Dürfen Streckenposten in die WM eingreifen???

Was läuft in der Formel 1 Szene?

Moderator: Mods

Antworten

Dürfen Streckenposten in die WM eingreifen???

Ja, warum nicht.
24
39%
Nein, das ist nicht fair.
32
52%
Mir doch egal.
6
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 62

Benutzeravatar
kn@Xer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8015
Registriert: 23.03.2005, 19:11
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Dürfen Streckenposten in die WM eingreifen???

Beitrag von kn@Xer » 22.07.2007, 21:23

Die Geschichte wiederholt sich...

2003 rutscht Michael Schumacher ins Kiesbett und wird von den Streckenposten wieder auf die Strecke geschoben. Er gewinnt anschliessend die WM mit 2 Punkten Vorsprung.

2007 rutscht Lewis Hamilton zusammen mit ca. fünf anderen Fahrzeugen an der gleichen Stelle von der Strecke. Alle steigen aus. Ausser Hamilton dieser wird nicht angeschoben sondern sogar wieder auf den Asphalt platziert. Der Brite fährt weiter, holt am Schluss jedoch trotzdem keine Punkte.

Meine Frage: Dürfen Streckenposten sich in das Rennen einmischen und somit Fahrern die Weiterfahrt ermöglichen?



Da es ja nicht möglich ist im Umfrage-Thread Umfragen zu starten bitte ich einen unserer Mods höflich den Thread zu verschieben.

Benutzeravatar
kn@Xer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8015
Registriert: 23.03.2005, 19:11
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Beitrag von kn@Xer » 22.07.2007, 21:24

Ganz klares NEIN!

Was 2003 bei Schumacher unfair war, war heute bei Hamilton nicht anderst.
Warum sollte man einzelne Fahrer bevorzugen und ihnen helfen?

Wer nicht mehr selbständig aus dem Kiesbett rauskommt ist draussen und basta!

edit, geklärt.
Ayrton

-Kimi-

Beitrag von -Kimi- » 22.07.2007, 21:26

kn@Xer hat geschrieben:Ganz klares NEIN!

Was 2003 bei Schumacher unfair war, war heute bei Hamilton nicht anderst.
Warum sollte man einzelne Fahrer bevorzugen und ihnen helfen?

Wer nicht mehr selbständig aus dem Kiesbett rauskommt ist draussen und basta!
schließ ich mich an. klares nein. wenn das allerdings gemacht wird, dann sollte man das wirklich bei allen fahrern machen, oder garnicht. aber ich finde sowas total unfair.

Benutzeravatar
Bastiii
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2677
Registriert: 13.11.2006, 14:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Bastiii » 22.07.2007, 21:57

Ich finde es auch unfair...

Man sollte sich mal überlegen:
Schumacher wurde 2003 von den Streckenposten reingeschoben und wurde am 7. Er hollte 2 Punkte.
Am Ende der Saison hatte Schumacher 2 Punktr auf Raikönnen Vorsprung - rechnet ihm mal die 2 geschenkten Punkte vom Nürburgring ab und dann wären beide Punktgleich gewesen.

Ich hab noch ein altes Video von 2000:
Damals ist Ricardo Zonta im BAR an der exakt gleichen Stelle abgeflogen wie Schumacher 2003 - Unterschied: Zonta musste das Rennen aufgeben.
Allerdings muss man bedenken, dass es cleverer ist, dass man nicht sofort den Motor ausmacht und austeigt - das haben Schumacher und Hamilton richtig gemacht.

Benutzeravatar
Timo_Glock
Rookie
Rookie
Beiträge: 1364
Registriert: 22.07.2007, 09:47
Lieblingsfahrer: Vettel, Verstappen
Wohnort: Seelze

Beitrag von Timo_Glock » 22.07.2007, 22:48

kn@Xer hat geschrieben:Ganz klares NEIN!

Was 2003 bei Schumacher unfair war, war heute bei Hamilton nicht anderst.
Warum sollte man einzelne Fahrer bevorzugen und ihnen helfen?

Wer nicht mehr selbständig aus dem Kiesbett rauskommt ist draussen und basta!
Also bei Schumacher war es ja auch so das er auch auf der Strekce stand und es schneller ging Ihn auf die Strecke zurück zuschieben.
Aber bei Hamilton er Stand ja weit drinne.

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6528
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Beitrag von CP-vs-MS » 22.07.2007, 22:48

Also fair ist sowas auf keinen Fall, ob es einen Top-Fahrer der in der WM mitmischt betrifft oder einen der sich im Mittelfeld durchschlagen muss. So können manche Fahrer noch mit Punkten nach Hause kommen während andere durch ähnliche Fehler an möglicher weise derselben Stelle um diese gebracht werden. Es sollte dafür eine Strafe geben und zwar in Form von Punkten. Am besten sollte man die Hälfte der ergatterten Punkte wieder abziehen. Das wäre eine Strafe die wenigstens jedem einen Knacks geben würde, ob Top-Team oder eben nicht Top-Team.
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
Bastiii
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2677
Registriert: 13.11.2006, 14:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Bastiii » 22.07.2007, 22:54

Es sollte viel eher auch eine Regel geben, dass der Fahrer der im Kiesbett steht auch sofort aussteigen soll.
Er gefährdet nämlich auch sich selbst:
Hat man heute gesehen: Hamilton sass die ganze Zeit in seinem Cockpit und ein Auto nach dem anderen flogen in der Kurve ab. Es hätte durchaus ein Auto auch den Wagen von Hamilton (mit Hamilton drin) treffen können.
Ich finde für soetwas sollte es eine Regel geben...

Wo kämen wir denn hin ,wenn jeder Fahrer 2 Runden in seinem Auto wartet, bis er wieder auf die Strecke darf ?!

Benutzeravatar
zoomoringa
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5513
Registriert: 08.08.2005, 15:45

Beitrag von zoomoringa » 22.07.2007, 22:56

Bastiii hat geschrieben:Es sollte viel eher auch eine Regel geben, dass der Fahrer der im Kiesbett steht auch sofort aussteigen soll.
ich glaub in der situation, in der hamilton sich befand, war es sicherer im auto sitzen zu bleiben. nicht auszudenken er wäre ausgestiegen und ein auto hätte ihn getroffen.

Benutzeravatar
Timo_Glock
Rookie
Rookie
Beiträge: 1364
Registriert: 22.07.2007, 09:47
Lieblingsfahrer: Vettel, Verstappen
Wohnort: Seelze

Beitrag von Timo_Glock » 22.07.2007, 22:57

zoomoringa hat geschrieben:
Bastiii hat geschrieben:Es sollte viel eher auch eine Regel geben, dass der Fahrer der im Kiesbett steht auch sofort aussteigen soll.
ich glaub in der situation, in der hamilton sich befand, war es sicherer im auto sitzen zu bleiben. nicht auszudenken er wäre ausgestiegen und ein auto hätte ihn getroffen.
Das stimmt auch.
Andere sind glaub ich auch erstmal sitzen geblieben.

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6528
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Beitrag von CP-vs-MS » 22.07.2007, 23:02

Timo_Glock hat geschrieben:
zoomoringa hat geschrieben:
Bastiii hat geschrieben:Es sollte viel eher auch eine Regel geben, dass der Fahrer der im Kiesbett steht auch sofort aussteigen soll.
ich glaub in der situation, in der hamilton sich befand, war es sicherer im auto sitzen zu bleiben. nicht auszudenken er wäre ausgestiegen und ein auto hätte ihn getroffen.
Das stimmt auch.
Andere sind glaub ich auch erstmal sitzen geblieben.
Ich würd sagen das ist eine Zwickmühle. Wenn man aussteigt ist es sau gefährlich weil jederzeit ein weiterer Bolide bei solchen Verhältnissen angerauscht kommen kann. Aber im Cockpit ist es auch nicht viel besser wenn einem einer hinten drauf prallt. :roll:
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6528
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Beitrag von CP-vs-MS » 22.07.2007, 23:06

Timo_Glock hat geschrieben:
kn@Xer hat geschrieben:Ganz klares NEIN!

Was 2003 bei Schumacher unfair war, war heute bei Hamilton nicht anderst.
Warum sollte man einzelne Fahrer bevorzugen und ihnen helfen?

Wer nicht mehr selbständig aus dem Kiesbett rauskommt ist draussen und basta!
Also bei Schumacher war es ja auch so das er auch auf der Strekce stand und es schneller ging Ihn auf die Strecke zurück zuschieben.
Aber bei Hamilton er Stand ja weit drinne.
Jetzt taucht bei mir die Frage auf: Wo fängt Strecke an und wo hört sie auf wenn man mit einem Boliden halb auf ihr halb neben ihr steht :?: Ist man dann außer- oder innerhalb der Strecke :?:
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
Bastiii
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2677
Registriert: 13.11.2006, 14:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Bastiii » 22.07.2007, 23:07

zoomoringa hat geschrieben:
Bastiii hat geschrieben:Es sollte viel eher auch eine Regel geben, dass der Fahrer der im Kiesbett steht auch sofort aussteigen soll.
ich glaub in der situation, in der hamilton sich befand, war es sicherer im auto sitzen zu bleiben. nicht auszudenken er wäre ausgestiegen und ein auto hätte ihn getroffen.
okay, da hast du recht. Die anderen Autos werden ja auch durch das Kiesbett abgebremst.

Benutzeravatar
fisico~fan
Testfahrer
Beiträge: 912
Registriert: 30.07.2006, 19:30
Lieblingsfahrer: Hamilton, Vettel
Lieblingsteam: Red Bull Racing
Wohnort: EmsLand
Kontaktdaten:

Beitrag von fisico~fan » 22.07.2007, 23:17

Ist schon unfair, wenn die Streckenposten in solchen Fällen eingreifen.

Anders gesehen, so clever muss man auch erstmal sein, im Auto sitzen zu bleiben, den Motor anzulassen und den Streckenposten zu sagen, dass man ihn wieder auf die Strecke platzieren kann.

Alle sind ausgestiegen, bis auf Lewis :wink:

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6528
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Beitrag von CP-vs-MS » 22.07.2007, 23:21

Schon merkwürdig das sowas immer wieder am NüRi passiert. :roll: Aber die Leute hier in der Umgebung sind einfach freundlich und hilfsbereit. :wink:
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
kn@Xer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8015
Registriert: 23.03.2005, 19:11
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Beitrag von kn@Xer » 22.07.2007, 23:22

CP-vs-MS hat geschrieben:
Timo_Glock hat geschrieben:
kn@Xer hat geschrieben:Ganz klares NEIN!

Was 2003 bei Schumacher unfair war, war heute bei Hamilton nicht anderst.
Warum sollte man einzelne Fahrer bevorzugen und ihnen helfen?

Wer nicht mehr selbständig aus dem Kiesbett rauskommt ist draussen und basta!
Also bei Schumacher war es ja auch so das er auch auf der Strekce stand und es schneller ging Ihn auf die Strecke zurück zuschieben.
Aber bei Hamilton er Stand ja weit drinne.
Jetzt taucht bei mir die Frage auf: Wo fängt Strecke an und wo hört sie auf wenn man mit einem Boliden halb auf ihr halb neben ihr steht :?: Ist man dann außer- oder innerhalb der Strecke :?:
Mir es doch egal ob der Wagen halb auf dem Asphalt ist oder nicht.
Kommt er aus eigener Kraft wieder raus ist es ok und sonst ist man ausgeschieden.
So sehe ich das.

Antworten