Wer sitzt nächstes Jahr neben Vettel im Ferrari ?

Was läuft in der Formel 1 Szene?

Moderator: Mods

Wer wird Vettels TK 2018 ?

Kimi
6
25%
Sainz
4
17%
Verstappen
2
8%
Ricciardo
0
Keine Stimmen
Alonso
9
38%
Hamilton
1
4%
Rosberg
2
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 24

Benutzeravatar
Mustang_Sally
Simulatorfahrer
Beiträge: 703
Registriert: 14.07.2016, 13:22
Lieblingsfahrer: Seb & Kimi

Re: Wer sitzt nächstes Jahr neben Vettel im Ferrari ?

Beitragvon Mustang_Sally » 17.07.2017, 20:41

Ich glaube, Kimi wird nächstes Jahr leider nicht mehr im Ferrari sitzen..
Glaube aber auch nicht, dass Ferrari Alonso holt...

Ich würde mir Ricciardo wünschen. Er ist ein sehr guter Fahrer und sympathisch. Außerdem wäre die 2. Auflage VET vs RIC sicher sehr interessant...
Der wird allerdings bei Red Bull bleiben. Bombensicherer Vertrag und ich hab das Gefühl, dass er sich wohl fühlt im Team..

Mein 2. Wunsch (der ist leider sehr unwahrscheinlich) wäre Felipe Massa. Er überzeugt mich wirklich in dieser Saison und ich würde ihn es nochmal wünschen, in einem Siegfähigen Auto zu fahren (um noch mindestens 1 Sieg nach dem Unfall zu feiern )
Wie bereits gesagt, sehr sehr unwahrscheinlich...

man darf gespannt bleiben, wer's wirklich wird...

Benutzeravatar
Kimi0804
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5803
Registriert: 14.10.2013, 22:20
Lieblingsfahrer: RAI, BUT, VAN
Lieblingsteam: McLaren

Re: Wer sitzt nächstes Jahr neben Vettel im Ferrari ?

Beitragvon Kimi0804 » 19.07.2017, 11:23

Angeblich hat Vettel eine Bedingung für Ferrari gestellt und zwar ein 3. Jahres Vertrag, wo mindestens 1. Saison Kimi noch sein Teamkollege bleiben soll.
Bild

"Früher hatte ich Respekt vor Bernie. Dann wurde ich acht Jahre alt und war plötzlich größer als er."

Benutzeravatar
Ferrari_Forever
Nachwuchspilot
Beiträge: 328
Registriert: 21.02.2016, 15:22
Lieblingsfahrer: Ferrari Fahrer - ALO/LEC
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Wer sitzt nächstes Jahr neben Vettel im Ferrari ?

Beitragvon Ferrari_Forever » 19.07.2017, 12:12

Kimi0804 hat geschrieben:Angeblich hat Vettel eine Bedingung für Ferrari gestellt und zwar ein 3. Jahres Vertrag, wo mindestens 1. Saison Kimi noch sein Teamkollege bleiben soll.


Ich denke diese Fahrerpaarung ist auch sehr gut für Ferrari und wenn Kimi noch mehr Wochenenden wie in Silverstone hinlegt und noch weiterhin fahren möchte gibt es auch keinen Grund etwas zu ändern. Böse Zungen würden jetzt wieder behaupten das Vettel ihn nur behalten will weil er keinen "stärkeren" neben sich haben möchte. Fakt ist aber das beide schon lange sehr gut miteinander können, schon zu einer Zeit wo Kimi noch neben einem Massa Ferrari fuhr und Vettel noch für eine andere Scuderia an den Start ging. Denke beide sind froh den jeweils anderen als TK zu haben.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8219
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Wer sitzt nächstes Jahr neben Vettel im Ferrari ?

Beitragvon Simtek » 19.07.2017, 16:36

Alonso und Vettel bei Ferrari? :roll: Also ob das eine gute Wahl wäre? Beide gehören zweifellos zu den besten Fahrern im Feld, beide sind aber auch fürchterlich egoistisch. Also ob Ferrari es riskieren kann und möchte, das sich im Titelkampf beide Fahrer gegenseitig in die Kiste fahren?
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10448
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Re: Wer sitzt nächstes Jahr neben Vettel im Ferrari ?

Beitragvon Costigan » 22.07.2017, 09:01

Kimi0804 hat geschrieben:Angeblich hat Vettel eine Bedingung für Ferrari gestellt und zwar ein 3. Jahres Vertrag, wo mindestens 1. Saison Kimi noch sein Teamkollege bleiben soll.

Für mich stellt sich bei der Fahrerfrage immer noch die Frage, was Räikkönen überhaupt will. Es wird munter drüber spekuliert, was (bzw. wen) Vettel sich wünscht, aber erstmal steht in meinen Augen die Frage im Raum, ob Räikkönen seine Karriere überhaupt noch fortsetzen will.
Denn spätestens seit seiner Aussage "Ich weiß, was ich nächstes Jahr mache" ist das für mich sehr offen.

Letztlich steht zumindest für mich nämlich auch die Frage im Raum, was Räikkönen überhaupt noch zum Weitermachen motivieren könnte bzw. was seine Ziele sind.
In meinen Augen ist er - ebenso wie Alonso es immer von sich sagt - keiner, der dabei ist, um nur mitzufahren, sondern interessiert sich nur für Siege und WM Titel.
Die Jahre 2014-2016 müssen zwar in Sachen Teamduell hart gewesen sein, aber ich schätze, er hat bzgl. teaminterne Niederlagen eine ziemlich hohe Toleranz und wird immer die Hoffnung gehabt haben, dass Ferrari nochmal ein WM-fähiges Auto baut und nur dann hätte es für ihn wirklich gezählt.

Nun hat er aber eben dieses Auto, mit dem man um die WM fahren kann und von allem Pech mal abgesehen: Es ist offensichtlich, dass Vettel einfach der Bessere ist und vorallem auch, dass Ferrari sich auf ihn und nicht auf Räikkönen fokussiert.

Realistisch betrachtet müsste Räikkönen in meinen Augen nun einsehen, dass es auch in einem titelfähigen Auto nichts mehr mit einem Titel wird, solange Vettel sein Teamkollege ist und dann stellt sich die Frage, was er noch erreichen will.
Will er einfach noch 1-2 Jahre mitfahren und Spaß haben und evtl. ein paar Podien und bestenfalls 2-3 Siege holen oder will er nur Weltmeister werden?

Denn wenn Letzteres der Fall ist und ich ihn richtig einschätze, dann würde es mich schon überraschen, wenn er weitermachen würde und nicht zur Einsicht gekommen ist, dass er neben Vettel nicht mehr Weltmeister wird.

Simtek hat geschrieben:Alonso und Vettel bei Ferrari? :roll: Also ob das eine gute Wahl wäre? Beide gehören zweifellos zu den besten Fahrern im Feld, beide sind aber auch fürchterlich egoistisch. Also ob Ferrari es riskieren kann und möchte, das sich im Titelkampf beide Fahrer gegenseitig in die Kiste fahren?

Für die Teamchemie wäre das sicherlich Gift und das kann auch den Titel in Gefahr bringen, aber "in die Kiste fahren" gab es bei Alonso eigentlich sehr selten. Auch 2007 nicht. Da ist er eigentlich schon sehr fair (wenngleich natürlich hart, wenn man an Spa 2007 denkt).
Ich denke daher, dass die Rivalität sich doch eher wie 2007 neben der Strecke und in der Garage wiederspiegeln würde.
Die Zweikämpfe würden sicherlich hart geführt werden, aber ich schätze Alonso nicht so ein, dass er einem Konkurrenten in die Karre fährt. Das wäre neu.
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?


Zurück zu „Paddock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste