Ferrari SF70-H

Hier wird über die neuen Modelle und die Tests der Teams diskutiert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3389
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Ferrari SF70-H

Beitrag von MarM » 28.11.2016, 13:39

Wie sagt man doch so schön? Nach der Saison ist vor der Saison. Und schon lange bevor Nico Rosberg sich gestern zum WM gekürt hat (props von mir mal noch an dieser Stelle) haben die Teams begonnen den Wagen für das Jahr 2017 zu entwerfen- und wie jedes Jahr fange ich schonmal an alles über den neuen Ferrari zu sammeln :P


Bild
Bild
Zuletzt geändert von MarM am 24.02.2017, 14:22, insgesamt 6-mal geändert.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
Capt. Clark
Nachwuchspilot
Beiträge: 415
Registriert: 08.01.2016, 18:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, RIC, HULK
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von Capt. Clark » 28.11.2016, 15:52

So sehr ich die Formel 1 über den Winter vermisse, auf eins freue ich mich doch immer wieder, genau diese Häppchen zu den neuen Boliden! Während der Saison werden die Autos stets verbessert, doch die Berichtserstattungen drehen sich nur wenig um diese interessante Technik. Schade eigentlich.

Kann mir Jemand das mit der langen Bauweise etwas ausführen, was genau ist gemeint?

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3389
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von MarM » 28.11.2016, 16:37

Was die Tricks fürs nächste Jahr betrifft gibt es hier einen Artikel:

http://www.auto-motor-und-sport.de/form ... 73320.html

Anscheinend kann man so mehr Leitbleche verbauen um den Unterboden besser abzudichten-> sorgt für mehr Anpressdruck. Und Mercedes kann angeblich auf der Geraden gezielt einen Strömungsabriss erzeugen..
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
Capt. Clark
Nachwuchspilot
Beiträge: 415
Registriert: 08.01.2016, 18:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, RIC, HULK
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von Capt. Clark » 29.11.2016, 15:43

Merci. Hört sich verdammt interessant an!

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3389
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von MarM » 29.11.2016, 18:40

Sind wie gesagt nur Gerüchte. Kann auch sein dass das alles nur Gespenster sind.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2254
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von Formel Heinz » 03.12.2016, 13:53

MarM hat geschrieben: [*] Ferrari ist keines der Teams die eine Extrem lange Bauweise haben (es gi9bt ja Gerüchte da hätte jemand damit einen Trick gefunden)
Ferrari hatte in den letzten Jahren ja eigentlich nie die großen Aero-Innovationen :wink:
MarM hat geschrieben: [*] Er soll wieder roter werden[/list]
inwiefern? Kommt das Weiße wieder weg?
e=3=π

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3389
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von MarM » 03.12.2016, 15:12

Zu Punkt 1: Leider ja, mir würde als Innovation nur die Luftleitung durch die Vorderachse einfallen, aber das ist kein Killerfeature ^^

Punkt 2: So heißt es zumindest auf Twitter, aber was gerüchte betrifft die sich nicht zurückverfolgen lassen immer vorsichtig sein ^^
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3389
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von MarM » 04.12.2016, 20:03

Hau raus wenn du was weißt mein bester! 8)
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26050
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 04.12.2016, 21:11

6, 6, 8 sind wahrscheinlich die besten Platzierungen 2017.
*ich bin raus*
Bild

Benutzeravatar
Terence
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3514
Registriert: 25.04.2015, 21:28
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von Terence » 04.12.2016, 21:21

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:6, 6, 8 sind wahrscheinlich die besten Platzierungen 2017.
*ich bin raus*
6 schnellste Rennrunden

6 Pole Positions

8 Rennsiege

Okay, jetzt wieder was zum 2017er Boliden. XD
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19160
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von Aldo » 11.12.2016, 14:54

Radikales Konzept durch Rory Bryne?

http://www.motorsport.com/f1/news/analy ... ri-858502/
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3389
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von MarM » 11.12.2016, 19:18

Aldo hat geschrieben:Radikales Konzept durch Rory Bryne?

http://www.motorsport.com/f1/news/analy ... ri-858502/
Das heißt es- zumindest soweit ich es für mich persönlich zurückverfolgen kann- seit dem Winter 13/14 wirklich jedes Jahr. Und was war? Nichts. nicht falsch verstehn, ich hoffe immer dass das stimmt und Ferrari auch mal wieder aerodynamisch ein guter Wurf gelingt. Und dass Rory Bryne beteiligt ist.

Aber die Erfahrung zeigt leider: Alles nur Gerüchte.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2344
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von Forza_Ferrari » 11.12.2016, 19:31

Genauso schaut es aus. Ich weiß gar nicht, wie oft in den letzten beiden Jahren Byrne ein Thema war für das jeweils neue Auto. Die ganzen Berichte relativieren sich mit der Zet dann ja auch oftmals wieder selbst, in dem es dann heißt, der Einfluss von Rory Byrne war nie in einem solchen Maße da, wie man dachte. Er kann ja schon mitgearbeitet haben, aber zu welchem Teil? Wenn er sozusagen einer der Hauptverantwortlichen für das nächstjährige Auto wäre, dann wäre das zumindest mal eine Sache. So aber kann man nur wieder hoffen. Er wäre wohl der Einzige, der es mit Newey in Sachen Aerodynamik aufnehmen könnte, aber der Mann hat auch schon einige Jahre auf dem Buckel.

Man muss es auch mal mit den eigenen, bereits vorhandenen Leuten hinbekommen, wie ich finde. Das Gleiche gilt für Ross Brawn. Klar würde ich mich riesig freue, wenn er zu Ferrari zurück käme, gar keine Frage, aber irgendwann hört auch der mal auf und es muss nach dieser Person weitergehen.

Persönlich denke ich, dass man genug gute Leute in der Fabrik und der Entwicklungsabteilung hat und man sich dort besser organisieren muss. Insofern würde ich übrigens auch einmal Marchionne recht geben - ja, ich staune selbst darüber - aber mehr Geld muss man nicht zwingend reinbuttern. Effizienter muss es werden und dann kriegt man auch Mercedes und Red Bull, jede Wette. In dieser Hinsicht macht sicher kein Team im Grid etwas Force India vor.
Bild

Benutzeravatar
ABCDEFG
Testfahrer
Beiträge: 907
Registriert: 01.05.2014, 18:49

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von ABCDEFG » 11.12.2016, 21:32

:lol: wenn ich mir die Definition von Radikal durchlese, dann ist "radikal" mindestens eine Grundvoraussetzung für einen F1-Boliden!
1.vollständig, gründlich - "etwas radikal durchziehen"
2.sehr stark - "mit einem radikalen Fahrzeug antreten"


3. & 4. betreffen mehr die Fahrer & das Team
3. rücksichtslos, brutal - "radikale Mittel einsetzen"
4. eine extreme politische Position vertreten - "radikale Ansichten haben"


Um das Winterloch zu schließen könnte man also auch ähnliches bei RB, MAMG, McLaren & co schreiben bzw "clickbaiten" :rotate:

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Ferrari Projekt 668

Beitrag von don michele » 12.12.2016, 20:38

Ferrari hat angeblich etwas innovatives beim Motor in der Hinterhand.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Antworten