Stärkste Fahrerpaarung 2018

Was läuft in der Formel 1 Szene?

Moderator: Mods

Welches Team hat in diesem Jahr die stärkste Fahrerpaarung?

Mercedes (Hamilton/Bottas)
3
7%
Ferrari (Vettel/Räikkönen)
4
9%
Red Bull (Ricciardo/Verstappen)
32
73%
Force India (Perez/Ocon)
1
2%
Williams (Stroll/Sirotkin)
2
5%
Renault (Hülkenberg/Sainz)
0
Keine Stimmen
Toro Rosso (Gasly/Hartley)
1
2%
Haas (Grosjean/Magnussen)
0
Keine Stimmen
McLaren (Alonso/Vandoorne)
1
2%
Sauber (Ericsson/Leclerc)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 44

Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10461
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon Costigan » 24.01.2018, 14:14

Auch in diesem Jahr stellt sich die Frage nach der stärksten Fahrerpaarung.

Meine Reihenfolge sieht so aus:

01. Red Bull (Ricciardo/Verstappen)

02. Mercedes (Hamilton/Bottas)
03. McLaren (Alonso/Vandoorne)
04. Ferrari (Vettel/Räikkönen)

05. Force India (Perez/Ocon)
06. Renault (Hülkenberg/Sainz)

07. Haas (Grosjean/Magnussen)

08. Sauber (Ericsson/Leclerc)
09. Williams (Stroll/Sirotkin)
10. Toro Rosso (Gasly/Hartley)

Red Bull steht für mich wie schon 2017 an erster Stelle, weil sie imho zwei nahezu gleichwertige Topfahrer haben - auch wenn ich diese noch nicht ganz auf dem Level von Hamilton, Vettel oder Alonso sehe.

Dahinter hängt es vom "Nr. 2-Fahrer" ab. Hamilton, Vettel und Alonso sind allesamt top und je nach Tages-/Saisonform besser oder schlechter als der jeweils andere. Bei Alonso hoffe ich zudem, dass er in diesem Jahr wieder die Gelegenheit haben wird, sich auch an der Spitze duellieren zu können, was in der Bewertung der letzten Jahre bei ihm fehlte.

Bottas hat ab und an gute Tage (ähnlich wie Räikkönen), viel in der zweiten Saisonhälfte aber ganz schön ab.
Vandoorne ist noch etwas schwierig zu beurteilen. Hatte er anfangs einen schweren/schwachen Saisonstart, konnte er es mit zunehmender Laufzeit der Saison und Konkurrenzfähigkeit des Wagens auch häufiger mit Alonso aufnehmen.
Sollte McLaren mit Renault Power 2018 von Anfang an konkurrenzfähiger und zuverlässiger sein, ist es die beste Gelegenheit für Vandoorne, sein volles Potential zu zeigen.

Force India und Renault haben in meinen Augen beide eine sehr starke und fürs Mittelfeld ideale Fahrerpaarung. Das galt für Force India schon zu Perez/Hülkenberg-Zeiten.
Welche Paarung davon die stärkere ist, finde ich schwierig zu beurteilen. Letztlich habe ich mich für Force India entschieden, weil Perez den letzten direkten Vergleich mit Hülkenberg gewonnen hat und Ocon womöglich noch etwas mehr Potential als Sainz hat.
Für eine Platzieruung noch weiter oben fehlt zum jetzigen Zeitpunkt der absolute Topfahrer. Perez und Hülkenberg sind's für mich nicht, Ocon und Sainz zumindest noch nicht.

Dahinter kommt Haas mit Grosjean und Magnussen, was für mich absolutes Mittelmaß darstellt. Haas ist für mich derzeit sowas wie die graue Maus der F1. Fahrer und Team passen zusammen.

Sauber hebt sich vom Ende der Tabelle für mich dadurch ab, dass Leclerc mit vielen Vorschusslorbeeren in die F1 kommt.
Diesen muss er gerecht werden. Distanziert er Ericsson nicht deutlich, wäre das ernüchternd.

Stroll war 2017 in meinen Augen nicht sonderlich schlecht, aber auch nicht positiv überraschend. Sirotkin hat den Ruf eines Paydrivers weg, aber mal abwarten, was er zeigen wird.

Die TR-Jungs haben mich Ende 2017 nicht überzeugt, vorallem Hartley nicht, aber man muss ihnen zugestehen, dass sie es mit dem Einstieg mitten in der Saison nicht einfach hatten. 2018 wird die wirkliche Bewährungsprobe.
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16446
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon scott 90 » 25.01.2018, 13:41

Eigentlich erscheint die Red Bull Fahrerpaarung hier zwangsläufig auch bei mir als stärkste Fahrerpaarung, aber ich würde sie nicht so deutlich vorne sehen.
Gerade wenn ich an die Mercedes Paarung denke. Denn bei Bottas bin ich gespannt wie er sich in der zweiten Saison schlägt. Wenn er konstanter wird und zugleich an seine gute Rennen anknüpfen kann, traue ich ihm zu, dass er Hamilton auf die Pelle rücken kann. Womit sich die Mercedes Fahrerpaarung zumindest nahe an die von RB heran käme. Zutrauen würde ich das Bottas jedenfalls schon. Zudem muss man jetzt auch erst mal sehen, ob Verstappen und Ricciardo ebenfalls konstant auf hohem Niveau fahren können. Bei Verstappen habe ich da noch so ein paar Zweifel und Ricciardo wirkte teilweise (auch durch Defekte) auf mich als würde er schwächeln.

Dahinter sehe ich dann auch Ferrari, zu Vettel muss man wenig sagen, vermutlich wird er 2018 ähnlich gut wie 2017 unterwegs sein und möglicherweise den ein oder andere Unbeholfenheit abstellen. Doch selbst dann, sehe ich bei Kimi weniger Poenzial als bei Bottas. Zumal es auch so zu sein scheint, als wäre die Rangordnung bei Ferrari gefestigter.

Dann kommen McLaren und Renault. Vandoorne war zwar 2017 passabel aber ich bin mir nicht sicher, ob man daraus ableiten kann, dass er mit einem besseren Auto auf ein Niveau von Sainz oder Hülkenberg kommt. Denn die haben mich 2017 eher überzeugt und ich bin der Meinung, dass Renault jetzt eine sehr gute Fahrerpaarung hat. Sie müssen sich sicherlich auch erst mal beweisen, beiden fehlt ja noch eine Podiumsplatzierung, aber das ist für mich was ganz anderes als bei Vandoorne.
Noch zumindest, zur Qualität von Alonso muss man nichts sagen, ich glaube schon, dass er noch ähnlich viel drauf hat wie früher. Es wäre trotzdem hilfreich, wenn er 2018 endlich wieder gutes Material bekäme um es auch wieder in gute Platzierungen umzumünzen. Trotzdem für mich reicht er allein nicht, um sich klar von den beiden Renault Fahrern abzusetzen.

Nun wären wir wohl im Mittelfeld angekommen, was auch für mich von den Force India Fahrern angeführt wird. Vermutlich auch mit etwas Abstand, da vor allem in Ocon wohl noch sehr viel schlummert, was er letztes Jahr noch nicht abrufen konnte. Aber das muss er auch erst mal noch zeigen. Was teilweise auch erklärt, warum sie nicht näher an den Top 5 dran sind.
Doch dann sehe ich die Abstände nicht mehr so deutlich. Klar beide Haas Piloten haben weit mehr Erfahrung als die Paarung von Williams oder Toro Rosso, aber so wirklich überzeugt haben mich beide auch nicht. Kann deswegen durchaus sein, dass sich die Williams Piloten als zumindest gleichwertig herausstellen. Bei Toro Rosso wird das schwieriger, zumal ich mir aus den letzten Rennen 2017 noch kein Urteil zutraue, wie gut beide sind. Gasly dürfte mit der Zeit höchstwahrscheinlich in der Lage sein, auf einem hohen Niveau zu fahren, auf Hartley bin ich selber gespannt. Er ist für mich eine Wundertüte, aus Prinzip muss man skeptisch sein, weil er aus der WEC kommt aber ich sehe nicht warum er nicht doch überzeugen könnte.
Schlusslicht wären dann die beiden Sauber Fahrer, wobei das eher aufgrund von Ericsson zustande kommt. Leclerc halte ich für ein großes Talent, aber er ist bisher noch nicht so viel mit einem F1 gefahren. Weswegen es durchaus knifflig für ihn werden könnte. Wenn er sich dann akklimatisiert haben sollte, dürfte Ericsson für ihn kein Problem werden und möglicherweise ist er dann auch auf dem Niveau der anderen Fahrer im Mittelfeld. Von Ericsson kann man vermutlich auch das ein oder andere gute Ergebnis erwarten, aber für mich bleibt er der schwächste Pilot in der F1. Das kann Leclerc allein auch nicht ausgleichen, zumal ich ich glaube, dass er Zeit braucht.
Um die Liste von Costigan nach meinem Text umzuordnen:

01. Red Bull (Ricciardo/Verstappen)
02. Mercedes (Hamilton/Bottas)

03. Ferrari (Vettel/Räikkönen)

04. McLaren (Alonso/Vandoorne)
05. Renault (Hülkenberg/Sainz)

06. Force India (Perez/Ocon)

07. Haas (Grosjean/Magnussen)
08. Williams (Stroll/Sirotkin)
09. Toro Rosso (Gasly/Hartley)
10. Sauber (Ericsson/Leclerc)
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5863
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon DC21 » 25.01.2018, 15:12

So dann will ich die Modunterhaltung mal fortführen :mrgreen:

Ich versuche das mal mit Zahlen übersichtlicher zu machen und bewerte die Fahrer von 10-1. Wobei 10 ein absoluter Topfahrer ist und 1 eben eine Niete. Die Zahlen sind eine grobe Orientierung. Fahrer mit gleicher Punktzahl können sich doch unterscheiden, sie sollen nur in etwa eine Einordnung geben.

Als klar stärkste Fahrerpaarung sehe ich VER/RIC. Da sind einfach beide Fahrer Spitzenpiloten, noch dazu mit unterschiedlichen Stärken und schwächen. Beiden Piloten gebe ich eine 9. Damit kommt die Paarung auf 18

Dahinter Folgen dann Ferrari und Mercedes. Bei beiden gebe ich den Nr.1-Piloten HAM und VET eine 10 und RAI und BOT jeweils eine 7. Somit kommen beide Teams auf 17

Dann folgen Ausgeglichene Fahrerpaarungen. Wobei Force India leicht die Nase vorne hat, denn Ich gebe PER eine 8 und OCO eine 7, ergo 15. Dann kommt Mclaren mit ALO 10 und VAN 5, was auch 15 ergibt. Dahinter dann Renault mit 14, wo SAI und HUL jeweils eine 7 bekommen.

Dazwischen kommt Haas, wocj ich GRO eine 6 und MAG eine 5 gebe und die Paarung auf 11 kommt

Das Hinterfeld führt Toro Rosso an. Beide Piloten bekommen eine 4, somit insgesamt 8
Auch Saubers Neuling bekommt eine 4, Ericsson dafür nur eine 2. Folglich 6 für die Fahrerpaarung.
Schlusslich ist Williams mit 5 (Stroll 3 und Sirotkin 2).
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

motorsportfan88

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 25.01.2018, 22:50

Eigentlich den thread nicht wert, da kann es keine 2 Meinungen geben.

Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10461
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon Costigan » 28.01.2018, 11:15

motorsportfan88 hat geschrieben:Eigentlich den thread nicht wert, da kann es keine 2 Meinungen geben.

Bzgl. der stärksten Paarung dürfte das stimmen (das zeigt auch das Ergebnis), aber die Einschätzung dahinter ist/wäre interessant :wink:
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

motorsportfan88

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 29.01.2018, 17:08

Costigan hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:Eigentlich den thread nicht wert, da kann es keine 2 Meinungen geben.

Bzgl. der stärksten Paarung dürfte das stimmen (das zeigt auch das Ergebnis), aber die Einschätzung dahinter ist/wäre interessant :wink:



Dahinter Lewis/Fernando und dann Vettel!
Vandoorne/Bottas und dann Kimi auch hier passts...

Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10461
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon Costigan » 29.01.2018, 19:02

motorsportfan88 hat geschrieben:Dahinter Lewis/Fernando und dann Vettel!
Vandoorne/Bottas und dann Kimi auch hier passts...

:??:
Lewis/Fernando, Vandoorne/Bottas - Fahrerpaarungen 2018? Verstehe den Zusammenhang nicht.
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
F1-Fan Dodo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2049
Registriert: 23.11.2015, 21:07
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikkönen, Ricciardo

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon F1-Fan Dodo » 29.01.2018, 19:55

Red Bull hat natürlich die stärkste Paarung, sehe beide zwar noch hinter Lewis, Seb und Fernando, aber da zu einer Fahrerpaarung immer 2 dazugehören, ist Red Bull für mich vorne.

Dahinter kommen Mercedes und Ferrari, zwischen Hamilton und Vettel würde ich keinen Unterschied ausmachen aber da Kimi noch weniger mit Seb mithalten konnte als Bottas mit Hamilton würde ich Mercedes auf 2 und Ferrari auf 3 setzen.

Es folgt McLaren, besonders wegen Alonso aber auch Vandoorne hat echt Qualität. Dann kommen Force India und Renault, wobei beide quasi gleichauf liegen, Force India ist vielleicht minimal besser besetzt aber für ihre Verhältnisse haben beide gute Kombos.

Eine ordentliche Paarung hat auch Haas, beide reißen zwar keine Bäume aus und machen häufiger mal Fehler, doch sie holen zumindest immer mal wieder Punkte.

Dann wirds schwer, weil man die letzten 3 alle nicht so richtig einschätzen kann. Ich würde Toro Rosso an 8 setzen, wobei ich Gasly mehr zutraue als Hartley. Sauber und Williams sind beide nicht gut besetzt, bei Sauber stört der schwache Ericsson, Leclerc traue ich nämlich einiges zu. Bei Williams halte ich stand jetzt von beiden relativ wenig.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6177
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon RedBull_Formula1 » 29.01.2018, 23:48

01. Red Bull (Ricciardo/Verstappen)
02. Mercedes (Hamilton/Bottas)
03. Ferrari (Vettel/Räikkönen)
04. McLaren (Alonso/Vandoorne)
05. Renault (Hülkenberg/Sainz) - 06. Force India (Perez/Ocon)
07. Haas (Grosjean/Magnussen)
08. Toro Rosso (Gasly/Hartley)
09. Sauber (Ericsson/Leclerc)
10. Williams (Stroll/Sirotkin)
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13863
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon turbocharged » 30.01.2018, 07:01

01. Red Bull (Ricciardo/Verstappen)
02. Mercedes (Hamilton/Bottas)
03. McLaren (Alonso/Vandoorne)
04. Ferrari (Vettel/Räikkönen)
05. Force India (Perez/Ocon)
06. Renault (Hülkenberg/Sainz)
07. Haas (Grosjean/Magnussen)
08. Sauber (Ericsson/Leclerc)
09. Toro Rosso (Gasly/Hartley)
10. Williams (Stroll/Sirotkin)

motorsportfan88

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 30.01.2018, 18:41

Costigan hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:Dahinter Lewis/Fernando und dann Vettel!
Vandoorne/Bottas und dann Kimi auch hier passts...

:??:
Lewis/Fernando, Vandoorne/Bottas - Fahrerpaarungen 2018? Verstehe den Zusammenhang nicht.


Es reicht ja die Fahrer Nr 1 zu nehmen, außer bei RB die ja 2 Topfahrer haben.
Da sind Alonso/Hamilton eine Stufe und dann kommt Vettel.
Bei den Nr. 2 Fahrern ist die Reihenfolge das selbe, Kimi hinter Bottas/Vandoorne.
Alle anderen Teams habe ich weggelassen. (FI und Renault mit guter Paarung)

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6177
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon RedBull_Formula1 » 31.01.2018, 23:26

motorsportfan88 hat geschrieben:
Costigan hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:Dahinter Lewis/Fernando und dann Vettel!
Vandoorne/Bottas und dann Kimi auch hier passts...

:??:
Lewis/Fernando, Vandoorne/Bottas - Fahrerpaarungen 2018? Verstehe den Zusammenhang nicht.


Es reicht ja die Fahrer Nr 1 zu nehmen, außer bei RB die ja 2 Topfahrer haben.
Da sind Alonso/Hamilton eine Stufe und dann kommt Vettel.
Bei den Nr. 2 Fahrern ist die Reihenfolge das selbe, Kimi hinter Bottas/Vandoorne.
Alle anderen Teams habe ich weggelassen. (FI und Renault mit guter Paarung)


Es geht jedoch ausdrücklich um die Fahrerpaarung. Fahrerpaarungen zu beurteilen ist deutlich kniffliger mMn. Da spielen auch weitere Punkte mit rein: Verhältnis der beiden Piloten zueinander z.B.

Gäbe es noch die Fahrerpaarung Ham/Ros, dann muss man mehrere Kritierien miteinbeziehen in der Frage: Wären sie eine stärkere Fahrerpaarung als Ric/Ves?
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
#44
Simulatorfahrer
Beiträge: 544
Registriert: 14.09.2014, 16:28
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon #44 » 01.02.2018, 00:07

turbocharged hat geschrieben:01. Red Bull (Ricciardo/Verstappen)
02. Mercedes (Hamilton/Bottas)
03. McLaren (Alonso/Vandoorne)
04. Ferrari (Vettel/Räikkönen)
05. Force India (Perez/Ocon)
06. Renault (Hülkenberg/Sainz)
07. Haas (Grosjean/Magnussen)
08. Sauber (Ericsson/Leclerc)
09. Toro Rosso (Gasly/Hartley)
10. Williams (Stroll/Sirotkin)


unterschreib ich so. falls der mclaren zulässt, vandoorne besser einzuschätzen, sehe ich ihre fahrerpaarung evtl etwa gleich auf mit red bull
mfg #44

motorsportfan88

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon motorsportfan88 » 01.02.2018, 17:07

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:
Costigan hat geschrieben: :??:
Lewis/Fernando, Vandoorne/Bottas - Fahrerpaarungen 2018? Verstehe den Zusammenhang nicht.


Es reicht ja die Fahrer Nr 1 zu nehmen, außer bei RB die ja 2 Topfahrer haben.
Da sind Alonso/Hamilton eine Stufe und dann kommt Vettel.
Bei den Nr. 2 Fahrern ist die Reihenfolge das selbe, Kimi hinter Bottas/Vandoorne.
Alle anderen Teams habe ich weggelassen. (FI und Renault mit guter Paarung)


Es geht jedoch ausdrücklich um die Fahrerpaarung. Fahrerpaarungen zu beurteilen ist deutlich kniffliger mMn. Da spielen auch weitere Punkte mit rein: Verhältnis der beiden Piloten zueinander z.B.

Gäbe es noch die Fahrerpaarung Ham/Ros, dann muss man mehrere Kritierien miteinbeziehen in der Frage: Wären sie eine stärkere Fahrerpaarung als Ric/Ves?


Nö ob sie sich leiden können oder nicht ist doch Banane.
Leistung Leistung und nochmal Leistung.
Deswegen ist ein Weltklassefahrer bei mir schon stärker als zb. die gute Paarung Hulk/Sainz.

Genau dein Rosberg Beispiel zeigt das gegenseitiger "Hass/Unstimmigkeiten oder wie man es nennen will" auf das ganze Jahr enorm gute Resultate bringt, weil es zur Höchstleitung antreibt. (Prost/Senna das selbe)
Am Ende zählt die Leistung nicht ob sie miteinander gut können.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6177
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Stärkste Fahrerpaarung 2018

Beitragvon RedBull_Formula1 » 01.02.2018, 21:18

motorsportfan88 hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:
Es reicht ja die Fahrer Nr 1 zu nehmen, außer bei RB die ja 2 Topfahrer haben.
Da sind Alonso/Hamilton eine Stufe und dann kommt Vettel.
Bei den Nr. 2 Fahrern ist die Reihenfolge das selbe, Kimi hinter Bottas/Vandoorne.
Alle anderen Teams habe ich weggelassen. (FI und Renault mit guter Paarung)


Es geht jedoch ausdrücklich um die Fahrerpaarung. Fahrerpaarungen zu beurteilen ist deutlich kniffliger mMn. Da spielen auch weitere Punkte mit rein: Verhältnis der beiden Piloten zueinander z.B.

Gäbe es noch die Fahrerpaarung Ham/Ros, dann muss man mehrere Kritierien miteinbeziehen in der Frage: Wären sie eine stärkere Fahrerpaarung als Ric/Ves?


Nö ob sie sich leiden können oder nicht ist doch Banane.
Leistung Leistung und nochmal Leistung.
Deswegen ist ein Weltklassefahrer bei mir schon stärker als zb. die gute Paarung Hulk/Sainz.

Genau dein Rosberg Beispiel zeigt das gegenseitiger "Hass/Unstimmigkeiten oder wie man es nennen will" auf das ganze Jahr enorm gute Resultate bringt, weil es zur Höchstleitung antreibt. (Prost/Senna das selbe)
Am Ende zählt die Leistung nicht ob sie miteinander gut können.


Wieso soll das Banane sein? Alonso/Hamilton war wohl 2007 die stärkste Fahrerpaarung (wenn man alleine die Leistung auf der Strecke betrachtet, wie du es tust) und trotzdem hat meine keine WM geholt. 2010 wurde es bei RBR wegen Vettel-Webber knapp, weil man sich nach Istanbul einfach nicht mehr leiden konnte. Auch zwischen Rosberg/Ham wäre es 2014-2016 knapp geworden, wenn es ein weiteres konkurrenzfähiges Team gegeben hätte. Prost/Senna & Ham/Rosberg ist ein eher schlechtes Beispiel, denn in beiden Fällen hätte einer die WM geholt, weil man derart überlegen war.

Wir haben halt hier zwei unterschiedliche Ansätze. Ich beurteile die "Stärke einer Fahrerpaarung" nicht nur aufgrund ihrer Leistung auf der Strecke. Bei mir spielen da andere Faktoren mithinein. Erfahrung, Teamarbeit, Feedback an die Ingenieure etc.

Deswegen sehe ich Hulk/Sainz auch stärker als Perez/Ocon. Vom Speed her würde ich alle 4 gleich einschätzen.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros


Zurück zu „Paddock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste