Testfahrten 2018

Hier wird über die neuen Modelle und die Tests der Teams diskutiert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Kufo98
Gridgirl
Beiträge: 63
Registriert: 05.04.2017, 10:39
Lieblingsteam: Sauber F1 Team

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Kufo98 » 09.03.2018, 13:48

Kommt es für die Teams nicht in Frage, die härteren Mischungen zu testen?
Bild

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4282
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 09.03.2018, 13:55

Kufo98 hat geschrieben:Kommt es für die Teams nicht in Frage, die härteren Mischungen zu testen?


Nein wofür???
Mercedes fuhr gestern aber 1 Run auf Hard.

In Barcelona ist medium der härteste Reifen im Rennen...
Maximal in Silverstone kann Hard kommen, aber auch das ist unwahrscheinlich.

Hard und das noch härtere was sie da erfunden haben kann abgeschafft werden.
Das wusste man aber vorher!

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15686
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Aldo » 09.03.2018, 13:56

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:Alonso fuhr vor seinem Defekt eine absolute Bestzeit in Sektor 1. Anhand des Topspeeds der letzten Tage habe ich die Befürchtung dass es Probleme gibt sobald man den Motor aufdreht.


Alle Renault-Teams durften gestern den Motor aufdrehen. Es gab keine Probleme. Probleme, zahlreiche Probleme, hat nur McLaren.

Die anderen Renault Teams interessieren mich bei meiner Aussage nicht - es ging um McLaren. Schau auf den Topspeed von gestern. Der Motor wurde bei McLaren nicht aufgedreht mit 15 PS Rückstand. Sobald das der Fall ist, fliegt das Auto auseinander (so wie heute). Nichts anderes wollte ich sagen.
Bild
Bild
Bild



"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017


——-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Calvin
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2656
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Calvin » 09.03.2018, 14:07

Aldo hat geschrieben:Die anderen Renault Teams interessieren mich bei meiner Aussage nicht - es ging um McLaren. Schau auf den Topspeed von gestern. Der Motor wurde bei McLaren nicht aufgedreht mit 15 PS Rückstand. Sobald das der Fall ist, fliegt das Auto auseinander (so wie heute). Nichts anderes wollte ich sagen.


Also genau das gleiche Szenario wie mit Honda.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Brod
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12743
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Brod » 09.03.2018, 14:11

Calvin hat geschrieben:
Also genau das gleiche Szenario wie mit Honda.


Bei Honda gab's keine Kühlungsprobleme und Heat Pockets.....da gingt der Motor einfach so flöten wenn er mal wollte.
Allerdings ist das ja jetzt der 1. "echte" Motorschaden. Ein Ölleck, Hydraulikproblem und die Batterie haben ja nichts mit den üblichen Problemen Hondas der letzten 3 Jahre zu tun. Und so zuverlässig ist Renault auch nicht gewesen in der Vergangenheit.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

KiLLu12258
Gridgirl
Beiträge: 71
Registriert: 24.03.2017, 09:22

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon KiLLu12258 » 09.03.2018, 14:12

14:10 Uhr

Wir bekommen über unsere Social-Media-Kanäle gerade sehr viele Rückmeldungen von enttäuschten Ferrari-Fans, die unsere Analysen zum aktuellen Kräfteverhältnis nicht wahrhaben wollen. Dazu nur eine kurze Anmerkung: Wir hätten nichts lieber als eine spannende WM mit vielen Autos, die um die Spitze kämpfen. Gerne würden wir dieses Jahr über enge Duelle zwischen Vettel, Verstappen und Hamilton berichten. Aber wir wollen Ihnen ja auch keine falschen Hoffnungen machen sondern neutrale Analysen anbieten, die auf unseren Informationen und Beobachtungen an der Strecke basieren.


typisch ferrari fans die schon vor saison start am rumheulen sind.

Benutzeravatar
Calvin
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2656
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Calvin » 09.03.2018, 14:14

Brod hat geschrieben:Und so zuverlässig ist Renault auch nicht gewesen in der Vergangenheit.


Das ist natürlich korrekt. Aber es ist halt schon auffällig dass ausgerechnet McLaren so häufig stehen bleibt.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Brod
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12743
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Brod » 09.03.2018, 14:24

Calvin hat geschrieben:
Das ist natürlich korrekt. Aber es ist halt schon auffällig dass ausgerechnet McLaren so häufig stehen bleibt.


Man hat ja auch ein Problem. Vor Melbourne gibt es dafür aber eben auch keinen Fix. Ist eben auch der Nachteil von nur 2 Testwochen, die dann auch noch direkt hintereinander stattfinden. Sollte aber zumindest kein Problem sein, dass einem die ganze Saison verfolgt. Mal sehen...die km gehen aber natürlich sowieso ab.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 21850
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 09.03.2018, 14:24

ALO ist wieder unterwegs...stay tuned /sarcasm
Bild

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15686
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Aldo » 09.03.2018, 14:25

Calvin hat geschrieben:
Brod hat geschrieben:Und so zuverlässig ist Renault auch nicht gewesen in der Vergangenheit.


Das ist natürlich korrekt. Aber es ist halt schon auffällig dass ausgerechnet McLaren so häufig stehen bleibt.

Da muss man halt auch sagen: Es ist ein komplett neues Auto, mit neuen Getriebe und laut Medien 90% neuer Teile was das Heck betrifft. Dass sich das Ganze Auto mit dem neuen Motor erstmal einspielen muss, ist klar, genauso wie dass es unzuverlässiger ist als ein RB oder Renault die ja schon genau wissen wie weit sie gehen können. Wenn McLaren das Chassis dann auch noch am Limit gebaut hat; geht eben noch mehr kaputt.

Man erinnere ich mal an Red Bulls Winter, die glaube ich 2014 und 2015 ziemlich ähnlich war mit den Hitzeproblemen. Ich denke in Melbourne wird McLaren mt einem weitaus konservativeren Heck ankommen. Im Übrigen zeigt auch die Zeit der Motorenwechsel wie viel sich ein Team auf sowas umstellen muss. Bei Honda haben die McLaren Mechaniker am Ende in 2 Stunden die komplette PU gewechselt. Aktuell brauchen sie wieder 6 Stunden.

Ich hätte mir natürlich ein besseren Winter gewünscht, aber so ist es nun mal Gewissheit dass McLaren wohl am Saisonstart hinter den eigenen Erwartungen hinterherfahren wird. Auch wenn ich noch die Hoffnung auf das große Aerodynamikpaket habe und die Pace, welche wir aufgrund der unzähligen Defekte nie richtig sehen konnten.
Bild
Bild
Bild



"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017


——-
#KeepfightingMichael

marcel-85
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 406
Registriert: 23.06.2015, 06:31
Lieblingsfahrer: MSC, VET

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon marcel-85 » 09.03.2018, 14:43

Aldo hat geschrieben:Bei Honda haben die McLaren Mechaniker am Ende in 2 Stunden die komplette PU gewechselt. Aktuell brauchen sie wieder 6 Stunden.

So oft, wie die Mechaniker die PU damals gewechselt haben, haben die bestimmt schon nachts davon geträumt :mrgreen:
Klar, dass die es so schnell konnten ;)

Benutzeravatar
Kufo98
Gridgirl
Beiträge: 63
Registriert: 05.04.2017, 10:39
Lieblingsteam: Sauber F1 Team

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Kufo98 » 09.03.2018, 14:53

Haha ALO ist gerade eine 1:18:2 gefahren. Er hat aber wieder die Schikane gekürz, wurde gestrichen.
Bild

Benutzeravatar
Höckernase
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 473
Registriert: 09.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: Vet, Rai, Nor, Lec
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: 28 Km Luftlinie vom Nürburgring

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Höckernase » 09.03.2018, 15:06

Oh je... was machen die mit ihren Pit Stops :?:
https://twitter.com/wtf1official/status/972110742425100288
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kimi0804
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5752
Registriert: 14.10.2013, 22:20
Lieblingsfahrer: RAI, BUT, VAN
Lieblingsteam: McLaren

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Kimi0804 » 09.03.2018, 16:13

Bild

"Früher hatte ich Respekt vor Bernie. Dann wurde ich acht Jahre alt und war plötzlich größer als er."

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15686
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Aldo » 09.03.2018, 17:55

Kurz vor Schluss der Testfahrten feuert Fernando Alonso einen Schuss aus seinem Magazin. Mit 1.17,784 Minuten fährt der Spanier die zweitschnellste Zeit des Tages und die drittschnellste Zeit der Testwoche. Zuvor war der McLaren-Pilot bereits eine Runde mit 1.17,981 Minuten gefahren. Der Tank war also nicht ganz leer.

:think:
Bild
Bild
Bild



"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017


——-
#KeepfightingMichael


Zurück zu „Präsentationen und Tests“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast