Testfahrten 2018

Hier wird über die neuen Modelle und die Tests der Teams diskutiert

Moderator: Mods

motorsportfan88

Testfahrten 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 19.02.2018, 20:55

Am Montag den 26.02-01.03 geht der Test los.
Darauf die Woche vom 06.03-09.03.

Alles in Barcelona wie letzten Jahr auch. (8 Tage)

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18288
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Aldo » 19.02.2018, 21:14

Hier nochmal der Hinweis dass das ein oder andere Team bereits diese Woche einen ersten Shakedown hinlegen wird, um die Autos vor den 1. Tests bereits auf Kinderkrankheiten zu testen. Red Bull war heute bereits in Silverstone dran. Sauber ist glaube ich in Barcelona und wird da die Tage auch einige Runden drehen. Sicher weiß ich es noch von McLaren. Die werden am Mittwoch/Donnerstag in Nordspanien ihren Shakedown mit einem Auto haben und das andere Auto dann in Woking am Freitag präsentieren.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

motorsportfan88

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 19.02.2018, 22:02

Mercedes fährt am Donnerstag auch in Silverstone am Präsentationstag.

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3815
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon eifelbauer » 19.02.2018, 22:19

STR am Mittwoch in Misano

motorsportfan88

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 20.02.2018, 17:40

In Spanien soll es 10 Grad ab Monatg sein, zum Testen ist das doch völlig daneben.
Wenn die tests mal nicht ins Wasser fallen :biggrin:

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3815
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon eifelbauer » 21.02.2018, 12:10

Ja der Honda im STR :thumbs_up:
https://twitter.com/ToroRosso/status/966232170867064833
Haben die Japaner doch soviel bezahlt um den weiß zubekommen, oder ist das auch nur eine einmalige Lackierung für den Filmtag. Hoffe ja das die heute 100km fahren :heartbeat:

Auch von Sauber gibt es die ersten Bilder
https://twitter.com/SauberF1Team/status ... 0897180672
Schade das es so kurz ist, der Ferrari klingt auf den ersten Metern nicht schlecht.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18288
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Aldo » 24.02.2018, 11:38

Irgendwo ist das mit den Testfahrten doch auch wieder fragwürdig. Da heulen paar Teams rum, dass man die nicht in Bahrain stattfinden lassen soll weil das ja zu weit ist, gleichzeitig finden die Tests in Barcelona aber bei unter 10° statt, in diesem Jahr wird es wohl sogar möglicherweise auf die niedrigsten Temperaturen herauslaufen.

Da fragt man sich doch, was man sich da sowohl auf technischer als auch aus Reifenseite erwartet? Ich bezweifle jetzt mal ganz stark, dass ein Motor bei 20-25° (so wie bei den meisten Rennen) von der Zuverlässigkeit genauso gut arbeitet wie bei 5-10°.

Wenn es dann noch, so wie nächste Woche paarmal regnet fliegen die Teams quasi unvorbereitet mit der derzeit ohnehin schon mickrigen Anzahl an Testtagen nach Melbourne.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6008
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon RedBull_Formula1 » 24.02.2018, 12:47

Ja, nächste Woche in Barcelona ist wirklich kein gutes Wetter. Zwischen 2-10 grad mit phasenweise Regen. Ich hoffe, die Ingenieure haben eine Heizung eingebaut XD

Der Test in Bahrain wäre wohl besser gewesen. Wobei, man hätte nicht wissen können, dass es so kalt wird heuer ende Februar in Barcelona.

Vorallem McLaren und Toro Rosso werden dadurch eingeschränkt sein. Neue Motorenpartner sind schwer einzuarbeiten.
“The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply.”
― Stephen R. Covey

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3448
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Champion_2001 » 24.02.2018, 12:52

Aldo hat geschrieben:Irgendwo ist das mit den Testfahrten doch auch wieder fragwürdig. Da heulen paar Teams rum, dass man die nicht in Bahrain stattfinden lassen soll weil das ja zu weit ist, gleichzeitig finden die Tests in Barcelona aber bei unter 10° statt, in diesem Jahr wird es wohl sogar möglicherweise auf die niedrigsten Temperaturen herauslaufen.

Da fragt man sich doch, was man sich da sowohl auf technischer als auch aus Reifenseite erwartet? Ich bezweifle jetzt mal ganz stark, dass ein Motor bei 20-25° (so wie bei den meisten Rennen) von der Zuverlässigkeit genauso gut arbeitet wie bei 5-10°.

Wenn es dann noch, so wie nächste Woche paarmal regnet fliegen die Teams quasi unvorbereitet mit der derzeit ohnehin schon mickrigen Anzahl an Testtagen nach Melbourne.


DIe Temperatur sollte dem Motor nicht zwingend schaden. Wir reden hier ja von sehr hohen Abrietstemperaturen, da sind 10 Grad mehr oder weniger Außentemperatur nicht wirklich relevant. Allerdings ist der Sauerstoff Gehalt deutlich höher. Das ist erstmal eher besser als schlechter. Solange es nicht gefriert ist alles gut. Aber angenehm ist das sicher nicht. Ist eben auch blödes Timing, dass genau jetzt ein sibiriesches Tief nach Europ zieht.

Optimal ist das alles sicher nicht. Dann auch noch mit neuen Reifen auf brandneuem Asphalt. Und die Wettervorhersage ist mit immer wieder fallendem Regen auch eine Katastrophe. Wir können gespannt sein.

motorsportfan88

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 24.02.2018, 12:54

Stand jetzt ist Mittwoch komplett nass und Donnerstag auch unbrauchbar.
Montag und Dienstag wohl trocken bei max. 6 Grad, hatte ja auch schon gesagt das das totaler Schwachsinn ist.
Die Motoren kannst man ja aggressiver laufen lassen um mehr last zu haben (da kann man schon Erfahrung sammeln), aber die Reifen kann man so nicht testen. (dazu neuer Belag)

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon don michele » 24.02.2018, 14:09

motorsportfan88 hat geschrieben:Die Motoren kannst man ja aggressiver laufen lassen um mehr last zu haben (da kann man schon Erfahrung sammeln), aber die Reifen kann man so nicht testen. (dazu neuer Belag)



Aggressiver laufen lassen. Aha.

Aldo hat geschrieben:Ich bezweifle jetzt mal ganz stark, dass ein Motor bei 20-25° (so wie bei den meisten Rennen) von der Zuverlässigkeit genauso gut arbeitet wie bei 5-10°.


Ich kenne es vom Kartfahren, die Temperatur spielt für die Motoren eigentlich keine Rolle. Wenn du nicht an die nötige Temperatur kommst, klebst du einfach den Kühler ab.
Bild
Man kann es mit einem Klebeband machen oder einem Rollo, ebenso ist ein Thermostat möglich. Es wird erst dann Wasser durchgelassen wenn der Motor die nötige Temperatur erreicht hat.

Man kann davon ausgehen, dass die Motoren der Formel 1 mit Sicherheit ein elektrisches Thermostat oder ähnlihces verbaut haben. Es wurde ja schon erwähnt, dass kältere Luft mehr Sauerstoff enthält, was für Turbomotoren ebenso besser ist. In der Formel 1 spielt das nicht die ganz große Rolle, da einfach die Software angepasst wird, da ist es egal wie warm es ist, beim PKW zu Hause ist es aber auf jeden Fall so, dass Motoren mit Turbos besser laufen wenn es kälter ist.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18288
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Aldo » 24.02.2018, 15:39

don michele hat geschrieben:Man kann es mit einem Klebeband machen oder einem Rollo, ebenso ist ein Thermostat möglich. Es wird erst dann Wasser durchgelassen wenn der Motor die nötige Temperatur erreicht hat.

Man kann davon ausgehen, dass die Motoren der Formel 1 mit Sicherheit ein elektrisches Thermostat oder ähnlihces verbaut haben. Es wurde ja schon erwähnt, dass kältere Luft mehr Sauerstoff enthält, was für Turbomotoren ebenso besser ist. In der Formel 1 spielt das nicht die ganz große Rolle, da einfach die Software angepasst wird, da ist es egal wie warm es ist, beim PKW zu Hause ist es aber auf jeden Fall so, dass Motoren mit Turbos besser laufen wenn es kälter ist.

:thumbs_up:

Danke für die interessante Info. Das heißt also, dass man trotz der niedrigen Temperaturen ein ähnlichen Vergleichswert erreichen kann, wie wenn es 10-15°wärmer wäre?

Wenn das die Teams so leicht praktizieren wie du sagst, ist es ja in Ordnung. Wenn sie da aber wieder Unsummen rauswerfen nur um einen Vergleichswert zu bekommen, wäre es ja allemal sinnvoller im Winter dann in wärmeren Gegenden zu testen.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

motorsportfan88

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 24.02.2018, 16:59

don michele hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:Die Motoren kannst man ja aggressiver laufen lassen um mehr last zu haben (da kann man schon Erfahrung sammeln), aber die Reifen kann man so nicht testen. (dazu neuer Belag)



Aggressiver laufen lassen. Aha.

Aldo hat geschrieben:Ich bezweifle jetzt mal ganz stark, dass ein Motor bei 20-25° (so wie bei den meisten Rennen) von der Zuverlässigkeit genauso gut arbeitet wie bei 5-10°.


Ich kenne es vom Kartfahren, die Temperatur spielt für die Motoren eigentlich keine Rolle. Wenn du nicht an die nötige Temperatur kommst, klebst du einfach den Kühler ab.
Bild
Man kann es mit einem Klebeband machen oder einem Rollo, ebenso ist ein Thermostat möglich. Es wird erst dann Wasser durchgelassen wenn der Motor die nötige Temperatur erreicht hat.

Man kann davon ausgehen, dass die Motoren der Formel 1 mit Sicherheit ein elektrisches Thermostat oder ähnlihces verbaut haben. Es wurde ja schon erwähnt, dass kältere Luft mehr Sauerstoff enthält, was für Turbomotoren ebenso besser ist. In der Formel 1 spielt das nicht die ganz große Rolle, da einfach die Software angepasst wird, da ist es egal wie warm es ist, beim PKW zu Hause ist es aber auf jeden Fall so, dass Motoren mit Turbos besser laufen wenn es kälter ist.


ja nennt sich engine mode...

Benutzeravatar
Iceman91
Nachwuchspilot
Beiträge: 288
Registriert: 05.03.2012, 01:19
Lieblingsfahrer: Kimi Räikkönen
Lieblingsteam: 1 FC Saarbrücken

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Iceman91 » 25.02.2018, 12:09

Wird es irgendwo livebilder geben. Ich glaube vor ein paar Jahren hab ich mal bei Sky Sports F1 UK die Testfahrten live gesehn .
Bild
Bild

Benutzeravatar
Capt. Clark
Nachwuchspilot
Beiträge: 377
Registriert: 08.01.2016, 18:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, RIC, HULK
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren, Alfa(Sauber)

Re: Testfahrten 2018

Beitragvon Capt. Clark » 25.02.2018, 12:20

Soweit ich weiß überträgt Sky UK immer Ted's Notebook, das ist aber keine Liveübertragung wie bei den freien Trainings, sondern eine Zusammenfassung, aber durchaus mit richtigem Bildmaterial von den neuen Autos auf der Strecke. Auf Youtube lässt sich da immer wieder was finden, auch von anderen Sport- oder Newsmagazinen.


Zurück zu „Präsentationen und Tests“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast