03.2018, 18:13

don michele hat geschrieben:Die Ansagen wie es dieses Jahr aussehen könnte kommen auch nicht von Wolff, sondern von den Ingenieuren die nicht fürs Marketing zuständig sind, deswegen nehme ich sie schon ernst.

Ja, wer denn jetzt? :lol:
Erst war es Wolff, dann Lauda und nun die Ingenieure.
Wer ist es als nächstes? Die Putzfrau?

Entscheide dich doch mal.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15414
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon don michele » 03.03.2018, 18:28

turbocharged hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:Die Ansagen wie es dieses Jahr aussehen könnte kommen auch nicht von Wolff, sondern von den Ingenieuren die nicht fürs Marketing zuständig sind, deswegen nehme ich sie schon ernst.

Ja, wer denn jetzt? :lol:
Erst war es Wolff, dann Lauda und nun die Ingenieure.
Wer ist es als nächstes? Die Putzfrau?

Entscheide dich doch mal.


Wer hat denn 2015 und 2016 ins Spiel gebracht? Du oder ich, da war es Wolff oder Lauda.
In dem Artikel von AMuS ist von den Ingenieuren von Mercedes die Rede.

Gute Auffassungsgabe du hast.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
turbocharged
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12787
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon turbocharged » 03.03.2018, 19:19

don michele hat geschrieben:Wer hat denn 2015 und 2016 ins Spiel gebracht? Du oder ich, da war es Wolff oder Lauda.
In dem Artikel von AMuS ist von den Ingenieuren von Mercedes die Rede.

Gute Auffassungsgabe du hast.


don michele hat geschrieben:Ich erinnere an letztes Jahr, als Wolff bereits nach den Testfahrten sagte, dass es zwischen Mercedes und Ferrari sehr eng wird und genau so ist es gekommen.

don michele hat geschrieben:Ich meine sogar, dass es nicht Wolff sondern Lauda war und der ist nicht bekannt dafür Unsinn zu verzapfen. Lauda hält mir der Wahrheit selten hintern Berg.

don michele hat geschrieben:Die Ansagen wie es dieses Jahr aussehen könnte kommen auch nicht von Wolff, sondern von den Ingenieuren die nicht fürs Marketing zuständig sind, deswegen nehme ich sie schon ernst.


Es ist einfach unmöglich mit dir zu diskutieren.
Du widersprichst dir quasi mit jedem neuen Post selber und merkst es noch nicht einmal. Nein, du streitest es sogar noch ab.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15414
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon don michele » 03.03.2018, 19:27

Sag ich doch, du bist nicht in der Lage Beiträge zu verstehen, danke für die Bestätigung..

Letztes Jahr = 2017
Dieses Jahr = lt. AMuS Artikel von den Ingenieuren

Bei 2017 bin ich mir nicht mehr sicher wer es war, Wolff oder Lauda, oder sogar beide. Mir ist es bei dir aber völlig egal und deswegen schaue ich es nicht nach wer es denn nun gesagt hat.

Du warst dann derjenige der auf einmal mit 2015 und 2016 angekommen ist, von Jahren von denen ich nie gesprochen habe.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
DOC2602
Streckenposten
Beiträge: 106
Registriert: 20.12.2011, 18:47
Lieblingsfahrer: Valentino Rossi

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon DOC2602 » 03.03.2018, 19:49

Finde es echt überraschend das Renault bei den Tests wirklich bisher ganz gut mitgefahren ist, dabei sieht deren Auto dem Vorjahres Auto so ähnlich, da sieht man was Kleinigkeiten ausmachen können.

Ich denke bei Toro Rosso ist alles möglich aber ich denke sie werden da liegen wo sie immer liegen, im guten Mittelfeld. So lange der Motor auch hält, was er zumindest in der ersten Woche getan hat, bei den Topspeed Werten war man auch sehr gut unterwegs, bin sehr gespannt.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15973
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon Aldo » 03.03.2018, 21:36

DOC2602 hat geschrieben:Finde es echt überraschend das Renault bei den Tests wirklich bisher ganz gut mitgefahren ist, dabei sieht deren Auto dem Vorjahres Auto so ähnlich, da sieht man was Kleinigkeiten ausmachen können.

Ich denke bei Toro Rosso ist alles möglich aber ich denke sie werden da liegen wo sie immer liegen, im guten Mittelfeld. So lange der Motor auch hält, was er zumindest in der ersten Woche getan hat, bei den Topspeed Werten war man auch sehr gut unterwegs, bin sehr gespannt.

Ich würde es Honda wirklich gönnen. Nur McLaren gönne ich es nach den drei Jahren noch viel mehr. Liegt aber vermutlich auch daran dass Toro Rosso mit RB zusammenhängt. Es wäre für mich jedenfalls ein Stich ins Herz wenn dann Honda genau da konkurrenzfähig wird, wenn sie für RB arbeiten.

Was halt bei Toro Rosso nun kritisch wird, ist dass wenn man in die Sozialen Netzwerke schaut auch von der Seite der offiziellen F1 KanälenGepushe auf höchsten Niveau betrieben wird. Wenn Toro Rosso dann am Saisonstart hinterhergurkt wird wieder jeder auf die Japaner eindreschen. Mir fällt auch auf, dass speziell die 0815-Fans viel zu sehr auf die Testfahrten geben. Da werden Toro Rossos Runden schon behandelt als hätte man nun Wunder vollbracht und automatisch auch den stärksten Motor. Darum stimme ich dir zu: Abwarten. Bin auf Woche 2 gespannt und wie McLaren da auf den selben Reifen performen wird.

Bei einer Sache sind sich aber alle einig: Renault hat wohl am meisten aufgeholt.
Auch wird man einsehen, dass, Dummköpfen und Narren gegenüber, es nur einen Weg gibt, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, daß man mit ihnen nicht redet.”

- Artuhr Schopenhauer

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Mithrandir
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2526
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon Mithrandir » 04.03.2018, 08:09

Aldo hat geschrieben:Es wäre für mich jedenfalls ein Stich ins Herz wenn dann Honda genau da konkurrenzfähig wird, wenn sie für RB arbeiten.

Eine der spannendsten Geschichten der neuen Saison und ein bisschen scheint es sich zu verdichten, dass an dem Gerücht etwas dran ist, dass McLaren selbst die Verantwortung für die schlechte Zuverlässigkeit des Honda Antriebs mitträgt, da man zu wenig kompromissbereit war, was das Chassis angeht. Jedenfalls ist der Druck bei McLaren größer als bei Toro Rosso, es gibt keine Ausreden im Vergleich mit Red Bull und Renault.

Übrigens bin ich schon der Meinung, dass Experten aus den Tests viele Schlüsse ziehen können und die Teams einschätzen können, wo sie im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Was sie den Medien erzählen ist was anderes, aber eine Fehlkonstruktion wird durch solche Tests schnell entlarvt.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
DC21
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5593
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon DC21 » 07.03.2018, 09:54

Aktuell, also für die Saison 2018, sehe ich McLaren im Mittelfeld im Kampf um Platz 4. Ferrari, Mercedes und Red Bull sind nicht zu erreichen. Dann ist es in meinen Augen ganz eng und Tagesform, Streckencharakteristik, Fahrer und Zufall werden entscheiden wer sich letzltich aus dem Pack McLaren, FI und Renault durchsetzen wird. Williams gehört eigentlich auch darein, die Fahrer werden ihnen aber schaden. Haas traue ich es auch nicht zu, ebenso wie Toro Rosso, wo ich Honda immer noch als Unsicherheitsfaktor sehe. Sauber befindet sich in einer Übergangssaison. Mit denen rechne ich erst 2019.
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15414
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon don michele » 08.03.2018, 20:41

1. Mercedes
2. Ferrari
3. Red Bull
4. Renault
5. Haas
6. Mclaren
7. Toro Rosso
8. Williams
9. Force India
10. Sauber


7/8/9 sehe ich ganz nah beieinander, das dürfte sich von Strecke zu Strecke ändern.
Red Bull sehe ich im Gegensatz zu AMuS nicht vor Ferrari. Zwar schreibt AMuS dass Renault noch nicht zu viel Power freigegeben hat, doch wenn ich mich richtig erinnere, hat man dasselbe letztes Jahr auch geschrieben.

4/5 kann ich auch umgedreht sein, da habe ich mich zu sehr auf die Aussagen der Berichte der Teams verlassen.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4323
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 08.03.2018, 20:44

Ich mache morgen, aber die Mercedes Kunden kommen imo bei dir zu schlecht weg!

Costigan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 9996
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon Costigan » 09.03.2018, 13:28

don michele hat geschrieben:1. Mercedes
2. Ferrari
3. Red Bull
4. Renault
5. Haas
6. Mclaren
7. Toro Rosso
8. Williams
9. Force India
10. Sauber

Wollte gerade auch meine Prognose abgeben, aber im Grunde kann ich das so übernehmen.
Ob nun Ferrari vor oder hinter RB liegt, bleibt für mich bis zum Saisonstart offen, aber ich vermute Ferrari eigentlich auch vorne.
Bei Haas und Toro Rosso kann (will) ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie auf McLaren-Niveau oder gar davor sind, aber die bisherigen Eindrücke lassen keine anderen Schlüsse zu.
Auch dass Williams und vorallem Force India so weit hinten stehen werden, ist schwer zu glauben, aber wie gesagt: Derzeit würde ich es auch so einordnen.
« It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once? »

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15973
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon Aldo » 09.03.2018, 18:11

Laut aktuellen Prognosen, auf Stand der Testfahrten - in Melbourne könnte sich aufgrund der vielen neuen Teile noch einiges verschieben:

1. Mercedes
2. Red Bull
3. Ferrari (ganz dicht hinter RB)
4. Renault/McLaren/Haas
5. Toro Rosso/Force India
6. Williams/Sauber
Auch wird man einsehen, dass, Dummköpfen und Narren gegenüber, es nur einen Weg gibt, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, daß man mit ihnen nicht redet.”

- Artuhr Schopenhauer

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4323
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Einschätzungen Kräfteverhältnis 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 09.03.2018, 21:15

Also in den Top 3 sah man schon ein ganz gutes Bild, aber im Mittelfeld tue ich mir so richtig schwer!
Naja hilft ja nichts:

1 Mercedes:
Der Wagen hatte glaube ich nicht einen technischen Fehler (kennen wir ja fast nicht anders), dort scheint man wie zu erwarten sehr gut aufgestellt. Auf eine Runde mit den Mediums (1:18:8) konnte man erkennen/erahnen wo es hingehen kann. Die Rennsimulationen gestern bei 16-20 Grad Asphalt und heute bei über 30 Grad sahen Beide gut aus. Sie fuhren alles auf medium. (Rennen ist rot/gelb/weiß) Hab nicht ganz verstanden warum nicht mehr gelb gefahren wurde (das gilt für alle Teams), dass sollte mit rot der meist benutze Reifen der Saison sein. Den Medium wird nicht so oft benutzt werden, wie die letzten Jahre. (letztes Jahr war auch schon gelb wichtiger)
Trotzdem Mercedes ist imo vorne.


2 Red Bull:
RB ist in Melbourne auf 1 Runde hinter Ferrari, ändert nichts das ich glaube das sie das bessere Paket haben als Ferrari ab dem 1 richtigen Rennen (China). Sie haben sehr gute Standfestigkeit für ihre Verhältnisse und ein gutes Programm gefahren. Sie sind mehr als Zufrieden, das sagt einiges. Der Renault Motor scheint näher gekommen zu sein, ein Problem könnte es trotzdem sein das man auf 1 Runde immer noch etwas weniger Power hat. (besser als letztes Jahr aber immernoch einen Nachteil) Ich glaube sie können auf manchen Strecken Mercedes schlagen, dass wird öfters als 2017 sein. Allgemein erwarte ich den Abstand im Rennen zu Mercedes nicht groß. Die Standfestigkeit ist besser geworden, aber wohl hinter Ferrari und Mercedes anzusiedeln.

3 Ferrari:
Also ich muss sagen, war das alles? Die Gesichter der Truppe sagen ja.
Sehr Standfest auch hier habe ich keine Probleme in Erinnerung. Ich fand die Rennsimulationen mit den verschiedenen Reifen sinnvoller als bei Mercedes. (aber der Abstand war groß)
So groß wird er nicht sein! Angeblich ist der Motor zu durstig und deswegen waren die Zeiten so "schwach". Der Renault soll weniger brauchen und der Mercedes noch weniger. (Quelle AMuS)
Warum fährt man Hypersoft und allgemein so viele Shortruns?
Ich stelle mal eine These auf, Ferrari hat mit dem langen Radstand versucht in gewissen Bereichen Mercedes zu kopieren und ich glaube das ist nach hinten losgegangen. (besser gesagt man hat sich mehr versprochen)
Können sie WM werden, ja, aber letztes Jahr sah man stärker aus.

4 McLaren:
Ja jetzt zocke ich, nein ich traue meinen Bauchgefühl...
Ich bin von McLaren enttäuscht denn sie haben wieder schlimme Testfahrten gezeigt.
Ich denke aber das der Speed da ist wenn das Kühlungsproblem gelöst ist.
Dennoch McLaren hat einen riesigen Fehler gemacht zu Renault zu gehen. (habs damals schon gesagt)
Mit den Top Teams wird man nichts zu tun haben und grade diese Lücke wollte man doch verringen.
RB wird der Maßstab sein, wenn man da nach 5 Rennen 0,5sec. weg ist gut, wenn nicht sehe ich für die Zukunft schwarz.

5 Renault:
Sah einfach gut aus, in allen bereichen verbessert. Die sollten sich mit McLaren und Haas um Platz 4 prügeln.
Eigentlich hätte ich die an 4 nehmen müssen...

6 Haas:
Verstehe ich nicht, aber die waren so gut das sie mindestens 6 sind und anfangs vllt. sogar besser.
Ferrari Clon 2017, funktioniert anscheinend sehr gut.
Budget natürlich hinter Renault und McLaren.
Dennoch besser als letztes Jahr.
Gute Arbeit gemacht!

7:Williams
Jetzt ist es raten, haben die Mercedeskunden so wenig gezeigt oder sind sie so schlecht???
Ich würde hier am liebsten Toro Rosso sagen, aber nein das tue ich lieber nicht^^
Stand jetzt ist der Williams besser als der Force India von meinem Gefühl.
Man hat halt 2 Fahrer von denen ich nicht viel erwarte.
Kubica sah im Test am besten aus, aber vllt. hatten die anderen mehr im Tank.
Was Williams da macht ist für mich eine absolute Katastrophe. (in Sachen Fahrerpolitik)
Ich habe Angst das sie Pleite gehen wie Lotus früher...

8: Force India
Gruselig!
Sollen nahe zu Pleite sein.
Ja das große Update kommt noch, aber an Hand der Testfahrten kann ich sie nur hier einordnen.
2 gute Fahrer haben sie.
Zündet das Update dann gut, so sieht es finster aus.

9: Toro Rosso
Toll!
Hab ich mit Sauber kämpfen sehen vor den Testfahrten
Anhand der Testfahrten sehe ich sie vor den Mercedeskunden, aber ich bin vorsichtig.
Honda hat Kohle und Honda scheint auch einen guten Schritt gemacht zu haben.
Klar wird man Ausfallkönig sein, aber bei weitem nicht mehr so wie letztes Jahr.
Da kann in der Saison noch einiges kommen...
Keine Erwartungen und keinen Druck, nächstes Jahr beliefert Honda beide RB Teams.

10: Sauber
Sieht Innovativ aus, aber die Zeiten sagen letzte Kraft.
Bin mir nicht mal sicher ob sie Anschluss ans Feld haben.
Ich hoffe es für sie.


Zurück zu „Präsentationen und Tests“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast